Jump to content
HiFi Heimkino Forum
DC

Infinity Liebhaber Thread

Recommended Posts

Hi Oliver,

ich habe ja geschrieben „zurück halten“ nicht „zurück ziehen“...

und ich versuche locker zu bleiben und werde es auch bleiben...allerdings fällt es einem bei solchen verbalen Entgleisungen, die für mich an Beleidigungen Grenzen gegenüber Klaus, schon sehr schwer!

Gruss

Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sauber Toralf!

Auf was für einem Trip bist Du eigentlich?

Ich komme da nicht mehr mit.

Echt nich.

Finde es auch echt traurig, denn der Kollege Olli hat schon treffend geschrieben,  persönliche anfeindungen gehören nicht hier her und das habt Ihr auch gar nicht nötig!

Oder etwa doch?

Übrigens, Deine Beiträge  empfinde ich als so unerträglich  das ich sie jetzt auch gemeldet habe.

Es ist mir schier unbegreiflich, wie Du immer wieder so ein Zeug raushaust und Dich dann noch wunderst das kein Mensch sich hier mehr aktiv beteiligt!

Echt krass.

So, das musste raus, vielleicht gibste Dich ja irgendwann etwas oder überdenkst zumindest deine Beiträge vorm abschicken nochmal.

Man kann als Außenstehender echt nur den Kopf schütteln wenn man sowas sieht. 

Ähnlich wie bei deinem kappa 9 Kollegen aus dem Hifi-Forum.

Mit dem Unterschied das der niemals so aggressiv und persönlich beleidigend wird wie Du. 

Nimm es mir nicht übel, ich habe Dich als freundlichen aktiven Teilnehmer hier und bei den WS von HB kennengelernt und hoffe Du findest irgendwann wieder dahin zurück.

Mein Wort zum Sonntag.

 

Frank

 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich  kann ich den Ärger verstehen, aber ich denke, man muss zwischen den Personen unterscheiden.

Man kann den Einen nicht für die Taten des Anderen verantwortlich machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen,

es tut sich mal wieder was hier...

:-)

Aber schade, daß es offensichtlich nie friedlich geht. Persönliche Anfeindungen werden hier nicht geduldet...

Klar hat Volker und Norman ein kommerzielles Interesse. Hatten hier so einige. Was ich aber nie verstanden habe...
Kein Profi wird sich beteiligen, wenn ihm das kommerzielle Interesse zum Vorwurf gemacht wird.
Man sollte es positiv sehen.

Ich bezahle hier die Gaudi natürlich nicht, daß jeder hier umsonst Werbung macht. Aber einer aktiven produktiven und sinnvollen Beteiligung sollte einem kommerziellen Interesse irgendwie ausgewogen gegenüber stehen.

Woanders ging es doch auch?

Und zu guter letzt finanziere ich hier die Plattform und habe NULL Profit.

Es wäre also wünschenswert, daß man sich bitte auf den Nutzen für alle Beteiligten konzentiert bzw. dass jeder seinen Spaß daran hat, was kein Freifahrtschein für Werbung sein soll.

Was den Workshop betrifft, so würde ich eventuell auch kommen.

VG

Chris

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Chrisi:


Was den Workshop betrifft, so würde ich eventuell auch kommen.

VG

Chris

Hallo Chris,

ich glaube da würden wir uns alle sehr freuen wenn Du die Zeit finden würdest zu dem  Workshop zu kommen!

VG

Volker

Edited by LEHR AUDIO

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, Kabel ist gestern angekommen.

Ich wollte es erst feierlich am WE anschließen..  Dann hab' ich es doch nicht ausgehalten und hab es mal schnell reingepfrimelt - hauptsache man hört was - Kabel schön verlegen geht ja immer noch, aber jetz, wo es so da liegt, muss ich es auch unbedingt hören. Duldet keinen Aufschub mehr!

War ruck zuck gemacht und jetzt kam die verdammte "Kaufreue" Während die Röhren aufheizten und ich auf die ersten Töne warten musste, bereute ich diese Anschaffung andauernd... War es jetzt soweit mit mir,  beginnt mit 66 also die Demenz?:  Für 5 Pfund Kupfer mehr als €100,-- ausgeben? - bin ich jetzt wirklich so dekadent - ich stamme doch aus einer vernünftigen Familie???

