Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Search the Community

Showing results for tags 'london'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • HiFi und Audio
    • Elektronik
    • Digitale Geräte
    • Analoge Geräte
    • Lautsprecher
    • Klassiker
    • Computer und Musik
    • Sonstiges
  • Heimkino und Home Entertainment
    • Heimkino und Surround
    • Projektion und Großbild-TV
  • Selbstbau und DIY
    • Lautsprecher
    • Elektronik/Sonstiges
  • Musik und Film
    • Musik und Tonmedien
    • Filme und Bildmedien
  • Allgemeines
    • Tuning, Zubehör und Voodooo
    • Akustik und Raumoptimierung
    • Forumstreffen / Stammtisch / Messen
    • Vorstellungsrunde

Calendars

  • Veranstaltungen HiFi Heimkino
  • audiomap Community Kalender

Blogs

  • audiomap.DE Blog
  • Infinity Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Twitter


Ort


Ort für Mitgliederkarte


Interessen

Found 4 results

  1. Wenn ich den 129 Minuten Film bewerten müsste muß ich sagen ein Teenager Film ein lieber und netter mit lustigen Dialogen, der 160 Millionen US $ verschlungen hat aber in Amerika 388 Millionen US $ eingespielt hat, und weltweit an die 1,12 Milliarden US $, ja so viel Geld müsste man als Privater Mensch haben. Dieses Mal ist nach dem Abspann eine kleine Szene und nach den Credits ist auch eine gute Szene. Und es stellte sich ja heraus, dass es der letzte Film der 3. Phase der Marvel Verfilmungen ist, und es tauchen keine Avengers auf, es ist einfach ein Teenager Jugend Superhelden Film. Die Handlung mal kurz: Nick Fury und Maria Hill begeben sich in das Städtchen Ixtenco in Mexiko, dessen Einwohner von einem energiereichen Zyklon berichtet haben, der ein Gesicht getragen haben soll und hier vieles zerstört hat. Eine unbekannte Person stößt zu ihnen, die ihnen hilft, die Kreatur zu bekämpfen. In New York City startet an der Midtown Technical High School unterdessen das neue Schuljahr. Seit dem sogenannten „Blip“, mit dem die Avengers die Menschen zurückgeholt haben, die Thanos‘ fatales Fingerschnipsen fünf Jahre zuvor verschwinden ließ, sind nunmehr acht Monate vergangen. Die Schüler sind nun wieder vereint, doch die zurückgeholten sind nicht älter geworden. Als eine Klassenfahrt nach Europa angesetzt wird, plant Peter Parker, seiner Klassenkameradin MJ dort seine Liebe zu gestehen. Er hält den Eiffelturm für einen geeigneten Ort. Tante May, die mittlerweile von Peters Superheldenexistenz weiß, präsentiert Spider-Man der Presse, doch die Fragen über die Avengers überfordern den Teenager. Peter will den Ausflug nach Europa nutzen, um sich um Dinge zu kümmern, die nichts mit seinem Dasein als Superheld zu tun haben, und beschließt, seine Anzüge zurückzulassen. Im Flugzeug läuft nicht alles wie geplant, als Brad während des Fluges neben MJ sitzen darf, der auch ein Auge auf seine Klassenkameradin geworfen hat. Sein bester Freund Ned kommt jedoch unerwartet Betty während des Fluges näher. Nachdem sie in Venedig gelandet sind und sich entlang der Wasserstraßen der Stadt bewegen, erscheint ein riesiges Wassermonster. Die unbekannte Person vom Beginn des Films taucht erneut auf und gemeinsam mit Peter kämpft sie gegen die Kreatur, die die schönsten Gebäude der Stadt zu zerstören droht. Ihr gelingt es, das Monster zu besiegen. In dem kleinen Hotel am Wasser, in dem Peters Klasse untergebracht wurde, bekommt er unerwarteten Besuch von Nick Fury. Dieser händigt ihm Tony Starks Brille aus, die für dessen Nachfolger bestimmt ist. Ausgestattet ist diese mit der künstlichen Intelligenz E.D.I.T.H., die Zugriff auf alle Datenbanken von Stark Industries hat und die Kontrolle über alle Sicherheitssysteme ermöglicht. Nick Fury stellt ihm zudem die Agenten Maria Hill und Dimitri vor, aber auch die unbekannte Person, die als Quentin Beck vorgestellt wird, der von den Menschen nach seinem Einsatz gegen das Wassermonster nunmehr „Mysterio“ genannt wird. Er stammt ebenfalls vom Planeten Erde, jedoch aus einer anderen Dimension des Multiversums. Er erzählt Peter von den „Elementals“, die seine Welt zerstört und seine Familie ausgelöscht haben. Drei von diesen, die nun die Erde bedrohen, konnte er bisher vernichten, lediglich ein Feuermonster gilt es noch zu besiegen, dessen Auftauchen in Prag vermutet wird. Da Peter, um weiter seine Klassenfahrt genießen zu können, S.H.I.E.L.D. nicht bei der Bekämpfung des Feuermonsters helfen will, übernimmt Nick Fury die Kontrolle über den weiteren Verlauf der Ereignisse, indem er die Klassenfahrt nach Prag umleitet. Dimitri holt die Schüler ab und chauffiert sie durch Österreich in die Tschechische Republik. In Prag findet gerade das alljährliche Lichterfestival statt. Da Peter seine Klassenkameraden von der dort erwarteten Bedrohung fernhalten will, lotst