Jump to content
HiFi Heimkino Forum
taxidriver

Workshop IV -Die Erfahrungen und Eindrücke

Recommended Posts

Ja, Yes!

 

Unbedingt sollten Themen wie dieses immer einen eigenen Thread bekommen. Und am besten natürlich im passenden Forum!

 

Soll ich ein Thema starten?

Welchen Titel?

 

Ach ja!!....

 

Was ist mit Fotos vom Workshop???

Wer hat welche gemacht?

Hier ist ja schon einiges los zu dem Thema sehe ich gerade:

HiFi Heimkino Forum > HiFi und Audio > Digitale Geräte

Share this post


Link to post

so, da ich gestern doch erst recht spät wieder in der Heimat angekommen bin, ich glaube es war dann so um 2 Uhr nachts, nun mal meine Eindrücke.

 

Als aller erstes möchte ich nochmals für die super Organsisation und den Ablauf im Ganzen danken im%20Not%20Worthy.gif...es war wieder einmal ein Genuss für die Sinne!

 

Auch mir sagte der Hardy ja im Vorfeld schon, dass es einen himmelweiten Unterschied zwischen der HiRes-Sache und der Cd gäbe...ich war gespannt.

Bei den ersten Tönen wurde sofort klar (teilweise brauchte man wirklich nur 1-2 Sekunden), welches Potential sich mit den hochauflösenden Audioformaten auftut.

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen - die Stabilität ist traumhaft!

Desweiteren trifft die Beschreibung von Hardy den Nagel auf den Kopf - Ein Fenster in den Aufnahmeraum wird auf einmal geöffnet, bei 44,1kHz/16 Bit also Cd ist das Fenster geschlossen und auch nicht gerade geputzt Batting%20Eyelashes.gif

Sobald dann aber Material mit 24 Bit Wortlänge anliegt, dann stellt sich eine holographische Tonabbildung mti klar umrissenen Instrumenten/Interpreten dar und der Raum ist klar definiert - es ist alles da, wo es sein soll - Millimetergenau!

Desweiteren ist der Dynamikzuwachs wirklich enorm (ich glaube im Peak haben wir am So nochmals irgendetwas um 117dB in 5 Metern Entfernung gemessen) und dass macht natürlich schon Spass, wenn nichts verzerrt oder an die Grenze zu kommen scheint...

Hinzu kommen noch die Details im Feindynamikbereich - unfassbar, was sich da abspielt! Ich habe mehrfach da gesessen und es nicht fassen können, wieviel mehr Information da rüberkommt. Schöne Beispiele wurden ja schon genannt:

Ray Brown Trio - Jazzbesen klar erkennbar, dass es ein Besen ist und vor allem wo die Snare steht! Bei der Cd war der Besen eher als Rosa Rauschen auszumachen und kam diffus

Sophie Mutter - Geige/Bogenanriss nicht nur dass die Richtung des Bogensklar erkeenbar waren, sondern man meinet sogar die Bogenbespannung erkennen zu können - so wurde das Talent der Mutter erst richtig erkennbar im%20Not%20Worthy.gif

ganz groß

Berlioz Symphonie Fantastique die Glocke , die irgendwann ertönt war so plastisch, dass ich förmlich die Schwingungen der Glocke erkennen konnte, Wahnsinn- so habe ich die bisher nur live erlebt (und wir haben damal mit der Band in nem Glockenturm geprobt Big%20Grin.gif)

 

alles in Allem muss man wirklich sagen dass dem Format die Zukunft gehört - alles andere (ausser Analog) dürfte bald Geschichte sein...

