Jump to content
HiFi Heimkino Forum
don camillo

Der Genesis threat

Recommended Posts

Was nicht so ganz verstehe ist: Bei mir ist noch die Orginal Weiche, mit dem Orginal Bändchen drin. Wenn ich die Stellregler in der Weiche nicht hätte würde es klangmäßig echt übel aussehen! Will sagen, bei meiner derzeitigen Aufstellung wirkt es sich zwischen "voll überbetont" zu "da fehlt was" aus.

 

Soweit ich es bei Wolf sehen konnte sind in Deiner umgebauten Weiche keine Stellregler mehr für das Bändchen und dem hinteren Hochtöner verbaut. Heisst das, dass man allein über die Aufstellung das optimale Klangbild stellt? Oder spielt es überhaupt keine Rolle mehr?

 

Wenn jetzt Wolf den BG Rückseitig umbaut und an Stelle des Schaumstoffs einen Filz drauf macht, so muss sich doch dass in der Aufstellung bemerkbar machen, oder?!

Besteht die Möglichkeit die Regler in Deine Neu aufgebaute Weiche zu integrieren?

 

 

Fragen über Fragen, obwohl mir meine Gen grad so wie sie ist richtig gut gefällt. Aber ich muss mich ja erst einmal in die Materie reinhören. smile.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleine Ergänzung zu Hardys Ausführungen. Bei der Abstimmung der Frequenzweiche waren ebenfalls MTs ohne Schaumstoffstreifen eingebaut. Ich hatte sie bei den neuen Bändchen auf Anraten des Technikers bei BG dringelassen (auch wegen der Garantie). Ich vermute aber, dass dem Techniker der Klang ziemlich egal ist, ihm geht es bei seinem Tipp wohl eher um den Schutz des Chassis.

Ich habe mir nun einen von Hand hergestellten Naturfilz in 3mm Stärke bestellt. Dieser Filz ist "lockerer" als maschinell erzeugter und besteht auch nur aus Naturprodukten. War garnicht so einfach, einen HighEnd-Filz zu finden.Big%20Grin.gif

Nun werde ich mit verschiedenen Abdeckgraden versuchen, einerseits das Klangbild nicht wieder zu verlieren, andererseits aber eine leichte Bedämpfung des rückwärtigen Schallanteils zu erreichen. Das originale Carver-Band schwingt m.E. auch völlig frei und wird hinten nur durch einen Akustikstoff geschützt.

Der Effekt des Verzichts auf die Schaumstoffstreifen ist jedenfalls so enorm (im Sinne sowohl von deutlich verbesserter Raumabbildung, als auch eine Zunahme an Klarheit und Transparenz, insbesondere bei Stimmen), das ich mir lieber alle paar Jahre neue MT kaufe, als schlechter zu hören. Ich hoffe nun, mit der Filzbedämpfung, die ich ja von außen gut zugänglich anbringe, das beste aus zwei Welten zu bekommen.

Weiterhin warte ich auf das bei PSA bestellte neue Digiboard, das meinem PWD zur 24/192 Fähigkeit auch über USB verhilft und gleichzeitig eine Digitallens zur Jitterreduktion für alle Digitaleingänge bereit stellt. Dann soll auch eine neue Software für die gapless Wiedergabe über die Bridge kommen. Waiting.gif

Im neuen Jahr werde ich mich wohl um das Thema "Stromversorgung" kümmern. Hier werde ich die neuen PSA Geräte P 5 und P10 ebenso testen wie die dazu gehörigen Stromkabel. Weiterhin bin ich interessiert, mal gute Class-D Endstufen an der Genesis zu hören. Ich denke, hier gebe ich den W4S Monos mal eine Chance. Wenn sie an meinen ARC vorbeikommen, dürfen sie bleiben. Dann muss ich auch nicht mehr alle zwei Jahre neue Röhren für 600€ kaufen und vom Hardy einmessen lassen....

Viele Pläne, das Hobby beliebt spannend. Jedenfalls bin ich froh, in diesem Jahr die Genesis endlich "auf den Punkt" gebracht zu haben. Danke dafür, Hardy.Applause.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

1mm ordinärer Bastelfilz über das Gesamtchassis brachte das beste Ergebnis, Wolf. Dieser muss LUFTDICHT hinten verklebt werden mit Marabu Fixogum. Teilweise abdecken bringt dir neue Schweinereien wie Partialschwingungen!

