Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Chrisi

Workshop III - Der Bericht

Recommended Posts

Für mich das Fazit, das Kabel doch klingen, auch wenn viele Highender den Voodooisten in mir sehen mögen :Peace:

 

Gut reflektiert, kuddel!

 

Ich würde es so formulieren:

 

Kabel haben durchaus einen Einfluß auf das kangliche Gesamtergebnis einer Wiedergabekette.

Big%20Grin.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuviel der Ehre im%20Not%20Worthy.gif...hab´ ich doch gerne gemacht und somit auch die Kabeltests 2mal erfahren dürfen Big%20Grin.gif:Cowboy:

Ich bin selbst erstaunt, was mir die Workshops immer wieder an Erfahrung mitgeben und dass ist glaube ich das Größte, was man im Hobby erfahren kann und darf - ein Weiterkommen trotz Topniveau und dass auch noch mit Sinn und Verstand.

 

Ich glaube wenn wir unseren Hardy nicht als "Roten-Faden-Geber" hätten, der uns mit seiner Professionalität immer wieder unterstützt, würden hier sehr viele noch im trüben Fischen. Das sei auch mal den Leuten gesagt, die hier im Stillen mitlesen und sich drüben die Mäuler zerreissen. Man sollte sich vor Augen halten, dass man nur durch Erfahrung den Weg zum Ziel erreicht, oder man braucht ein Vielfaches an Zeit-Nerven-Geld und hat mit Sicherheit nicht den Erfolg.

Ich freue mich schon wieder auf den nächsten WS und bin auf jeden Fall dabei (wenn nicht zwischenzeitlich die Welt untergeht He%20He.gif), es wäre interessant mal solche Zweifler, wie ich sie gerade angesprochen habe, dabeizuhaben. Nur aus dem Hintergrund mal zu sehen, ob sie denn alle wirklich so "schussfest" sind :Peace:.

 

Ich habe an diesem WS wiedereinmal eindeutige Meinungen "klein bei geben" sehen und dass aus objektiven und nicht aufgezwungenen Gründen...und dass beweist für mich Charakterstärke - Chapeau :prost2:B)

Share this post


Link to post
Share on other sites

hannibal, sei ruhig :Secret: , wir haben dir doch gesagt was passiert wenn du es nicht bist oder :hau:

Dann werden Ihm die .... abgeschnitten und dann ist er nur noch ein Hannibällchen...hi, hi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein Tipp zu Kabeln, mir ist nämlich im Eifer des Gefechts ein dummer Anfängerfehler passiert.

Über die Freude von meinen neuem Sigma und darüber das einseitig Bananas und anderseitig Gabelschuhe drauf waren (brauche ich so) habe ich total übersehen, das es genau verkehrt rum ist, also habe ich die Laufrichtung vertauscht :kopfwand:

Heute habe ich bei einigen wirklich basslastigen Scheiben gedacht, klingt doch irgendwie merkwürdig, irgendwie dröhnig und schwammig, das fiel nur bei sehr tiefen Bassanteilen auf.

Also habe ich das Sigma erstmal wieder rausgenommen und ein anderes Kabel laufrichtig angeklemmt, jetzt ist es wieder besser (witzig ist es trotzdem, das Sigma klingt auch verkehrt herum teilweise besser).

Also auch unbedingt auf die Laufrichtung achten!

Was man doch immer noch für Fehler machen kann nach so vielen Jahren :Black Eye:

 

Jetzt muss ich das Sigma erstmal umkonfektionieren, das wird ganz schön heftig, die scheinen bombensicher für die Ewigkeit konfektioniert :Nail Biting:

Hardy, wenn du hierfür einen Tipp hast, bitte lass es mich wissen ;)

 

Noch was ist mir aufgefallen, habe die ganze Woche Vorstufe und CD-Player angelassen und die Einbrenn-CD laufen lassen (für das neue M-1000), jetzt setzt es sich wirklich überdeutlich vom M-1500 ab :prost2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin direkt ein wenig erschlagen von den detailreichen Erlebnisschilderungen der Teilnehmer!