 

zum Thema Cd:

es gibt zuviel gutes Material (MFSL,K2HD,XRCD,Gold-CD, Japan oder auch vernünftig gemasterte "Normale") als dass man den Player komplett verbannen könnte, zumal ja auch noch lang nicht alles in HiRes verfügbar ist - übrigens gibt es deine Cd-Empfehlung schon als HiRes in 96/24 Tobias

allerdings wurde durch testen auch klar, wie Hardy ja schon schrieb, dass es keinen hörbaren Unterschied zwischen der O-Cd und einer vernünftig digitalisierten File gibt....dass heisst jetzt für mich natürlich, dass ich die Cd-Sammlung komplett digitalisiere und mehrfach sichere Big%20Grin.gif

 

zu MP3 habe ich keine Lust etwas zu schreiben, da gibt es im Holzohren-Forum Leute genug, die sich damit befassen können

 

Geräte und Anschlussarten sind bereits erklärt worden....

 

Ich werde mich jetzt am letzten U-Tag (wobei ich heute abend netterweise noch für 2,5 bis 3 Stunden zu einem hausinternen Seminar darf, Danke Chef im%20Not%20Worthy.gif) dem Anschluss meines Hifi-Akademie-Cd-Players widmen und mal versuchen, was ich so alles an Dummheiten mit dem integriereten DSP verunstalten kann :Hypnotized:

 

ahso ja, da waren ja auch noch Menschen beim WS...

ich möchte allen Danken, dass es wieder einmal so harmonisch und locker zuging! Die Greenhorns haben sich als würdig erwiesen, auch wenn Hardy nicht gerade zimperlich war, wir lieben ihn dafür :smiley1869:. (Ich sah bei Robert die Wutesröte langsam den Hals hochsteigen als ich hinter ihm saß....ich konnte mich gut in seine Situation versetzen, da ich auch schon schwer kontroverse Diskussionen mit dem Meister hatte, aber trotzdem immer verlor, das kann einen schon etwas distangieren Big%20Grin.gif:Whistle:)

Toralf machte mir nach dem Test der Kappa 9 ein wenig Sorgen, hat sich aber wieder schnell gefangen als klar war, dass die Box einer Frischzellenkur würdig war :Applause:

Der Kai hat ein goldenes Öhrchen und ist jetzt schon in meinen Augen ein kleiner IT-Experte - Chapeau, weiter so!

Auch Leute wie der Martin, die nur im Hintergruind des audiomaps ihre Schlüsse ziehen, sind recht interessierte Zeitgenossen mit hohem Qualitätsanspruch.....ung gute Diskussionspartner Bring%20It%20On.gif:prost2:

 

deswiteren nochmals aussergewöhnlichen Dank an krixe, der bisher immer uneigennützig die Horde mit Ambrosia und Weißwurscht versorgt - AUF EIGNENE KAPPE - ich denke, wir sollten da beim nächsten Mal eine Lösung finden für Leute die sich einbringen, damiot die Last etwas verteilter ist.

 

Ich denke, ich hab´ alles...falls nicht, schreib´ ich´s später :prost2:

  • Like 2

Share this post


Link to post

Hallo Sascha,

 

Schön das Du wohlbehalten wieder zu Hause angekommen bist.

 

Teil mal Deine Eindrücke mit bezüglich der neuen Musik die du jetzt Dein eigen nennst.

 

Ansonsten freue ich mich trotzdem auf den nächsten WS mit Euch. (Hoffe ja, das Tobias wieder dabei ist) :prost2:

Share this post


Link to post

 

Das Bild bei MP3 320kb/s ist nicht ganz einheitlich.

Unstrittig ist, dass es das schlechteste Ergebnis aller Formate hat. Aber bei dem Punkt Focus gab es einen Teilnehmer, der diesen als sehr gut bezeichnete, während fast alle anderen (8) diesen als schlecht oder sehr schlecht einstuften. Einer entschied sich für neutral (0)

 

 

Hi,

 

Oooh, da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher was ich genau angekreuzt habe, aber ganz schlecht habe ich zumindest den Punkt "Focus" bei CD, aber auch bei MP3, nicht bewertet. Das hat aber ein Grund, den ich aber jetzt recht schwer beschreiben kann. :wacko:

 

Es ist ungefähr so wie ich bei meinen Workshop Eindrücken schon geschrieben habe:

Denn auch obwohl z.B. der Interpret, oder auch Instrumenten an der gleicher Position stehen, wurde die Sonundstage z.B. trotzdem verbessert. Die Sachen wurden einfach viel deutlicher umrissen und man konnte die dann auch exakt sehen.

