Jump to content
HiFi Heimkino Forum
DC

Infinity Liebhaber Thread

Recommended Posts

Welche Software hast du drauf gemacht? ich habe es mit PiCoreplayer und Moodeaudio versucht.

 

 

Gruß

 

oliver

Sorry das ich erst  jetzt antworte. War eine sehr anstrengende Woche.

 

Ich habe openelec momentan drauf. Da ich auch über meine DS215play und Wifi meine Filme schaue. Das klappt sehr gut.

 

Aber anscheinend bin ich unfähig meinen Hifiberry Dac+ Pro zum laufen zu bringen.

 

Bekomme ich einfach nicht hin. Audioausgabe momentan über HDMI ( Fernseher ) und den grausamen 3,5mm Klinkenausgang erspare ich meinen Ohren.

 

Also wenn jemand Tips für die Konfigurierung hat, bin für alles offen.

 

Hardware Raspberry Pi2

                 Hifiberry Dac + Pro

                 Wifi Dongle

                 Maus und Tastatur.

 

Filme, Musik, Steuerung über Ipad alles funktioniert einwandfrei. Nur der Dac + Pro wird mir nicht angezeigt.

 

Frohe Festtage Mike

Share this post


Link to post

Wünsche auch allen ein schönes Fest :)

 

Pünktlich zum Fest habe ich mir noch einen alten Helden gegönnt, einen 70er Jahre Tuner von Marantz, Model 2020 :Big Grin:

 

Als ich mich im Sommer von meiner großen Anlage trennen wollte hatte ich ja eigentlich vor mir eine Vintage-Anlage zusammen zu stellen! Ich finde das Design der Geräte der 70er Jahre einfach toll und klanglich waren diese Geräte auch schon ziemlich gut, habe vor kurzem einen Beitrag gelesen, wo gar ein alter Marantz-Receiver 4270 einen aktuellen McIntosh MA 7000 doch glatt an die Wand gespielt haben soll !!!

Ich habe mir jetzt einen Vorsatz fürs neue Jahr genommen, eigentlich wollte ich mir im Laufe des nächsten Jahres einen Cocktail Audio X40 zulegen, aber das habe ich mir abgeschminkt, warum sollte ich soviel Geld in so eine emotionslose Netzwerkkiste stecken, wenn ich mir für viel weniger eine ganze Vintage-Kette zusammenstellen kann! Da habe ich für mich viel mehr von zumal ich ja ein Nostalgiker bin...

Gedacht habe ich da an eine Anlage von Telefunken, das hat den Hintergrund das mein Vater so eine Anlage Ende der siebziger Jahre gekauft hat, damals richtig teuer und der Hammer, jedes Wochenende war damals die Hütte voll, weil alle total  begeistert waren von der Anlage - ich selber habe als kleines Kind diese Anlage auch geliebt, die hatte einen tollen, satten Sound.

 

Bestehen würde diese Anlage aus dem Receiver Telefunken HR 4000, dem Tapedeck Telefunken HC 1000, dem Dreher Telefunken S 800 und den Lautsprechern Telefunken TLX 33 ;)

 

Mal schauen was draus wird, wenn ich nichts passendes finde könnte ich mir auch vorstellen einen alten Sansui-Receiver zu holen, die alten Sansui-Geräte sollen richtig gut sein!

 

So, jetzt noch schnell ein Bild vom Marantz:

 

post-103555-0-18805200-1450891556_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Müssen alte Marantz Tuner nicht vom Griechenspieß sein? Ich dachte, die hatten alle so ein Gyro(s)rad?post-103666-0-86055700-1450896460_thumb.jpeg

Share this post


Link to post

Hi Mike,

 

du must die Config.txt Editieren. Folgende Parameter müssen afaik rein:

dtoverlay=hifiberry-dacplus
dtdebug=1
sollte es noch immer nicht gehen, brauchst du noch den hier:dtparam=i2s=on

Gruß

 

oliver

 

P.S. Wollte mir auch immer mal einen alten Marantz oder Sansui Tuner kaufen, jetzt funktioniert bei mir leider kein FM Radio mehr.

Share this post


Link to post

endlich komm ich auch dazu:

 

Wünsche allen schöne Feiertage und einige relaxte Stunden!

