Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Analogfan

Mitglieder
  • Content Count

    168
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Analogfan

  1. Hallo bodoni, frag einfach mal bei Jürgen Hensler unter www.hensler-kabel.de nach. Der kann Dir mit Sicherheit Tips zum Tuning von Vincent Geräten geben. :-) gruss Thomas
  2. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewIt...&category=21991 ;-) gruss Thomas
  3. Traurig, traurig dass es immer wieder Leute gibt, die auf Omni-Audio & Co hereinfallen. Link http://www.hifi-forum.de/index.php?mode=vi...4f64ebca5234#44 gruss thomas
  4. Die neue Audiomapforum-Optik und Übersicht gefällt mir gut! Hoffendlich gibt´s keine Startprobleme... :-( ? Klasse Webbi&Co ;-) Viel Glück beim Projekt! gruss Thomas
  5. LETZTE BEARBEITUNG am: 10-Jun-03 UM 23:31 Uhr (GMT) [p]schade :-( grüsse an Thomas, Albus, Torsten und Marko Thomas
  6. Genau Wattwürmchen! >fehlt nur noch Vera< oder "Ingo Hansen" ;-) gruss Thomas
  7. :-(( Nachdenklicher gruss Thomas
  8. LETZTE BEARBEITUNG am: 06-Jun-03 UM 22:34 Uhr (GMT) [p]:-((
  9. Hallo Dave, willkommen im Forum! Die von Dir genannten Lautsprecher kenne ich persönlich nicht. Mein Tip: Boston Acoustics und Klipsch bauen IMHO TOP PC-Speaker! Wenn Du mehr Infos brauchst, schicke mir bitte eine private Mail. ;-) gruss Thomas
  10. Danke Klaus, dem kann ich nichts mehr hinzufügen! ;-) gruss Thomas
  11. Analogfan

    CD-Laufwerk

    LETZTE BEARBEITUNG am: 28-Jan-03 UM 13:38 Uhr (GMT) [p]Hi Reinhard, da ich früher in der KFZ-Branche im Lackbereich tätig war, habe ich einige Routine im entfernen von Staubeinschlüssen und Kratzern im Autolack. Deshalb dachte ich mir, was da gut funktioniert, sollte auch bei zerkratzten CD´s funktionieren. Also habe ich´s ausprobiert. Das Ergebnis ist IMHO excellent. Die folgende Arbeitsschritte sind durchzuführen! 1. CD auf einen flachen Untergrund (Tisch etc.) legen. 2. Polierpaste (ganz wenig!) auf die CD-Fläche auftragen, mit der einen Hand festhalten und mit der anderen Hand polieren, (Hand bzw. Maschine) bis die Kratzer entfernt sind. 3. CD säubern! Die Fläche ist jetzt ziemlich Matt und hat feine Riefen. Um die wieder zu entfernen: 4. Hochglanzpolitur auftragen (wieder ganz wenig!) und mit Hand bzw. Maschine ordentlich polieren, bis alles richtig glänzt. Zum Schluss CD richtig GRÜNDLICH!!! säubern; auch das Mittelloch (Sonst versaust Du Dir das Laufwerk mit Politur, logisch!!). Falls Du mit der Maschine arbeiten möchtest, (geht schneller!) solltest Du sehr vorsichtig sein (Temperatur!), sonst kann Dir unter Umständen die CD zerspringen (Dehnung durch die Hitze)! Am besten erst mal mit einer AOL-CD ;-) ausprobieren. Ich benutze folgende Produkte: -3M Finesse it Schleifpaste -3M Maschine Glaze (Beide Flaschen sind identisch, 1. hat eine weisse Kappe, 2. eine gelbe) Preis weiss ich leider nicht mehr; meine sind schon 4 Jahre alt! -Poliermaschine bzw. kleine Bohmaschine mit speziellem 3M Polierteller und Klettverschluss. (Teller ist etwas grösser als eine CD!) -3M Polierscheiben http://www.3m.sk/aadfinesseit.jpg Die Sachen sind nicht gerade billig, aber meiner Meinung nach unumgänglich! Allerdings kannst Du mit den Politurflaschen tausende CD´s behandeln. Hast Du Beziehingen zu einer anständigen Autolackiererei ?? Dann frag doch mal ob die Dir eine kleine Menge in 2 Pinselfläschen abfüllen können; dann brauchste nicht gleich die grossen 1l Flaschen kaufen. NOCH WAS WICHTIGES! Sei extrem vorsichtig bei gebrannten CD´s, da diese eine wesentlich dünnere Schicht aufweisen als die Industriell gefertigten! Falls noch Fragen sind... Nur zu ;-) gruss Thomas
  12. Analogfan