Zum Beispiel Soundstage habe ich zwar etwas schlechter bewertet, aber auch nicht ganz schlecht. Ich glaube, ich habe die 2 Punkte bis jetzt immer noch falsch interpretiert. Ich dachte wenn irgendwelche Sachen an der gleicher Position bleiben (z.B. etwas weiter rechts, oder links usw.), dann darf man die Bewertung für die zwei Punkte auch nicht verändern. :kopfwand:

 

Was den Punkt Soundstage angeht, habe ich beim Workshop noch mit Sascha darüber geredet. Und habe noch gemeint: schau die ganze Instrumente, die ganzen Sachen, wurden eigentlich immer auf der gleicher Position abgebildet. Also sollte man das auch gleich bewerten, allerdings da die doch so dermaßen exakt umrissen wurden, muss ich das wenigstens etwas schlechter machen.

Und beim Focus war es noch schlimmer, da ich das nur auf die Breite (rechts, links) reduziert habe. Ich meine, wenn die Mitte z.B. so wie bei Yamaha Vorstufe rumspringen würde, dann hätte ich den Punkt auch schlecht bewertet. Aber sonst dachte ich, dass man es gleich bewerten sollte, wenn irgendetwas an der gleicher Stelle abgebildet wird. Soundstage habe ich etwas schlechte gemacht, nur weil das ganze Klangbild in der tiefe viel, viel klarer bei HiRes wurde. Aber nicht weil die einzelne Sachen stabiller, viel exakter umrissen wurden. Denn alle Sachen blieben weiterhin an derselben Stelle. :Black Eye:

 

Übrigens, vielleicht erinnert sich der Sascha noch, was ich da genau für Schwachsinn angekreuzt habe, dann kann man das eventuell korrigieren.

 

Sorry, dass ich da den Ergebnis verfälscht habe. Ich habe die 2 Punkte total falsch verstanden, so wie es aussieht. :hau:

 

Gruß Alex

 

PS: Schei..., die Endstufenbewertung ist auch nicht ganz korrekt. Sorry nochmal.

Share this post


Link to post

Hi,

 

Oooh, da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher was ich genau angekreuzt habe, aber ganz schlecht habe ich zumindest den Punkt "Focus" bei CD, aber auch bei MP3, nicht bewertet. Das hat aber ein Grund, den ich aber jetzt recht schwer beschreiben kann. :wacko:

 

 

Übrigens, vielleicht erinnert sich der Sascha noch, was ich da genau für Schwachsinn angekreuzt habe, dann kann man das eventuell korrigieren.

 

....so genau habe ich mir deine Bewertung nun nicht angeschaut, dass hat aber auch seinen Grund - sieh´ dir jetzt die Auswertung an und da erkennst du es selbst ! (ausserdem sollte es ja recht anonym bleiben, damit man die Tendenz ausloten kann...) :prost2:

 

Hardy , du hast recht, es sollte noch deutlicher gemacht werden, was mit den einzelnen Punkten tatsächlich gemeint ist - vielleicht sollten wir einen extra Thread für die Besprechung der einzelnen Punkte aufmachen, damit die Bewertungskriterien wirklich bei jedem felsenfest ins Hirn gemeisselt werden, ich habe da manchmal nämlich auch so meine Schwierigkeiten bei Beschreibungen die richtigen Worte zu finden um es eindeutiger darzustellen...

 

ansonsten fand ich den Bewertungsbogen schon recht gut strukturiert! :alter_mann:

Share this post


Link to post

Ich finde das einen ganz wichtigen Punkt!!! Daraus folgt, wir müssen die Kriterien klarer beschreiben.