Jetzt, ganz leise beginn ich was zu hören! Hab ich auch nicht zu leise oder zu laut gestellt?  Und plötzlich, das Lied, was ich als erstes hören wollte, hatte ich schon längst ausgesucht:

Genau dieselbe Begeisterung in mir, als bei der ersten Vorführung!!!!

Nein, es war sogar noch besser! Ich konnte mich weder richtig an die Vorführung erinnern, noch konnte ich die Erwartung, die ich eigentlich hatte, beschreiben.  Ich war einfach nur begeistert. Das gibt es nicht, so ein "Scheiß-Kabel" soll meine Anlage so nach Vorwärts hauen? Ich hatte doch bisher auch kein billiges Gelumpe? Meine Frau war im Yoga und ich spielte X Lieder an: Wie klingt das jetzt - wie klingt das jetzt und, ach ja, wie klingt das jetzt, und das, und das...?

22Uhr30 meine Frau kommt: Schnell Testsong hergesucht, auf Pause gestellt, Lautsärke 85dB und Ansage gemacht: "Christa komm rein, setz Dich genau hierhin (money-seat), anschnallen und Klappe halten, los geht's"

Gesagt, getan: und genau dieselbe Reaktion, wie vor ein paar Wochen: nach einer tausendstel Sekunde "Strahlen rundherum" "absolut richtige Entscheidung" und wegen des Geldes soll ich endlich "das Winseln aufhören"

Natürlich mache ich mir Gedanken, warum der Unterschied so groß ist - meine Anlage spielt jetzt in einer anderen Liga! Bitte, wer's hören will, gerne. Es ist nicht viel Arbeit, die alten Kabel wieder anzuschließen, ich lasse sie in Reichweite, das müssen auch noch andere Leute Hören....

Vieleicht liegts daran, dass einfach die alten Kabel, Monster M1, nicht so zu dieser Kombination passten? Röhren und Elektrostaten  passen nicht ganz einfach zusammen. Ich kaufte deshalb extra eine riesige Kapazitätserweiterung für das Netzteil des Octave Röhrverstärkers, die sog. "Super Black Box" , verwende einen Lyngdorf Room-Processor -stellte die Boxen mit spitzen Spikes auf Granitplatten - orderte einen Akustiker und brachte Absorber und Reflektoren an, der Klang etwickelte sich zu "saugut" - aber weshalb ich diese Kombination gekauft hatte, so klang's trotzdem nicht...

Ich las vor ein Jahren in einem Testmagazin, genau diese Kombi: Martin Logan SummitX, Octave RE290 mit der SBB als Fazit: "Diese Anlage ist zum Niederknien" Davon war ich so beeindruckt, verkaufte die Gamma und besorgte diese Kombi.

Aber, liebe Freunde, zum "Niederknien" ist meine Anlage erst jetzt!!!

 

Ich bin gerne beim WS dabei, freu mich auf das, wo's ist und auf die, die kommen!

 

Klaus

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb krixekraxe:

So, Kabel ist gestern angekommen.

Ich wollte es erst feierlich am WE anschließen..  Dann hab' ich es doch nicht ausgehalten und hab es mal schnell reingepfrimelt - hauptsache man hört was - Kabel schön verlegen geht ja immer noch, aber jetz, wo es so da liegt, muss ich es auch unbedingt hören. Duldet keinen Aufschub mehr!

War ruck zuck gemacht und jetzt kam die verdammte "Kaufreue" Während die Röhren aufheizten und ich auf die ersten Töne warten musste, bereute ich diese Anschaffung andauernd... War es jetzt soweit mit mir,  beginnt mit 66 also die Demenz?:  Für 5 Pfund Kupfer mehr als €100,-- ausgeben? - bin ich jetzt wirklich so dekadent - ich stamme doch aus einer vernünftigen Familie???

Jetzt, ganz leise beginn ich was zu hören! Hab ich auch nicht zu leise oder zu laut gestellt?  Und plötzlich, das Lied, was ich als erstes hören wollte, hatte ich schon längst ausgesucht:

Genau dieselbe Begeisterung in mir, als bei der ersten Vorführung!!!!

