Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
fmx192

die ewigen Top 5

Recommended Posts

Hi Harald,

 

die ewigen Top 5 gibts bei mir nicht ist eher ne Zeiterscheinung.

 

Zur Zeit:

1. Eva Cassidy: Live at Blues Alley

2. Oskar Petersen: Live at the Salle Pleyel

3. Tosho: Serious Fun

4. Natalie Cole:Take a look

5. Sade: Diamond life

 

das können demnächst aber auch 5 andere sein :)

 

Gruß

 

Jens

 

Share this post


Link to post

Also ich hab mich für diese Entschieden

1. Donald Fagen Kamakiriad

2. Nits giant normal drawn

3. Helmut Hattler no eats yes

4. Aimee Mann Bachelor No.2

5. Jazzanova The Remixes 1997-2000

 

Außer Konkurrenz

 

6. LLorca Newcomer

 

Und jede Menge alte Klassiker

 

Gruß Volker

 

Share this post


Link to post

Hallo Battlepriest,

 

schreib doch mal kurz Deine Eindrücke und die ungefähre Playlist von dem Konzert hier ins Forum. Würde mich sehr interessieren, da ich mir Savatage am Dienstag in Langen anschauen werde.

 

Mit einer Top 5 würde ich nie auskommen, aber Savatage sind sicher ganz oben mit auf meiner Liste...

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG AM 24-Jan-2002 UM 11:38 (GMT)[p]Hey alle,

 

>ohje, bin ich alt. das sind

>ja nur sachen aus den 80ern.

 

Kann man öfter beobachten (auch in diesem Thread):

Aber, warum "friert" der Musikgeschmack eigentlich mit zunehmendem Alter ein ?

 

Liegts am Alter selbst ? Stress, Zeitmangel, andere Probleme ? Beim Musikhören nicht den Kopf frei ? Nimmt einfach die Begeisterungsfahigkeit für neues ab ? Schlechte Anlage ?

 

Sage jetzt keiner "heut kommt ja nix gescheites mehr raus !", die Aussage ist -meiner Ansicht nach- ein Symptom, nicht die Ursache !

 

Zugegeben, die Fragestellung lässt zunächst an bewährtes denken (schliesslich kann man keine ganz neuen Lieder in die "ewige Top..."-Liste aufnehmen), trotzdem: warum alle Scheiben soo alt ?!

 

Bei mir liegts am ehesten daran (wenn ich das Problem überhaupt habe/bekomme), dass ich an normalen Feierabenden nicht mehr viel Zeit (und manchmal auch keine Lust) zum Musik hören habe.

Neue Entdeckungen sind (noch) reichlich vorhanden, aber man greift in der knapper werdenden verbleibenden Zeit trotzdem ganz gern auf Bewährtes zurück. Eine gute Anlage hat bei mir das Spektrum der "geniessbaren Musik" ganz beachtlich erweitert, das allein genügt allerdings nicht.

 

Gruss

Bruno

 

PS:

Will mit der Frage niemandem zu nahe treten. Treffe das Phänomen in meinem Bekanntenkreis genauso an wie in diesem Forum - mich interessieren einfach mal Eure Statements.

 

Share this post


Link to post

Hi Bruno,

 

das habe ich mich auch schon gefragt.

 

Ich sehe aber den Grund dafür an anderer Stelle.

 

Natürlich macht jeder eine Persönlichkeitsentwicklung durch, die sich auf alle Bereiche des Lebens auswirkt. Während man insbesondere im Teenie-Alter noch unsicher ist bezüglich der eigenen Person, des eigenen Stils, diesen ständig wechselt und wirklich "eigenes" erst langsam entwickelt, findet man mit zunehmendem Alter doch mehr und mehr zu sich, dem eigenen Stil und steht auch dazu. Natürlich beschäftigt man sich auch mit neuen Dingen, aber ich glaube, der Grundgeschmack ist dann schon herausgebildet.

 

Mist, ich werde alt :D

 

Viele Grüße,

Michael

 

Share this post


Link to post

Hallo Michael,

 

>...findet man mit

>zunehmendem Alter doch mehr und

>mehr zu sich, dem eigenen

>Stil und steht auch dazu.