 

Eigentlich muss man das nicht. So wie es aussieht habe nur ich das nicht ganz kapiert, mit Spätzündung halt. Wie bei einer Giraffe, es dauert halt manchmal etwas, bis es da oben ankommt. :blink: :Big Grin:

Share this post


Link to post

 

 

Mir ist bei HiRes sofort die Stabilität des Klangbilds aufgefallen. Natürlich auch die klareren Details, wie der Besen auf dem Schlagzeug, der als solches zu hören war. Nicht nur als undefiniertes Rauschen, wie auf der CD. Oder das herunterfallende Glas bei Dire Straits "Private Investigations". Die Stabilität...das war's was mich fasziniert hat.

 

Alles, ob Stimme, Instrument oder sonstige Geräusche waren da wo sie sein sollen und teilweise regelrecht greifbar.

 

 

 

 

Ich finde, das ist ein typisches Merkmal einer Verbesserung, alles wird stabiler, man hat viel mehr Ruhe im Klangbild, das habe ich bei allen Verbesserungen nachvollziehen können, sei es bei einer besseren Vorstufe (Audio Reserach für Accuphase), sei es für bessere Endstufen (Threshold für Accuphase und Luxman) oder für CD (Wadia für Sony) oder für Kabel (Monster für Straight Wire).

 

Ich bin gespannt auf HiRes, aber vorher will ich einfach noch mehr Infos, bevor ich da loslegen will und ein wenig sparen und wehe dem, wenn es dann nicht mal ein Ende hat, ich will endlich mein Endziel erreichen :Waiting:

 

Denn ganz ehrlich, die letzten ich weiß nicht wieviel Jahre habe ich meine Anlage zigmal umgekrempelt, langsam habe ich keine Lust mehr, irgendwann muss auch mal der Punkt kommen, wo es gut gewesen ist und nur noch geniessen angesagt ist, ich bins ein wenig leid ständig dem "goldenen Ping" hinterher zu jagen :Sigh:

Zumindest ist es momentan so, vielleicht packt mich ja auch irgendwann wieder die Abenteuerlust und ich stell mir was ganz anderes hin, wer weiß das schon so genau.

 

Was ich leider auch ein wenig bedauerlich finde ist, jetzt habe ich so eine tolle Anlage zusammen aber leider so wenig Zeit wie noch nie um zu hören, teils wegem Job, aber auch weil ich gerne noch andere Dinge mache, wirklich bewusst hör ich nur noch selten, wenn man es genau nimmt wird der finanzielle Aufwand, den ich die letzten Jahre hatte, mittlerweile nicht mehr durch meine Hörgewohnheiten gerechtfertigt.

 

Trotzdem bin ich sehr stolz auf das was ich da stehen habe, dank Hardy bin ich endgültig auf dem richtigen Weg gekommen und Don hat mir durch sein Angebot den Traum ermöglicht :prost2:

Share this post


Link to post

Ich finde, das ist ein typisches Merkmal einer Verbesserung, alles wird stabiler, man hat viel mehr Ruhe im Klangbild, das habe ich bei allen Verbesserungen nachvollziehen können, sei es bei einer besseren Vorstufe (Audio Reserach für Accuphase), sei es für bessere Endstufen (Threshold für Accuphase und Luxman) oder für CD (Wadia für Sony) oder für Kabel (Monster für Straight Wire).

 

Ich bin gespannt auf HiRes, aber vorher will ich einfach noch mehr Infos, bevor ich da loslegen will und ein wenig sparen und wehe dem, wenn es dann nicht mal ein Ende hat, ich will endlich mein Endziel erreichen :Waiting:

 

Denn ganz ehrlich, die letzten ich weiß nicht wieviel Jahre habe ich meine Anlage zigmal umgekrempelt, langsam habe ich keine Lust mehr, irgendwann muss auch mal der Punkt kommen, wo es gut gewesen ist und nur noch geniessen angesagt ist, ich bins ein wenig leid ständig dem "goldenen Ping" hinterher zu jagen :Sigh:

Zumindest ist es momentan so, vielleicht packt mich ja auch irgendwann wieder die Abenteuerlust und ich stell mir was ganz anderes hin, wer weiß das schon so genau.

