Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
roeri

Plattenspieler- Tonarmkombi bis 5000 Euro

Recommended Posts

Hallo,

 

wenn ihr einen neuen Plattenspieler incl. Tonarm bis 5000 Euro kaufen wolltet,

was würdet ihr nehmen?

 

Gruß

 

Roeri

 

Share this post


Link to post

...und zwar das mit dem dicken Plattenteller, Batterieantrieb

und einem 12" Tonarm, evtl. ein SME, plus ein Ortofon Jubilee oder

ein Scheu MC.

Von dem vielen Geld, was dann noch übrigbleibt, einen ganzen Haufen Platten und eine Waschmaschine ;-)

 

naja, ab und zu muss man auch mal ein bisschen spinnen dürfen :7

 

gruss frank

 

 

*****************************************

»Die Menschen werden geboren, die Menschen sterben.

Die Zeit dazwischen verbringen sie mit dem Tragen von Digitaluhren.«

Douglas Adams (1952-2001)

*****************************************

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Roeri,

Zum Einen würde ich mir überlegen ein Laufwerk vom Thomas Scheu zu bauen oder zu kaufen.

Dann wäre www.acoustic-signature.com einen Besuch wert, für die Laufwerke von KUZMA hab ich keinen Link und ein gebrauchtes, gut erhaltenes LW von Micro Seiki wäre durchaus eine Alternative.

Von Oracle gibt es ein wunderschönes LW, weiss ich aber weder Preis noch hab ich je eins gehört.

 

Viel Spass beim Stöbern!

Servus, ROBERT

 

Share this post


Link to post

Hallo Robert,

ich hab seit 1990 einen Linn LP 12. Mit den Jahren voll ausgebaut (Lingo Netzteil, Ekos-Arm). Hatte noch nie ein Problem, und verträgt sich mit den meisten Tonabnehmern.

 

Bis sehr zufrieden. Mag in Teilbereichen besseres geben, in der Summe der Eigenschaften schwerlich.

Schließlich hat er in den Jahren die ganzen "LP12-Killer" überlebt.

Würde ich mir jederzeit wieder kaufen!

GrußOny

 

PS: Bin ansonsten kein Linn-Fan und kann auch die TA von Linn nicht unbedingt empfehlen.

 

Share this post


Link to post
Guest lupo

Hey Roeri

Nach einem Gebrauchten Masselaufwerk umsehen.Habe vor einem Jahr einen gebrauchten Oracle Delphi für 3500 DM erworben .Tolle Optik

ein Ortofon Jubilee drunter,und der Traumdreher war perfekt.

Aber bei einem Limit von 5000Euro ist sogar eine gebrauchte Platine Verdier mit SME 3012 drin(mein naechster Dreher für meine

2 Kette in Triode)und ein Ortofon SPU drunter.

Gruss Gerhard

 

 

Share this post


Link to post

Hi,

ich bin seit 1993 LP 12 besitzer. auch sehr zufrieden. was mich nur nervt ist, dass ich unbescheidene 1200 eurodollar für das lingo ausgeben soll, um ohne gefummel an der motorachse maxis zu hören. und das gemache um die federn:

die selbsternannten lp 12 gurus behaupten, der klänge nur richtig gut, wenn die federn richtig eingstellt sind und ein transport mache alles zunichte. hast du erfahrungen mit der einstellng der federn? wie hälst du es damit?

mit besten grüssen

claus

 

 

Share this post


Link to post

hi,

ich selbst habe einen linn lp 12 in basiskonfiguration. das teil läuft bei mir seit 1993 und ich habe nur inzwischen das dritte system drauf. netzteil basic und arm akito. da es aktuell nur das lingo netzteil gibt, brauche ich das nicht extra zu empfehlen. das macht den einstieg zwar teuer ist aber eine gute sache, weil es die umschaltung auf 45 rpm ermöglicht und nicht an der motorachse dafür gefummelt werden muss. ich würde dazu den akito 2 arm mit einem system wie dem benz glider oder höherwertig empfehlen. den ekos arm zunehmen und dann ein kleines system drauf zu setzen ist mbmn nicht so sinnvoll.

vor dem glider hatte ich ein grado platinum wood für etwa 350 euro drauf und war recht bald unglücklich damit. mit dem glider ist der akito 1 noch nicht ausgereitzt. für den lp 12 ist auch mbmn eine wandhalterung pflicht.

im gegensatz zu vielen anderen laufwerken ist der lp 12 ein schlichter dreher zum plattenhören.

natürlich war ich auch mal heiß auf ein masselaufwerk; mit viel show dabei :-). aber letztendlich bin ich beim lp 12 geblieben. wenn ich nur höre, wie die leute ewig über die art und die spannung des antriebsfadens reden und posten wird mir schon schwindelig. in der zeit lege ich eine lp auf, lenke meinen kinder in kinderzimmer ab und höre musik.

was mich am lp 12 nervt ist die diskussion um die einstellung des subchassis. angeblich klingt er nur mit optimaler einstellung richtg. und der transport macht die zunichte. dank meiner 2 linken hände ist die einstellung unverändert und ich zweifle manchmal an meinem dreher.

und ärger hatte ich mit meinem dreher noch nie. nach sieben jahren öl- und riemenwechsel und aus die maus. in der gleichen zeit haben meine freunde und bekannten mit anderen drehern schon mehr unruhe an den tag gelegt.

