Jump to content
HiFi Heimkino Forum
DC

Infinity Liebhaber Thread

Recommended Posts

...hier zum Beispiel:

Es war ein genussvolles, erkenntnisreiches, hochmusikalisches Wochenende mit sich um das Wohl der Gäste aufzehrenden Gastgebern, Nicole, Normen und Björn.

Nicht zu vergessen: die Gäste! Sie waren auch allesamt nett und sehr kundig und sachverständig!

Denen allen herzlichen Dank für die schöne Zeit!!!

Dass die Kabel vom Volker in einer anderen Liga spielen, war für mich keine neue Erkenntnis mehr - ich hatte sie ja schon!

Schau maramoi, wias weidergähd (das ist die korrekte,  phonetisch richtige Baierische Schreibweise - nicht die allseits bekannte aber verkünstelte "Beckenbauer Version: Schau mer mal..."!)  :rolleyes:

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

es war ein perfekter Tag mit tollen Leuten.

Die Gastgeber Norman+Nici und Volker haben Alles gegeben. Danke nochmals hierfür, wir waren jederzeit optimal versorgt. Danke auch den Spender, der nicht genannt werden möchte.

Neben den netten Gesprächen (die vermutlich auch nach 3 Tagen noch nicht zu Ende gewesen wären) gab es natürlich Einiges auf die Ohren.

Im Mittelpunkt standen ganz klar Volker's Kabel.

Nachdem ich in den vergangenen Workshops nie einen klaren UNterschied bei den Kabel hören konnte (mag an meinen Ohren liegen), war ich dementsprechend skeptisch.

Dann wurden die Kabel auch noch an Kappa 9 vorgeführt, was mich noch skeptischer werden lies. (Den Beta Test habe ich verpasst, da ich etwas später gekommen bin).

Da lagen die Kabel erst mal rum und ich habe sie mir genauer angeschaut. Sauber verarbeitet, keine Gartenschläuche, mit schönem Holzkästchen mit "L" Loge drauf. Das Ganze dann noch sauber mit WBT Steckern (Rhodium) versehen. Fazit: optisch hochwertig und unspektakulär, wie von Kabeln in der Preisklasse zu erwarten.

 

Die Kappas liefen dann also erst mal mit Monster M-1000 (wenn ich mich recht erinnere). Die Kappas kannte ich gut, hab ich schon oft beim Norman gehört und gehören zu den besten Kappas die ich kenne. Fazit mit Monster: Klang gut und so wie ich die Kappas in Erinnerung hatte.

Dann wurde der MHT Bereich gegen Volkers Kabel getauscht, im Bass blieb alles beim alten. Meine Erwartungshaltung lag knapp über null.

Nach den ersten Tönen war klar, dass ich tatsächlich einen Unterschied höre, ewinen deutlichen Unterschied ! Die Kappas klangen viel detaillierter im MHT Bereich und die Höhen waren gleichzeitig nicht mehr scharf.  In dem Moment schien es so, als ob das Monster Kabel vorher alles falsch gemacht hätte. Ich war von dem Kabel und meinen Ohren beeindruckt, diesen klar hörbaren Unterschied hatte ich nicht erwartet.

Danach wurden noch die Kabel im Bass gegen Volkers Strippen getauscht und meine Erwartungshaltung lag wieder knapp über null. Meiner Erfahrung nach sind Unterschiede im Bass weniger gravierend hörbar, das Ohr reagiert im MHT Bereich deutlich empfindlicher auf Veränderungen.

Und wieder lag ich falsch. Der Bass war straffer, knackiger, trockener und weniger dröhnig. Insgesamt spielte die Kappa im Bass  auf einmal richtig.

Fazit: ich habe bisher noch nie einen so deutlichen Unterschied bei Kabeln gehört. Entgegen meiner Erwartung und meiner ursprünglich negativen Grundeinstellung gegenüber der Geschichte.

Wer das nötige Kleingeld hat, eine weitere Klangverbesserung sucht und sonst schon alles durch hat, der ist mit den Kabeln mehr als gut bedient bevor er eine Menge Geld in Kabeln mit großem Namen versenkt. Einfach mal an der eigenen Anlage testen und dann entscheiden.

 

Gruß

 

Oliver

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oli, die Kabel vom Norman sind Monster M1000 MKII und haben mir den älteren, die wir einst im Vgl. mit den Bayer-Kabeln getestet haben, bis auf die Namensgebung rein gar nichts gemeinsam. Gegen die MKII-Version klingen selbst Starthilfekabel hochauflösend. Ich habe von den MKII selbst zwei Paar - nicht im Einsatz - und kann mir dieses Urteil erlauben. 

