Jump to content
HiFi Heimkino Forum
DC

Infinity Liebhaber Thread

Recommended Posts

schade, ich such was für meine Zweitanlage für die Kappa9.

Hast du jetzt nur die zwei SA1 Monos für die Kappa9? Oder noch was für Bass?

Share this post


Link to post

... ... und die Schraubenlöcher wieder so bearbeitet wurden, dass die Schrauben auch halten, wurden die kleinen Bässe mit der nun neuen "Infinity Kappa 5 GT" verheiratet... ...

 

Wie habt Ihr das denn gemacht???

 

Ich habe nämlich auch bei einer meiner Boxen ein Schräubchen lose.......

Share this post


Link to post

Wie habt Ihr das denn gemacht???

 

Ich habe nämlich auch bei einer meiner Boxen ein Schräubchen lose.......

 

 

Schaschlikholzspieß reinleimen, Hab ich schon paar mal so gemacht, funktioniert ganz gut

Share this post


Link to post

Der Ayon S3 taugt auch als Vorstufe? Ich könnte also auch noch ein cd Spieler oder ähnliches anschliessen? Der hat auch Röhren, die dann irgendwann gewechselt werden wollen??? Mal davon abgesehen das 3.500,- € immer noch ne menge geld sind, wo ungefähr kriegt mann den fur das geld? Das netz erzählt immer was von 5.700,-€???

Share this post


Link to post

Hallo Frank

Ja er ist ein Vorverstärker mit Röhren ( extrem Langlebig ), natürlich auch ein D/A Wandler

Hier der Link.

http://www.ayonaudio.com/products/digital/network-player/s-3.html

in Deutsch

https://www.audium.com/produkt_details.php?bezeichnung=ayon-s-3&PATH=8;297;196;

Zum Thema wo schick ich Dir eine PM

im Audio Markt ist einer für 3800€ eingestellt.

Share this post


Link to post

Ich fand den Ayon beim Gerhard auch klasse und soweit ich mich erinnere hat er dieses Gerät vom Bedienkonzept/Benutzerfreundlichkeit dem PS Audio Perfect Wave DAC II eindeutig vorgezogen.

Mein Traum war ja auch ein Audio Research Reference 5 als Vorstufe, leider ist es dazu nicht mehr gekommen und inzwischen habe ich das auch abgeschrieben...

 

@escandero

 

Im audio-markt steht auch ein Paar SA-2, wäre eine gute Alternative, allerdings natürlich einiges teurer wie eine S500.

Share this post


Link to post

Klaus hat es finde ich auf den Nenner gebracht.

 

Den Bedienkomfort jedenfalls nicht, der lässt überhaupt keine Wünsche offen: Ein Tablett ausgestattet mit einer Software, die einfach zu bedienen ist und die läuft und deren Bedienung man versteht, auch ohne Englisch-Wörterbücher. Eine vernünftige Katalogisierung und ein Titelwechsel ohne Knaksen, ohne Lautstärkeunterschied, unverzüglich und weich ineinander übergehend...ein Traum!

 

So empfinde ich es auch.

Gerhard schreib Du auch mal bitte was

 

Gruß

Gunter

Share this post


Link to post

die SA2 sind mir zu teuer. Vielleicht hat noch jemand eine Krell KSA250 übrig? Ich würd meine S500 tauschen! Ne zweite Krell währ schon fein....

Macht zwar mächtig warm aber klingt einfach nur super.

Share this post


Link to post

An ne SA1 kommt man halt nicht so leicht ran und wenn dann sehr teuer. Da hast du echt Glück gehabt. Die S500 ist da preislich noch ok. Naja, immer wieder das leidige Endstufenproblem. Ich bin ja momentan ganz gut aufgestellt mit der Krell und der S500. Ich hätte gern noch ne zweite Ksa250 und noch ne S500, dann währen beide Anlagen gut versorgt :)

Share this post


Link to post

...

 

So empfinde ich es auch.

Gerhard schreib Du auch mal bitte was

 

Gruß

Gunter

 

 

Nunja.

 

Der ayon hat halt mMn das stimmigste Hard- und Softwarekonzept.

Außerdem haben die wohl die richtigen Programmierer bezahlt für ihre App.

