Jump to content
HiFi Heimkino Forum
DC

Infinity Liebhaber Thread

Recommended Posts

Sovereign-Blechbüchsen...

Alubüchsen bitte, wenn schon... Soviel Korektheit muss sein!

 

Aber davon abgesehen: besser ist halt besser. Da könnt Ihr noch so sehr in der Mehrheit sein... :Big Grin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

§12 Abs.2 der AVBEltV regelt, dass Du die Arbeiten selbst durchführen darfst, es ist aber eine Abnahme eines E-Meisters erforderlich.

Das ist so nicht ganz richtig! Du solltest wenn schon, alles sagen und nichts weglassen! Zitat aus dem Original der ENBW:

 

§12 Abs.2 der AVBEltV

Die Anlage darf außer durch das Elektrizitätsversorgungsunternehmen nur durch einen in ein Installateurverzeichnis eines Elektrizitätsversorgungsunternehmens eingetragenen Installateur nach den Vorschriften dieser Verordnung und nach anderen gesetzlichen oder behördlichen Bestimmungen sowie nach den anerkannten Regeln der Technik errichtet, erweitert, geändert und unterhalten werden. Das Elektrizitätsversorgungsunternehmen ist berechtigt, die Ausführung zu überwachen.

 

Zitat ende.

 

Du gehst hier mit dem Leben anderer Menschen zu sorglos um! Wenn Du den Beruf nicht erlernt hast, solltest Du dazu besser schweigen! Wenn Du aber diesen Beruf tatsächlich erlernt hast, verstehe ich Deine Aussage um so weniger.

 

Auch wenn sich der Eine oder Andere zutraut, solche Arbeiten selbst aus zu führen, es ist und bleibt ganz klar verboten! Im Schadensfall wird keine Versicherung der Welt zahlen! Darüber sollte sich jeder Einzelne im Klaren sein, der Arbeiten an der Hauselektroanlage als nicht ausgebildeter Fachmann selbst ausführen will.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessantes Thema mit den Sicherungen!

Mein Aaron haut mir auch oft die Sicherungen raus.

Durch austesten habe ich festgestellt, das wenn ich abends den Verstärker aus mache und anderntags wieder einschalte hauts gerne die Sicherung raus.

Wenn ich hingegen das Stromkabel nach dem hören aus der Steckdose ziehe und dann vor weiterem hören wieder einstecke, fliegt die Sicherung in der Regel nicht.

Hatte schon überlegt den Aaron einfach immer an zu lassen, doch das widerstrebt mir irgendwie.

Sicherungen habe ich gerade auch mal nachgeschaut sind B16.

 

Erinnert mich an unseren Flipper, der hat beim einschalten auch oft die Sicherungen rausgehauen, unser Elektriker hat da dann aber keine C16 Sicherung eingebaut, sondern noch was ganz anderes! :Nail Biting:

Ich als Stromlaie kann dazu aber jetzt nicht furchtbar viel sagen, außer, die Sicherung ist seitdem nicht mehr geflogen beim Flippi!

 

Schönen Tag euch!

 

 

Frank

post-103914-0-32593500-1315368060_thumb.jpg

post-103914-0-55197100-1315368089_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist so nicht ganz richtig! Du solltest wenn schon, alles sagen und nichts weglassen! Zitat aus dem Original der ENBW:

 

§12 Abs.2 der AVBEltV

Die Anlage darf außer durch das Elektrizitätsversorgungsunternehmen nur durch einen in ein Installateurverzeichnis eines Elektrizitätsversorgungsunternehmens eingetragenen Installateur nach den Vorschriften dieser Verordnung und nach anderen gesetzlichen oder behördlichen Bestimmungen sowie nach den anerkannten Regeln der Technik errichtet, erweitert, geändert und unterhalten werden. Das Elektrizitätsversorgungsunternehmen ist berechtigt, die Ausführung zu überwachen.

 

Zitat ende.

 

Du gehst hier mit dem Leben anderer Menschen zu sorglos um! Wenn Du den Beruf nicht erlernt hast, solltest Du dazu besser schweigen! Wenn Du aber diesen Beruf tatsächlich erlernt hast, verstehe ich Deine Aussage um so weniger.

