Jump to content
HiFi Heimkino Forum

5150

Mitglieder
  • Content Count

    158
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by 5150

  1. Mal von einem nicht Macfachmann die offiziellen Preise von Apple Deutschland, so als Diskussionsgrundlage... 1,6GHz PowerPC G5 800MHz Frontside-Bus 512KB L2 Cache 256MB DDR333 128Bit SDRAM Erweiterbar auf 4GB SDRAM Serial ATA-Festplatte, 80GB SuperDrive Laufwerk Drei PCI-Steckplätze NVIDIA GeForce FX 5200 Ultra 64MB DDR Videospeicher Internes 56K Modem Euro: 1.970,84 Zwei 1,8GHz PowerPC G5 900MHz Frontside-Bus pro Prozessor 512KB L2 Cache pro Prozessor 512MB DDR400 128Bit SDRAM Erweiterbar auf 8GB SDRAM Serial ATA-Festplatte, 160GB SuperDrive Laufwerk Drei PCI-X-Steckplätze NVIDIA GeForce FX 5200 Ultra 64MB DDR Videospeicher Internes 56K Modem Euro: 2.666,84 Zwei 2GHz PowerPC G5 1GHz Frontside-Bus pro Prozessor 512KB L2 Cache pro Prozessor 512MB DDR400 128Bit SDRAM Erweiterbar auf 8GB SDRAM Serial ATA-Festplatte, 160GB SuperDrive Laufwerk Drei PCI-X-Steckplätze ATI Radeon 9600 Pro 64MB DDR Videospeicher Internes 56K Modem Euro: 3.246,84 Grüße Dirk
  2. Hallo Werner, der Einschaltstrom dürfte aber höchstens die Sicherung und nicht den FI rauswerfen. Außerdem, wenn es so wäre, dann würde jede Christbaumbelauchtung mit dem selben problem kämpfen... Grüße Dirk
  3. Hallo, ich kenne weder die Boxen noch den Receiver. Aber wenn Du mit den gleichen Boxen jetzt weniger Bass hast als an Deiner alten Compact Anlage, dann sind sicher nicht die Boxen schuld. Wenn der Receiver eine programmierbare Klangreglung hat, dann ist vielleicht ein Programm ausgewählt, bei dem die Klangreglung neutral eingestellt ist oder vielleicht sogar der Baß rausgenommen ist. Eine Zweite Fehlerursache wäre, wenn Du die Boxen nicht korrekt angeschlossen hast , d.h. wenn Du Plus und Minus (rot und schwarz) bei einer Box anders als bei der anderen angschlossen hast. Das könnte dazu führen, daß sie die Bässe aus dem linken und aus dem rechten Lautsprecher gegenseitig aufheben. Es kann auch nichts schaden, siech mal die Bedienungsanleitung des Receivers genauer anzuschauen. Falls Du keine hast gibt es die evtl. auch als PDF im Internet. Grüße Dirk
  4. Hallo, mir geht es genauso. Mit SuSE 7.3 und Mandrake 9.0 ging garnichts, SuSE 9.0 erkennt die Karte. Beim hochfahren, wenn der Treiber geladen wird knackst auch mal was in den Lautsprechern, aber ansonsten ist Stille. Aber vielleicht bekommen wir es ja noch hin. Die Hoffnung hab ich noch nicht aufgegeben. Grüße Dirk
  5. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie Vivaldi´s Vier Jahreszeiten mit einer E-Gitarre als Soloinstrument klingen, dam kann ich diese CD nur wärmstens empfehlen. Die Klassische Besetzung für die Vier Jahreszeiten wurde um ein Schalgzeug und besagte E-Gitarre als Soloinstrument erweitert. Allerdings handelt sich nich nicht um eine herkommliche E-Gitarre sondern um ein eigens von Herrn Roth entworfenes Instrument (der Sky Guitar) mit 36 Bünden (im Gegenssatz zu durchschnittlich 22 Bünden bei normalen Gitarren). Trotz Schalgzeug und Gitarre handelt es sich nicht um eine "Verrockte" Version der Vier Jahreszeiten sondern die interpretation liegt sehr nah am Original. Etwas rockiger wird es erst bei den anschließenden Improvisationen und Variationen aus den Vier Jahreszeiten. Meiner Meinung nach gewinnt Vivaldi´s Meisterwerk durch die Gitarre als Solinstrument stellenweise durchaus ganz neue Dimensionen da die Gitarre sehr viel mehr spieltechnische Möglichkeiten (und damit Abwechslung) als eine Violine hat. Wer den Namen Uli Jon Roth noch irgendwo im Hinterkopf hat, ihn aber im Augenblick nicht einordnen kann - der gute Mann hat von 1974 bis 1979 bei den Scorpions gespielt. Die drei Studioalben und das Livealbum Tokyo Tapes bei denen er mit gewrikt hat sind übrigens auch sehr empfehlenswert, genauso wie seine anderen Soloplatten. Die frühen Sachen sind allerdings mehr von Jimi Hendrix als von klassischen Sachen beeinflußt. Also einfach mal reinhören, es lohnt sich wirklich sehr. Grüße Dirk
  6. 5150

