Jump to content
HiFi Heimkino Forum
DC

Infinity Liebhaber Thread

Recommended Posts

Mein persönliches Highlight in Bezug auf Preis/Leistung gab es bei Hörzone.

Hier wurden ADAM Studiomonitore vorgeführt.

Die aktiven Dinger liegen preislich bei 4500€ (die kleinen S3V) bzw. 12000 € (für die Großen S5V).

Besonders die Kleinen fand ich für den Preis überragend, sie standen den großen im MHT Bereich in nahezu nichts nach nur der Bass war bei den Großen besser.

Die Vorführung fand in einem ca 30qm großen und akustisch gut optimierten Raum statt. Der nüchterne und neutrale Klang ist bestimmt für den Einen oder Anderen gewöhnungsbedürftig. Es gab keine schönfärberei, die Musik würde sehr direkt und absolut neutral wiedergegeben (keine rosa Brille). Die Teile (S5V) würde ich gerne mal bei mir gegen die Epsilon laufen lassen. Da haben einige wesentlich teurere LS auf der Messe ein erheblich schlechteres Ergebnis erzielt.

Die Jungs von Hörzone waren übrigens sehr nett, kompetent und für jeden Spaß zu haben.

Hier und bei ein paar anderen Herstellern wurde mir schnell klar, dass Aktivboxen (auch mit DSP) die Zukunft sind.

IMG_20180512_113318-1280.jpg

Share this post


Link to post

...ich hatte schon mal Audio Valve Monos an der Beta. Die hatten aber schon so ihre liebe Mühe mit dem Mittelhochton der Beta. Kein Vergleich zu einer VT 200 oder Classic 150. An der 1B gingen die gut. Die waren aber auch nicht für 2 Ohm geeignet, von der Röhrenbestückung aber identisch ......Challanger 150 hießen die!

Share this post


Link to post

Durch Zufall sind wir auf eine Vorführung der Firma Bittner gestoßen.

Die sind eigentloch im Bereich Stadium und Flughafenbeschallung tätig und haben sich zum ersten Mal auf den High End Markt gewagt.

Die großen Endstufen (20x KT 120 Röhren) liefern 500 W an 8,4 und 2 Ohm und sollen um die 30k€ kosten. Die Vorstufe kostet um die 20K€.

Optisch und klanglich erinnern sie sehr stark an Audio Research. Auf Nachfrage wurde auch Mitgeteilt, dass ARC als Vorbild diente. Statt Alu wurde hier aber auf Carbon (-optik?) gesetzt.

Bittner baut alle Komponenten selbst (bis auf die Röhren).

Die Schaltung scheint mir auch sehr stark an ARC angelehnt zu sein, leider müssen auch hier anscheinend (zumindest hat es so ausgesehen) die Röhren manuell abgeglichen werden.

Klanglich konnten die Komponenten mit dynamischer und absolut neutraler Wiedergabe überzeugen. Die Endstufen hatten die Dynaudio Consequence gut im Griff. Die Lautstärkeregelenung der Vorstufe wurde rein analog mit einem Widerstandsnetzwerk realisiert.

 

IMG_20180512_145244-1280.jpg

IMG_20180512_145238-1280.jpg

IMG_20180512_145705-1280.jpg

Share this post


Link to post

Ach, werden die Dynaudio Consequence also immer noch produziert, die habe ich schon vor ca. 20 Jahren in Hamburg bewundern dürfen...

Share this post


Link to post

Hi,

das hatten wir auch im letzten Jahr.

Ich drücke euch die Daumen, dass Alles gut geht.

Gruß

Oliver

 

Share this post


Link to post

Was soll man dazu schreiben? Die Bilder sprechen für sich.

 

Share this post


Link to post

Ich kann alle gut verstehen, die hier stinksauer sind. Aber es war ja allen frei gestellt und der Hype hat selbst mich überrascht. Ich fand das gefrimmel an den WorkShops schon grauslich.