BTW wenn Du den Test der Carverbox liest, werden unterschiedliche Bedämpfungen angesprochen. Das teilweise Abkleben funktioniert nicht.

Die Bedämpfung muss einen gleichmässigen Fließwiderstand wirksam auf die Gesamtfläche des Bandes darstellen!

 

Den Filz gibt es im Bastelbedarf und Textilhandel auf Rolle.

 

Was sollen Dir die D-Amps denn besser machen, was willst Du erreichen?

 

Hardy, fordere mich nicht heraus! Du weißt doch, dass ich meine Irrungen und Wirrungen brauche, bevor ich die Zielerreichung genießen kann. Also ich fand die Idee mit handgewirktem Naturfilz irgendwie der Genesis angemessen. Passt so gut zu der handgeklöppelten Weiche in alten Weinkisten...Narürlich werde ich umgehend das Marabu-Zeug kaufen; bewußt gegen besseres Wissen angehen, macht selbst mir keinen Spaß.

Was D-Amps besser machen? Keine Ahnung? Aber wissen will ich es...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir können die Wisdom mal dranhängen. Wir bauen das Ding, nehmen aber im Mittel-Hochton keinen D-Amp. Warum wohl...

 

An was läuft denn die Wisdom im MHT? Röhre? Transe Class A? Transe AB? Oder "up to you"?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Up to you.

Natürlich kannste den Wisdom Amp dranhängen etc.

Ich kenne nur keinen D-Amp, der mir im MHT wirklich gefallen hat. Aber however, probier es aus.

Nun sag schon, mit welchen Verstärkern betreibst Du Deine Wisdom?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Wolf, eins muss ich noch loswerden. Du hast einen klassen Lautsprecher! Big%20Grin.gif

Die Aufstellung der Hochtonpanele ist jetzt bei mir 1,50 von der Rückwand entfernt.

Den HP hab ich auf 87 und die Basslautstärke so um die 45

 

 

@Stefan

Bin schon sehr gespannt wie sich die Threshold SA 2 bzw. die Sunfire abschneidet! prost2.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

lassen wir uns überraschen, und ich bin auf die Genesis gespannt, auch auf die Sunfire, aber hauptsächlich auf die Speaker, stell eins kalt. . .

Share this post


Link to post
Share on other sites

lassen wir uns überraschen, und ich bin auf die Genesis gespannt, auch auf die Sunfire, aber hauptsächlich auf die Speaker, stell eins kalt. . .

 

 

Nur eins? Big%20Grin.gif

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, Der HighEnd-Naturfilz ist appliziert.

Ich schreibe extra nicht "festgepappt", da ich den Filz erstmal nur mit Tape an den Seiten fixiert habe. Das ging aber ganz gut, erst an einer Seite über die gesamte Fläche festgemacht, dann den Filz unter leichter Spannung über die rückwärtigen Löcher gezogen und dann auf der anderen Seite ebenfalls vollflächig mit Tape auf dem Gehäuse befestigt. Ist somit an den Seiten komplett dicht, über der eigentlichen Rückwand ist aber nur Filz, kein Kleber. Damit habe ich keine Schweinereien auf dem Chassis selbst; falls ich den Filz mal wieder abmachen muss, geht das relativ leicht, da ich das Tape außen ca einen cm umgeschlagen habe, um immer wieder einen guten Anfass zu haben. Sieht natürlich Sch...e aus, aber habe ja auch ich selber gemacht....Whistle.gif

 

Und der Klang? Stimmen sind etwas weiter nach vorne gekommen, die leichte Betonung der Höhen, die nach der Entfernung der Schaumstoffstreifen anfangs sehr positiv war, dann aber auf Dauer zuviel, ist wieder zurückgenommen, aber deutlich besser als mit dem Schaumstoff. Insgesamt gewinnen die mittleren Frequenzen an Volumen, Stimmen somit an "Brust". Ich mag meinen handgeklöppelten HighEnd-Naturfilz akustisch jedenfalls gut leiden.

Ist wie im richtigen Leben - nicht vom Aussehen auf den Charakter schließen!prost2.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Filz ist im orginal Standardmäßig verbaut. Da darf ich leider nix tun! :rolleyes:

 

So eben hat sich der Oliver verabschiedet, Stefan ging ca. eine Std. davor.