 

Was ich leider auch ein wenig bedauerlich finde ist, jetzt habe ich so eine tolle Anlage zusammen aber leider so wenig Zeit wie noch nie um zu hören, teils wegem Job, aber auch weil ich gerne noch andere Dinge mache, wirklich bewusst hör ich nur noch selten, wenn man es genau nimmt wird der finanzielle Aufwand, den ich die letzten Jahre hatte, mittlerweile nicht mehr durch meine Hörgewohnheiten gerechtfertigt.

 

Trotzdem bin ich sehr stolz auf das was ich da stehen habe, dank Hardy bin ich endgültig auf dem richtigen Weg gekommen und Don hat mir durch sein Angebot den Traum ermöglicht :prost2:

Also klar nervt das, wenn man ständig umbauen muss. ABER Dein Grundgerüst aus Lautsprecher und Verstärker steht* doch! Wenn man jetzt "nur" die Quelle ändert muss, ist das doch m. E. nicht so wild.

Zudem: vielleicht kommt uns ja der Markt entgegen, sprich Multimediaplayer und DACs werden aufgrund Massenproduktion billiger. Auf dem WS haben wir ja schon gesehen, dass der Spieler (Hyundai) der Budgetklasse vollkommen ausreicht. Einzig kritisches Element scheint der DAC zu sein - wobei hier sicher auch Preissenkungen möglich sind, wenn mal der "Mediamarkt-Effekt" einsetzt.

 

*The American Dream - IRS Beta, Threshold, Audio Research, Wadia, Monster Cable = endgeil übrigens!!

Share this post


Link to post

Denn ganz ehrlich, die letzten ich weiß nicht wieviel Jahre habe ich meine Anlage zigmal umgekrempelt, langsam habe ich keine Lust mehr, irgendwann muss auch mal der Punkt kommen, wo es gut gewesen ist und nur noch geniessen angesagt ist, ich bins ein wenig leid ständig dem "goldenen Ping" hinterher zu jagen :Sigh:

ist das nicht das Interessante an unserem Hobby? Immer wieder was neues. Noch einen Tick besser.

 

Ich finde das total Spannend...

Share this post


Link to post

ist das nicht das Interessante an unserem Hobby? Immer wieder was neues. Noch einen Tick besser.

 

Ich finde das total Spannend...

 

Hmmm, ja, jein, fällt mir manchmal etwas schwer mit dieser Mentalität umzugehen, der Mensch will immer schneller, immer größer, immer besser...

Wo soll das alles noch hinführen, ein wenig Bescheidenheit würde dieser Welt manchmal auch ganz gut stehen :rolleyes:

 

Wenn ich bedenke wieviel Kabel oder CD-Player ich über die Jahre ausprobiert habe, ich bin ja schon froh, das Hardy einen ganz klar einen Leitfaden gegeben hat :prost2:

 

 

Der Reiz liegt für mich mittlerweile mehr in der Entdeckung neuer oder anderer Musik oder halt einfach auch alter Musik die ich nicht kenne, es gibt so viele starke Sachen die man noch nicht kennt, ich entdecke ja z.B. immer mehr den Jazz.

Share this post


Link to post

Das verhüte Gott!