 

Auch wenn sich der Eine oder Andere zutraut, solche Arbeiten selbst aus zu führen, es ist und bleibt ganz klar verboten! Im Schadensfall wird keine Versicherung der Welt zahlen! Darüber sollte sich jeder Einzelne im Klaren sein, der Arbeiten an der Hauselektroanlage als nicht ausgebildeter Fachmann selbst ausführen will.

Na ja, ganz so Eng sehe ich das nicht.

 

Wir haben bei mir im Haus alle Kabel und Steckdosen und Schalter selbst verlegt, bis in den Sicherungskasten, und alle Steckdosen und Schalter selbst angeschlossen.

 

Die Verkabelung und das Anschließen im Sicherungskasten hat dann ein Elektroinstallateur gemacht. Danach wurde es von einem Elektromeister abgenommen, der zu guter letzt auch seinen Kopf hin hält wenn was passiert.

 

Aber grundsätzlich bin ich auch der Meinung: wenn ich von etwas keine Ahnung habe, lasse ich die Finger weg. Dies gilt für alle Bereiche... :prost2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich darf er das selbst ausführen, es muss aber abgenommen werden von einem zugelassenen Meisterbetrieb. So steht es hier. Beiträge vollständig lesen....

 

Also ich kann das diesem zitierten Absatz auch nicht klar entnehmen.

 

Ich würde aber im Allgmeinen tunlichst davon abraten unter Spannung - ohne zu wissen wo man hinfassen darf und wo nicht - hier rumzubasteln.

Man darf nicht vergessen, daß man hier durchaus ein gewisses Grundwissen und Grundverständnis über Elektrik mitbringen muß.

 

Im Grunde ist jeder Betreiber für seine Hausanlage selbst verantwortlich. Natürlich hat dies auch versicherungstechnische Auswirkungen im Falle eines Unglücks.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir haut es grundsätzlich die Sicherung raus wenn ich NICHT als erstes die S500 anschalte. Ich habe bei der Generalsanierung meines alten Hauses die Steckdosen im Wohnzimmer einzeln abgesichert, und die Unterverteilung für das Geschoß ist im Flur, soll heissen, fliegt der Automat, sind lediglich die Steckdosen im Wohnzimmer ohne Strom, und das Wiedereinlegen daurt 20Sekunden.

Bitte beachten: Wenn jemand seine Verteilung selber verlegt und danach (zwingend) ein Meister für die DIN gerecht verlegte und aungeschlossene Verteilung unterschreibt, haftet er auch für eventl. nicht fachgefecht verlegfe Kabel. Ich würde NIE einen Eingabeplanung blanko unterschreiben! Einen Sstaatsanwalt interessiert es nicht wer das Haus gezeichnet hat, es interssiert ihn nur wer den Plan unterschrieben hat, der steht in der Haftung, ganz einfach!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kann das diesem zitierten Absatz auch nicht klar entnehmen.

 

Ich würde aber im Allgmeinen tunlichst davon abraten unter Spannung - ohne zu wissen wo man hinfassen darf und wo nicht - hier rumzubasteln.

Man darf nicht vergessen, daß man hier durchaus ein gewisses Grundwissen und Grundverständnis über Elektrik mitbringen muß.

 

Im Grunde ist jeder Betreiber für seine Hausanlage selbst verantwortlich. Natürlich hat dies auch versicherungstechnische Auswirkungen im Falle eines Unglücks.

Und was Elekrik bzw. Überspannung anrichten kann sieht man an einem Beispiel.

 

Vor gut einer Woche hat direkt in unserer Nähe der Blitz eingeschlagen. Vorgestern war der Elektriker da und hat festgestellt:

Vorderhaus: 5 Sicherungen rausgeflogen, trotzdem LNB Satanlage defekt, Multiswitch Satanlage verschmort, Netzteil X-Box defekt, Sat Receiver verschmort, Regeleinheit Heizung defekt.

Nebengebäude: bei mir DSL Splitter zerbröselt, Speedport Telekom defekt, Netzteil Klingelanlage verschmort, Fernseher HDMI Empfangssektion defekt.