Hmmmm... in diesem Fall ist und bleibt man doch eher das, was man schon als Teenie war ... ?

 

Gruss

Bruno

 

 

Share this post


Link to post

Hi Bruno,

 

ich weiß nicht, also ich habe als Teenie begeistert desöfteren meinen Musikstil gewechselt: Von Songwriter zu Hardrock zu Alternative zu Funk zu Klassik zu Jazz, alles kreuz und quer.... manche Vorlieben sind geblieben, wie Klassik und Jazz, vom Rest nur wenig.

 

Viele Grüße,

Michael

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG AM 24-Jan-2002 UM 13:05 (GMT)[p]Hallo nochmal,

 

ich hab damals Metal gehört - ausschliesslich Metal !

 

Erst nach dem Teenie-Alter interessierte ich mich für andere Musik, zunächst allerdings mit grosser Ähnlichkeit zu Metall (Crossover, Punk, Hardcore...). Dann entdeckte ich, dass es auch im Indie und sogar dem HipHop-Bereich (das fing bei mir damals mit "House of Pain" an) Sachen gab, die mir gefallen haben.

Inzwischen mag ich Metal nicht mehr besonders, aber "pure Energie / Emotion" (auch wenns garnicht mehr unbedingt nur darum gehen muss) fand ich auch in elektronischer Musik (wie z.B. FatboySlim, Prodigy usw...), während Metal mir inzwischen oft zu pathetisch und Klischee - beladen ist (auch viele von den Sachen, die ich damals geliebt habe). - Bei mir wars eher eine langsame Entwicklung, kein ständiges wechseln.

 

Ach ja, irgendwann kam auch noch Jazz und Klassik dazu. Mit beiden hab ich mich als Heranwachsender vielleicht auch deshalb nie befasst, weil es ja "uncool" war :-) ?!

 

Bei den neueren Musik-Strömungen (z.B. "New Metal") bekomme ich jedoch mehr und mehr Probleme, sie interessieren mich teilweise nicht mehr. Ich hab nichtmal Bock, mir die Namen zu merken (obwohl: diese "Linkin Park" scheinen nicht schlecht zu sein :-) ) ...

 

Gruss

Bruno

 

Share this post


Link to post

Hallöchen!

 

Bei mir sinds zur Zeit:

 

MADONNA - I'm breathless

TORI AMOS - Under the pink

SKUNK ANANSIE - Paranoid & Sunburnt

ANNIE LENNOX - Diva

CASSANDRA WILSON - Traveling Miles

 

Grüsschen Werner

 

PS Ich liebe Frauenstimmen :7

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

nachdem ich jetzt 5 Minuten gebraucht habe um mich wieder aufzurappeln weil ich beim Lesen deines Beitrags lang hingeschlagen war, nun meine Frage:

 

Schwache Stücke auf Born to Run?

 

Auf meiner absoluten Lieblingsplatte sind keine schwachen Stücke! Gerade von jemandem, der eine andere Springsteen-Platte in seinen Top 5 listet ist das zumindest eine ungewöhnliche Aussage...

 

Aber mal ernst: Ich glaube, die Platten zu mischen wäre unbefriedigend. Beide habe ihre eigene, verschiedene Stimmung. Auch die Themen sind jeweils andere. Sie sind schon beide gut so, wie sie sind...

 

Liebe Grüße,

Mathias

 

 

Mathias

 

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

Am 1.4. (kein Schertz!) kommt die neue Platte "Cry" raus.

 

Im Mai die entsprechende Tour dazu! Habe mir die Tage zwei Tickets für Berlin geordert. Dort spielen sie im Tempodrom. Einer runden, ca. 3500 Mann-Halle. Kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal so einem kleinen Konzert (von einer der "großen Bands") beiwohnen durfte. Das wird bei der Ausstrahlung von Jim Kerr (?) bestimmt phantastisch!

 

Mathias

 

 

Share this post


Link to post

Hi !

 

Bin ebenfalls der Meinung, dass 5 viel zu wenig sind !