er sie in eine vierstündige Aufführung einer Oper. Hier muss er MJ alleine mit Brad zurücklassen, um Mysterio im Kampf gegen das Feuerelemental zu unterstützen. Beck stürzt sich todesmutig auf die Kreatur und vernichtet sie. Zurück im Hotel erzählen Peters Klassenkameraden ihm, das nächste Ziel ihrer Reise sei nun Berlin. Bei einem abendlichen Spaziergang auf der Karlsbrücke gesteht er MJ, Spider-Man zu sein, was diese allerdings schon seit Längerem ahnte. Ein von ihr auf der Straße nach dem letzten Kampf gefundenes Stück eines holographischen Projektors, dass sie ihm zeigt, lässt Peter vermuten, dass er von Beck hintergangen wurde und die Elementals nur von ihm generierte Illusionen sind. Mittlerweile hat er diesem jedoch schon die Kontrolle über E.D.I.T.H. übertragen, weil er in Beck den vorherbestimmten Nachfolger seines früheren Mentors Tony Stark gesehen hatte. Beck stellt sich als ein früherer Partner von Tony Stark heraus, der die S.E.N.F.-Technologie erfunden hat und fortan versucht, sich als neuer Superheld und Beschützer der Erde zu inszenieren. Und dann geht es erst richtig los. Die Drehorte waren übrigens gut gewählt. Karlsbrücke Prag, Berlin, Österreich, London, Venedig und New York City auch, vor allem, einfach super. Gut dass die in der Tschechei drehten weil die Stadt die Prag ersetzte hat 1,17 Millionen US $ kassiert, so kann die Stadt gleich ein bisschen Geld verbuchen, die Szenen in Venedig wurden auf einen großen Wassertank projiziert, tja und 3 Monate Produktion und viele Millionen US $ später ist ein neuer Hit geboren der überall eigentlich für guten Anklang gesorgt hat und eine Menge eingespielt hat. Sony hatte mit dem Trailer weltweit einen neuen Rekord eingestellt, In 24 Stunden waren 135 Millionen Aufrufe verzeichnet weltweit. Wäre schön wenn sowas wäre wenn man auf die Armut der Welt hinweist auf den Wirbelsturm in Florida und in den Bahamas, die Armut in Afrika, die Hungersnot in vielen Ländern der Welt und die Ungerechtigkeit, die Verfolgung der Christen in Asiatischen Ländern und ja einiges Mahr aber das wäre Wunschtraum wenn dann 200 Millionen Leute das sehen wollen und dann einfach spontan helfen. Ein bisschen zu strange kamen mir einigen Szenen vor mit dem was man sah, das war viel zu effektgeladen und einiges glaubte ich nicht was ich da sah, ja egal das muß jeder selber wissen, es ist einfach ein guter Film aber nicht spitzenmässig. Der Film ist sowas wie eine letzte Fortsetzung eine allerletzte. Er ist sowohl die Fortsetzung für Spider-Man: Homecoming als auch für Avengers: Endgame. Zudem schließt der Film die Infinity-Saga sowie die dritte Phase des Marvel Cinematic Universe ab und fungiert als Epilog zur Saga beziehungsweise zu Avengers: Endgame. Cool fand ich beim Lied Back in Black von AC/DC, sagt PETER, ja super ich stehe auch auf Led Zeppelin, echt cool. Vielleicht noch einige unwichtige Informationen, wer genau hinsieht, Ein Wrestling-Poster mit Crusher Hogan ist beim Charity Fundraiser hinter den Kulissen zu sehen. Crusher Hogan war der Wrestler, mit dem ein maskierter Peter Parker in Spider-Mans erstem Auftritt in Amazing Fantasy # 15 in den Ring stieg. Und wem der Koffer aufgefallen ist, BFP steht drauf, Dies bezieht sich auf Benjamin Franklin Parker, Onkel Ben von Peter Parker, dessen Tod ihn dazu motivierte, seine Kräfte verantwortungsvoll einzusetzen. Wieder fehlt ein Clip der im Trailer zu sehen war, wie bei allen MCU Filmen, die machen einfach Trailer wo die Szenen nicht vorkommen im Film. Eines hat mich aber gewundert als ich das las, es war damals sogar im Gespräch von Spiderman 4 mit Tobey Maguire. Laut Storyboard-Künstler Jeffrey Henderson sollte Mysterio einer der Bösewichte in Sam Raimis abgesagtem "Spider-Man 4" sein. Er sollte von der Kultikone Bruce Campbell gespielt werden, einem Freund aus Kindertagen und langjährigen Mitarbeiter von Raimi, der in allen drei Spider-Man-Filmen Kameen gemacht hatte. Und hätte sich Tom Holland durchgesetzt hätte Jason Momoa den Kraven den Jäger gespielt. Ach ja und das Dorf in Holland im Film gab es wirklich. Es heißt „Broek op Langedijk“, was auf altniederländisch ein niedriges Stück Land in einem sumpfähnlichen Gebiet bedeutet, das sich neben einem langen Deich befindet. Es ist eine echte Stadt in den Niederlanden, bekannt für seine historische Architektur; Die Szenen auf dem Marktplatz und auf dem Tulpenfeld im Film wurden jedoch alle in der Tschechischen Republik während des Drehs in Prag gedreht (die Schauspieler mit den sprechenden Linien sind jedoch alle Holländer; der Schauspieler mit der nackten Brust ist Jeroen van Koningsbrugge, ein berühmter holländischer Komiker ). Obwohl das Fremdenverkehrsamt von Broek nicht wirklich im Film auftrat, war es mit dem Hinweis zufrieden, da es nach der