Jump to content
HiFi Heimkino Forum
DC

Infinity Liebhaber Thread

Recommended Posts

vor 9 Stunden schrieb aliaswolf:

@Toralf: Die Methode des “erst einmal schreiben und dann entschärfen“ ist zwar inzwischen populär, bleibt aber unschön. Auch wenn Du Dich nun seit mehreren Jahren über die gleiche Sache ärgerst und dies immer wieder aus unterschiedlichsten Blickwinkeln der (in unserem Fall doch sehr kleinen) Welt mitteilen musst, finde ich in meinem ganzen Haus keine Schublade, die tief genug angebracht wäre, dass sie das Niveau des Verbindens einer Frequenzweiche mit dem Gesundheitszustand eines Menschen aufnehmen könnte.

Ich wünsche jedenfalls an dieser Stelle Hardy eine schnelle und vollständige Genesung.

genau, so iss es! Ich hab' mir die Formulierung der Antwort zu lange überlegt und deshalb bist Du mir zuvorgekommen. Ich hätt es jedoch nicht so gut formulieren können. Die Aussage stimmt leider: Erst einmal raushauen, dann entschärfen oder weinerlich behaupten, es so nicht gemeint zu haben.

  • Alle wissen, wie Hardy mit mir umgesprungen ist und was der mir Geld gekostet hat, aber, siehe Wolf, das ist doch kein Grund, jemanden dafür körperliches Leid zu wünschen!

Auch ich wünsche Hardy vollständige Genesung und alles Gute!

 

Share this post


Link to post

Hi Oliver, ich habe mich falsch ausgedrückt: Ich vermute das der Tiefbassfilter der kostenintensivste Teil einer Weichenrevision darstellt, da die Bauteile hierfür bei guter Qualität, teuer sind. Von daher bekäme man hier vielleicht schon eine aktive Abkopplung. Der Rest bleibt original nur mit neuen Bauteilen. Ich kann mir vorstellen dass das besser klingen kann als die passive Abkopplung. Flankensteilheit und Schutz der L-Emims wären dann auch besser, oder?  

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb aliaswolf:

@Toralf: Die Methode des “erst einmal schreiben und dann entschärfen“ ist zwar inzwischen populär, bleibt aber unschön. Auch wenn Du Dich nun seit mehreren Jahren über die gleiche Sache ärgerst und dies immer wieder aus unterschiedlichsten Blickwinkeln der (in unserem Fall doch sehr kleinen) Welt mitteilen musst, finde ich in meinem ganzen Haus keine Schublade, die tief genug angebracht wäre, dass sie das Niveau des Verbindens einer Frequenzweiche mit dem Gesundheitszustand eines Menschen aufnehmen könnte.

Ich wünsche jedenfalls an dieser Stelle Hardy eine schnelle und vollständige Genesung.

Leider hab ich über meine Antwort zulange nachgedacht - jetzt bist Du mir zuvorekommen! Natürlich hast Du es besser formulieren können.

Die Kernaussage, erst mal eine Nachricht raushauen, dann abschwächen oder weinerlich behaupten, falsch interpretiert oder bewusst missverstanden worden zu sein, stimmt leider und findet bei Toralf seinen Meister.

Ihr wisst alle,  wie mich Hardy behandelt hatte und was der mir Geld gekostet hatte, aber ihm deshalb, entsprechend dem oben genanntem Muster und wohl wissend um Hardys ernstem Gesundheitszustand, ihm zu wünschen, dass auch er einmal seine Rechnung bekommt, das käme mir einfach nicht in den Sinn - das ist jämmerlich und armselig.

Ich wünsche Hardy alles Gute und vollständige Genesung!

@Toralf Wirf Dein Gelumpe einfach weg, dann hast Du zwar keinen Grund mehr zu posten, aber endlich Deine Ruhe!

 

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb aliaswolf:

@Toralf: Die Methode des “erst einmal schreiben und dann entschärfen“ ist zwar inzwischen populär, bleibt aber unschön. Auch wenn Du Dich nun seit mehreren Jahren über die gleiche Sache ärgerst und dies immer wieder aus unterschiedlichsten Blickwinkeln der (in unserem Fall doch sehr kleinen) Welt mitteilen musst, finde ich in meinem ganzen Haus keine Schublade, die tief genug angebracht wäre, dass sie das Niveau des Verbindens einer Frequenzweiche mit dem Gesundheitszustand eines Menschen aufnehmen könnte.

Ich wünsche jedenfalls an dieser Stelle Hardy eine schnelle und vollständige Genesung.