 

Bei mir waeren das (sind halt n bischen mehr als 5 :D ) :

 

Mobb Deep - Quiet Storm

Square One - Cry

Square One feat. Patrice - Fallen Angels

Tupac - life goes on

Air - all I need

Dead Prez - Propaganda

Dead Prez Happyness

I AM - Nes sous la meme etoil

La Brigade -apocalypse demain

 

Eine Reihenfolge gibt es da allerdings nicht. :D

 

MFG

Mike

 

 

_________________________________________________________________

 

...CAN'T STOP HIPHOP RUNNIN' THROUGH THESE VEINS...

 

Share this post


Link to post
Guest

http://www.plauder-smilies.de/wave.gif 5150,

 

war ne nette scheibe von Van Halen!*g*

 

die kurze version: DAS KONZI WAR GEIL!

 

die lange version.

vorweg: der neue sänger ist ein hervorragender ersatz für den ausgeschiedenen Zack Stevens, auch wenn er wie ne mischung aus zu heiss gewaschenen Peter Steele und einem der jüngelchen von HIM aussieht. erstaunlich, wie Savatage es geschafft haben, wieder ein derartiges talent zu finden. man kann ja bei diversen bands sehn, was das ausscheiden des sängers an verfall bedeutet: Maiden, Priest, Marillion, Queen, Genesis. die liste liesse sich endlos fortsetzen... zwar merkt man ihm an, dass er nicht über eine derartig gut ausgebildete stimme verfügt wie sein vorgänger, aber er wirkt niemals überfordert. UND: er kann so ätzend kreischen wie Jon zu seinen besten tagen! ist schon lange her, dass ich die cutting screams im mittelteil des Mountain King so ätzend scharf gehört habe. gleichzeitig klingt er untenrum etwas rauher, was mir sehr gut gefällt. ich finde es sehr positiv, dass nicht versucht wurde einen Klon zu finden. es steckt einiges potential in ihm. der neue gitarrist war sehr unauffällig.

 

zum konzi an sich. intro war -man staune- the show must go on von Queen, was dem textlichen inhalt nach aber durchaus das motto von mastermind Jon Oliva darstellen könnte. zu beginn ein song von der neuen CD Poets And Madmen, die mir nichtmal die mühe des brennes wert war. danach ein medley sämtlicher titelsongs aus der Stevensära. sehr schön: Jon hat sämtliche stücke von Streets-A rock Opera selbst gesungen (und durchgehalten *g*). die obligate vodkapulle war nirgends zu sehn. vielleicht fängt er sich ja doch nochmal, damit er uns noch viele seiner obergenialen melodien schenken kann!!!

 

die höhepunkte aus meiner sicht: Beyond The Doors of The Dark, ein song von der Edge Of Thorns dessen titel ich mir einfach nicht merken kann und Chance. der canon ist und bleibt einmalig bei einer metalband. insgesamt 2 stunden sehr gute unterhaltung, bei der es eigentlich nur zu bemängeln gibt, dass der Leadgitarrist IMHO zuviele soli spielt. so sehr gefällt er mir nicht. der verstorbene Chris Oliva war da ein anderes kaliber und sein kurzfristiger ersatz Alex Skolnik von Testament hat ihn auch um längen übertroffen. schade, dass der damals nicht geblieben ist.

 

ach ja. die erste vorgruppe habe ich verpasst. aber im stau auf der A3 konnte ich wenixtens gute musik vom wechsler hören. Vicious Rumors hat in den 80ern schon niemanden interssiert. die zweite vorband hab ich in einer abgeteilten kneipe stark bedämpft bei eienm alt gehört, bis uns auffiel, dass es seh nach Maiden klang. ein schritt vor die tür zeigte einen sich abstrampelnden Blaze. naja.

 

oha, für meine verhältnisse ganz schön viel text geworden...

 

 

http://www.plauder-smilies.de/party/ylsuper.gif blow your speakers with rock'n'roll http://www.plauder-smilies.de/party/ylsuper.gif

 

Share this post


Link to post

Vielen Dank für den sehr ausführlichen Bericht.

 

Zu Poets and madmen kann ich nur sagen, daß mich die Scheibe beim ersten mal hören nicht umgehauen hat. Sie ist aber mit jeden Durchlauf besser geworden, obwohl sie natürlich nicht an einige der älteren Sachen heranreicht.