Premiere des Films sofort ein zunehmendes Interesse amerikanischer Touristen bemerkte und sogar überlegte, eine Spider-Man-Attraktion zu schaffen. Und hätte damals beim Film „Seabiscuit“ sich Tobey Maguire schwerer verletzt, ein Pferde Film ein sehr guter, hätte Jake Gyllenhaal den Spiderman gespielt, aber Tobey kam zurück zum Set. Und wer sich noch an den Song erinnert der war wirklich nett als die Klasse auf dem Weg durch die Alpen nach Prag ist, ist ein Lied mit dem Titel "Slnko" (bedeutet Sonne) von 1973 zu hören. Das Lied ist nicht in tschechischer Sprache, wie man annehmen würde, sondern in slowakischer Sprache. Es ist beispiellos, dass Musik aus der Slowakei in einem Film dieser Größenordnung zu sehen ist, und die Sängerin Marcela Laiferová merkte an, dass sie überrascht war, dass ihr Lied verwendet wurde. Eines ist noch traurig im Film, Im August 2019 wurde bekannt gegeben, dass Marvel Studios keine Spider-Man-Filme mehr produzieren wird, da die Verhandlungen zwischen Disney und Sony gescheitert sind. Das ließ die Zukunft der Ton Holland-Filme ungewiss. Also kein Spiderman Film mehr. Und der Film hat sogar einiges aus den Comics übernommen. Mysterio in den Spider-Man-Comics ist ein Spezialeffekt-Zauberer und Stuntman, der in Hollywood arbeitet. In diesem Film ist er Wissenschaftler und ehemaliger Mitarbeiter von Stark Industries. Ja wie kann man den Film einschätzen? Schneller weiter höher lustiger besser interessanter jugendlicher und vor allem Neuigkeiten und das hat der Film auf alle Fälle zu bieten er ist nicht übel, ja sicher ist er kein Super Hit, aber der Vorgängerfilm von Spiderman, Homecoming war auch kein Super Hit. Die alten Spiderman 3 Teile waren mir die liebsten und ich muß sagen aber trotzdem, der Holland Thomas passt sehr gut in die Rolle des Jugendlichen. Sehr süß und lieb fand ich das PETER und MJ so eine Art Romanze haben, blöd fand ich dass er sich ihr zu erkennen gab, dumm fand ich auch das mit seinem Freund und der Blonden Tussie ja war nett aber zu jugendlich für mich, super fand ich die Effekte, die Story ist auch gut, und alles ist gut vorstellbar. Tja, der 23. Marvel Film hat einiges zu bieten aber wie geht es mit Marvel weiter? Leider hat der Film ein Fehler, die Gags sind nicht alle super, das Ganze ist nicht sehr originell und viel zu viel Technik ist zu sehen und viel zu wenig Charaktere. Mir übrigens gefiel Kirsten Dunst besser als Zendaya als MJ finde ich halt und ich finde schade das Tante Mae weiß wer PETER Parker ist und andere auch. Teilweise war der Film nicht so überraschend wie ich ihn mir hätte wünschen können, er ist aber eh nicht so schlecht wie das ganze klingt, einiges war absehbar und ich finde das war nicht so super. Was ich blöd fand sind die Lehrer im Film die gar nicht wichtig sind, wieso kann bitte Spiderman aus den Augen sehen die im Anzug sind, sind die irgendwie was Besonderes? Kein Dreck keinem wird schlecht keiner muß aufs Klo, wie geht er denn bitte, wenn er Durchfall hätte? Wie trinkt und isst er im Anzug? Ja und mir fehlte der Iron Man Spiderman Anzug. Ach ja, die Zendaya die eigentlich Zendaya Maree Stoermer Coleman hießt ist 1996 geboren und hat Shona Wurzeln, Indianer Wurzeln. Und ganz Disneylike, Sie hat ein Buch geschrieben, ihre eigene Modelinie (Daya von Zendaya) ins Leben gerufen und sich als großartiges Vorbild für junge Mädchen auf der ganzen Welt erwiesen. Ach ja Tom Holland und Robert Downey Jr. spielen im nächsten Film zusammenmit, 2020, Doktor Dolittle wird verfilmt. Samuel Jackson spielt im nächsten Saw Film mit, ein Horrorfilm. Wie geht es mit Marvel weiter? Phase 4: Das Marvel Cinematic Universe lebt weiter Folgende Filme des Marvel Cinematic Universe sind bereits offiziell angekündigt oder durch Besetzungsmeldungen bestätigt. Ende von MCU Phase 3 • Spider-Man: Far From Home, seit 4. Juli 2019 im Kino MCU Phase 4 • Black Widow, Kinostart: 30. April 2020 • The Eternals, Kinostart: 5. November 2020 • Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings, Kinostart: 11. Februar 2021 • Doctor Strange in the Multiverse of Madness, Kinostart: 6. Mai 2021 • Thor: Love and Thunder, Kinostart: 28. Oktober 2021 voraussichtlich in MCU Phase 5 • Black Panther 2, Kinostart: 6. Mai 2022 • Guardians of the Galaxy Vol. 3, voraussichtlich 2022 • Blade, noch ohne Starttermin • Captain Marvel 2, noch ohne Starttermin voraussichtlich erst nach Phase 5 • Fantastic Four • X-Men