Leider hab ich über meine Antwort zulange nachgedacht - jetzt bist Du mir zuvorekommen! Natürlich hast Du es besser formulieren können.

Die Kernaussage, erst mal eine Nachricht raushauen, dann abschwächen oder weinerlich behaupten, falsch interpretiert oder bewusst missverstanden worden zu sein, stimmt leider und findet bei Toralf seinen Meister.

Ihr wisst alle,  wie mich Hardy behandelt hatte und was der mir Geld gekostet hatte, aber ihm deshalb, entsprechend dem oben genanntem Muster und wohl wissend um Hardys ernstem Gesundheitszustand, ihm zu wünschen, dass auch er einmal seine Rechnung bekommt, das käme mir einfach nicht in den Sinn - das ist jämmerlich und armselig.

Ich wünsche Hardy alles Gute und vollständige Genesung!

@Toralf Wirf Dein Gelumpe einfach weg, dann hast Du zwar keinen Grund mehr zu posten, aber endlich Deine Ruhe!

 

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb aliaswolf:

@Toralf: Die Methode des “erst einmal schreiben und dann entschärfen“ ist zwar inzwischen populär, bleibt aber unschön. Auch wenn Du Dich nun seit mehreren Jahren über die gleiche Sache ärgerst und dies immer wieder aus unterschiedlichsten Blickwinkeln der (in unserem Fall doch sehr kleinen) Welt mitteilen musst, finde ich in meinem ganzen Haus keine Schublade, die tief genug angebracht wäre, dass sie das Niveau des Verbindens einer Frequenzweiche mit dem Gesundheitszustand eines Menschen aufnehmen könnte.

Ich wünsche jedenfalls an dieser Stelle Hardy eine schnelle und vollständige Genesung.

Leider hab ich über meine Antwort zulange nachgedacht - jetzt bist Du mir zuvorekommen! Natürlich hast Du es besser formulieren können.

Die Kernaussage, erst mal eine Nachricht raushauen, dann abschwächen oder weinerlich behaupten, falsch interpretiert oder bewusst missverstanden worden zu sein, stimmt leider und findet bei Toralf seinen Meister.

Ihr wisst alle,  wie mich Hardy behandelt hatte und was der mir Geld gekostet hatte, aber ihm deshalb, entsprechend dem oben genanntem Muster und wohl wissend um Hardys ernstem Gesundheitszustand, ihm zu wünschen, dass auch er einmal seine Rechnung bekommt, das käme mir einfach nicht in den Sinn - das ist jämmerlich und armselig.

Ich wünsche Hardy alles Gute und vollständige Genesung!

@Toralf Wirf Dein Gelumpe einfach weg, dann hast Du zwar keinen Grund mehr zu posten, aber endlich Deine Ruhe!

 

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb aliaswolf:

@Toralf: Die Methode des “erst einmal schreiben und dann entschärfen“ ist zwar inzwischen populär, bleibt aber unschön. Auch wenn Du Dich nun seit mehreren Jahren über die gleiche Sache ärgerst und dies immer wieder aus unterschiedlichsten Blickwinkeln der (in unserem Fall doch sehr kleinen) Welt mitteilen musst, finde ich in meinem ganzen Haus keine Schublade, die tief genug angebracht wäre, dass sie das Niveau des Verbindens einer Frequenzweiche mit dem Gesundheitszustand eines Menschen aufnehmen könnte.

Ich wünsche jedenfalls an dieser Stelle Hardy eine schnelle und vollständige Genesung.

Leider hab ich über meine Antwort zulange nachgedacht - jetzt bist Du mir zuvorekommen! Natürlich hast Du es besser formulieren können.

Die Kernaussage, erst mal eine Nachricht raushauen, dann abschwächen oder weinerlich behaupten, falsch interpretiert oder bewusst missverstanden worden zu sein, stimmt leider und findet bei Toralf seinen Meister.

Ihr wisst alle,  wie mich Hardy behandelt hatte und was der mir Geld gekostet hatte, aber ihm deshalb, entsprechend dem oben genanntem Muster und wohl wissend um Hardys ernstem Gesundheitszustand, ihm zu wünschen, dass auch er einmal seine Rechnung bekommt, das käme mir einfach nicht in den Sinn - das ist jämmerlich und armselig.

Ich wünsche Hardy alles Gute und vollständige Genesung!

@Toralf Wirf Dein Gelumpe einfach weg, dann hast Du zwar keinen Grund mehr zu posten, aber endlich Deine Ruhe!