Das hat Ed McCracken* 1996 auch gesagt. 3 Jahre später kamen GeForce-Grafikkarten für Standard-PCs auf den Markt, die alle UNIX-Workstations quasi über Nacht obsolet machten. Will heißen: IT-Zeug wird billig - scheint so ein Gesetz zu sein. Beispiel: Vor ein Paar Tagen hab ich in Anzeigenblättchen des lokalen Käseblatts gesehen: Notebook mit Quad-Core CPU, 8 GB RAM (!) und dedizierte Grafik! für schlappe 399 EUR

 

*ehem. CEO von SGI

Share this post


Link to post

Also klar nervt das, wenn man ständig umbauen muss. ABER Dein Grundgerüst aus Lautsprecher und Verstärker steht* doch! Wenn man jetzt "nur" die Quelle ändert muss, ist das doch m. E. nicht so wild.

Zudem: vielleicht kommt uns ja der Markt entgegen, sprich Multimediaplayer und DACs werden aufgrund Massenproduktion billiger. Auf dem WS haben wir ja schon gesehen, dass der Spieler (Hyundai) der Budgetklasse vollkommen ausreicht. Einzig kritisches Element scheint der DAC zu sein - wobei hier sicher auch Preissenkungen möglich sind, wenn mal der "Mediamarkt-Effekt" einsetzt.

 

*The American Dream - IRS Beta, Threshold, Audio Research, Wadia, Monster Cable = endgeil übrigens!!

 

Danke, Robert, mir den American Dream zu erfüllen war ein langer, oftmals steiniger Weg und ohne Forum und die dazugehörigen Kollegen sowie die Kompetenz vom Hardy nicht wahr geworden :prost2:

 

Ich würde ja eher für eine komplette Lösung tendieren, also Mediaplayer und DAC in einem, aber da muss man wahrscheinlich erstmal sehen, was die bessere Lösung ist oder nicht oder ob das egal ist.

 

Vielleicht werde ich am Festhalten an CDs und CDP auch irgendwo gewinnen, wenn immer mehr Leute nur noch streamen, werden einem CDs irgendwann hinterher geworfen :Thinking:

Share this post


Link to post

Danke, Robert, mir den American Dream zu erfüllen war ein langer, oftmals steiniger Weg und ohne Forum und die dazugehörigen Kollegen sowie die Kompetenz vom Hardy nicht wahr geworden :prost2:

 

Ich würde ja eher für eine komplette Lösung tendieren, also Mediaplayer und DAC in einem, aber da muss man wahrscheinlich erstmal sehen, was die bessere Lösung ist oder nicht oder ob das egal ist.

 

Vielleicht werde ich am Festhalten an CDs und CDP auch irgendwo gewinnen, wenn immer mehr Leute nur noch streamen, werden einem CDs irgendwann hinterher geworfen :Thinking:

Meinst Du wie damals mit der LP? Wer weiß?

Share this post


Link to post
Guest OMI/POWER

werden einem CDs irgendwann hinterher geworfen :Thinking:

 

Man brauch nur zum Trödel gehen, da bekommt man die schon hinterher geworfen....

 

die steigen alle von cds auf mp3 um :-)

Share this post


Link to post

Danke, Robert, mir den American Dream zu erfüllen war ein langer, oftmals steiniger Weg und ohne Forum und die dazugehörigen Kollegen sowie die Kompetenz vom Hardy nicht wahr geworden :prost2:

 

Ich würde ja eher für eine komplette Lösung tendieren, also Mediaplayer und DAC in einem, aber da muss man wahrscheinlich erstmal sehen, was die bessere Lösung ist oder nicht oder ob das egal ist.

 

Vielleicht werde ich am Festhalten an CDs und CDP auch irgendwo gewinnen, wenn immer mehr Leute nur noch streamen, werden einem CDs irgendwann hinterher geworfen :Thinking:

Ohne Hardy wärs wahrscheinlich sinnlos in Europa mit Infinity-Lautsprechern anzufangen - ich kann mir niemand anderes vorstellen, der die noch fachmännisch warten kann bis auf Weichenebene hinab...