Mit einer ordentlichen Portion Humor und ebensolcher Fassungslosigkeit über die scheinbar grenzenlose Naivität und Dummheit einiger hier lese ich über diesen "Kabeltest". Ich denke auch HB wird im Stillen in Teisendorf mitlesen und sich über jeden dieser Testteilnehmer freuen, die plötzlich die akustische Offenbarung SEINER Kabel erleben und die Geldbörse zücken. Wir alle wissen, woher das knowhow dieser Kabel kommt und wer der Patenthalter ist. Das süßeste Geld ist, das man bekommt, ohne dafür auch nur eine einzigen Finger krum machen zu müssen. 

Prost Hartmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Toralf,

das ist leiden so nicht richtig,

Die Verbindung der einzelnen Geräte vom Vorverstärker zu den Endstufen wurde mit Monster M 1000 ( 30 Jahre alt ) hergestellt.

Alle anderen Geräte sind mit meinem Hausmarke Kabel verbunden welches alle Teilnehmer als sehr gut bewertet haben.

Die M1000i welche du mir damals empfohlen hast habe ich längst verkauft.

Als Lautsprecherkabel haben wir das Monster M1 ( dicker wie ein Daumen ) benutzt.

Dann haben wir gewechselt auf das Lehr Kabel.

Der Rest steht oben.

 

 

 

404490F7-B034-43B6-B305-7C5D316401CD.jpeg

E2287130-0E5E-4A86-9996-6EE90211FB58.jpeg

F0272930-0048-4308-A905-4F9AFFBC6F3F.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

An meiner Beta war das Madrigal Gel Kabel als XLR Verbindung zw. ML 20.5 und Preamp dran.

Lautsprecherkabel waren Monster Sigma.

alles was nach dem umstecken passierte steht im Facebook.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb lautsprecherklinik:

...Die M1000i welche du mir damals empfohlen hast ...

 

Monster M1000 MKII hatte ich Dir   N I E   empfohlen!!! Dass sich die als M1000 angepriesenen als MKII Version herausstellten war mir bei Deiner Erklärung fremd - Dir ja offenbar auch. 

Egal

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb lautsprecherklinik:

alles was nach dem umstecken passierte steht im Facebook.

Na, dann werde ich es nie erfahren :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich auch nicht...nicht so schlimm, kenne das Kabel vom Hardy. Ist gut, aber nicht meine Preisregion. Ergo behalte ich mein Monster M1, habe genau das gleich welches Normen gepostet hat.....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toralf,

glaub was du willst. Das Kabel hat einen deutlichen Klangunterschied zu dem Ursprungskabel ausgemacht.

Wer das Kabel gebaut und entwickelt hat ist mir egal. Das Kabel ist gut oder zumindest deutlich besser als das Vergleichskabel. Der Rest ist mir egal.

Ich verstehe deine Verärgerung bedingt durch die Vergangenheit aber das Kabel kann nichts dafür.

Hätte das Kabel schlecht geklungen oder ich keinen Unterschied gehört, so hätte ich das hier genauso deutlich geschrieben.

Die Naivität und Dummheit nehme ich dir jetzt mal nicht krumm, trotzdem solltest du dir deine Wortwahl in Zukunft besser überlegen.

Die von dir genannten Attribute treffen übrigens häufig auf Menschen mit einer Meinung zu, die auf keinerlei sachlicher Grundlage beruht.

Gruß

oliver

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön das ihr ein tolles Wochenende hatte. Ich kann mir das schon vorstellen das bei Kabeln solche Unterschiede ausgemacht werden können, habe diesbezüglichnja auch schon Erfahrungen gemacht.

Allerdings mal ganz ehrlich, ich kann mir nicht mal ein Auto leisten (brauch und will ich auch gar nicht!), wie soll ich mir da Kabel dieser Preiskategorien kaufen können?

Mein Monster Cable M2.2s (2x3m) hat mich vor ca. 3 Jahren schon 600 Euro neu gekostet und das ist für mich viel Geld für ein Kabel. Zum Glück bin ich absolut zufrieden damit, ist inzwischen auch schon mein drittes Paar, zwei die ich an der Rs1 hatte wurden irgendwann verkauft. Auch an der 1er fand ich das hervorragend!

Besser geht immer, habe ich gemerkt, als ich Cinch von Monster auf Audioquest (wobei einige vielleicht auch die Monster vorziehen könnten) gegangen bin, aber das muss auch für Ottonormalverbraucher bezahlbar bleiben, also lebe ich gut mit meinen Audioquest/Monster Gemisch.