 

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb steffele:

Hi Oliver, ich habe mich falsch ausgedrückt: Ich vermute das der Tiefbassfilter der kostenintensivste Teil einer Weichenrevision darstellt, da die Bauteile hierfür bei guter Qualität, teuer sind. Von daher bekäme man hier vielleicht schon eine aktive Abkopplung. Der Rest bleibt original nur mit neuen Bauteilen. Ich kann mir vorstellen dass das besser klingen kann als die passive Abkopplung. Flankensteilheit und Schutz der L-Emims wären dann auch besser, oder?  

Wenn ich die Schaltung auf die Schnelle richtig gesehen habe spart man sich wenige Kondensatoren (2. Ordnung 12db/Oktave). Falls man die Spulen gegen bessere tauschen will, dann auch noch eine Spule.

Die Flankensteilheit kann (muss aber nicht zwangsläufig) bei einer aktiven Lösung besser sein.Wenn man die aktive Schaltung klassisch analog mittels OP-Amp realisiert hängt das Ergebnis stark von den verwendeten Amps ab. Ein Filter höherer Ordnung lässt sich damit natürlich einfach realisieren. Aktive Weichen werden heute häufig digital realisiert, dann ist die Qualität stark von der AD-DA Wandlung abhängig. Baulich lässt sich das Ganze vermutlich in der SCU mit unterbringen, trotzdem liegen weitere Bauteile im Signalweg statt in der Weiche. Nachteile passiver Weichen werden durch die Maßnahme ein wenig verringert (z.B. Phasendrehungen).

Vielleicht kann noch jemand der sich besser damit auskennt etwas dazu schreiben, ich ahbe einfach zu wenig Ahnung von Frequenzweichen für eine qualifizierte Bewertung.

Meiner unqualifizierten Meinung nach tauscht man nur ein Problem durch ein Anderes aus. Preislich dürften die neuen Kondensatoren billiger sein als ein aktiver Hochpass.

Entweder die ganze MHT Einheit komplett auf aktiv umbauen oder so lassen wie sie ist.

Die Ur-Nautlius setzt übrigens auf ein aktives Weichenkonzept und benötigt deshalb aucg für den Betrieb vier Stereoendstufen, bei der Beta wären es dann fünf Stereoendstufen.

Share this post


Link to post
vor 17 Stunden schrieb aliaswolf:

@Toralf: Die Methode des “erst einmal schreiben und dann entschärfen“ ist zwar inzwischen populär, bleibt aber unschön. Auch wenn Du Dich nun seit mehreren Jahren über die gleiche Sache ärgerst und dies immer wieder aus unterschiedlichsten Blickwinkeln der (in unserem Fall doch sehr kleinen) Welt mitteilen musst, finde ich in meinem ganzen Haus keine Schublade, die tief genug angebracht wäre, dass sie das Niveau des Verbindens einer Frequenzweiche mit dem Gesundheitszustand eines Menschen aufnehmen könnte.

Ich wünsche jedenfalls an dieser Stelle Hardy eine schnelle und vollständige Genesung.

Dem ist nichts hinzuzufügen! Danke Wolf!

Und Hardy wünsche ich ebenfalls gute Besserung.

Share this post


Link to post

@Toralf

genau das ist es, was ich meinte: Kübelweise Lügen und Vermutungen rausplärren, hauptsache, es ist irgendwie in die Welt getragen, ob's stimmt oder nicht ist egal, hauptsache Radau gemacht!

Das "Weinerliche" das ich Dir vorwerfe, liest sich bereits im ersten Satz von Dir: "ich habe HB nie namentlich genannt",  braucht man gar nicht, aber gemeint hast Du ihn, nicht zum Nicht-verstehen. Das nennt sich in der Psychologie übrigens:"Vielsagendes Verschweigen" ...

Weiters einfach die Behauptung rausschleudern, dass ich "die Bildzeitung lese" Bildzeitung insistiert im Allgemeinen, dass der Leser geistig nicht sehr anspruchsvoll ist. Kannst Du nicht beweisen, aber halt einfach mal behaupten. Ganz genau das Muster der "Lügenpresse, Lügenpresse"

Ich gebe zu, dass ich einmal eine Bildzeitung gekauft hatte, vor etwa 2 Jahren. Da rannte ein 11jähriger Junge vor einem Linienbus auf die Straße direkt seitlich in die A-Säule eines unserer Schulbusse. Der Junge prallte zurück und fiel vor dem Bus, der durch Notbremsung zum Stillstand gekommen war, mit dem Hinterkopf auf den Randstein und war sofort tot. Es ist offenbar bei derartigen Fällen so, dass die Polizei am nächsten Tag und vor Ort eine Pressekonferenz gibt. Ich und Pressevertreter aller Münchener Zeitungen waren anwesend.

