Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
van der Ven

Boxenvorschlag

Recommended Posts

Hallo Forum,

bisher hörte ich mit einem impulsoptiemiertem Speaker, was mich anfangs begeistert hatte. Da die kleinen AMTs kaum brauchbar sind, wenn keine selektierten zu dem Konzept beigefügt werden, gebe ich nun auf und möchte was Ordentliches ohne 12000 € bezahlen zu müssen.

 

Hat jemand eine gute Idee? Bitte keine Vorschläge mit ESS AMTs.

 

Vielen Dank

Gruß

Share this post


Link to post

Hallo,

 

hätte mir damals auch beinahe den Bausatz mit den kleinen AMTs gekauft, und bin froh, daß ich's gelassen habe.

Mittlerweile stehen bei mir die MO-2 von Geithain. Besser geht es wohl kaum - höchstens anders und natürlich teurer. Ein kleiner Sub von SVS wird noch dazukommen - das muß dann aber reichen.

 

PS: "Impulsrichtig" und "schnell" sind die Dinger natürlich auch.

 

Gruß, Ulli

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich dachte Du hastet in Eigenregie eine Lösung ( Ersatz ) für Deinen kleinen AMT gefunden ?

 

bei Myro sind neuerding Mundorf AMT verbaut

http://www.myro.de/

 

Soll es wieder ein impulsoptiemierter Speaker werden ?

Soll es wieder einer mit Air Motion Prinzip werden ?

wie das z.B.

http://www.myro.de/html/whisky.html

 

nur Selbstbau oder auf Fertig-LS ?

 

Grüße

mm²

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich wuerde Dir auch Breitbänder empfehlen. Vieleicht brauchst Du ein bisschen Eingewoehnungszeit aber danach geht Dir jeder Hochtoener auf den Sack.

 

Gruss Marc

 

P.S. falls Dir der Visaton nicht so zusagt dann ueberdenke mal den Jordan JX92 mit den beiden Excels als FAST ;-)

Share this post


Link to post

Hi,

 

ich bin nach einer kurzen Episode mit Breitbändern bei einem LS mit Manger gelandet - in gewisser Weise auch ein Breitbänder.

Aber "nur" Breitbänder? Sorry, not my cup of tea.

Aber ein Versuch Breitbänder plus Superhochtöner wäre spannend. Aber dann fehlt immer noch der Bass...

 

Peter

Share this post


Link to post

Hi van der Ven,

 

ich empfehle in JEDEM Fall aktiv (z.B. mt DCX2496 oder ALTO MaxiDrive). Verstärkung nach gusto, ab AV-Receiver aufwärts (z.B. DENON AVR-3805).

 

Die eigentlichen Lautsprecher sind dann sekundär, denn der Grips steckt oben drin. Die [A HREF=http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?id=152&s=read]Trio[/A] z.B. ist preiswert, gut und kann zur Not auch mal richtig laut.

 

Das Ganze käme mit DCX2496 und DENON AVR dann auf knapp 2000 € - das PAAR. Anzuhören bei [A HREF=http://www.hifi-selbstbau.de]HiFi-Selbstbau[/A].

 

Deutlich besser geht nur noch mit WESENTLICH mehr Aufwand, z.B. mit der [A HREF=http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?id=223&s=read]Rocket[/A].

 

Dank der Digitaltechnik kann man dann so Schweinereien wie [A HREF=http://www.hifi-selbstbau.de/news.php?s=read&id=155]Zeitrichtigkeit[/A] einfach mal ausprobieren - oder auch lassen. Man kann dann jedenfalls qualifiziert mitreden statt nur anderleuts Phrasen nachzuplappern . . .

 

Gruß Pico

Share this post


Link to post

Hallo Pico,

 

um dann wirklich mitreden zu koennen muesstest Du ja dann den modifizierten B200 schon gehoert haben, was ich nicht wirklich glaube.

Aber wie immer hier im Forum hat jeder das Beste und Tollste was es ueberhaupt gibt.

 

Gruss Marc

Share this post


Link to post

Hi boxworld,

 

ich habe nur eine STRATEGIE aufgezeigt, die ich "normalen" Konzepten aufgrund ihrer Flexibilität für überlegen halte. Zum Thema Chasiss wurden nur Beispiele genannt und ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die STRATEGIE das wichtigste ist und die Chassis eher Nebensache.