Nein, es war sogar noch besser! Ich konnte mich weder richtig an die Vorführung erinnern, noch konnte ich die Erwartung, die ich eigentlich hatte, beschreiben.  Ich war einfach nur begeistert. Das gibt es nicht, so ein "Scheiß-Kabel" soll meine Anlage so nach Vorwärts hauen? Ich hatte doch bisher auch kein billiges Gelumpe? Meine Frau war im Yoga und ich spielte X Lieder an: Wie klingt das jetzt - wie klingt das jetzt und, ach ja, wie klingt das jetzt, und das, und das...?

22Uhr30 meine Frau kommt: Schnell Testsong hergesucht, auf Pause gestellt, Lautsärke 85dB und Ansage gemacht: "Christa komm rein, setz Dich genau hierhin (money-seat), anschnallen und Klappe halten, los geht's"

Gesagt, getan: und genau dieselbe Reaktion, wie vor ein paar Wochen: nach einer tausendstel Sekunde "Strahlen rundherum" "absolut richtige Entscheidung" und wegen des Geldes soll ich endlich "das Winseln aufhören"

Natürlich mache ich mir Gedanken, warum der Unterschied so groß ist - meine Anlage spielt jetzt in einer anderen Liga! Bitte, wer's hören will, gerne. Es ist nicht viel Arbeit, die alten Kabel wieder anzuschließen, ich lasse sie in Reichweite, das müssen auch noch andere Leute Hören....

Vieleicht liegts daran, dass einfach die alten Kabel, Monster M1, nicht so zu dieser Kombination passten? Röhren und Elektrostaten  passen nicht ganz einfach zusammen. Ich kaufte deshalb extra eine riesige Kapazitätserweiterung für das Netzteil des Octave Röhrverstärkers, die sog. "Super Black Box" , verwende einen Lyngdorf Room-Processor -stellte die Boxen mit spitzen Spikes auf Granitplatten - orderte einen Akustiker und brachte Absorber und Reflektoren an, der Klang etwickelte sich zu "saugut" - aber weshalb ich diese Kombination gekauft hatte, so klang's trotzdem nicht...

Ich las vor ein Jahren in einem Testmagazin, genau diese Kombi: Martin Logan SummitX, Octave RE290 mit der SBB als Fazit: "Diese Anlage ist zum Niederknien" Davon war ich so beeindruckt, verkaufte die Gamma und besorgte diese Kombi.

Aber, liebe Freunde, zum "Niederknien" ist meine Anlage erst jetzt!!!

 

Ich bin gerne beim WS dabei, freu mich auf das, wo's ist und auf die, die kommen!

 

Klaus

 

 

 

 

Hallo Klaus,

mit Freude lese ich Deine Zeilen und wünsche Euch weiterhin viel Spaß mit den Kabeln!

wir sehen uns...

Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann die Eindrücke vom Klaus durchaus nachempfinden, weiß noch als ich damals bei der RS1 auf Empfehlung die LS-Kabel von Straight Wire auf Monster gewechselt habe, konnte es fast gar nicht glauben welchen Sprung nach vorne meine Anlage dadurch gemacht hatte...

Dabei mögen die Straight Wire sicherlich keine schlechten Kabel sein, aber manchmal passen andere halt besser zu unseren Lautsprechern bzw. Anlagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb kappaist:

aber manchmal passen andere halt besser zu unseren Lautsprechern bzw. Anlagen.

...wie geschrieben, ich glaub auch daran, dass es daran liegt! Bin sicher, dass es "die Summe" der passenden Komponenten ausmacht...

Kann mir ebenso gut vorstellen, dass Preis und Qualität nicht unbedingt korrelieren müssen - passen muss es halt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade, habe gerade erfahren das im Nachlass vom Gerhard die Threshold S-600, die ich ihm 2013 verkauft hatte, nicht mehr vorhanden ist.

Ich glaube da hätte ich einige Hebel in Bewegung gesetzt die wieder in meinem Besitz zu bringen, die Endstufe habe ich sehr geschätzt und es wäre mir zudem eine Ehre gewesen etwas aus Gerhards umfangreicher Sammlung zu übernehmen.

Die silberne SA4/e übersteigt meine finanziellen Möglichkeiten und außerdem ist dir mir etwas zu monströs...

Jetzt konzentrier ich mich erstmal auf die Bassentzerrung, die Moden um 38Hz und vor allem die um 100Hz stören mich mittlerweile doch etwas!