Daraufhin kaufte ich am nächsten Tag alle  Zeitungen, um zu sehen, was daraus gemacht wurde. Die SZ veröffentlichte den Polizeibericht 1:1 und die Bildzeitung war, sehr zu meiner Überraschunng, das muss ich gestehen, die Zeitung, die den Sachverhalt am objektivsten berichtete...Vieleicht kanntes Du diese Story schon und bezogst Dich auf das?

Nächste Infamie Deines Posts: Nur weil ich jemandem, der am Boden liegt, nicht nachtrete, deshalb "laufe ich ihm nicht hinterher" Ansonsten sah und sprach ich Hardy beim letzten WS, vor was weiss ich Jahren, genau so, wie die meisten hier.

Warum nennst Du fairer Weise den Norman nicht beim Namen? Den, seine Frau und seine ganze Familie bewundere ich wegen derer Lebensweise und deren Fleißes sehr, das wissen die auch, ich hab es ihnen auch gesagt! Selbes Muster des "vielsagenden Verschweigens" Den Gemeinten viel umschwurbelnd beschreiben, den Namen nicht nennen, aber genau daraufhinzielen, dass jeder weiß, wer gemeint ist. Genau das selbe Muster!

Um mein Kino brauchst Du Dir keine Sorgen machen, die "Bastelbude" Plexi-RS1 hab ich verkauft (den Baß) und den Rest weitestgehend weggeworfen... War eine "geile" Erfahrung, eine RS1 zu zersägen!

Du kennst mich und meine finanziellen Verhältnisse! Wegen der Gamma Geschichte muss ich wirklich nicht weinen! Mir stinkt nicht, dass ich für die "Revision" € 3000,-- bezahlte, das wusste ich ja vorher, nein mir stinkt es, dass mir ein anderer Kunde, der die gleiche Arbeit bei Hardy und bei seiner Gamma machen ließ, nur die Hälfte bezahlte, mit dem Vermerk, dass ich (der Klaus) einfach reicher sei und man mir das Geld leicht nehmen kann, weil es mir nicht weh täte..., das ist es, was mir stinkt!

Also, allen viel Freude beim möglichst perfekten Musikhören!

 

Warum ich auf Deine  "Wahrheiten" so eingehen muss ist, dass ich Deine Anwürfe und Fantasien hier nicht unkommentiert stehen lassen will...(Lügenpresse, Lügenpresse...!)

Ansonsten, glaub es mir oder nicht, es gibt ehrlich wichtigere und interessantere Dinge in unserem/meinem Leben!

 

Share this post


Link to post

Möchte mich Oliver anschließen.

Don seine geliebte Frau ist gestorben,Gerhard ist von uns gegangen, Hardy geht es nicht gut, was wollt Ihr eigentlich mit diesem Gezeter erreichen.  Ich bin froh euch zu kennen und zu wissen es geht euch gut und Ihr habt  immer noch Spaß am Hobby. Ob und warum hier so viele im Hintergrund mitlesen ist mir ein Rätsel und zwar ein absolutes.

LG

Gunter

Share this post


Link to post
vor 58 Minuten schrieb GUSMaster:

Möchte mich Oliver anschließen.

Don seine geliebte Frau ist gestorben,Gerhard ist von uns gegangen, Hardy geht es nicht gut, was wollt Ihr eigentlich mit diesem Gezeter erreichen.  Ich bin froh euch zu kennen und zu wissen es geht euch gut und Ihr habt  immer noch Spaß am Hobby. Ob und warum hier so viele im Hintergrund mitlesen ist mir ein Rätsel und zwar ein absolutes.

LG

Gunter

Gunter, Du sagst es...und so schaut's aus!

Wir, meine Frau und ich, waren auf der Beerdigung von Geli. Den Don hatte ich aus einem Meter Abstand nicht mehr erkannt, lediglich an der Stimme...Furchtbar.

Er hat sein Haus seither nicht mehr betreten!!!!!!!!!!! Er kann die Erinnerungen nicht ertragen!

Fährt täglich 100Km, um die Katze zu versorgen Wohnt 25 Km weiter weg in einem gemieteten Haus, was er kaufen möchte. Er kann und will sein Haus nie mehr betreten.

Könnt Ihr Euch vorstellen, wie weit weg und wichtig ihm "Infinity" "Hardy" und "HiFi" sind?