 

Aber jetzt erst mal nach der Reihe.

 

Am Samstag fand ich es superinteressant, die Teilnehmer kennenzulernen und unter welch unterschiedlichen Umständen sie es schaffen Ihre Anlagen mit Spaß zu genießen (in einer Wohnung, im Haus, mit Famile, ohne Frau...)

 

Ich fand es auch toll, wieder mal elektronisch fachsimpeln zu können. Dabei habe ich viel Neues erfahren (der Sinn des Ausphasens, der Abschirmung des Kabels einen CD-Offset geben, um das Umpolen zu vermeiden, dass es wichtig ist, an welchem Gerät der Schirm angeschlossen wird (->"Laufrichtung"))

 

Beindruckt war ich gleich zu Anfang von der ersten Demonstration des CD-Anmalens, das Hardy vorführte (kann mich nicht mehr erinnern wer noch dabei war).

Hatte ich doch letztes Jahr nachweisen können, dass Bit-technisch kein Unterschied feststellbar ist. In der anschließenden Diskussion blieb als technische Erklärung eigentlich nur Jitter als mögliche Ursache übrig oder ein Unterschied im Zeitversatz von Links nach rechts. Aber ich will das Thema nicht wieder aufwärmen, das diesjährige Motto war ja der Kabeltest.

 

Mir kam es doch tatschächlich so vor, als geht da ein Vorhang auf, wenn der Rand abgedunkelt ist! Das Monty Alexander Trio perlte einfach klarer aus den Inifinty-Säulen. Hardy putzte sogar wieder ab und malte wieder an. Es war für mich wiederholbar. Klar wußte ich um den Randzustand der CD, aber trotzdem, zwar habe ich es mit meiner kleinen Denon RDC-M33 Anlage noch nicht ausprobiert, mit einer entsprechenden Anlage könnte ich mich doch glatt veranlaßt sehen, öfter mal den Filzstift zu zücken!

 

Dann ging es zum Vorverstärkertest.

 

Zuerst war ich durch den angenehmen Klang des Ref 5 spontan angetan und hätte eigentlich lieber diesen zum Kabeltesten ausgesucht.

 

Aber es wäre ja nicht Hardy dabei, wenn er uns nicht auf den Sinn eines objektiven Tests aufmerksam gemacht hätte.

 

Ich kann zwar nicht sagen, dass ich den Director als analytischer empfunden hätte, dazu fehlt mir die Hörerfahrung, aber wenn die Hörer mit der

größeren Erfahrung den so einstufen, stimmte ich aus Sicht eines Tests mit mehr Aussagekraft auch für den Director als Basisgerät zu.

 

Als dann die Kabel verglichen wurden, hatte ich beim ersten Übergang vom M400 MkII zum M1000i noch den Eindruck eines Unterschiedes.

Je mehr Kabel aber getauscht wurden, desto diffuser und enger wurde es für mich dann zu entscheiden, ob ich noch einen Unterschied höre oder nicht.

Ja, es war da schon ein Unterschied, aber ich konnte ihn nicht sehr deutlich empfinden und noch weniger mit Worten beschreiben wie beim Anmaltest und dem der Vorverstärker.

 

Für mich stufe ich die Erkennbarkeit der Unterscheidbarkeit mal so ein:

 

- CD abdunkeln

- Vorverstärker

- Kabel

 

Ich finde es echt faszinierend, wie die meisten der Teilnehmer auch bei den Kabeln so viele Details in so klingende Worte fassen können. Würde ich auch gerne können.

Bin überzeugt, dass dies eine Trainingssache ist.