 

allerdings: mit mehr zeit und größeren kindern sowie einem hörraum hätte ich bei verfügbaren 5000 euro auch ein masselaufwerk. z.b. einen acoustic solid (prospekt liegt unter dem bett ;-) ) , aber ich hätte auch die sorge, einen fehler gemacht zu haben, wenn ich den lp 12 weggebe.

so, dass war mein persönlicher erfahrungsbericht und gemütszustand mit dem lp 12. hör ihn dir an!

 

mit besten grüssen

come back to vinyl

claus

 

 

p.s. ich kenne 2 hifihändler, die seit etwa 10 jahren einen lp 12 haben und trotz oder gerade wegen der verlockungen im laden dabei geblieben sind.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Diesen :

 

http://www.vinyl-lebt.de/Hardware/Laufwerk...aus/gyro1-1.jpg

 

Steht bei Vatta's Sohn seit 1999 inne Wohnkammer.

Michell Gyrodec / SME 309 / Shure V15VxMR

 

Leider jibbet die Pabst-Motoren nicht mehr.

 

Für den 309 gibt's nun auch 'nen Wally :

 

http://www.simplyblack.net/images/W_traktor.jpg

 

Neben dem Dennesen die präziseste Einstellschablone, die mir untergekommen ist. Der Dennesen ist leider wegen der geringfügig abweichenden Geometrie für den 309 nicht geeignet (zumindest theoretisch).

 

 

 

Eventuell den hier :

 

http://www.stereophile.com/archivesart/vpittbl1.jpg

 

Soll aber sehr komisch aussehn, so'n bischen wie ein Aquarium, wenn man ihn mit Staubschutzhaube nimmt :-)

 

Der VPI hat den Vorteil, daß man mit seinem Entwickler persönlich schnacken kann (in der phonogram mailing Liste).

 

Der Arm hat eine ungewöhnliche Geometrie, über die sich die diversen Testberichte hartnäckig ausschweigen.

 

 

Klaus

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG AM 04-Feb-2002 UM 12:07 (GMT)[p]Hallo claus,

 

gibt jetzt ein neues Lingo (in SMD-Technik aufgebaut), das nochmals (die einen sagen "deutlich", die anderen "etwas") besser klingt als das alte Lingo (habs selbst gehört). Die 1.250 EUR sind sozusagen nicht bloss für 45Upm sondern auch für den soundmässig "letzten Kick" :-) - leider trotzdem ein recht unbescheidener Preis !

 

Ein wesentlicher Vorteil des LP12 ist, dass er es verdammt gut schafft, die Musik spannend wiederzugeben - ich weiss, dass ist eine Formulierung, mit der ich mich ziemlich angreifbar mache, aber dies ist nunmal seine herausragende und schwer beschreibbare Eigenschaft. Andere können vielleicht "richtiger" spielen, machen aber nicht unbedingt mehr Spass - ist natürlich auch eine Geschmacksfrage.

 

Diese "Spannung" kann durch falsche Justage oder Aufstellung verloren gehen - sie ist auch schwer rauszuhören, denn je angestrengter man auf den Klang lauscht, desto weniger bemerkt man ob die Musik "im ganzen" Spass macht. Folglich ist die Einstellung wirklich eine Wissenschaft für sich ! Obwohl ich im Internet schon diverse Beschreibungen zu dem Thema gefunden habe (u.a. www.pfmedia.demon.co.uk/flatearth/lp12set.htm und auch ein 20-Seitiges Word-Dokument von Linn "LP12 Setup Manual") würde ich mich hüten, selbst Hand anzulegen ! Mein LP12 steht so wie vom Händler eingestellt und wird von Zeit zu Zeit (z. anlässlich eines Systemwechsels o.ä.)durch den Händler nachjustiert.

Aber: Es gibt sicher Freaks, die diese Einstellung selbst beherrschen (vielleicht sogar in diesem Forum), denn die Justage der drei Federn kann eigtl. kein Hexenwerk sein.

 

Gruss

Bruno

 

Share this post


Link to post

Hallo Claus,

richtig, ohne Lingo is nicht mit 45 u/min. Hat mich nie betroffen, da ich keine Singles bzw. Maxis habe - aber Du hast schon Recht, eigentlich eine Zumutung!