    CD-Laufwerk

    Hallo Reinhard, habe mich da versehendlich vertippt, es sollte heissen: Wenn Du Tips zur Reinigung/Restauration von CD´s/DVD`s BENÖTIGST, schicke mir einfach ne mail! Ich schick Dir gleich mal was! ;-) gruss Thomas
  13. Analogfan

    CD-Laufwerk

    LETZTE BEARBEITUNG am: 28-Jan-03 UM 11:12 Uhr (GMT) [p]Hi Reinhard, habe mal gerade bei ebay nachgesehen. Sieht ja echt spacig aus: http://ebay1.ipixmedia.com/abc/M28/_EBAY_c...c12b448/i-1.JPG Ich kenne das Gerät nicht; hätte aber auch keinen Kaufbedarf, da meine Methode bisher immer super funktioniert hat. Wozu also so ein Teil? Wenn Du Tips zur Reinigung/Restauration von CD´s/DVD`s hast, schicke mir einfach ne mail! ;-) kratzerfreier gruss Thomas
  14. Hallo Hermann, ich hatte bisher immer die Clearaudio Profi-MPC´s an meinen NF-Strippen. Habe dann mal probeweise einen Stereosatz mit den Eichmännen umkonfektioniert. Ergebnis: einfach g... !!! Komischerweise haben alle meine Bekannten die gleiche Erfahrung gemacht. Hier scheinen sich ja wirklich mal alle audiophilen in meinem Bekanntenkreis einig zu sein. Dass die E. nebenbei auch noch wesentlich preiswerter sind ist ne klasse Sache, wie ich finde. Auch wenn die MPC´s hübscher aussehen; aber was macht man nicht alles zur Verbesserung der Musikwiedergabe. ;-) gruss Thomas
  15. Analogfan

    CD-Laufwerk

    Hi Klaus, abtastsicherheit und Klang widersprechen sich IMHO. Die meisten 100 Euro Blödmarktplayer kommen mit zerkratzten CD´s besser zurecht als die hochwertigen auf Klang ausgelegten Laufwerke. Selbst extrem zerkratzte CD´s habe ich mit ordentlicher Schleifpaste + Poliermaschine und nachträglicher Glanzpolitur (Kratzer dürfen natürlich nicht extremst tief sein!) wieder prima hinbekommen. Zeitaufwand zwischen 5-10 min. Ich mache das manchmal auch für Bekannte und Freunde ;-) ;-) gruss Thomas
  16. Analogfan

    CD-Laufwerk

    Hallo Klaus, das mit dem schlechten Abtastverhalten bei zerkratzten CD´s stimmt teilweise. Allerdings müssen die CD´s schon sehr schlimm aussehen um nicht mehr korrekt abgespielt zu werden. Ich habe aber auch keine zerkratzten CD´s in meiner Sammlung. CD´s werden bei mir genauso pfleglich behandelt wie Vinylscheiben. Und sollte doch mal durch Unachtsamkeit ein Kratzer entstehen wird dieser sofort beseitigt. ;-) gruss Thomas
  17. Analogfan

    CD-Laufwerk

    Hallo Volker, wenn Du kein Problem mit Topladern hast, kann ich Dir wärmstens die riemengetriebenen CEC-Laufwerke empfehlen. Hatte mein Parasound CDP-1000 vor einiger Zeit mal Probeweise gegen ein CEC TL51 und später gegen ein TL2SL ausgetauscht. Hätte nicht gedacht, dass hier qualitativ noch was herauszuholen ist. Klanglich IMHO absolut Top. Link unter http://www.cec-international.de/index.htm ;-) gruss Thomas
  18. Hi teckel, wie gesagt, ich kenne das Sytem nicht! Wenn Dir jemand weiterhelfen kann, wird schon ein Teilnehmer posten. ;-) gruss Thomas
  19. Analogfan