 

Gruß, onurbi

Edited by onurbi
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, das mit der wiederholten Demonstration des CD-Rand-Schwärzens ist ein wenig untergegangen, aber auch für mich wurde das Resultat wieder bestätigt, es funktioniert. Nach dem Schwärzen der CD war es hörbar und nach dem Entfernen war es wieder hörbar, der Edding wird zum Zauberstab :Big Grin:

 

 

Habe gerade auch nochmal wieder drei CDs geschwärzt, auch wenn die 1b die Unterschiede vielleicht nicht ganz so deutlich aufzeigt wie eine Beta oder Hardy seine Wisdom, war es sofort wieder nachvollziehbar, vor allem ist das Klangbild gleich nochmals ruhiger, alles steht noch umrissener an seinem Platz, die Räumlichkeit und Tiefe des Klangbilds nimmt nochmal zu, alles wirkt klarer ;)

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fand es super, dass Du die Neugierde hattest, sich der Sache zu stellen. Und ich denke, es wird nicht Dein einziger WS bleiben!

 

Da schliesse ich mich Hardy an...

 

Mit Neugierde und Aufgeschlossenheit sich mal auf einen Test einzulassen sind hier enorm wichtig.

Unvoreingenommen ausprobieren und feststellen ob man einen Unterschied ausmachen konnte oder nicht.

Darum ging es mir persönlich gerade für Neulinge wie Kurti!

 

Ob besser oder schlechter ist eine Bewertung und eine weitere Frage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...und die andere Gruppe hat diesen Test garnicht gemacht...Hannibal, was hast du Hardy angedroht?!? Big%20Grin.gif

 

...upps, gerade erst gelesen, dass uns Gunter doch dabei war?!?....wo war ich denn bloß :Thinking:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein Tipp zu Kabeln, mir ist nämlich im Eifer des Gefechts ein dummer Anfängerfehler passiert.

Über die Freude von meinen neuem Sigma und darüber das einseitig Bananas und anderseitig Gabelschuhe drauf waren (brauche ich so) habe ich total übersehen, das es genau verkehrt rum ist, also habe ich die Laufrichtung vertauscht :kopfwand:

Heute habe ich bei einigen wirklich basslastigen Scheiben gedacht, klingt doch irgendwie merkwürdig, irgendwie dröhnig und schwammig, das fiel nur bei sehr tiefen Bassanteilen auf.

Also habe ich das Sigma erstmal wieder rausgenommen und ein anderes Kabel laufrichtig angeklemmt, jetzt ist es wieder besser (witzig ist es trotzdem, das Sigma klingt auch verkehrt herum teilweise besser).

Also auch unbedingt auf die Laufrichtung achten!

Was man doch immer noch für Fehler machen kann nach so vielen Jahren :Black Eye:

 

Jetzt muss ich das Sigma erstmal umkonfektionieren, das wird ganz schön heftig, die scheinen bombensicher für die Ewigkeit konfektioniert :Nail Biting:

Hardy, wenn du hierfür einen Tipp hast, bitte lass es mich wissen ;)

 

Noch was ist mir aufgefallen, habe die ganze Woche Vorstufe und CD-Player angelassen und die Einbrenn-CD laufen lassen (für das neue M-1000), jetzt setzt es sich wirklich überdeutlich vom M-1500 ab :prost2:

 

...wer lesen kann, ist schwer im Vorteil, Tobias

Es steht tatsächlich auf den Banderolen der Sigmas "Amp" und "Speaker" He%20He.gif...

(aber schön, dass mir das nicht nur alleine passiert :Whistle:Big%20Grin.gif )

 

....dann brenn´ mal das andere, was du mir leihst auch schonmal ein Bring%20It%20On.gif:alter_mann:Big%20Grin.gif:prost2::smoke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war in keiner Gruppe, so am Rande zwischendurch. Du warst, wenn ich nachdenke, an irgendeiner Bierflasche :Big Grin: :Whistle:

 

...kann garnicht sein Talking%20Ear%20Off.gif, schon garnicht am Samstag Big%20Grin.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

...wer lesen kann, ist schwer im Vorteil, Tobias

Es steht tatsächlich auf den Banderolen der Sigmas "Amp" und "Speaker" He%20He.gif...