 

5150 war wirklich eine genialöe Scheibe, meiner meinung nach die beste mit Sammy Hagar. Mein absoluter Favorit ist aber nach wie vor Van Halen II...

 

Share this post


Link to post

Hi!

 

Einer,der nicht eingefroren ist!Ich höre auch "moderne" Musik,Trance,Triphop und wie der Schei... so heisst!

Hauptlieblingshörgebiet ist aber trotzdem...alte Musik(Barock etc.) !Schlimm,oder?

 

Mfg,Sven

 

 

Share this post


Link to post

Tach auch

Nachdem bis jetzt ja hauptsächlich recht alte Sachen dabei waren:) komm ich Jungspund mal mit neuerer Musik

Rage against the machine/ Rage against the machine

RAG/ Untertage

Manu Chao/ Proxima Estacion Esperanza

Doppelkopf/ Von Abseits

Red Hot Chili Peppers/ Californication

Da ich haufenweise Alben habe die mir fast genauso gut gefallen ist mir die Wahl der 5 recht schwer gefallen, aber das sind die von denen ich absolut nicht loskomm.

mfg Christian

 

Share this post


Link to post

HALLO AN ALLE!

 

1. PINK FLOYD - WISH YOU WHERE HERE

2. PINK FLOYD- THE WALL

3. PINK FLOYD- ANIMALS

4. DAVE GILMOURE- DAVE GILMOURE

5. ELOY - SILLENT CRIES AND MIGHTY ECHOES

 

 

JIMMY

 

Share this post


Link to post

Hallo Harald !

 

Pink Floyd : Dark side of the moon

Santana : Abraxas

Loreena McKennitt : The mask and mirror

Tom Waits : Mule variations

David Munyon : Poet wind

 

Ganz schön schwer da eine Auswahl zu treffen !!!

 

Gruß Vinylfan

 

Share this post


Link to post

Van Morrison - Avalon Sunset

Donald Fagen - the Nightfly

Chet Atkins/Mark Knopfler - Neck & Neck

Steve Ray Vaughan - alle (hihi, die fünf umgangen...)

David Gray - White Ladder (läuft derzeit rauf und runter..)

 

GrußOny

 

Share this post


Link to post

Ach ja, da wird es mir ganz schön Schwermütig ;-)

Nein im Ernst ich glaube schon, dass der Zeit- und Stressfaktor eine wesentliche Rolle dabei spielt, dass man immer nur noch die gleichen Scheiben (egal ob schwarz oder silber) aus dem Schrank zieht.

War da nicht mal was, dass das Musikhören doch der Entspannung dienen sollte?!?!

 

Auch mir geht es so, dass ich - obwohl ich viele neue Tonträger habe- meistens auf bewährtes zurückgreife. Ich stelle ebenso fest, dass ich seit geraumer Zeit mehr Silber als Schwarz höre, obwohl das Musikhören von der Platte viel mehr Spaß macht.

Verblüffenderweise kaufe ich in letzter Zeit aber auch vorwiegend ältere Aufnahmen. Ob das Alter da wohl doch einen Einfluß hat?

 

Gruß

Thomas

 

Share this post


Link to post

Queen - A night at the opera

Jethro Tull - Minstrel in the gallery

Blue Öyster cult - Fire of unknown origin

Sinead o`Connor - the lion and the cobra

loorena mckennit - live in paris and toronto

 

Share this post


Link to post
Guest

Hallo alle,

meine jetzigen Top 6 ( fünf schaffe ich einfach nicht)

 

1.) Bela Bartok: Concerto for orchestra, Fritz Reiner und Chicago Symphony Orchestra.

2.) Vaughan Williams: A London Symphony, Sir Adrian Boult und London Philharmonic Orchestra.

3.) Maurice Ravel: Orchestral Favourites; Pierre Monteux und London Symphony Orchestra.

4.) Henry Mancini: Hatari.

5.) Miles Davis: Kind of blue.

6.) Crowded House: Woodface.

 

Viele Grüße

 

eugen

 

Share this post


Link to post

1. Peter Gabriel - So

2. Fleetwood Mac - Tango in the night

3. Michael Jackson - Thriller

4. U2 - Rattle and Hum

5. Herbert Grönemeyer - Bochum

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...