 

Ich habe so ziemlich alles was es an Apps gibt ausprobiert.

 

Die anderen Apps sind alle etwas (reusper reusper) "gerne" abstürzend bzw. erschreckend langsam.

Von der Unmöglichkeit, aufeinanderfolgende Titel ohne Pause abzuspielen (Stichwort gapless) oder ein Cover vernünftig (und immer) anzuzeigen, mal ganz abgesehen.

 

Für ein iPhone und 200 mp3-Stücke sind die alle wohl ok. Aber wenns an mehrere tausend Titel bzw. Alben geht, hat mich bis jetzt einzig die ayon App überzeugt.

 

PS Audio hat sich selbst disqualifiziert mit ihrer seltsamen Server-Idee, der immer wieder nervenden Abwesenheit des PWD im Netzwerk und zum Schluss der fehlenden Unterstützung ab iOS 7. Immerhin bin ich in meiner Zeit als PWD-Besitzer zwangsläufig zum Netzwerkspezialisten (was Einrichtung und Fehlersuche angeht) geworden.

 

Den ayon kann man wohl auch als VV benutzen. Mir allerdings reicht die Anzahl der analogen Eingänge, bzw. die Anschlussart nicht aus. Ich habe fast alles symmetrisch verkabelt. In der Beziehung sind die ARC Ref-Kisten unschlagbar. Als D/A-Wandler macht er ebenfalls eine prima Figur, sowohl über USB als auch über die elektrisch/optischen Eingänge.

 

Ich denke, wenn man heute einen für 3500 kriegen kann, sollte man zuschlagen.

 

Jaja ich weiß, der Zappiti ist super fürs Geld...

 

;-))

 

:smiley1552:

Share this post


Link to post

Tatsächlich hat PSA das Thema "Streaming" bisher nicht in den Griff bekommen. Im nächsten Frühjahr soll das aber mit einer neuen Bridge gelöst werden.

Allerdings habe ich mich entschieden, nun nicht mehr auf diese Lösung zu warten, sondern mir die Auralic Aries Bridge zuzulegen. Damit habe ich zwar wieder ein zusätzliches Gerät rumstehen, aber mich haben die bisherigen Berichte und die wirklich schnelle Weiterentwicklung sowohl der Firmware als auch der App überzeugt.

Ich werde trotzdem im Frühjahr bei der Umtauschaktion von PSA mitmachen und mir die neue Bridge kaufen. Je nach Performance / Klang wird dann entweder der Aries oder die Bridge II verkauft. Die Bridge von PSA läuft übrigens ohne Probleme sowohl mit jRiver/jRemote bei Verwendung eines PC oder mit Minimserver/mConnect von der NAS. Tatsächlich wurde die PSA eigene Lösung vor ca einem Jahr wegen der vielen Probleme eingestellt.

Klanglich ist aber der neue DAC von PSA, der Direct Stream, für meine Ohren ein hervorragendes Gerät. Und PSA hat für die Besitzer eines PWD das Angebot, nur die benötigten Bauteile zukaufen und in das vorhandene Gehäuse einzubauen. Dadurch halbiert sich der Preis (auf 3k€) bei voller Funktionalität und ebenfalls drei Jahren Garantie. Das ist für mich eine sehr kundenfreundliche Lösung. War für mich ein weiterer Grund, PSA treu zu bleiben.

 

 

Share this post


Link to post

Hi,

 

ich würde ehrlich gesagt überhaupt keine Bridge nehmen sondern einfach einen D/A Wandler (mit USB). Dann kann man den Streamer problemlos tauschen und muss nicht immer die ganze Einheit tauschen.

Als reiner Musikstreamer bin ich mit Daphile sehr zufrieden, über den Digitalausgang klingt es richtig gut. Mehrere tausend CDs kann er auch recht gut und gapless ist kein Thema.

Beim Videostreaming vertraue ich noch immer auf KODI (XBMC), es gibt bitgenau aus und kommt problemlos mit großen Sammlungen zurecht. Die Steuerung übers Smartphone empfinde ich als gelungen, stabil und schnell. Die Oberfläche und Bedienung liegt noch immer Welten über einen Kauflösung.

 

Die Ayon Lösung habe ich noch nicht live erlebt und die PSA Lösung empfand ich einfach viel zu umständlich und steinzeitlich.