(aber schön, dass mir das nicht nur alleine passiert :Whistle:Big%20Grin.gif )

 

....dann brenn´ mal das andere, was du mir leihst auch schonmal ein Bring%20It%20On.gif:alter_mann:Big%20Grin.gif:prost2::smoke:

 

 

Stimmt wohl, müsste ich ja auch schon ausreichend vom M2.2s kennen B)

 

Mit dem einbrennen ist die Zeit jetzt wohl zu knapp, ansonsten nehmen wir das eingebrannte aus der Anlage raus, kann ja das andere reinhängen und wieder einbrennen oder vielleicht noch besser, du nimmst die Burn in CD mal mit, da sind ja auch ein paar andere interessante Sachen drauf ;)

 

Freu mich schon auf nachher, mal schauen, ob dich Betaverwöhnter die 1b wenigstens noch etwas kitzeln können :prost2:

 

P.S. Bierchen steht kalt :Big Grin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

...sone Einbrenn CD hab ich auch. Aber wenn ich mir einen einbrenn klingt das alte Gerödel auch nicht schlecht. Big%20Grin.gif:prost2:

 

Mal ne Frage: Habt ihr schon mal einen Mann nackend gesehen..... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Sascha,

 

netter Bericht.

Die verzischten F- und S-Laute waren übrigens das Erste was mir am WS I nach dem Rückbau von Dons Anlage auf die Standardkabel auffiel.

 

Ruhigeres Klangbild? mehr Raum? mehr Luftigkeit? - keine Ahnung, aber die Zischlaute waren überdeutlich.

 

Gruß :prost2:

 

 

oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites

mal ne Frage vom Unwissenden: den Unterschied zwischen guten und schlechten Kabeln merkt man erst, wenn die gesamte Kette mit guten Kabeln ausgestattet ist, richtig? ... it seems to be a never ending story

 

Manchmal ist HiFi wie Bergsteigen; du bist schon eine gefühlte Ewigkeit unterwegs - du gibst oft das, von dem du glaubst, dass es dein Bestes ist - aber der Gipfel ist eingehüllt im Nebel und du erahnst noch nicht mal wo er ist. Glückwunsch dem, der schon mal oben war (oder noch ist)

Share this post


Link to post
Share on other sites

mal ne Frage vom Unwissenden: den Unterschied zwischen guten und schlechten Kabeln merkt man erst, wenn die gesamte Kette mit guten Kabeln ausgestattet ist, richtig? ... it seems to be a never ending story

 

Manchmal ist HiFi wie Bergsteigen; du bist schon eine gefühlte Ewigkeit unterwegs - du gibst oft das, von dem du glaubst, dass es dein Bestes ist - aber der Gipfel ist eingehüllt im Nebel und du erahnst noch nicht mal wo er ist. Glückwunsch dem, der schon mal oben war (oder noch ist)

Was das Tauschen von Kabeln betrifft bin ich der Meinung, das es absolut hörbar ist, wenn Du nur an einer Komponente (z.Bsp. CD Player zu Vorverstärker) oder wie im Fall des WS vom VV zur Endstufe das Kabel wechselst.

 

Natürlich ist es Sinnvoll auf Dauer alle Kabel in hochwertige Kabel zu tauschen. Du wirst sehen, mit jedem Kabel verändert sich der Klang der Kette zum positiven.

 

Was den Vergleich mit dem Bergsteigen betrifft, hast Du, meiner Meinung nach, den Nagel auf den Kopf getroffen.

 

Ich bin nach wie vor der Meinung: besser geht immer. Aber was wir am Freitag Abend vor dem WS bei einem Infinity Freund in Österreich hören durften war für mich die Erreichung des Gipfels. Höher (besser) geht kaum noch. Wenn man solch eine Anlage mal gehört hat, weiß man was gehen kann.

 

Einfach nur faszinierend...!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann bleibt uns wohl nur übrig, nach kurzer Rast alles zusammen zu packen und uns wieder hochmotiviert auf den Weg zu machen - egal wohin er uns führt (oft führt er ja nach Ainring :Big Grin: ) - bildlich gesprochen

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe gerade einen schönen Bericht über Kabel entdeckt:

Kabel

 

Den Bericht habe ich schon ziemlich lange, der hatte mich in Sachen Monster bestärkt (in erster Linie war es aber Hardy, der mich auf Monster gebracht hat) :prost2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...