  2. Also ich denke mir wow, dass Tom Cruise mit seinen 55 Jahren am Buckel alle Stunts selber macht, das erinnert mich an Belmondo, nur waren das damals einfache Stunts gegenüber das was der heute macht. Ja er quält seinen Körper wie Jackie Chan und ja er kriegt auch genügend Geld dafür und verteidigt so seinen Ruhm als Nicht Weichei. Ja bei dem einen Sprung vom Hochhaus zu Hochhaus da in London, da wo er fast 3 Meter weit springt, da hat er sich den Knöchel gebrochen und lief weiter, doch da ja 4 Kameras auf ihn gerichtet waren mußte er, und so brach er zusammen und lag dann im Spital und 7 Wochen später ging es weiter ja ein irrer Typ halt, und das Studio hat 80 Millionen US $ Verlust gehabt, egal das zahlt eh die Versicherung. Ach ja, Ferguson war im 7.Monat schwanger als die Dreharbeiten abgeschlossen waren. Und ja mit 146 Minuten ist das der längste Film, dieser 6. Teil. Kein Wunder bei den 178 Mille was der Film gekostet hat, ist das leicht zu verschmerzen die 80 Millionen was der Film sonst Miese gemacht hat, hat er doch weltweit 791 Mille bisher eingespielt, allerdings in Amerika nicht so viel, da war er eher ein Rohrkrepier was daran gelegen haben könnte das er viel zu lange gedauert hat und zu viel Kitsch und Pathos dabei war. Dafür war das der teuerste Mission Film der Reihe, der längste und hat am meisten eingespielt weltweit und in den USA. Das tolle an dem Film war und das muss man ihm lassen das er auch so Rekorde gebrochen hat. Es gab 13.000 aufgebaute Szenen Einstellungen, 6 Leute wurden schwanger, vor allem Frauen, man hat 4 Wochen die Luftbilder gedreht für den Film und für die Szenen, 13 Hubschrauber hat man gebraucht für den Film, auf 3 Kontinenten wurde gedreht, 2 x hat man einen Winter gehabt, 161 Drehtage hat man dafür benötigt und Tom Cruise hat sich den Knöchel gebrochen. Es war auch der 1. 3 D Mission Impossible Film und der 1. Mission Film der in Arabien erlaubt war, nachdem der Film Bann für amerikanische Filme aufgehoben wurde. Das Beste ist ja der Halo Sprung aus 8.000 Meter Höhe, nie zuvor hat das ein Schauspieler gemacht doch für diesen Film mussten sie 1 Jahr lange trainieren, denn normal macht man so einen Sprung erst wenn du 1.000 x mit dem Fallschirm gesprungen bist, fehlerfrei am besten, dann geht das und er hat das gemacht, 106 Versuche hat er dafür gehabt, meine Güte das ist echt demotivierend. Es habe sich bei so einem Sprung schon viele Leute verletzt, und er ist nicht ungefährlich, ohne Sauerstoff darfst du auch nicht springen, übrigens den Fallschirm darf man erst dann unter 600 Meter öffnen und das Ganze hat so lange gedauert weil Regisseur Christopher McQuarrie sonst nicht zufrieden war. Muss arg sein so schnell zu fliegen, 320 Km/h. Und gemacht haben die den Sprung in den Arabischen Emiraten weil die Französische Luftfahrbehörde das ganze nur für 3 Minuten erlaubt hätte und in den Emiraten war das ganze eher möglich als in Frankreich wo dauernd viele Flugzeuge fliegen und die Gefahr sonst zu groß wäre. Und auch arg, sie haben extra eine eigene Maske gebaut damit man durch die Maske das Gesicht sehen kann was sonst gar nicht üblich ist und einen riesengroßen Windkanal haben die extra für diese eine Szene gebaut. 1 Sprung in der Frühe, 3 x am Nachmittag und einen am Abend haben die gemacht, die ganze Zeit zum trainieren. Und dieser ganze Stress war so arg, das die Crew dachte, Cruise würde sterben. Und das mit dem Halo Sprung war nicht einfach, Ihre Exzellenz Maryam Almheiri erarbeitete mit den Streitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate eine Vereinbarung über den Zugang zu dem für die Dreharbeiten verwendeten Flugzeug sowie für die für die Proben genommen wurden. Oder der Kampf im Klo da im Pariser Nachtclub, irre wirklich, das hat aber nicht wie vorhergesehen 4 Tage gedauert sondern 4 Wochen weil der Kampf so schwierig war. Und alle haben trainiert, Pegg z.B. der hat so hart trainiert, Wochen lange eigentlich mit einem Fitness Coach, einem der besten und das so gut das er keinen 6 sondern reinen 8 Pack hatte, den er gar nicht sonst brauchte. Oder bei einer Szene wo dann das Licht ausging, hat man alle Glühbirnen mit Silikon überzogen damit wenn was durchbrennt keine Gefahr besteht. Ja und der Kampf im Klo das war der Liang Yang, der ist Wu Shu Champion, also einer der besten weltweit. Und die Szene wo der Schauspieler Sean Harris war, der Bösewicht im Film da wo das Wasser im Bus war, das war wirklich Wasser, sonst könnte man das nicht so filmen und das war nur 45 Sekunden lange, das war schwierig denn der Schauspieler hatte einen Schlauch in der Nase, denn wenn du am Kopf stehst und unter Wasser bist kann man ernsthafte gesundheitliche Schäden bekommen wenn du kein trainierter Super Athlet bist. Und wer sich jetzt wundert wieso bei der Motorradfahrszene keiner in Paris zu sehen war, Beim Arc de Triomphe für zwei Stunden an einem Sonntagmorgen ab 6:00 Uhr waren keine Leute zu sehen, ab 07:15 geht es eigentlich los, also hatte man wenig Zeit zu drehen. Ach ja und dann die Ferguson die Ilsa Faust spielt, das geht zurück, auf Ilsa Lund aus „Casablanca“ eine kleine Verbindung die