 

 

Werde, wenn ich Zeit habe, heute noch, einiges neues von meiner ehemaligen Gamma berichten: :Cry: ärgerlich, sehr ärgerlich, extrem ärgerlich, großartig, absoluter Wahnsinn...

 

 

Share this post


Link to post

Hi Mike,

 

du must die Config.txt Editieren. Folgende Parameter müssen afaik rein:

dtoverlay=hifiberry-dacplus
dtdebug=1
sollte es noch immer nicht gehen, brauchst du noch den hier:dtparam=i2s=on

Gruß

 

oliver

 

P.S. Wollte mir auch immer mal einen alten Marantz oder Sansui Tuner kaufen, jetzt funktioniert bei mir leider kein FM Radio mehr.

 

 

 

Hatte ich auch schon ausprobiert. Er wurde mir dann bei openelec angezeigt, ich konnte ihn auswählen, aber nach dem Neustart war der DAC nicht mehr auswählbar.

Ich muss da noch mal in Ruhe nach den Festtagen dran.

MfG und Frohe Festtage Mike

Share this post


Link to post

hör grad ganz entspannt die neue Anlage, bremst die Wut etwas herunter.

 

Wie bekannt gegeben, verkaufte ich die Gamma, für die ich alles gegeben habe...Vor allem sehr viel Geld!

Ich versuchte öfters, eine Gamma so zu hören, wie sie es wirklich kann - als letzte Möglichkeit sah ich, dass ich die vom Gerhard hören könnte, hat sich leider nie ergeben.

 

Vom Gunter hatte ich sie gekauft, sie waren ganz sicher in Ordnung, nur hören konnte ich sie nicht optimal, da ich noch keine richtige Endstufe hatte und die vom Gunter bereits an seiner Beta waren.

 

Meine OCM waren wirklich nicht optimal, wie das auch von Hardy bemerkt wurde, von dem ich weiß, dass er hier und allen anderen Foren mitliest!

Er bot mir Verbesserung in Form einer "Behandlung" durch ihn an. Mittlerweile besorgte ich mir die SA2. H. beauftragt, €3000 bezahlt und Ergebnis angehört. Ich konnte echt keinen Unterschied zu vorher hören, gab das aber nicht sofort zu - eine Verbesserung durchgeführt von so einer "Granate" und so einem Haufen Geld, da stimmt dann eher was bei mir nicht...!

 

Dann noch ein paar mal das gleiche Spiel: wieder was kaputt, wieder abbauen und zu H. bringen, wieder zahlen und holen, raufschleppen und praktisch die Anlage nicht mehr einschalten, wird ganz sicher wieder was kaputt und natürlich immer ich zu blöd, das Gerät richtig ein/aus/um zuschalten.

 

Der linke SEMIT funktionierte plötzlich auch nicht mehr; Schuld war die Frau vom Gunter, weil diese "ihn wild mit den Fingernägeln zerkratzte" und Gunter in unbegabt und mit wenig Erfolg wieder versuchte  "hinzupfriemeln".

 

Wir, meine Frau und ich, waren entschlossen, beim nächsten "Defekt" werden die Lautsprecher als "defekt" verkauft - lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

 

Ich ließ u.A. beim Normen verlauten, dass ich die Lautsprecher verkaufen möchte. Einige Zeit darauf offerierte er mir einen Kaufinteressenten. Auch wegen der "Aufarbeitung" durch einen "Hyperspezialisten" war er bereit, einen guten Preis zu zahlen. Die freilich nichtssagende Rechnung hatte ich ja und diese dem Kaufinteressenten als Verkaufsargument gezeigt.

 

Ich verbrachte die Gamma also zum Interessenten und wir schlossen sie an: Scheiße, da kommt ja gar nix, dachte ich bei mir und sah in die fragenden Augen des Kaufwilligen. Der hatte mir mit seinen beiden Mark Levinson gerade seine Kappa 9 im Extended vorgeführt und ihr wisst, wie sich das anhört!!

 

Da die Gamma sein Traum aber war, wechselte er die Kabel: kein Unterschied! Dann drehten wir den Gain-Regler an der Weiche ein wenig auf: jetzt klang es schon sehr viel besser...