    A Propos Stromleiste

    Hallo Hermann, ich weiß nicht, um wieviel der Einschaltstrom eines Verstärkers uber dem Normalstrom liegt. Aber selbst bei einem dicken Verstärker mit 200 W und einem riesen Trafo kann ich mir nicht vorstellen, daß der Strom so groß wird, daß die Sicheerung deswegen rausfliegt. Selbst wenn es eine 10 A Sicherung ist müßte da genug Reserve sein, meistens ist es aber eine 16 A Sicherung. Aber natürlich kommt es daruf an, was sich sonst noch so an der Sicherung befindet. Wenn da noch ein Kühlschrank und was weiß ich was noch alles dran hängt kann natürlich viel sein. Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Effekt mit der Steckdosenleiste zu tun hat. Wenn ich mir hier mein Musik und Bestelzimmer so anschaue, da verwende ich zum Teil billigste 3 und 5 Fach Steckdosenleisten ohne daß mir die Sicherung rausfliegt. Grüße Dirk
  7. Hallo Paul, ich zweifele nicht daran, daß Du diese beobachtungen gemacht hast, aber trotzdem erscheint mir Deine Erklärung unlogisch (aber vielleicht gibt es ja andere teilnehmer hier, die mich verbessern können). Eine Sicherung fliegt raus, wenn ein zu großer Strom fließt. Richtig ist, daß der Strom im Augenblick des Einschaltens eine Spitze erreicht. Aber schlechte Kontakte oder Materialien in der Steckerleiste würden den Strom im Einschaltmoment nicht vergrößern, eher das gegenteil müßte der Fall sein. Wenn die Übergangswiderstände wegen schlechter Materialine größer werden wird der Strom kleiner. Im Umkehrschluß müßte der STrom bei bestmöglichem Kontakt am größten sein. Ich vermute aber, daß sich dieser Effekt sowieso nur hinter dem Komma bemerkbar machen würde. Sollte es bedingt durch teilweise Oxidation der Kontakte oder durch wirklich ganz lockere Kontakte sogar Funken beim Einschalten geben, so dürfte auch das keinen Einfluß auf die Stromstärke haben, da der Funke ja nicht vom einem Kurzschluß herrührt. Mal rein rechnerisch gesehen, wenn Du Deine Anlage mit einer 10 A Sicherung abgesichert hast, dann müßte im Einschaltmoment eine Leistung mindestens von 2300 W verbraucht werden damit die Sicherung rausfliegt. Mach doch mal einen Gegencheck und schließ eien Staubsauger an die Steckerleiste an. Bei dem Müßte die Sicherung, wenn es an der Leiste liegt ja dann immer rausfallen. Grüße Dirk
  8. 5150