sich die Filmleute dachten. Und in Neuseeland hat man gedreht, das war auch lustig. Am ersten Drehtag in Neuseeland führte der lokale Maori-Stamm, einschließlich des Chefs David Higgins, ein "Powhiri" durch - ein Ritual zur Begrüßung und Ehrung der Gäste. Michelle Monaghan, die Julia spielt, erinnert sich, dass der Stamm ihnen auch heilige Steine schenkte. Sie hat sich geehrt gefühlt und hat das Geschenk genommen. Und in Neuseeland hat man auch die Schlussszene mit den Hubschraubern gedreht. Die Felswand war in Norwegen. Und man glaubt gar nicht wie schwierig es ist zwischen einem jungen 1,85 Meter Super Man Darsteller den Kampf zu machen mit einem der 55 ist und 1,70 groß ist und für seinen 1. Film damals nur 50.000 US $ bekam und jetzt an die 20 Millionen US $. Sehr interessant auch der Cast für den Film: • Tom Cruise: Ethan Hunt • Rebecca Ferguson: Ilsa Faust • Henry Cavill: August Walker • Simon Pegg: Benji Dunn • Vanessa Kirby: Alanna Mitsopolis / Weiße Witwe • Alec Baldwin: Alan Hunley • Sean Harris: Solomon Lane • Angela Bassett: Erica Sloan • Ving Rhames: Luther Stickell • Michelle Monaghan: Julia • Wes Bentley: Patrick In kurzem die Handlung: Zwei Jahre nach der Festnahme von Solomon Lane bildete sich aus dem verbliebenen Syndikat die Terrorgruppe „Die Apostel“, die ihre Dienste gegen Geld anbietet. Für ihren Klienten John Lark sollen sie waffenfähiges Plutonium erwerben, mit dem dieser tragbare Atombomben bauen will. Der IMF-Agent Ethan Hunt erhält den Auftrag, die Lieferung zu verhindern. Die Übergabe scheitert jedoch daran, dass Ethan das Überleben seines Teams wichtiger ist als die Vollendung des Auftrags. So gelangt das Plutonium in die Hände der Apostel. Um deren weiteres Vorgehen zu erfahren, verhört das Team den Nuklearwaffenexperten Nils Debruuk, der die tragbaren Atombomben gebaut hat. Um sicherzustellen, dass Hunt kein zweites Mal versagt, beordert CIA-Leiterin Erica Sloan den SAD-Agenten August Walker in Hunts Team. Hunt und Walker machen einen HALO-Sprung über Paris, um eine Benefizgala der Waffenhändlerin Alanna Mitsopolis, bekannt als Weiße Witwe, zu infiltrieren. Sie agiert als Vermittlerin zwischen John Lark und den Aposteln. Auf der Herrentoilette treffen sie den mutmaßlichen John Lark, und es entbrennt ein Kampf. Als Hunt und Walker unterliegen, trifft überraschend Ilsa Faust ein. Um Hunt zu retten, erschießt sie Lark, obwohl sie ursprünglich hier ist, um Lark vor Auftragskillern zu beschützen. Ethan gibt sich als Lark aus und trifft die Weiße Witwe. Gemeinsam entkommen sie den Auftragskillern. Als Gegenleistung für das Plutonium verlangen die Apostel die Befreiung Solomon Lanes. Beim Überfall auf den Konvoi hintergeht Hunt die Männer der Weißen Witwe, um ein Blutvergießen zu verhindern. Auf der Flucht vor Polizei, der Weißen Witwe, sowie Ilsa Faust, die versucht, Lane umzubringen, bringt Hunt Lane in Sicherheit. Nun verlangt die Weiße Witwe von Hunt, ihr in London sowohl Lane als auch Faust zu übergeben. In London jedoch konfrontiert Sekretär Alan Hunley, Leiter des IMF, Hunt mit Anschuldigungen, selbst John Lark zu sein, und beordert ihn zurück. Hunt weigert sich und betäubt Hunley scheinbar. Walker soll Lane beaufsichtigen, während das restliche Team die Übergabe durchführt. Dabei gibt sich Walker als der echte John Lark zu erkennen, und Hunley konfrontiert ihn, dessen Betäubung nur Teil des doppelten Spiels ist, um Walker zu überführen. Aufgrund der Beweislage schickt Erica Sloan ein Team, um Walker und Lane zurückzuführen. Das Team wurde jedoch von den Aposteln infiltriert, die Lane befreien. Walker ersticht Hunley während des Kampfes und entkommt. Hunt verbündet sich wieder mit Faust und verfolgt Lane nach Kashmir. Dort will Walker die beiden Atombomben zünden, um die Wasserversorgung zu verseuchen und somit ein Drittel der Menschheit zu töten. Um die Detonation zu verhindern, muss der Zünder deaktiviert und beide Bomben nach ihrer Aktivierung innerhalb von 15 Minuten entschärft werden. So jetzt zum Film, ich finde einige Dialogszenen so mit Erklärung und im Hintergrund sind einfach kitschig, das fand ich nicht gut, dann kommt noch dazu dass der Film viel zu überladen ist, zu lange ja das stimmt aber auch zu überladen, Benji hätte im Drehbuch sterben sollen aber das kam nicht so gut an, Ving Rhames sieht furchtbar dick aus, eine Katastrophe, wenn ich denke wie knackig der 1989 war in „Die Verdammten des Krieges“ und nun? Henry Cavill mit Oberlippenbart sieht dämlich aus finde ich, sonst ist die ganze Szenerie wirklich gut. Was Ich super fand ist das so viel zu sehen ist, blöd und nicht so gut fand ich eigentlich dass das Drehbuch eher einfach ist, das es wenig Plot Twists gibt, dass die ganze Szenerie einfach zu wenig Spannung hatte, ein bisschen zu verwirrend