Wer es sich leisten kann,  wird natürlich drüber nachdenken wenn er die geschilderten Verbesserungen dadurch erreicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Äh, kleine Korrektur, habe das M2.4s von Monster....also die Biwire-Version, für meine zwar recht hochklassige Anlage aber eben nicht High End brauch ich nicht mehr Kabel, wäre dann ja wirklich Perlen vor die Säue...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Norman, auf deiner Facebookseite steht doch gar nix vom Workshop

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.4.2019 um 22:07 schrieb lautsprecherklinik:

Na?

Wo sind die Rezessionen?

soviele werden da nicht schreiben...

Waren doch die meisten Gäste nicht Mitglieder vom Forum!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb steffele:

Ich auch nicht...nicht so schlimm, kenne das Kabel vom Hardy. Ist gut, aber nicht meine Preisregion. Ergo behalte ich mein Monster M1, habe genau das gleich welches Normen gepostet hat.....

 

Du bist doch im Facebook.

Lesen musst du aber selbst.

 

Das M1 ist Müll!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verstehe ich das richtig? Ihr habt gesehen wann welches Kabel spielte? Bzw. wurde es nach einem etwas längeren Umbau von x Minuten erst möglich, das andere Kabel spielen zu lassen?

Ist das so? So habe ich es oben heraus gelesen...
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Norman, ist das nicht ein wenig übertrieben, ich war jetzt nicht dabei, kenne das M1 nicht und die Lehr Kabel nicht, aber jahrelang war Monster die Empfehlung für Infinty, einige Infinitys wurden gar innen verkabelt mit Monster und nun mit einmal ist es Schrott?!

Also das M2.2s, das Sigma, die M1000i sind sicherlich nicht die besten, aber die sind definitiv nicht Schrott und viel besser als viele andere in der selben Preiskategorie, mir zumindest haben sie besser gefallen als Straight Wire, Oehlbach, Clearaudio, T&A, Kimber und einige andere....

Will gerne glauben das die getesten Kabel derartige Unterschiede vorbrachten (die Gegenfaktion Ungläubiger schüttelt wohl gerade den Kopf) , aber alles anderer wäre bei dem Preisunterschied verwunderlich....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Normen, ja bin bei facebook angemeldet verweigere das aber einigermaßen  konsequent. Aber gut, ich lese mir den Bericht durch, melde mich danach erst wieder, alles andere macht wenig Sinn 

Eins aber vorweg: das M1 ist Schrott,  die S500 ist Schrott,  der Kassel hat keine Ahnung, etc.....naja!

Wenn all dies stimmt was sind dann Klangbeschreibugen und Tests mit genau diesen Geräten die auch hier auf zig Seiten diskutiert wurden wert. 

Bis dahin oder auch nicht.....Steffele 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Caterham:

Verstehe ich das richtig? Ihr habt gesehen wann welches Kabel spielte? Bzw. wurde es nach einem etwas längeren Umbau von x Minuten erst möglich, das andere Kabel spielen zu lassen?

Ist das so? So habe ich es oben heraus gelesen...
 

Das ist bzw. war so!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Caterham:

Verstehe ich das richtig? Ihr habt gesehen wann welches Kabel spielte? Bzw. wurde es nach einem etwas längeren Umbau von x Minuten erst möglich, das andere Kabel spielen zu lassen?

Ist das so? So habe ich es oben heraus gelesen...
 

 

es handelte sich ja nicht um einen "Kabel-Vergleich", sondern Volker wollte seine von ihm gefertigten und vertriebenen  Kabel, die ja in der Presse und und von mir (ich habe sie vor einigen Wochen gekauft und bin begeistert!) sehr gut beleumundet sind, einem interessierten Publikum vorstellen!

Normen stellte dazu dankbarer weise seine Räume, sein Personal (Nicole und Björn), seine Anlagen und seine Grills, seine Speisen, zur Verfügung!

"Blindtests" hatten wir früher bei HB, aber da waren ehrlicherweise die Unterschiede der Kabel, ich kann mich nur an das "Jorma" (?) Kabel erinnern, so marginal, dass ich einen Unterschied nur schätzen konnte...

Dieses von Volker vorgestellte Kabel klang aber so deutlich besser -nicht nur "anders"-,dass  es keines anderen Kabels zum "Vergleich" bedurfte. Ein Teilnehmer, der in der Nähe wohnte, probierte das Kabel noch während der Vorführung bei sich zuhause -er wollte wissen, wie es bei ihm klingt- und kaufte! Keine Ahnung, was der für ein Kabel bisher hatte.