Und wer weiß, dann vielleicht doch irgendwann wieder eine fette Endstufe, das Virus Hifi lässt mich wohl nie los:rolleyes::D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tobias, hast du mit dem Nachlassverwalter von Gerhard gesprochen? Mich hatte nach dem Tod von Gerhard jemand angerufen wegen der anstehenden Veräußerung der HiFi Sammlung vom Gerhard. Er kam auf mich weil er in einem Forum gelesen hatte dass ich bei ihm zu Besuch war. Seitdem habe ich nichts mehr gehört. Leider habe ich keine Ahnung was in welche Hände ging und was noch beim Gerhard steht, ich sehe halt nur ab und an das was in der Bucht angeboten wird. Ob eine S600 viel billiger gehandelt wird als die SA4e weiß ich nicht, wird kein großer Unterschied sein, oder? Ich habe mir zum Test eine Antimode zugelegt. War zwar etwas mühselig das Ding richtig einzubinden, aber mit Olivers Hilfe ging es dann doch. Der Unterschied ist ja nach Lautstärke und Musikwahl schon deutlich, der Bass ist genauer und schneller. Wenn du die Möglichkeit hast probiere die Kiste mal aus.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

wo lag die "Mühsal"  beim Einbinden des Antimode? Ich benutze auch eines, allerdings nur für einen Subwoofer und da ist das Einbinden recht einfach!

Der Wegfall des "Gewummeres" ist schon eine klanglich deutliche Verbesserung. Da die Überlagerungen wegfallen, kommt der "gute" Baß deutlich besser zu Gehör!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Klaus, ich muss halt die Servo mit einschleifen. Es hat erst funktioniert als ich den Pegel der Servo auf null db gestellt habe. Der war natürlich auf minus 9db, eben so das es mit den ARC Monos funktioniert hat. Jetzt macht er schon das was er machen soll....

Natürlich auch nur den Bassbereich!!!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Stefan,

gesprochen habe ich mit niemanden, habe einfach mal über eBay angeschrieben und den Sachverhalt beschrieben, das ich den Gerhard kannte und ihm damals eine Threshold verkauft habe mit der Frage ob die noch im Nachlass vorhanden ist. Habe eine knappe Antwort bekommen das die nicht dabei ist, war nur mit Liebe Grüße unterschrieben, kein Name dabei, also weiß ich noch nicht mal genau wer da nun geantwortet hat...

Ich habe erst vor kurzem mitgekriegt das ein Nachlassverwalter über eBay die Sammlung auflöst, ansonsten hätte ich vielleicht eher handeln können. Die S/600 ist ja baugleich mit der S/450, die gab es ja nur für den deutschen Markt, ist selbst unter Threshold-Fans weltweit eher unbekannt. Die schwarze S/450, die jetzt drin stand ist für 2100 Euro verkauft worden, ich würde die S/600 etwas drüber wegen dem Seltenheitswert ansetzen, ich habe die damals in Holland für 2200 Euro gekauft. Dje Bezeichung ist natürlich etwas verwirrend, man vermutet ein größeres und stärkeres Modell als die 450er, ist aber tatsächlich das Selbe. Die S/550 ist das größere Modell.

Die SA/4e ist schon nochmals ein anderes Kaliber, rein Class A und ein richtig fettes Teil (um die 50kg meine ich), nochmals ein ganzes Stück tiefer als die 600er, da wurde jetzt wohl nicht drauf geboten wie ich gerade gesehen habe, 3600 Eumel ist aber ein wenig hoch angesetzt, ich hätte vor einigen Jahren mal eine für 2800 kriegen können, wobei die Preise ja eher leicht gestiegen sind...

Den Antimode habe ich auch in der Auswahl, tendiere aber eher zum Nubert NuControl, der ist zwar deutlich teurer, aber auch noch bezahlbar. Und der ist ein vollwertiger Vorverstärker, könnte irgendwann von Vorteil sein wenn ich tatsächlich doch mal wieder eine Endstufe bekommen sollte. Ich kenne jemanden der den Nubert ebenfalls in Verbindung mit einem Luxman L-507u betreibt und der hatte zum Vergleich den Antimode, der war doch deutlich zufriedener mit dem Nubert. Wobei der Nubert keine automatische Einmessung hat, man muss manuell korrigieren, aber das ist mir sowieso lieber, so kann ich ganz nach meinem Geschmack vorgehen.