Share this post


Link to post

@Toralf: Die Methode des “erst einmal schreiben und dann entschärfen“ ist zwar inzwischen populär, bleibt aber unschön. Auch wenn Du Dich nun seit mehreren Jahren über die gleiche Sache ärgerst und dies immer wieder aus unterschiedlichsten Blickwinkeln der (in unserem Fall doch sehr kleinen) Welt mitteilen musst, finde ich in meinem ganzen Haus keine Schublade, die tief genug angebracht wäre, dass sie das Niveau des Verbindens einer Frequenzweiche mit dem Gesundheitszustand eines Menschen aufnehmen könnte.

Ich wünsche jedenfalls an dieser Stelle Hardy eine schnelle und vollständige Genesung.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Hai Toralf, Hai Wolf und auch Hallo an alle anderen,

Ich mag eigentlich nix dazu schreiben, denn mich hat es so richtig ja nicht betroffen, aber, der Hardy hat es in alle Richtungen mehr als  übertrieben.

Mal unter uns, was der sich mit Toralf, Klaus und auch Volker erlaubt hat, gehört eigentlich strafrechtlich verfolgt.

Da gibt es nichts zu beschönigen, das geht gar nicht. 

Und das sind nur 3 Personen, ich mag mir gar nicht vorstellen Wer oder Wie viele da noch betroffen sind.

Was reitet jemanden so was abzuziehen?

Ich weiss es nicht, Ich könnte mir nur vorstellen das ihm einfach soviel Bewunderung, Respekt und Zuneigung entgegen gebracht wurde das er völlig die Orientierung verloren hat.

Diese ganze lobhuddelei und Anbeterei und bauchpinselei kann auf Dauer nicht gesund sein.

Ich wiederhole es ganz deutlich, alleine das, was er mit Volker und Klaus abgezogen hat, gehört strafrechtlich verfolgt.

Ich wünsche keinen etwas schlechtes, aber das musste einfach mal raus.

Es ist auch nur meine Meinung und nicht allgemein gültig.

Wir sind alle erwachsen genug um uns unser eigenes Urteil zu bilden.

Unabhängig davon wie es Hardy gesundheitlich geht.

Wenn ich irgendwo jemanden den Auftrag gebe etwas originalgetreu zu überarbeiten und das auch in aller Öffentlichkeit dann kann es doch nicht sein, das solch eine fummelei dabei raus kommt. Über Klausi haben sich alle lustig gemacht, aber das ist doch kein Stück besser!!!

Oder???

 

Share this post


Link to post

Apropos Frequenzweiche! Mal einen Gedankengang zur Diskussion: Ich bin ja ein Verfechter von Originalzustand unbedingt erhalten! Aber warum die Beta Mittelhochton Einheit nicht AKTIV nach unten begrenzen???? Die Panels nach unten passiv zu begrenzen erfordert teure Bauteile und die Flankensteilheit ist auch nicht berauschend. Wieso nicht die Bauteile raus schmeißen und aktiv begrenzen. Mann könnte so sogar die Trennfrequenz einstellen! Ich weiß dass das angeboten wird, und auch wenn dieser Eingriff nicht dem Original entspricht macht das vielleicht Sinn, oder????

 

 

Share this post


Link to post

Hi Stefan,

das kann amn machen, allerdings sehe ich nicht den großen klanglichen Vorteil, es würde ja nur die L-Emims betreffen. Ursprünglich wurde es so gebaut, dass man die MHT Einheit an einer Endstufe betreiben kann.

Man tauscht quasi ein paar Weichenteile gegen ein weiteres Kästchen im Signalweg.

Wenn, dann dann müsste man die MHT Einheit komplett aktiv auftrennen. Dafür bräuchte man dann aber 4 Endstufen für die MHT Einheit.

Ich erkenne keinen echten Mehrwert in dem Umbau (bis auf die variable untere Trennfrequenz), vielleicht übersehe ich aber auch einen wichtigen Punkt.

Gruß

Oliver

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...