Von einem anderen Forumsmitglied werde ich ob dieser Aussage, ich habe das Kabel auch und bin restlos begeistert, als mit "grenzenloser Naivität und Dummheit" ausgestatteter Teilnehmer bezeichnet!

Ich muss gemeint gewesen sein, da beim Posting dieser Beleidigung erst mein und Ullis Post gepostet waren.

Ich nehms ähnlich wie Ulli, jedoch erzeugen Auswürfe dieser Art von dieser Person bei mir unangenehmes AFDerjucken!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Klaus, 

alles gut bei dir? Du meinst sicher den Oli, ist aber egal. Wie bei deinem letzten Besuch in wie immer äußerst entspannter Runde hast du mir schon von dem Kabel vorgeschmärmt.Damals kam ich direkt von Hardy und habe sein Kabel an einer gemachten K9 gehört,  und auch ich war begeistert. Nun weiss ich nicht wie sich diese Kabel von Volkers unterscheiden, aber ich kenne zumindest das von Hardy. Mir sind sie allerdings zu teuer daher behalte ich meinen Schrott,  wie es Norman ausdrückt. Dafür bin ich ihm auch ni HT böse, ich kenne ihn länger als die meisten hier, gehe immer wieder gerne zu ihm, ich weiss damit also umzugehen.

Und sollte er jetzt komplett auf Volkers Kabel umrüsten werde ich mich um das M1 bemühen, für meine Zweitanlage.....

Stefan

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.4.2019 um 09:22 schrieb E=mc2:

Oli, die Kabel vom Norman sind Monster M1000 MKII und haben mir den älteren, die wir einst im Vgl. mit den Bayer-Kabeln getestet haben, bis auf die Namensgebung rein gar nichts gemeinsam. Gegen die MKII-Version klingen selbst Starthilfekabel hochauflösend. Ich habe von den MKII selbst zwei Paar - nicht im Einsatz - und kann mir dieses Urteil erlauben. 

Mit einer ordentlichen Portion Humor und ebensolcher Fassungslosigkeit über die scheinbar grenzenlose Naivität und Dummheit einiger hier lese ich über diesen "Kabeltest". Ich denke auch HB wird im Stillen in Teisendorf mitlesen und sich über jeden dieser Testteilnehmer freuen, die plötzlich die akustische Offenbarung SEINER Kabel erleben und die Geldbörse zücken. Wir alle wissen, woher das knowhow dieser Kabel kommt und wer der Patenthalter ist. Das süßeste Geld ist, das man bekommt, ohne dafür auch nur eine einzigen Finger krum machen zu müssen. 

Prost Hartmut

Mein lieber Toralf,

Seit der Industrialisierung werden Produkte in Lizenz gefertigt. Ich habe mit Hartmut einen entsprechenden Vertrag der mir erlaubt die Kabel zu fertigen und die Patente zu nutzen. Daran ist nichts verwerfliches!

Also frage ich mich...was willst Du?

Ich finde es aber immer wieder schade das jedes mal ein einzelner hier Unruhe in das Forum bringt in dem Er Dinge von sich gibt die beleidigend und völlig aus der Luft gegriffen sind!

Mir hat mal ein intelligenter Mensch gesagt: „wenn man von einer Sache keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!“

mit audiophilen Grüßen

Volker

 

Edited by LEHR AUDIO

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Hardy hatten wir mal einen Blindtest (war der zweite oder dritte WS), stimmt, es war schon schwierig die Unterschiede rauszuhören, allerdings hatte ich damals nicht als Einziger alle Testdurchgänge das richtige Kabel rausgehört (waren irgendwie vier Durchgänge, wo man zwischen Kabel A und B entscheiden musste, den genauen Hergang kriege ich nicht mehr auf die Reihe, weiß  noch das im Gesamtergebnis ABBA raus kam, war ganz witzig).

Aber regt euch doch nicht so auf, wer es sich leisten kann und es haben will ist doch in Ordnung, wer es nicht unterstützen will ist auch in Ordnung. Ich für meinen Teil muss sagen das ich solche Summen nie und nimmer für ein Kabel ausgeben werde (keine Ahnung wie ich denken würde hätte ich Geld satt), für das LS-Kabel kann ich mir ja ne richtig fette Threshold holen, muss halt jeder selbst entscheiden.

Einen Test würde ich aber nicht verweigern und ich würde auch meine ehrliche Meinung geben, ob nun positiv oder negativ. Ein gutes Ohr haben beide, Hardy und Volker, also schlecht werden die Teile bestimmt nicht sein....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...