 

So wäre diese STRATEGIE sicher auch für einen B200 - modifiziert oder nicht - anwendbar und würde ihn - wenn man nicht dogmatisch verblendet ist - sicher verbessern.

 

Ich kenne den NICHT modifizierten B200 übrigens SEHR gut (siehe unsere [A HREF=http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?id=84&s=read]TwoAndOne[/A]) und liebe seine Stärken. Für Nischenanwendungen ist das sicher eine sehr gute Lösung. Es gibt z.B. wenige Lautsprecher, über die ich Track 6 der Sheffiled Drum Records lieber höre. Aber quer Beet kann ich auf Dauer nicht mit einem B200 leben - mdifiziert hin oder her.

 

Wo kann ich denn etwas über diese sagenumwobene Modifizierung erfahren?

 

Deine Forderung danach, dass man ja wohl nicht bei diesem Thema und überhaupt mitreden könnte wenn man Deinen modifizierten B200 nicht kennt würde in letzter Konsequenz dazu führen, dass das hier eine sehr einsame Veranstaltung wäre . . .

 

Gruß Pico

Share this post


Link to post

Hallo Pico,

 

was mich hier einfach nur immer stoert ist das alles immer einfach veralgemeinert wird, siehe oben ".... BB nur mit Superhochtoener usw....". Da bin ich eher der Meinung das ein Superhochtoener den Klang eher verschlechtert als verbessert. Das ist eben Geschmacksache. Ich stimme Dir genau so zu das es bessere oder vieleicht andere Konzepte gibt. Nur ist es so das jedes Konzept deine Fans hat, ich kenne den Stefan gut und bin auch nicht immer seiner Meinung, weiss aber das der schwer umzustimmen ist.

Ich werde morgen mal versuche hier Bilder des B200 rein zu stellen.

 

Gruss Marc

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

anbei die verspätete Antwort.

Myro find ich schon toll, allerdings wendet sich die Firma an Einkommensmillionäre. Warum das immer so abgeschmackt sein muss, weiss ich nicht. Ein SB Projekt wäre ok, aber da gibt es ja nichts. Die Ami ESS fallen weg, von der Qualität bin ich geheilt.

Viele Grüsse

Share this post


Link to post

Hi Stefan,

 

probiere doch mal Speaker Heaven in Duisburg. Die bieten Ihre Lautsprecher auch alle als Bausatz an. Da wuerde ich auch gerne mit fahren.

 

Gruss Marc

Share this post


Link to post

Hallo Marc,

 

hier hat niemand verallgemeinert.

Sicher gibt es gute, aber leider auch sehr viele schlechte BB. Die Physik lässt sich auch durch "Tuning" nunmal nicht überlisten.

Auch musst Du doch zugeben, dass das Hören mit BB schon etwas "Besonderes" ist, womit nicht jeder leben kann, egal ob mit oder ohne Superhochtöner. Oder kennst Du einen BB der von 5o Hz bis 18kHz einigermassen vernüftig übertragen kann? Wenn ja, dann bin ich der Erste der sich das Teil anhört und ggf. kauft.

 

Gruss,

Peter

Share this post


Link to post

Hallo Horst,

 

entschuldige bitte meine Spitzfindigkeit: Handelt es sich bei zwei Chassis noch um einen "klassischen" Breitbänder?

 

Peter

Share this post


Link to post

Schade, dann bin ich nach Horst nur der Zweite ;-)

 

Spass beiseite, es gibt auch Menschen die mit einer Wilson oder Nautilus nicht leben koennen oder moechten (wie ich z.B.), das ist aber reine Geschmacksache. Ich schicke mal ein paar Bilder des mod. B200 mit und kann sicher sagen das damit fuer sehr viele Hoerer das Suchen ein Ende haben koennte.

 

Frequenzgang Nahfeld und auf 2m Entfernung im Wohnzimmer, das Teil selbst und das Zerfallsspektrum.