 

Zu den Gurus:

Das Teil ist halt, wie jeder andere Subchassisplayer, exakt ins Wasser zu stellen. Ein mal eingestellt wars das aber dann auch.

(Außer, daß sich das Holz aufgrund von Feuchtigkeitseinflüssen verzogen hat(Umzug etc.))

 

Beim Transport nehme ich beide Teller ab (Lagerstösse) und schraub den Tonarm raus (bei kleineren Transport tuts auch fixieren vom Tonarm).

An den Federn musste ich bisher nie etwas verstellen.

GrußOny

 

Share this post


Link to post

>was

>mich nur nervt ist, dass

>ich unbescheidene 1200 eurodollar für

>das lingo ausgeben soll, um

>ohne gefummel an der motorachse

>maxis zu hören.

 

Reicht dafür nicht das Valhalla? Das sollte man gebraucht bekommen können. Und dann gibt es natürlich noch die hunderte gebrauchter alter Lingos, jetzt, wo es ein neues gibt...

 

>die selbsternannten lp 12 gurus behaupten,

>der klänge nur richtig gut,

>wenn die federn richtig eingstellt

>sind und ein transport mache

>alles zunichte. hast du erfahrungen

>mit der einstellng der federn?

>wie hälst du es damit?

 

Händler machen lassen, ganz einfach.

 

Die Sommerfee

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG AM 08-Feb-2002 UM 16:10 (GMT)[p]das Valhalla kanns nicht!

Aber mit den wohl zahlreichen "AltLingos" hast Du schon Recht.

 

Linn hat sich geschickt einen Vodoo-Dunstkreis aufgebaut. Die Federn wirken jedoch wie alle anderen Federn auch! :-)

 

GrußOny

 

 

 

 

Share this post


Link to post

>das Valhalla kanns nicht!

 

Ja, das war irgendwie falsch in meinem Kopf gespeichert, sorry.

 

>Linn hat sich geschickt einen Vodoo-Dunstkreis

>aufgebaut.

 

Ich weiß nicht, ob das wirklich Linn von sich aus war oder die Händler oder die Käufer oder wer auch immer. Letztendlich ist es auch Banane, einzig interessant ist was die Geräte leisten oder nicht leisten.

 

>Die Federn wirken jedoch

>wie alle anderen Federn auch!

>:-)

 

Genau. Dementsprechend habe ich diese Linn-Polarisierung nie verstanden, egal ob sie von den "Fans" oder den "Gegnern" ausgeht. So ein Schmarn!

 

Die Sommerfee

 

 

Share this post


Link to post

... den Rest dort verzocken wo es noch etwas bringt!! :-)

 

 

Dann kann man wie Clearaudio in der Vorführung noch das doppelte des Plattenspielers für Tonbasen und Magnetentkoppler ausgeben -tja :-)

Philipp

 

Share this post


Link to post

Hi!

 

Schau mal, ob du einen gebrauchten Kuzma Stabi mit Stogi Tonarm auftreiben kannst. Kostet mit externem Netzteil(gebraucht) so um die 2000Euro.Dazu ein Audio Technika OC9 Mc System, dann wirst du so ziemlich ALLES an die Wand spielen, egal welchen CD oder LP-Player. :D

Bin auch am sparen ,nachdem ich diesen Player gehört habe. Dieser Player wird nicht mehr erzeugt, nur mehr seine großen Brüder Stabi Reference sowie Stabi XL sowie der kleine Stabi S.

 

Infos : www.kuzma.net

 

merke: wirkungsgrad kann durch nichts ersetzt werden!

gott zum grusse,

tuby

 

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

das oben Gesagte wg. Kuzma STABI Laufwerk und STOGI Tonarm kann ich nur unterstreichen.

 

Betreibe diese Kombi mit einem Clearaudio MC-System und wenn ich manchmal nicht zu faul wäre, zum Plattenspieler zu laufen und die Vinylplatte umzudrehen, hätte ich den CD-Player schon längst eingemottet.

Okay, da wäre noch die Sache mit der Verfügbarkeit von aktuellen Musiktiteln auf Vinyl. Aber es gibt noch mehr aktuelle Veröffentlichungen auch auf Vinyl als mancher glaubt.

Glitterhouse ( www.glitterhouse.de ) z.B. hat viele - zur CD parallel erschienene - aktuelle Veröffentlichungen.

 

Die KUZMA-Kombination zeichnet sich m.E. durch "innere Ruhe" und gutem, durchzeichnetem Bass aus. "Innere Ruhe" will aber nicht phlegmatisch und lahm heißen.

 

Mit musikalischen Grüßen

 

Siegfried

 

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...