 

Vielen Dank noch einmal für die Mühe, Stefan. Fand ich echt Toll von Dir, dass Du Deine Elektronik hierher geschleppt hast. :prost2:

 

 

 

Mein persönliches Fazit ist: Die Sunfiregeschichte darf weiterhin bleiben! :Cowboy:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Filz ist im orginal Standardmäßig verbaut. Da darf ich leider nix tun! :rolleyes:

 

So eben hat sich der Oliver verabschiedet, Stefan ging ca. eine Std. davor.

 

Vielen Dank noch einmal für die Mühe, Stefan. Fand ich echt Toll von Dir, dass Du Deine Elektronik hierher geschleppt hast. :prost2:

 

 

 

Mein persönliches Fazit ist: Die Sunfiregeschichte darf weiterhin bleiben! :Cowboy:

 

freut mich ja, dass Du wieder Gefallen am Musik hören gefunden hast, auch wenn ich Dir (zwar unwissend der Qualitäten einer Sunfire, aber trotzdem) andere Stromlieferanten als Deine bisher bekannten als zufriedenstellend nicht abnehm! Und unseren Gesprächen nach steht über kurz oder kürzer bei Dir auch wieder was mit nem großen "T" vorne drauf :prost2:

Lass doch mal die Geli ein Bildchen machen wie´s jetzt bei Dir/Euch im Musikzimmer aussieht - interessiert uns doch :Hug:

 

 

 

 

 

Also die Sunfire hat sich gegenüber Threshold SA 2 und Audio Research SP 9 tapfer geschlagen. Welche Kombi die Nase vorn hat, erachte ich als Geschmackssache.

Für meine Ohren sind beide Kombi`s auf Augenhöhe! Somit hat mich mein erster Höreindruck (ohne Vergleich) nicht getäuscht.

 

Hier ein Bild, zeigt aber nur eine Baustelle. Morgen früh werde ich anfangen den Laminatboden zu verlegen. Danach kommt der Rauhputz drauf. :prost2:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

sehen schon mächtig aus die Dinger :im Not Worthy: ...sehr schön! ...aber das Rack machste wieder wie das alte war?

Share this post


Link to post
Share on other sites

sehen schon mächtig aus die Dinger im Not Worthy.gif ...sehr schön! ...aber das Rack machste wieder wie das alte war?

 

 

nein, überlege das Stromzeuch auf die Seite zu stellen. Wenn es in der Mitte bleibt werd ich mir etwas hin mauern. Favorit ist es aber auf die Seite zu Stellen.

Wäre aber bei SA 1 garantiert anders geworden, aber echte Eyecatcher find ich die Sunfire nicht. :prost2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann warte doch erst mal ab Don, bevor Du jetzt die Maurerkelle schwingst oder Dir Starkstromleitungen verlegst....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

war gestern wieder mal ein super Nachmittag beim Don.

Die Genesis klingt für meine Ohren sehr gut, wesentlich neutraler als die Beta. Der Bass hat nicht ganz den Wumms der Beta, ist aber imho schneller und genauer.

Klanglich geht sie etwas in Richtung Epsilon, macht es aber ein Pfund mehr als die Epsi.

 

Die Sunfire Elektronik schlägt sich für meinen Geschmack sehr gut.

Insgesamt klingt es mit der Sunfire etwas brillianter als mit den SA/2, was bei den Zischlauten mitunder etwas zuviel ist, dafür aber beim Klavier und insgesamt sehr schön klingt.

Die SA/2 klingt eswas seidiger und zurückhaltender in den Höhen, Zischlaute waren weniger scharf, dafür hat mir das Klavier nicht so gut gefallen.

 

Bei der Kombi SA/2 mit ARC Vorsufe hat mir bei Cash etwas die Kraft in der Stimme (Brustton) gefehlt, er klang auf einmal kränker als er vermutlich zu dem Zeitpunkt war.

Nach dem Wechsel auf die Sunfire Kombi hat es für meine Ohren wieder gepasst.

 

Was nun richtiger ist, sei mal dahingestellt, auf jeden Fall hat mir die Sunfire Elektronik an der Genesis sehr gut gefallen.

 

Das gehörte Gesamtergebnis würde ich einer Beta oder Epsilon vorziehen (der optische Eindruck ist eh viel besser).

 

So, genug von meiner unmaßgeblichen Meinung zu dem ThemaBig%20Grin.gif

 

Gruß :prost2:

 

oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...