Dann "schmiss" er die Weiche raus, verkabelte um und betrieb die Gamma als Delta: sein Gesicht wandelte sich in die Richtung: kauf ich ev. doch.

 

Mir war bis dahin klar, daß ich die Kisten wieder in meinen VW-Bus packe und die Gamma halt wieder nach Haus fahre, mit der Frau raufschleppe, anschließe und weiterhin nicht höre...

 

Nochmals mit Weiche versucht: dasselbe den Gain ein wenig aufgedreht und guter Klang, den Gain dann weiter aufgedreht: furchtbares Brummen...: Weiche wieder "rausgeschmissen"!

 

Also, zu meiner guten Letzt: Hans, so heißt der jetzt Glückliche, hat die Gamma gekauft - natürlich nicht zum von mir verlangten Preis; ist klar!

 

Hans ist ein sehr, sehr, sehr akurater und ungemein genauer HIgh-Ender! Fast alle Tage rief er mich nun an - ich erschrak schon, wenn ich seine Nummer im Display sah: täglich eine neue Hiobsbotschaft: Die Weiche ohne richtige Funktion: deutlich zu erkennen an einem Mini XLR Stecker, der von H.B. neu angebracht wurde und die Steuerleitung von der Weiche zum Lautsprecher darstellt, ist, dass sich dort noch nie eine Lötstelle befand, das Kabel war noch nie komplett verlötet! Auf der anderen Seite so schlecht angelötet, dass bei kleinster Bewegung des Lautsprechers ein lauter Knall ertönte...

Nächster Anruf: in der "Umbauweiche" befinden sich Teile mit falschen Werten und welche, die aus anderen Infinitys stammten, keinesfalls richtig für Gamma, muss komplett raus...

Nächster Anruf: Teile der SCU sind verrostet andere nicht mehr funktionsfähig; die Weiche ist unbrauchbar...

Nächster Anruf: die Bässe sind auch nicht in Ordnung...

 

Mir war schon sauübel, wenn "Hans Infinity" im Display erschien und ich beschloss, beim nächsten Anruf hol ich die Lautsprecher wieder - will endlich meine Ruhe. Der Beschiss tut weh - aber halt wieder was gelernt im Leben (ein weiterer extrem-Beschiss waren die EMIMS!!)

 

Ich hörte länger nix mehr vom Hans - der war aber während dieser Zeit aktiv, so wie ich ihn kennen gelernt habe, auch gar nicht anders zu erwarten!

 

Er fand jemanden, der sich wohl wirklich auskennt mit diesen Kisten: Normen tat das seine und legte Hand an, wo er es konnte und jemand anderer kümmerte sich sehr erfolgreich um die Elektronik! Erhebliche Arbeiten an der Weiche, an den Bässen wurde was gemacht, kurzum: Der Hans lud mich ein, "meine" jetzt "seine" Gamma anzuhören.

 

Mit leicht weichen Knien fuhr ich zu ihm. "Weich" deshalb, ich hatte das/sein Geld ja schon für meine "Neuen" ausgegeben...

 

Er schaltete ein: nix, wirklich absolut nichts zu hören: kein noch so leises Brummen, kein Rauschen, nichts und plötzlich, Ansatz los aus dem Nichts:

 

ein Feuerwerk an Musik, Bässe hart, schnell und abgrundtief, Höhen, messerscharf kein "Zischeln" oder was, die Mitten voll und übergangslos! Lautstärke aufgedreht: absolut kein Unterschied,

 

SACD eingelegt: ich hab sowas noch nie gehört (außer beim Gerhard/Salzburg mit seiner Martin Logan Statement): Gänsehaut rauf und runter - einfach nicht vorstellbar, was dieser Lautsprecher kann...

 

Und trotzdem setzte keine "Verkaufsreue" bei mir ein: ich hätte nicht mehr den Nerv gehabt, mir noch einen "Könner" zu suchen und dorthin nochmals einen Haufen Geld zu investieren.

 

Den Erfolg erlebt jetzt der Hans und wir -meine Frau und ich, beide waren wir bei der ultimativen Hörsitzung- gönnen ihm das Ergebnis von ganzem Herzen!

 

Noch ein schwerer Schlag: Allen, die glauben, ihre Beta ist die Spitze der Infinity Evolution, rate ich dringend , sich beim Hans einen Hörtermin geben zu lassen...