war, es gab nie so richtig die Bedrohung zu sehen, es waren zu viele Figuren unterwegs und ja im ganzen ist der Film aber super und gut. Und was auch nicht so ganz nachvollziehbar ist, dort wo man die Atombombe sucht und im Film da die Röntgen Geräte durchleuchtet werden sage ich nur, es gibt zwar viele medizinische Strahlenquellen, die zu jeder Zeit radioaktiv sind, aber nur wenn die Dinger eingeschaltet sind, können sie Röntgenstrahlung abgeben. Und dann hat man gehört, es gibt eine 5 Megatonnen schwere Explosion aber das geht nicht weil Plutonium wenn es explodiert in einer Atombombe nur mit ein paar Kilotonnen explodieren kann, das ginge nur wenn man eine mehrfach Bombe hätte und dann selbst wäre es schwierig diese Energie zu erreichen. Dazu bräuchte man eine Lithium-6-Deuterid Bombe, und noch andere, damit man diese Energie kriegt. Die größte jemals gezündete reine Kernspaltungsbombe (Fissionswaffe) wurde von den USA mit einer Sprengkraft von 500 kT gebaut. Sie funktionierte nach dem Implosionsdesign und hatte Uran als Kernsprengstoff. Frankreich baute und stationierte von 1966 bis 1980 mit dem Sprengkopf MR-31 die größten bisher gebauten Plutoniumbomben mit einer Sprengkraft von rund 120 kT. Die bekannteste Nuklearwaffe nach dem Implosionsdesign ist sicherlich die auf Nagasaki abgeworfene Bombe Fat Man, während die Uranbombe Little Boy nach dem Kanonenprinzip (Gun-Design) funktionierte. Ach ja einige Fehler gibt es wie Zahlen Autokennzeichen, Leute die den Platz wechseln, ein Bus der mal offen mal zu ist oder ein Truck besser gesagt ja einige Fehler gab es aber egal, Ich finde den Film super, er ist unterhaltsam aber nicht so spannend wie Teil 1 und 2. Sonst muss ich sagen war ich vom Film eh positiv überrascht, und ja ein bisschen Witz ist auch dabei und das was ich nicht so gut fand ist dass der Film etwas zu überladen war und einige Dialoge kitschig waren aber sonst war der Film wirklich gut und darum gebe ich 90,5 von 100 Punkten.
  3. Wieso dreht man einen 3. Teil bei so einer einfachen Geschichte? Nun, Teil 1 hat 96 Minuten gedauert, 25 Millionen US $ gekostet, er hat 71 Millionen US $ in den USA eingespielt und weltweit ganze 281 Millionen US $, natürlich ohne TV und DVD Rechte nicht Linke und ist aus 2001. Nun, Teil 1 hat 107 Minuten gedauert, 40 Millionen US $ gekostet, er hat 40 Millionen US $ in den USA eingespielt und weltweit ganze 262 Millionen US $, natürlich ohne TV und DVD Rechte und ist aus 2004. Nun, Teil 1 hat 121 Minuten gedauert, 35 Millionen US $ gekostet, er hat 24 Millionen US $ in den USA eingespielt und weltweit ganze 211 Millionen US $, natürlich ohne TV und DVD Rechte und ist aus 2016. Nun da kann man sagen es wird keinen 4. Teil geben außer es geht vielleicht mit dem Baby weiter das von irgendwem gespielt wird? Wahnsinn, 12 Jahre danach einen neuen Film drehen? Wieso? Zellweger ist operiert das sieht man, was die für Botox im Gesicht hat, sieht eh ganz nett aus, schlank, ältere Dame, aber irgendwie merkt man he die kann kaum lachen weil die Schauspielerin so viel Operationen hatte oder ich irre mich. Um was geht es denn hier? An ihrem 43. Geburtstag wird BRIDGET JONES morgens von ihrer Mutter geweckt und darauf aufmerksam gemacht, dass Bridgets biologische Uhr tickt. Derweil konzentriert sich diese nach dem Ende ihrer Beziehung mit MARK DARCY vollkommen auf ihre Karriere als Fernsehproduzentin. Sie genießt ihr Leben als Single und verbringt ihre Freizeit gerne mit Freunden. Anlässlich der Beerdigung DANIEL CLEAVERS, BRIDGETS ehemaliger Affäre, trifft sie erneut auf MARK (Colin Firth) und seine neue Frau. Im Rahmen einer peinlichen Unterhaltung trennen sich die Wege vorerst. Bei einem darauffolgenden Festivalbesuch tritt der Amerikaner JACK QWANT (Patrick Dempsey), ein erfolgreicher Dating Plattform-Gründer und mehrfacher Millionär, in ihr Leben und stellt dieses wieder einmal schlagartig auf den Kopf. Betrunken stolpert sie in sein Zelt und verbringt eine Liebesnacht mit ihm, die ihr jedoch zunächst sehr unangenehm zu sein scheint. In der darauffolgenden Woche trifft Bridget erneut auf ihren Ex-Verlobten MARK anlässlich der Taufe ihres gemeinsamen Patenkindes. Sie erfährt von seinen Scheidungsplänen und beiden wird bewusst, dass sie noch viel für den anderen empfinden, weshalb auch sie beide miteinander schlafen. Als er kurze Zeit später von seinen weiteren Reiseplänen erzählt, wird BRIDGET bewusst, dass das vorherige Scheitern ihrer Beziehung an der Tatsache lag, dass MARK stets seiner Arbeit mehr Aufmerksamkeit widmete als ihrer gemeinsamen Beziehung. Daher verlässt sie vor Marks Erwachen am nächsten Morgen das Zimmer mit einer Nachricht auf ihrem Kissen, die MARK verdeutlicht, dass aus diesem Grund eine erneute Beziehung und das potenzielle Scheitern für