Ich hatte nur geschluckt und Tränen weggewischt, als ich dieses unfassbare Elend miterlebte!

Share this post


Link to post

Nun ein ganz anderes Thema.

Ich bitte alle lesenden und mitlesenden uns hier mal den Unterschied zwischen 

Endstufe Class A und

Endstufe Cass A/B zu erklären.

Für mich ist die Schaltung so:

Bei Class A fließt immer und permanent ein sehr hoher Ruhestrom und wenn der Lautsprecher wegen Signal am Eingang aktiv wird, eine gewisse Wattanzahl benötigt, fällt der Strom / die Spannung vom hohen Level ab und pegelt sich mit dem Strom auf das geforderte ein.

Bei Class A/B passiert das gleiche bis die Class A Leistung überschritten ist ( meist sehr gering ) und dann schaltet die Endstufe um und geht von unten nach oben, also liefert die Spannung / Strom der Anforderung nach.

Daher ist Class A immer schneller, da der Abfall schneller geht wie der Anstieg.

Kann Blödsinn sein aber so habe ich es verstanden.

 

Grüße

Gunter

 

Share this post


Link to post

In der heutigen egoistischen Ellenbogengesellschaft bleibt die Menschlichkeit leider immer mehr auf der Strecke...

Ich wünsche dem Hardy nochmals alles Gute und viel Gesundheit und dem Don das er wieder Frieden und etwas Spaß im Leben findet, solche Schicksalsschläge sind nur ganz schwer zu verdauen, da wird alles andere nebensächlich, erschütternd so etwas zu lesen, ich fühle mit ihm...

@Gunter

Die Erklärung überlasse ich lieber den TechnikexpertenB)

Share this post


Link to post

Hi Gunter,

willst du es eher technisch oder praktisch wiassen?

Hier mal der kurze und praktische Ansatz:

Class A:

+Theoretisch klanglich bestes Schaltungskonzept

+Prinzipbedingt keine Verzerrungen beim Nulldurchgang (Wechsel von positiver Halbwelle zur negativen oder umgekehrt) bei Single ended bzw. sehr geringe Verzerrungen bei Push-Pull

- miserabler Wirkungsgrad

- benötigt großen Materialaufwand

- hoher Ruhestrom erzeugt große Abwärme

- trotz großer, teurer und schwerer Endstufe meist nur mäßige Ausgangsleistung, selten über 100 W

Class B:

+ deutlich höherer Wirkungsgrad als Class A

+ Höhere Ausgangsleistungen bei gleichem Materialaufwand möglich

+ geringer Ruhestrom führt zu geringerer Abwärme

- Verzerrungen beim Nulldurchgang größer

- benötigt trotzdem noch großen Materialaufwand

 

Class A/B:

Verstärker läuft bis zu einer gewisssen Leistung im Class A Betrieb, dananch wechselt er automartisch in Class B

 

Class D:

Verstärker wandelt das Audiosignal in ein gepulstes Schaltsignal um und steuert die Transistoren mit einer hohen Schaltfrequenz an.

+ Hoher Wirkungsgrad

+ geringer Materialaufwand und Abwärme

+ kleine und leichte und günstige Bauform möglch

- Durch die Modulation entstandener HF Müll muss nachher aufwendig aus dem Nutzsignal gefiltert werden

Nach meinem Wissen und Erfahrung ist es das in der Praxis klanglich schlechteste Konzept. Mir sind bisher keine wirklich laststabilen Class D Endstufen begegnet.

 

Das Ganze erhebt weder den Anspruch auf Vollständigkeit noch auf 100%iger Korrektheit.

 

Gruß

 

Oliver

 

Share this post


Link to post

Hi Klaus,

deine Geschichte vom Don hat mich echt erschüttert. Mir war nicht klar, dass es ihm so schlecht geht.

Als mein Vater vor 4 Wochen gestorben ist, wollte meine Mutter erst auch nicht im Haus bleiben weil sie es dort nicht ausgehalten hat.

Inzwischen kommt sie glücklicherweise damit klar.

Gestern haben wir sie besucht und ich war zum ersten mal wieder bewusst und für längere Zeit in dem Haus.

Es war für mich sehr seltsam, bedrückend und ungewohnt ohne meinen Vater und es hat mich mehrmals "gerissen". Das Haus ist ein einziges Erinnerungsstück an Ihn.

Insofern kann ich es gut nachvollziehen und hoffe, dass der Don seine Lebensfreude trotz dieses harten Schicksalsschlags wiederfindet.

Gruß

 

Oliver

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...