 

In diesem Sinne, noch ein paar schöne High-End Tage! :Black Eye:

Share this post


Link to post

Kann dich verstehen, Klaus, ich hatte auch keine Lust mehr auf die Beta, vor allem weil ich wusste das H.B. Hand angelegt hatte, irgendwann fielen mir auch die vielen Widersprüchlichkeiten bei den Aussagen von H. bezüglich der Lautsprecher auf.

Ich hätte den Lautsprecher auch wieder auf Vordermann bringen können, hatte ja schon mit Norman und Gerhard ein solches Vorhaben fast geplant, aber letztendlich wollte ich nicht noch mehr Geld investieren!

Die Beta war nun wirklich nicht schlecht, allerdings habe ich ein besseres Paar gehört und die waren unverbastelt!

Könnte noch mehr dazu schreiben, aber lassen wir das mal...

 

Für mich ist das Thema Infinity wohl auch durch - kein Bock mehr auf Bastelbuden und Magnetfraß und und und...

Schade, die großen Infinitys können einfach nur traumhaft klingen, aber das Ganze ist mit Glück (überhaupt ein unverbasteltes Paar zu ergattern) oder reichlich Geld verbunden und das ist es mir nicht mehr wert und wie dir, Klaus, ist mir die Laune auf solche Unternehmumgen gründlich vergangen!!!

 

Wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Spaß mit deiner neuen Anlage, Martin Logan braucht sich vor Infinity sicherlich nicht zu verstecken!

Welche Martin L. hast du eigentlich? Habe ja die Request kurz beim Gerhard hören können und das hat mir richtig gut gefallen!

Share this post


Link to post

Hallo Tobias,

Ich find Du schreibst es echt absolut auf den Punkt gebracht:

 

"Keine Lust mehr drauf vor allem weil ich  wusste das Hardy Hand angelegt hatte."

 

Es geht mir absolut genauso nachdem ich so einige Sachen mitbekommen hab die er mit Kunden und vermeintlichen Freunden abgezogen hat. 

Share this post


Link to post

moin, moin, glaube ich sagt man bei Euch?

 

...ich habe die Martin Logan Summit X. Das ist ein teilaktiver Elektrostat mit insgesamt 4 Basschassis (...fünf "s" in einem Wort...!) und 2x200W.

Die sind "ganz verreckt" eingebaut, und sollen so genauso "schnell" und unmittelbar sein, wie es ansonsten nur die MH-töne bei einem Elektrostaten sind. Und das funktioniert aber sowas von perfekt, man möcht es nicht glauben, was die relativ "winzigen" Dinger (sh.Fotos und Text im Netz) da bei Lauttärken bis 110dB raushauen.

 

Ich hatte vormals schon MLs, aber diese Summit X (das "X" ist wichtig!) hat mit all den Vorgängern nichts mehr zu tun... Größeres Pannel, ganz andere FW, andere Materialien und Teilaktiv.

Der Bass ist pro Seite bei 25Hz und 50Hz individuell auf den Wohnraum regelbar. Die Folge ist, dass ich den Audyssey nicht mehr einsetzen muss. Ich war ein Verfechter des Audyssey vom ersten Kennenlernen an, aber hier brauche ich ihn definitiv nicht - ich hätte ihn ja!

 

Ansonsten gefällt mir halt ganz besonders bei diesen Lautsprechern die Transparenz, sowohl im Klang, als auch in der Optik!

 

Die SA2 habe ich verkauft (Dank auch hier ausdrücklich an Normen!) und anstelle dessen mir letzte Woche eine Röhrenendstufe RE290 mit Black.Box von Octave zugelegt: Die Kombination einfach ein Traum!!!

 

Entgegen der Behauptungen des "großen Meisters" können erstens andere Hersteller auch Lautsprecher bauen und hat zweitens die technische Entwicklung auch bei Lautsprechern nicht  halt gemacht! :prost2:

Share this post


Link to post

Der Bericht von Klaus liest sich erschreckend.

Ich möchte jedoch festhalten, dass die S-Semit nagelneu aus USA durch Hardy besorgt wurden.

Diese habe ich auch mit Rechnung bezahlt.