Bridget zu schmerzhaft seien. Als nun ein Schwangerschaftstest ein positives Ergebnis anzeigt, stellt sich für sie die Frage, welcher der beiden nun der Vater ist. Eine Abtreibung kommt für sie nicht in Frage, da es aufgrund BRIDGETS Alters ihre letzte Chance auf eine Schwangerschaft sein kann. Sie erzählt beiden Männern von der Schwangerschaft, sowohl Mark als auch JACK sind von dieser Neuigkeit jedoch derart begeistert, dass BRIDGET zunächst verschweigt, dass das Kind jeweils von einem anderen stammen könnte. Als sie es schließlich erzählt, entbrennt ein Konkurrenzkampf zwischen den Männern, doch JACK zeigt sich deutlich romantischer und ist stets an Bridgets Seite, sowohl bei den Geburtsvorbereitungskursen als auch im Krankenhaus, MARK ist jedoch aufgrund seiner Arbeit nie pünktlich zur Stelle. Als JACK ihm dann noch verdeutlicht, dass er und Bridget deutlich besser zueinander passen würden, als diese und DARCY (eine Erkenntnis, die aufgrund der Berechnungen seiner Dating-App gewonnen wurde) und zusätzlich noch behauptet, genau zu wissen, wer der Vater des Kindes sei, gibt MARK sich, verzweifelt und enttäuscht, geschlagen. Alles muss gut ausgehen oder? Wer verliebt sich nun in wem? Das ist die Frage. Ach ja und Jim Broadbent spielt im Film noch mit, einen Colin Jones und Pamela Jones wird von Gemma Jones gespielt, Dr. Rawlings wird von Emma Thompson gespielt die ist eine Recht nett witzige Ärztin. Natürlich ist Renée Zellweger wieder die richtige Jones, die wirkt Recht gut in dem Film und sie passt. Tja, 1969 ist die Darstellerin geboren also wieso hat man im Film ihr einen 43. Geburtstag geschenkt und nicht einen 48. Geburtstag? Ich persönlich finde den Film nett aber er ist nicht so witzig wie ich ihn mir vorgestellt habe wie Teil 1 und 2, was man auch an den Einspielergebnissen sieht. Zellweger spielt die Rolle natürlich wie immer, als wäre sie darinnen geboren aber das Drehbuch ist nicht gerade so dass ich vor Spannung meine Fingernägel zerbeiße, ich finde diese ganze Geschichte mit Rumknutschen herumkennenlernen ich weiß nicht, das ist irgendwie so komisch. ist dauernd dasselbe. Übrigens der Film hatte 3 verschiedene Schlüsse, niemand bei dem Dreh wusste welcher Schluss nun verwendet wird, bin neugierig ob die auf DVD rauskommen. Was am Film auch neu ist, das Erste Mal hat eine Frau Regie geführt naja ist schon was Neues oder? Und der Sänger Ed Sheeran spielt sich selber. Ach ja, Mark hat einen Mittelnamen, Fitzwilliam, und dass ist derselbe wie in „Stolz und Vorurteil“ da gibt es auch einen Darcy und der hat auch den Namen. Mir gefällt Dempsey im Film der ist so der richtige coole Millionär, keine Ahnung wie viel Geld er hat, oder Milliardär ja genau und mit dem hat sie Sex, einfach so in einer Jurte auf einem Fest, man erfährt nicht welches Fest und wo das ist, auch schon Mal ein Schnitzer kein guter. Dann ist er einfach da und verliebt sich gleich in sie, das ist auch nicht so logisch und ja irgendwie ist der Film halt so gedreht dass die älteren Semester den Film auch schön finde, was eh gut ist. Blöd oder nett fand ich die Szene wie der Anwalt Darcy die 4 Frauen verteidigt, eine Anspielung auf Pussy Riot und dann eben den Job als Nachrichtensprecherin das fand ich nicht so gut im Film weil das wirkte einfach plumpt, das wirkte so als wäre das Ganze so easy, ja irgendwie unrealistisch. Im Ganzen ist das natürlich ein Frauenfilm das kann am schon sagen wie die andere Teile, sie sind nicht sonderlich spannend sind aber irgendwie nett gemacht und ich finde die ganze Story ist einfach lieb, und sie hat gute Darsteller und das ist auch nicht übel, ja und das Skript das übrigens nicht auf Fieldings drittem „Bridget Jones“-Roman „Verrückt nach ihm“ von 2013 basiert ist meiner Meinung nach ein bisschen zu einfach geworden macht aber nichts, wer sich interessiert kann ja die Romane lesen. Alles in allem ein netter Film mehr nicht er ist freundlich gut und hat schon seinen Spaßfaktor aber nur eher selten, ist eigentlich ein Feel good Film, meiner Freundin hat er gefallen mir ja es geht und darum geht es ja, Freundin zufrieden Freund auch, Film aus, wann kommt der nächste? 83 von 100 Punkten mir war er etwas zu seicht