    VW T4 Kasten

    Hallo Ralph, willkommen im Forum ;-) Hier bist Du mit Deiner Anfrage im falschen Bereich gelandet. Schau mal unter Car-Hifi Einbau, da kann man Dir vielleicht helfen! Viel Glück ;-) gruss Thomas
  20. Hi teckel, willkommen im Forum! Ich kenne das Sytem zwar nicht, aber Herstellerinfos gibt´s hier: http://www.teufel.de/concepte.htm Da steht alles beschrieben. ;-) gruss Thomas
  21. Tja Gabor, Radeberger is halt lecker zeuch! ;-) gruss Thomas
  22. LETZTE BEARBEITUNG am: 23-Jan-03 UM 14:51 Uhr (GMT) [p]Hi Michael, >Bei der Gelegenheit möchte ich mich mal ganz kurz >anschliessen und etwas vertiefen: > >Ich möchte allerdringends dazu raten nur >fachkundige Leute am Sicherungskasten arbeiten zu >lassen! >Selbstverständlich hat die Arbeit im spannungsfreien >Zustand zu erfolgen!! >Ausserdem muss dringend gegen Wiedereinschalten während der >Arbeit geschützt werden! >Es versteht sich von selbst, dass der spannungsfreie Zustand >unbedingt mit >dazu wirklich geeignetem Werkzeug geprüft werden >muss...nicht mit einem wertlosen "Phasenprüfer"! > >Muss ja wirklich nicht sein, dass jemand für diesen >Quatsch um´s Leben kommt!!! > >Und ganz nebenbei: Natürlich ist man nicht versichert, wenn >Aufgrund unsachgemässem Pfusch die Bude abbrennt. Kann mich Deinem Posting nur 100% anschliessen! Für solche Aktionen sein Leben zu gefährden ist die Sache absolut nicht wert. Obwohl ich Elektrofachkraft bin, habe ich den endgültigen Anschluss am V-Kasten einen befreundeten Elektriker durchführen lassen, obwohl es für mich technisch keinerlei Problem gewesen wäre, dies selbst zu machen. Innerhalb der Wohnung habe ich alles selbst installiert. (Kabelschacht etc.) Damit bin ich rechtlich jedenfalls auf der SICHEREN Seite. Achja, der Elektriker hat nur einen Kasten Radeberger gekostet. ;-) gruss Thomas
  23. Hallo Klaus, >Wenn wirklich Filtern notwendig ist, warum sind dann in >hochpreisigen Geräten nicht gleich solche Filter drin ? >Wenn wirklich der Strom durch die Leitungen Si-Kasten - >Steckdose "schlechter" wird, kann man dieser Tatsache nicht >im Geräte-Netzteil Rechnung tragen ? >Wenn audiophiles Denken so weit geht, warum denkt dann >keiner daran, Geräte mit genormten Ein/Ausgängen zu versehen >à la Studio (Impedanzanpassung). Warum haben so wenig Geräte >symmetrische Verbindungen ? Selbst Hersteller teurer Komponeneten kalkulieren leider mit dem Rotstift! Das ist traurig aber bittere Realität. Es gibt IMHO nur wenige Hersteller die kompromisslos die besten Bauteile verbauen. ;-) gruss Thomas
  24. Huhu Klaus, >Meine Lieblingsvorführung daheim: einen >Aleph-Monoblock auf Wandsteckdose umstecken = die Monomitte >ist fast komplett zum anderen Kanal verschoben, von der >gestörten Seite kommt nur noch ?Brei?. Wirklich superklasse Idee mit dem einen Mono auf Wandsteckdose! Das werde ich heutabend Zuhause auch mal ausprobieren. Danke für den Tip! ;-) gruss Thomas
×
×
  • Create New...