 

 

Gruss Marc

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Marc,

 

sieht schön aus aber auch nach viel Masse,

 

hast du mal die Chassis parameter, BL müsste in die Knie gehn.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

leider kann ich die Parameter nicht messen und habe das Chassis zuerst nach Gehoer gebaut. Die Idee war das der sehr starke Pegelanstieg des B200 auf eine viel zu leichte Membran zurueckzufuehren ist. Bei ersten Tests war das auch so. Um den Superhochtonbereich dabei nicht auf Spiel zu setzen muste die Membran "weich" bleiben. Der beim Original vorhandene Hochtonpeak um 18 kHz halte ich fuer eine einzelne Resonanz die man nicht wirklich dem Uebertragungsbereich zurechnen sollte. Bei mir laeuft der B200 mit einem einzelnen Sperrkreis aus einer Spule von 1,8mH, 4,4Ohm und 10µF der den Klang ein bisschen klarer rueberbringt. Der Wirkungsgrad hat durch die Massnahmen nicht sehr gelitten da bei der Solo 100 der gesamte Frequenzbereich auch auf den Basspegel gesenkt werden muss. Interessant ist das diese Box bis 1kHz ein Rechteck wiedergeben kann und ein Saegezahnsignal ohne Verformung. Die fFrage ob man die Zeitrichtigkeit nun hoert oder nicht ist nicht leicht zu beantworten, es ist aber verblueffend wie Punktgenau die Raeumlichkeit ist. Ein Center Speaker z.B. wird zum voelligen Unsinn und auch der Anriss und Ausklang einer Gitarrensaite scheinen echter zu sein als bei Dreiwegsystemen. Wer moechte kann sich das Ding gerne mal anhoeren, da man als Entwickler zu schnell die Objektivitaet verliert bin ich auf die Meinungen von Euch angewiesen. Ich wohne ganz in der Naehe von Duesseldorf.

 

 

Gruss Marc

 

P.S. rein privat und zur Zeit nicht komerziell.

Share this post


Link to post

Hi boxworld,

 

die Optik ist schon mal obergeil!

 

Kann man das relativ einfach nachpimpen oder braucht man da Material- und Handlling-Connections?

 

Die Messkurven sind - suboptimal. Bei 100 dB Dynamik sieht fast jedes Chassis linear aus, den "Trick" hat Hemp auf seiner Homepage auch genutzt. Das Zerfallspektrum ist auch weitgehend aussagelos. Was interessiert ist der Abfall der ersten 25 dB ausgehend vom MITTLEREN Schalldruckpegel. Und: ein unkalibriertes Mikro und eine unkalibrierte Soundkarte muss auch nicht sein . . .

 

Die 6 dB-Stufe bei 1 kHz (unentzerrt) ist aber offensichtlich weg (jetzt 3 dB bei 1.8 kHz? nach Entzerrung), aber der 10 dB Peak bei knapp 7 kHz dürfte sich unangenehm bemerkbar machen.

 

[A HREF=http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?id=90&s=read]Wir[/A] messen das Chassis gerne mal bei uns durch (incl. TSPs) und veröffentlichen dann ggf. auch gerne ein Datenblatt bzw. einen Artikel darüber - wenn das Tuning einfach zu machen, langzeitstabil und damit für einen breiteren Anwenderkreis interessant ist. Der B200 liegt uns sehr am Herzen, daher das Angebot. Und Düsseldorf ist ja sooo weit nicht von Köln entfernt . . .

 

Gruß Pico

Share this post


Link to post

Hallo Pico,

 

also wie schon gesagt habe ich den Lautsprecher ueberwiegend nach Gehoer gebaut da ich keinen Schalltoten Raum besitze und die Messungen daher wenig ueber den Klang aussagen. Die gruene Nahfeldkurve (direkt vor der Membran) z.B. unterscheidet sich ja deutlich von der Kurve in 2m Entfernung, auf der man aber Resonanzen nicht sehen kann. Fuer mich persoenlich ist der Klang sehr gut aber da gehen die Geschmaecker natuerlich auch auseinander. Der Sperrkreis nimmt die Beule von 150 - 500Hz etwas raus, sonst laeuft der so wie er ist. Gerne bringe ich den B200 mal zum Messen mit und natuerlich zum ausgiebigen hoeren, vieleicht laesst sich da ueber das Gehaeuse noch mehr rausholen. Gerne erzaehle ich dann ein bisschen ueber die Entwicklung des Chassis. Hab aber bitte Verstaendniss dafuer das es erst mal nicht oeffentlich gemacht werden soll da ich nicht moechte das Nachahmer mit meiner Idee Geld verdienen koennen. Da je Seas bekanntlich ueber 900USD fuer den neuen BB haben moechte kann ich mir einen komerziellen Erfolg durchaus vorstellen falls sich der entsprechende Vertrieb finden laesst.

 

Gruss Marc

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...