  4. Der Turm der Westminster Abbey explodiert, Opfer ist der Italienische Präsident mit seiner viel zu jungen Freundin, ein Boot geht in die Luft, auf der Themse, Opfer der Französische Präsident, Mega Explosion gut in Szene gesetzt. Der Japanische Präsident stirbt auf einer Brücke die in die Luft gejagt wird, und noch ein paar andere. Was ist das für ein Film? Für 60 Millionen US $ Produktionskosten kriegt man einen 97 Minuten langen Film. Der hat weltweit nur 182 Mille eingespielt und in Amerika gar nur 62 Mille. Der Vorgängerfilm – „Olympus has fallen“ hat mit seinen 70 Millionen US $ Budget, wenigstens 118 Minute mehr Spannung geboten dafür weniger weltweit eingespielt, in Amerika mehr. Wieso? Will denn keiner sehen wie Terror zuschlägt? Ich jedenfalls nicht unbedingt, aber es ist gut in Szene gesetzt das muss Ich schon sagen auch wenn die paar Szenen eher marginal sind. Ich glaube der Film kränkelt an seiner Story, die Figuren sind stereotyp, es wäre genug Platz im Drehbuch gewesen mehr an Ironie einzubauen, es gibt keine guten Onliner im Text, die Darsteller wirken oft blass, viele Klischees werden ausgebaut, wenn die wenigstens gut wären. Die Handlung ist Recht nett. Nach dem überraschenden Tod des britischen Premierministers werden alle führenden Staatsoberhäupter der westlichen Welt zu seiner Beerdigung nach London eingeladen. Hierzu zählt auch der Präsident der Vereinigten Staaten, BENJAMIN ASHER, der vom Secret-Service-Agenten MIKE BANNING begleitet wird. Noch während der Anreise zur angesetzten Trauerfeier tötet eine große Gruppe verteilt angreifender Terroristen innerhalb weniger Minuten an verschiedenen Orten die Premierminister von Kanada, Italien und Japan, den französischen Staatspräsidenten und die deutsche Bundeskanzlerin. Die Terroristen wollen damit einen zwei Jahre zuvor erfolgten tödlichen Drohnenangriff auf eine pakistanische Hochzeitsfeier rächen, indem sie die westliche Welt ins Chaos zu stürzen und weitere Anschläge in anderen Metropolen in Aussicht stellen. Der Angriff auf ASHER und Versuche, ihn als Gefangenen zu nehmen, können von BANNING und seinen Mitarbeitern zunächst vereitelt werden. Zahlreiche Terroristen treten als Polizisten oder königliche Hofgardisten verkleidet auf, so dass die Lage völlig unübersichtlich wird. Zur Verschärfung der Situation verursachen die Terroristen zudem einen stadtweiten Stromausfall. Präsident ASHER und BANNING begeben sich nach dem ihnen geltenden Angriff auf eine Flucht vor den Terroristen, die sie mit Fahrzeugen, Helikoptern und zu Fuß durch größere Teile der britischen Hauptstadt führt. Mit der Hilfe einer MI6-Agentin versuchen sie die amerikanische Botschaft zu erreichen, was ihnen jedoch nicht gelingt. Der Drahtzieher des Anschlags, ein international gesuchter pakistanischer Waffenhändler, nimmt ASHER gefangen und kündigt dessen Hinrichtung an, die er live über das Internet übertragen will. Im letzten Moment kann Banning einschreiten und den Präsidenten retten. Wie sich später herausstellt, hatten die Terroristen einen Maulwurf im britischen Geheimdienst, der die Angreifbarkeit der Sicherheitsorgane in der massiven geschehenen Form erst möglich gemacht hat. Natürlich ist der Hauptdarsteller, Mike Banning den ja Gerard Butler spielt sehr gut, nur die Geschichte, die Dinge die vorkommen. Also, man weiß bald mit Angela Bassett die ja LYNN JACOBS spielt, die ja im Vorgängerfilm seine Chefin war, also die von Mike, was mit der passiert, man weiß ungefähr dass es um Rache geht, weil man anfangs die Explosion sieht, die eine Drohne auslöst, die Familie von AMIR BARKAWI der ja in dem Film der Haupt Terrorist ist, und Waffenschieber, da sterben einige, wieso ist er nur auf Platz 6 der meistgesuchten Menschen der Welt? Morgan Freeman übrigens als Vizepräsident TRUMBULL spielt wie immer nett aber viel zu kurz, Robert Forster als General EDWARD CLEGG ist eine Fehlbesetzung, der redet ja fast nichts, von dem guten Darsteller Jackie Earle Haley als Deputy Chief MASON sieht man so gut wie nichts, Radha Mitchell spielt LEAH, die Frau von Mike, irgendwie hätte die auch besser spielen können, die Geschichte um das Kinder kriegen von Banning und Co ist natürlich aufgesetzt, die Effekte sind gut aber es fehlt so viel an der Geschichte das ich den Film nicht wirklich gut heiße. Der Anfang ist langweilig es wird geplänkelt es gibt wenig gute Sachen im Drehbuch dann geht es kurz Zack auf Zack und dann ist es wieder so dass Supermann Mike alle Leute niedermäht, nie Verletzungen hat, für alles geschaffen ist, sicher sich mit jedem anlegt und dauernd gewinnt. So ein Käse. Ich glaube dass die beiden Drehbuchautoren, Creighton Rothenberger und Katrin Benedikt, einfach Mist gebaut haben. Ursprünglich war ja Antoine Fuqua vorgesehen aber der konnte nicht als Regisseur, leider. Regisseur war dann Babak Najafi, und den kenn ich nicht, er ist ein Iraner. Ja es fehlen an dem Film einige Dinge die einen Film gut machen aber das macht nichts, nicht jeder Film kann gut sein, dieser ist es auch nicht besonders. Teil 1 war gut der hat mir gut gefallen aber der war nicht so super. Ja Ich mache es kurz, die Story ist nett, der Terror ist schrecklich leider war er schon in Europa zu hören spüren und merken, es ist kein so spannender Film aber ja er hätte besser sein können. Ich vergebe nur 75 Punkte von 100 Punkten.
×
×
  • Create New...