    hallo musikfreunde

    Hallo Libor, Du schreibst, daß Du alles bei laufender Musik gemacht hast. Also Kabel abgeklemmt, abgeschnitten und wieder angeschlossen, alles während die Anlage lief. Ist die bessere Räumlichkeit der Art, daß die imaginäre Bühne nun nichtmehr in der Mitte des Raumes steht sondern sich nun deutlich links oder rechtes im Raum befindet? Wenn es so ist hast Du vermutlich beim Abschneiden des Kabels einen Kurzschluß gemacht und einen Kanal der Endstufe gekillt. Das hätte dann allerdings dramatische Auswirkungen auf die Räumlichkeit. Grüße Dirk
  9. ...die Qualität blieb nicht geändert... Über diese aussage könnte man ganze Dissertationen auf verschiedenen Fachgebieten schreiben. Grüße und einen guten Rutsch Dirk
  10. hallo Werner, ich hab mir schon des öfteren geholfen indem ich fehlende DLL´s einfach von anderen Systemen kopiert habe und es hat eigentlich immer funktioniert. Grüße Dirk
  11. Hallo Hermann, könntest Du mal konkret ein paar Titel mit besgaten Riffs nennen, damit man mal gezielt reinghören kann? Grüße und frohe Weihnachten Dirk
  12. Ehrlichgesagt, wer bei so jemandem was bestellt/ersteigert ist selbst schuld. Alternativen gibt es bei Ebay ja vermutlich genug. Grüße Dirk
  13. Danke für die Infos. ich werde mir die DVD auch bei Gelegenheit kaufen. Grüße Dirk
  14. Hallo, dank Internet sollte es auch mit dem verbrauchsmaterial kein größeres Problem sein denke ich, sofern die Drucker denn wirklich in Frage kommen. Ich habe bei normalem Verbrauchsmaterial sowieso die Erfahrung gemacht, daß ich es trotz Porto online sowieso viel günstiger als bei Media Markt, Saturn etc. bekomme. Ich hab da auch noch einen interessanten Link für Dich aufgetan: http://www.dvd-drucker.de/ Grüße Dirk
  15. Hallo Roland, schau mal hier nach: http://www.rimage.de/printers/printers.html Allerdings weiß ich nicht, ob das in Deinem preislichen Rahmen liegt. Sind wohl eher professionelle Geräte. Grüße Dirk
  16. Hallo, hat jemand von Euch schon einmal eine Terratec Karte (insbesondere DMX 6fire) unter Linux zum laufen gebracht? Mein Mandrake Linux erkennt die Karte nicht und Treiber gibt es von terratec nicht. Gibt es da irgendwelche kompatiblen Geräte oder Treiber für Chipsätze (wenn ja welche)? Grüße Dirk
  17. Hallo, ich habe nicht gesagt, daß ich mir einen neuen Verstärker Kaufe, ich bin ja zufrieden mit meinem Equipment und sehe keien Grund was zu ändern. Nur ein Verstärker änder wirklich was am Klang. Wenn Du Unterschiede bei Gitarrenkabeln hörst ist das ja sehr schön für Dich. Aber leidet man dann nicht irgendwann unter Verfolgungswahn wenn man ein so gutes Gehör hat? Ich würde mich doch bei jedem geräusch fragen, z.B. beim Auto, ob das jetzt noch normal ist oder ob sich da nicht minimal was geändert hat...
  18. Hallo Libor, Deine Erfahrungen mit unterschiedlichen Gitarrenkabeln würden mich interessieren. Ich habe da noch nie unterschiede gehört. Ich suche meine Kabel immer nach der Farbe und der mechanischen Qualität aus. Meiner meinung naach kommt da für den Hausgebrauch am Besten Mikrofonkabel mit Neopren Mantel und Neutrik Klinkenstecker. Ist beides nicht wirklich teuer. Wenn Du Dich mit dem Klang von Gitarrenkabeln beschäftigst, heißt das, daß Du schon alle möglichen Tonabnehmer, Hardware und Hölzer durchtetestst hast? Weil da sind ja wirklich Unterschiede zu hören... mal davon abgesehen, daß bei einer Gitarren anlage soviele Einflüsse von Außen kommen, das das Ändern der Körperpostion zum Verstärker um 30 Grad sicher (gerade bei Singlecoils) mehr Einfluss hat als alle Kabel der Welt. Grüße Dirk
  19. Schreib doch mal etwas genauer was das wreden soll. Grüße Dirk
  20. Hallo Speedy, ich war auch damals in Frankfurt, war schon genial. Ein paar Jahre später waren sie ja nochmal in Frankfurt (ich auch) aber das Konzert der hold your fire tour (a show of hands) war etwas besser finde ich. Grüße Dirk
  21. Hallo Speedy, Tool kenne ich, ist aber auch nicht so ganz mein Geschmack. Was Heavy angeht stehe ich voll und ganz auf 70er, 80er und frühe 90er oder aber auf Bands die heute noch so klingen. Mit den aktuellen Richtungen (NuMetal etc.) kann ich nichts anfangen. Mich würde aber sehr interessieren, wie die Rush live DVD ist. Vielleicht kannst Du ja mal darüber berichten wenn Du sie hast. ichhabe letztens "A show of hands" auf DVD erstanden. Gabs bei Mediamarkt als Spanienimport, aber wen stört schon daß die Menüs auf Spanisch sind. Die DVD ist jedenfalls genial. Grüße Dirk
  22. Hallo, ich würde das wirre Gefasel eher so interpretieren, daß Libor mit dem Thema abgeschlossen hat und nicht teilnehmen möchte. Aber vielleicht bin ich auch einfach nicht in der Lage aus der sonderbaren Wortwahl und der komischen Satzstellung den wahren Sinn herrauszulesen. Grüße Dirk
  23. >ein guter lautsprecher spielt fast mitjedem kabel gut. >ein gutes kabel nicht mit jedem ls,so muss man probieren was >uns besser klingt. >teuere kabel sind besser im trend. Für wen sind teure Kabel besser im Trend? Für die welche sie verkaufen???
  24. 5150

    E 211 Problem

    Hallo Stab, mein e211 hat soetwas noch nie gemacht. Wenn Dich das Geräusch an das klacken der Relais nach dem Einschalten erinnert ist es vielleicht irgendein Relais das aus irgendwelchen Gründen ab und zu schaltet. Das Strom oder netzleiste etwas mit diesem Problem zu tun hat halte ich für ausgeschlossen. Da der Service von Accuphse immer sehr hoch gelobt wird würde ich es einfach mal dort versuchen. http://www.pia-hifi.de/kontakt/indexkont.html Grüße Dirk
  25. Hallo, zumindest die Media Märkte im Rhein-Main gebiet haben eine große Auswahl an Kopfhörern (AKG, Sennheiser, Bayer Dynamic, Philips, Sony) da ist Probehören problemlos möglich. Habe ich auch gemacht. Ich bin damals einfach in die CD Abteilung gegangen, hab ein paar Scheiben geholt die ich kenne und in Ruhe getestet. Ich habe mich dann für den Sennheiser HD 600 entschieden. Deinen Eindruck in Richtung "Hifimäßig" kann ich bestätigen, der HD 600 klingt deutlich fetter als AKG oder auch kleinere Sennheiser, aber mir hat es sehr gut gefallen (und tut es immer noch). Grüße Dirk
×
×
  • Create New...