Diese waren bei mir nie in der Gamma in Betrieb sondern beim Kauf von Klaus durch Hardy bei mir zu Hause eingebaut

Somit konnte meine Ex- Frau auch nichts beschädigen.

 

Was ist denn mit den EMIM los ?

Die habe ich so übernommen.

 

Muss wohl mal in München anrufen.

Share this post


Link to post

Moin Moin ist richtig :prost2:

 

Kann mir gut vorstellen das du zufrieden bist, Klaus... wie ich schon schrieb hat mich die Request auch sehr beeindruckt, momentan einer der ganz wenigen Lautsprecher, wo ich mir vorstellen könnte das sie die Vulkan ersetzen könnten wenn ich irgendwann das Verlangen nach einer Verbesserung verspüren sollte (zur Zeit bin ich sehr zufrieden mit der Vulkan)...

 

 

Zieh mir gerade die DVD rein, macht Spaß, allen noch einen schönen audiophilen Abend :)

 

post-103555-0-38044200-1451152016_thumb.jpg

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hi,

Nach den ganzen Storys habe ich mir such mal ein paar Gedanken zur Vergangenheit gemacht.

 

Bei allem (berechtigten) Ärger sollte man imho dennoch jetzt nicht anfangen Alles von damals pauschal zu verteufeln. Zumindest bei mir sind auch positive Sachen hängengeblieben (gerade am Anfang), die mich Hifi technich auch weiter gebracht haben.

 

Hier mal ein paar Punkte aus dem Gedächtnis:

 

So fand ich die ersten Workshops gut (bei Kabeln usw. in den späteren war ich raus, deshalb kann ich dazu nichts sagen)

Dons Beta hat imho damals beim WS echt gut geklungen und war auch afaik technisch einwandfrei.

Die Geschichte mit dem Audyssey für den Bass empfand ich als absolute Klangsteigerung.

Die Idee mit den Subs und dem Audyssey zur Unterstützung der Rens und Epsilon fand ich auch nicht so falsch.

 

Später, als es mit der Kabelmanufaktur und dem Tuning angefangen hat, war es mir persönlich too much. Zumal ich mich noch daran erinnern konnte, dass wir Tuninggeschichten ja auch schon lange vorher im anderen Forum nur mit Kappas aber ähnlichem Ausgang hatten.

 

Besonders Leid tut es mir natürlich für den Klaus und den Hans, die ich beide persönlich kenne und sehr schätze und deren Ärger ich absolut verstehen kann.

 

 

Das Ganze ist natürlich nur meine völlig subjektive und irrelevante Meinung zu dem Thema.

 

Gruß

 

oliver

Share this post


Link to post

Hi,

Nach den ganzen Storys habe ich mir such mal ein paar Gedanken zur Vergangenheit gemacht.

 

Bei allem (berechtigten) Ärger sollte man imho dennoch jetzt nicht anfangen Alles von damals pauschal zu verteufeln. Zumindest bei mir sind auch positive Sachen hängengeblieben (gerade am Anfang), die mich Hifi technich auch weiter gebracht haben.

 

Hier mal ein paar Punkte aus dem Gedächtnis:

 

So fand ich die ersten Workshops gut (bei Kabeln usw. in den späteren war ich raus, deshalb kann ich dazu nichts sagen)

Dons Beta hat imho damals beim WS echt gut geklungen und war auch afaik technisch einwandfrei.

Die Geschichte mit dem Audyssey für den Bass empfand ich als absolute Klangsteigerung.

Die Idee mit den Subs und dem Audyssey zur Unterstützung der Rens und Epsilon fand ich auch nicht so falsch.

 

Später, als es mit der Kabelmanufaktur und dem Tuning angefangen hat, war es mir persönlich too much. Zumal ich mich noch daran erinnern konnte, dass wir Tuninggeschichten ja auch schon lange vorher im anderen Forum nur mit Kappas aber ähnlichem Ausgang hatten.

 

Besonders Leid tut es mir natürlich für den Klaus und den Hans, die ich beide persönlich kenne und sehr schätze und deren Ärger ich absolut verstehen kann.

 

 

Das Ganze ist natürlich nur meine völlig subjektive und irrelevante Meinung zu dem Thema.