Mieterin Telefonanlage defekt.

 

Der Elektriker meinte: wir hatten Glück das vor ein paar Jahren die Elektroinstallation komplett erneuert wurde und ordnungsgemäss ausgeführt wurde, sonst wäre noch mehr passiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ergänzend hat der Hardy recht: Durchführen darf die Arbeit eigentlich jeder, in der Haftung steht der, der mit seiner Unterschrift die Richtigheit der ausgeführten Arbeit bestätigt. Tausche ich den Automaten selbst, und lasse meine Arbeit nicht abnehmen, habe ich Schadensfall ein Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

da sag ich´s doch wieder schuster bleib bei deinen leisten.... strom ist unsichtbar und tut verdammt weh, von daher macht das jemand bei mir der das gelernt hat und ferrdsch...bzw. hat gemacht.....

 

gruß

 

:coke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morgens mit Widerstand aufstehen

Mit dem Strom zur Arbeit fließen

Voller Spannung nach Hause kommen

An die Dose fassen und eine gewischt kriegen.

 

So leben Elektriker. Suppi.

 

LOL

 

immer wieder gut.

:prost2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest OMI/POWER

Aus deiner K9 ??

 

zum "GLÜCK" nein !

 

 

Ja,

 

ist genau der gleiche nur die Polydome aus der X.Xx Serie hatten noch ein Schutzgitter dahinter. Mann kann z.b beim Norman diese austauschen Lassen.... dann sieht der Polydome aus wie NEU.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frag Toralf,

 

er hat auch einen aus der x.xx serie

hab ich bei ihm gesehen. Wenn die elektrisch keine anderen Spezifikationen haben, sollte das jeder hinbekommen mit Inbusschlüssel und Lötkolben. Einfach austauschen halt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest OMI/POWER

Die Membrane wird in das Gehäuse vom Polydome K gepflanzt.

Ob das so einfach ist weiß ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Membrane wird in das Gehäuse vom Polydome K gepflanzt.

Ob das so einfach ist weiß ich nicht.

Ah nein, dann ist es nicht mehr so einfach. Ich dachte, man kann das komplette Chassis einfach austauschen. Aber Membrane wechseln ist nicht so trivial (denke ich)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah nein, dann ist es nicht mehr so einfach. Ich dachte, man kann das komplette Chassis einfach austauschen. Aber Membrane wechseln ist nicht so trivial (denke ich)

 

wenn Du das nicht gerade nach 2 Flaschen Rum machst ist das keine Hexerei. Du musst halt vorsichtig sein, damit Du die Spule nicht zerdrückst - sonst is den Polydome hinüber. Klar kannste das kompl. Chassis tauschen, aber warum? Meist ist doch das gefönte/gelbe/gerissene/ Diaphragma (nennt man das so?) hin und das kannste tauschen (z.B. zum sauer machen und pflegen). Übrigens gehen die Polydome der 9er auch in die 6er und umgekehrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn Du das nicht gerade nach 2 Flaschen Rum machst ist das keine Hexerei. Du musst halt vorsichtig sein, damit Du die Spule nicht zerdrückst - sonst is den Polydome hinüber. Klar kannste das kompl. Chassis tauschen, aber warum? Meist ist doch das gefönte/gelbe/gerissene/ Diaphragma (nennt man das so?) hin und das kannste tauschen (z.B. zum sauer machen und pflegen). Übrigens gehen die Polydome der 9er auch in die 6er und umgekehrt.

Okay - gut zu wissen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss man eigentlich auch das Gitter dazu nehmen ?, oder kann man das auch weg lassen.

Ich würd sie dazunehmen - sieht besser aus und ist auch ein Schutz gegen Eindrücken. Ob's den Sound verändert - keine Ahnung. Beim Toralf klangen sie jedenfalls sehr gut.

 

@ Robert,

 

vorher - danach

Danke! Jetzt weiß ich, wie so eine Membran aussieht.

 

Meine sind weiss und undurchsichtig, aber nicht gelb - siehe Gallerie. Aber schön elastisch.

Woher hast du diese Bilder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...