 

 

Just my 2 Cents.

 

Gruß :prost2:

 

oliver

Share this post


Link to post

Hi Oliver,

Letztendlich ist der Aries nichts anderes als das Vebindungsglied zwischen der Musik von der NAS oder aus dem Internet und dem DAC, der per USB an den Aries angeschlossen wird.

Nur wenn die neue Bridge von PSA gut funktioniert, würde ich wieder auf die von mir prinzipiell favorisierte Lösung eines integrierten Streamingmoduls zurückgreifen. Spart ein Gerät und ein Kabel.

Share this post


Link to post

Wenn wir gerade beim Thema sind und ich mich kurz mal einklinken dürfte-

 

Ich möchte einfach nur Musik von meinem Laptop oder IPad auf die Anlage streamen.

Mehr brauche ich eigentlich nicht.

 

Was für eine Komponente benötige ich?

Was müsste ich denn bezüglich der Qualität beachten?

 

Vielen dank fürs Lesen!

Einen schönen Abend wünsch ich!

Share this post


Link to post

Bin gespannt, was Wolf heute für nen Feedback zu meinem Geraffel gibt.

Besonders zum Ayon.

:smiley1560::i5595_jubel2::smiley1560:

 

Sollte er nur ansatzweise schimpfen > muss er im Keller schlafen :alter_mann:

Share this post


Link to post

Ich möchte einfach nur Musik von meinem Laptop oder IPad auf die Anlage streamen.

Mehr brauche ich eigentlich nicht.

 

Was für eine Komponente benötige ich?

Was müsste ich denn bezüglich der Qualität beachten?

 

moin "SMM"

 

die einfachste und zugleich - sofern man möchte - kostengünstigste Lösung ist ein AppleTV (kostet so um die 100,-) und dazu einen guten oder sehr guten D/A-Wandler.

Ein sehr, sehr guter und halbwegs günstiger D/A-W. ist der Beresford Bushmaster oder Caiman. Habe schon beide bei mir gehört - bestens.

Oder dazu - für etwas mehr Geld - ein Audio Alchemy.

 

Vorteil eines AppleTV ist zugleich, man kann die Musik/Video's entweder vom PC oder auch direkt von einem iPhone, iPad oder sonstiges vom Apfel streamen. Auch Fotos.

Dazu hat ein AppleTV noch unzählige weitere Möglichkeiten, wie z.B. Internetradio, Spielfilme leihen oder auch YouTube.

 

Und der Bedienerkomfort und die Performance ist sagenhaft.

 

Beste Grüße Fidi

Share this post


Link to post

Wenn wir gerade beim Thema sind und ich mich kurz mal einklinken dürfte-

 

Ich möchte einfach nur Musik von meinem Laptop oder IPad auf die Anlage streamen.

Mehr brauche ich eigentlich nicht.

 

Was für eine Komponente benötige ich?

Was müsste ich denn bezüglich der Qualität beachten?

 

Vielen dank fürs Lesen!

Einen schönen Abend wünsch ich!

Hallo

Höre meine Lala auch größtenteils via PC. Habe einen DAC Musical Fidelity M1 dazwischen. Software ist JRiver19, die auch Flacdateien abspielt.Treiber ist der Asiotreiber. Soundkarte ist unwichtig, da der DAC via USB Druckerkabel angeschlossen wird. Oder alternativ einen Mediaplayer ala Zappiti zum streamen

Share this post


Link to post

Ich glaube der Kollege meint, wie es anbindet, also verkabelt.

Und wie kommst Du digital aus dem IPad ?

Beim PC geht es über die Soundkarte beim IPad ist es mir ein Rätsel

Share this post


Link to post

Luffi hat mich, glaube ich, verstanden.

Mir geht's ums Gerät ansich.

 

Der Zappiti kommt dem ganzen schon sehr nah, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob dieser schon zu überdimensioniert ist.

 

Hier im Forum wurden ja schon die Teac Wap Geräte angesprochen. Von Advance Acoustics gäbe es noch den WTX 1000.

 

Sind diese Geräte denn mittlerweile wieder veraltet, oder eignen diese sich immernoch zum reinen Streamen?

 

Liebe Grüße!

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...