 

Mediaplayer mit integrietem DAC, oder PreAmp mit integriertem DAC oder dedizierter DAC - da gibts (leider) wieder die Qual der Wahl :( andererseits hat man wieder Optionen: Hat man einen super PreAmp, ist man nicht gezwungen, den zu ersetzen...

Share this post


Link to post

Und für was soll das gut sein? 720p ist Hartz4 Video.

DAT warn Beispiel ;)

ITler stehen halt auf sauber programmierte Sachen, die ressourcensparend sind ;)

Share this post


Link to post

Der Reiz liegt für mich mittlerweile mehr in der Entdeckung neuer oder anderer Musik oder halt einfach auch alter Musik die ich nicht kenne, es gibt so viele starke Sachen die man noch nicht kennt, ich entdecke ja z.B. immer mehr den Jazz.

Das ist doch zum Beispiel ein spannendes Thema unseres Hobbys. Wenn man bedenkt wie sich der Musikgeschmack mit dem Ausbau der Anlage verändert.

 

Ich finde man ist eigentlich nie am Ende angelangt. Was gibt es alles für Möglichkeiten den Klang zu verbessern!? Oder festzustellen wie man sich selbst verändert bezüglich Musikhören.

 

Das Equipment, der Raum, die Musik, die Aufnahmen, das Aufnahmemedium, und, und, und... Alles optimierbar. Und jedes mal verändert sich etwas.

 

Und Du behauptest am Ende angelangt zu sein und befürchtest die Lust zu verlieren? Verstehe ich nicht!

 

Jemand wie der Gerhard in Salzburg, der müsste am Ende sein und keine Lust mehr haben. Aber frag den mal. Selbst er entdeckt immer noch neue Dinge an unserem Hobby!

  • Like 1

Share this post


Link to post

Ich finde man ist eigentlich nie am Ende angelangt.

 

....meine volle Zustimmung! :prost2:Big%20Grin.gif (...und ausserdem wäre es ja langweilig...Just%20Kidding.gif)

 

Jemand wie der Gerhard in Salzburg, der müsste am Ende sein und keine Lust mehr haben. Aber frag den mal. Selbst er entdeckt immer noch neue Dinge an unserem Hobby!

 

z.B. :jubel2:

 

besser hätte ich es nicht ausdrücken können, Chapeau!!!! :alter_mann:

Share this post


Link to post

Tobias, Du bist nun verwirrt,....

......ich kann die ganze Nacht darüber schreiben.

 

....ich hab´aber auch schon Kopfschmerzen...Nail%20Biting.gif

 

However - klar ist: Die Auflösung der CD reicht nicht aus, um Musik abzuspeichern. 16bit 44.1 kHz sind ein (guter) Kompromiss - was uns schon früher klar war! und nun haben wir dioe Möglichkeit es besser zu machen. Fein.

(zu machen)

 

....ich glaube, es ist nicht wirklich einfach drumzuzukommen :Thinking::Hypnotized::Cowboy:

....:Hmmmph: omann, ich fasse es nicht, der Mann hat tatsächlich immer recht ..... ich brech´ zusammen

 

 

...und weiter geht´s mit der Rumours con Fleetwood Mac........einfach nur unglaublich :smiley1670:

Share this post


Link to post

....vielleicht hiflt ja "The Chain" .....:smiley1552:

 

....und jetzt Holy Cole mit "Girl Talk"....mal schauen, was uns so erwartet :rolleyes::smoke:.....:jubel::Cowboy:

 

 

....so´n Mist, die 3 Stunden internes Seminar ersetzt mir keiner Rolling%20Eyes.gif....ich muss morgen wieder Arbeiten und die Musi ist noch so unglaublich geil....:Thinking: ....aber wie heisst es so schön "Von nichts, kommt nichts....!"

Share this post


Link to post

Äähem. Kannste das mit dem Recht haben mal der Susy und dem Kater sagen? Die liegen in der Ecke und lachen schmutzig....

 

...vor allem der Kater, oder wie Batting%20Eyelashes.gif

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...