Mal schauen, dieses Jahr noch hol ich mir auf jeden Fall so ein Teil, die Mode um 38Hz wummert bei entsprechenden Aufnahmen doch ganz schön, da geht dann schon mal die Durchhörbarkeit etwas verloren und die um 100Hz ist mittlerweile total nervig, dadurch wird das Klangbild richtig unruhig. Wenn ich über Laptop höre mit jriver und parametrischen Equalizer korrigiere klingt es tatsächlich angenehmer und besser, einfach sauberer...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Technisch gesehen haben NuControl und Antimode fast nichts gemeinsam.

Der NuControl ist nicht mehr als ein parametrischer EQ, der Antimode arbeitet mit FIR/IIR Filtern und macht seinen Job vollautomatisch. Dabei berücksichtigt er auch noch die gegenseitige Beeinflussung der beiden Bässe im Raum, damit ist er sogar dem Audyssey voraus. Eine Anpassung der Kurve an den persönlichen Geschmack  ist kein Problem.

Dagegen sind die Korrekturmöglichkeiten des NuControl eher rudimentär und die Bedienung  komplizierter.

Mein Favorit bleibt allerdings Audyssey ( habe Trinnov und MiniDSP bei mir noch nicht probiert), damit erziele ich das beste Ergebnis.

Sobald mir ein Sound EQ mit XLR über den Weg läuft darf der Antimode wieder gehen.

Gruß

Oliver

 

Gruß 

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ist die Entscheidung nicht gefallen, der Antimode ist noch nicht aus dem Rennen, werde nochmal in mich gehen, ein wenig quer lesen und dann entscheiden, wahrscheinlich wäre es der bessere Weg erst den Antimode zu probieren und bei Nichtgefallen geht er halt zurück, wenn es gefällt spar ich einiges an Kohle....;)

Auf jeden Fall möchte ich etwas wo ich manuell eingreifen kann, das ging beim Audyssey ja nicht und das hat mich doch gestört, und man muss die Veränderung während des Betriebs ein und ausschalten können, ging beim Audyssey auch nicht, irgendwie hat mich der Audyssey an der Beta letztlich nicht überzeugt, RS1 mit Subwoofer ging besser bei mir, vielleicht lag es einfach an den Gummisicken bei der Beta, das konnte der Audyssey meiner Meinung nach nicht zufriedenstellend richten und dafür war er zu teuer.

Aber danke für den Einwurf, Oliver....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tobias, den Antimode bekommt man gebraucht für maximal 600 Euro und bei Nichtgefallen ist der auch gleich wieder für das gleiche Geld verkauft. Daher ist der finanzielle Einsatz und das Risiko überschaubar. Oli, den großen Trinnov hatte ich 4 Wochen im Einsatz bei mir. Der hat allerdings die Servo, den VV und den DAC komplett ersetzt. War klanglich schon gut, aber 12 Kilo war mir viel zu viel zumal ich meine Servo und die ARC SP15 nutzen will, gehört zur Beta nun mal dazu.....  von daher passt das erst mal mit dem AM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst Einstellungen bei der Zielkurve beim Antimode und beim Audyssey machen (mit dem Installerkit). 

Den Multeq XT kann man auch per Taste umschalten. 

Den AM würde ich an deiner Stelle ausprobieren, du musst dir aber etwas Zeit dafür nehmen. Die Verbesserung kommt meist nicht auf den ersten Versuch.

Einen Audyssey würde ich nur mit Installerkit kaufen.

Gruß

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mir heute nochmal genau die Anleitung des AM durchgelesen, ist schon beachtlich was das kleine Kästchen fürs Geld bietet, ich denke ich sollte tatsächlich erst mal das Teil ausprobieren, bietet doch einiges mehr an Möglichkeiten der Anpassung  als der Nubert und würde mich doch interessieren wie die automatische Einmessung bei der Vulkan passt. Nur schade das Anpassungen des parametrischen EQ nicht in Echtzeit umgesetzt werden, das funktioniert mit PC und jriver exzellent... 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wiso sollten die Anpassungen  beim AM nicht in Echtzeit umgesetzt werden?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch den Am 2.0.am Start und bin sehr zufrieden damit. 

Wie Oliver schon sagte, die Kurvenanpassung kann auch individuell nach der Messung noch von Hand angepasst werden. Ich tu das, klingt für mich noch mal besser 

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab den Bass unter 35hz auch 1-2 db mehr gegeben, rummst einfach schöner.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...