 

Gruß

 

oliver

 

Da muss ich dir auch Recht geben, am Anfang haben viele von uns profitiert, auch was die Wahl der Elektronik anbelangt z.B., durch Hardy hatte ich endlich die Hemmschwelle überwunden richtig in Verstärker zu investieren... ausserdem habe ich mein Hörvermögen durch sein Wissen und die Vermittlung dessen erheblich verfeinern können bzw. wusste ich danach noch besser worauf es wirklich ankommt und was entscheidend ist, auch wissen wir jetzt größtenteils wo die Schwachstellen bei einigen Infinitys in Bezug auf die Technik liegen...

Die ersten Workshops waren sehr hilf- und lehrreich...

Leider hat er später einfach übertrieben mit den Tunings, spätestens als die Kappa Evo gemacht wurde war für mich persönlich das Thema gelaufen, das war für mich vollkommen am Ziel vorbei, das Ding hatte nichts mehr mit der Ur-Kappa gemein, auch wenn ich sie nie gehört habe, aber es wurde einfach viel zu viel verändert und verbastelt.

Der Audyssey war eine feine Geschichte und Subs sind durchaus eine Bereicherung...

Die Beta hat beim Don sehr gut geklungen, technisch einwandfrei war sie leider nie ganz, keine Originalsicken, die EMIMs wurden behandelt wegen Magnetfraß und die SCU wurde auch verändert, glaub mir eine unverbastelte Beta geht noch besser...

Aber ich mache niemanden Vorwürfe, es ist nun mal alles so gelaufen wie es war und ich habe für mich meine Lehren gezogen, ich habe trotzdem mit der Beta eine sehr schöne Zeit gehabt, denn sie war auch so ziemlich gut, die 1er hat nach Hardys Behandlung sehr gut gelaufen, aber die war ja vorher technisch nicht ganz in Ordnung, von daher war das auch nötig, aber auch hier meine ich das eine Original-1er etwas besser klingt, obwohl ich das nie im eigenen Hörraum vergleichen konnte...

Abschließend kann ich nur sagen, das ich es schade finde das Hardy nicht einfach das Ding so durchgezogen hat wie er es am Anfang gemacht hat, war auch irgendwie eine schöne Zeit, aber letztendlich hat er es leider versaut, tut mir leid das so deutlich schreiben zu müssen, die ganze Evo-Rev-Geschichte ist Mist!

Don bin ich sehr dankbar, da ich durch unsere "Deals" die Möglichkeit hatte die Großen (RS1 und Beta) zu besitzen, die Zeit möchte ich nicht missen...

Nach meinen momentanen Wissensstand würde ich, wenn ich Probleme mit einer Infinity habe, mich an Norman und Gerhard wenden...

  • Like 1

Share this post


Link to post

Ach ja, einen Tipp habe ich noch, gerade die Bluray gesehen, absolut der Hammer :im Not Worthy: :im Not Worthy: :im Not Worthy:

 

post-103555-0-46579400-1451168830_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Ich halte es mit dem Thema ähnlich wie der Oli. 

Heute würde ich keinen mehr an meine Lautsprecher ran lassen um etwas zu verbessern, optimieren etc. außer es liegt ein Defekt vor.

Damals empfand ich eine Inspektion/Behandlung der Lautsprecher durch H. wie ein Gütesiegel. Von einem defekt, oder falschen Werten bei der Beta ging ich nicht aus. Mir ist damals der Spaß abhanden gekommen und habe konsequent alles weggegeben. 

Einen Neuanfang mit dem Hifi-Thema machte ich erst auf drängen meiner Frau.  :Billy:  

@ Klaus kann deine Empfindungen absolut nachvollziehen. Es ist wirklich Schade das man auf so eine Art lernen muss...... :Sick:

Share this post


Link to post

Ok, die Sache mit der Beta hatte ich anscheinend nicht richtig auf dem Schirm.

An die Gummisicken habe ich mich schlicht nicht mehr erinnert (waren aber von Anfang an drauf, oder?)

Ansonsten war ich der Meinung, dass damals nur die L-Emims gespannt wurden, vom Rest wusste ich nichts.

 

Mich würden mal die Bilder vom Komplettumbau aus Wiesbaden interessieren.

 

 

Gruß

 

oliver

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...