Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
hannilein

Die Ironie ist zuweilen recht ironisch

Recommended Posts

Hi,

bitte werfe doch den nächsten Batzen in die Arena,damit ich wieder einmal bluttriefende Artikel schreiben darf.

 

Share this post


Link to post

Ich bin auf der Suche

>>nach einem neuen CD-Player und so verschiedene haben mich in

>>Verzückung gebracht.

>Das schafft kein CD-Player auf dieser Welt. In Verzückung

>können mich nur gaaaaaz andere Sachen versetzen.

>

Horst, du musst auch in der Musik deinen Emotionen freien Lauf lassen, dann klappt's auch mit der Verzückung.

>>-Andere wiederum nicht-

>Bedenklich ...

Nö.

>

>>Aber: Seit letzter Woche ein wirklich großes Problem,

>>welches allen von euch HiFi-Begeisterten (und ich bin

>>sicher, alle audiomapper sind's) befallen könnte: Hörverlust

>>im linken Ohr in den hohen Frequenzen. Bis zu -10 dB. :-(

>>Der Gau eines jeden Musikliebhabers :-(

>Hast Du deine Lautsprecher richtig angeschlossen?

 

Ar.schl.och

 

>

>>Seit heute bin ich, nach einigen Infusionssitzungen mit

>>Trental und Kortison, möglicherweise auf dem Weg der

>>Besserung.

>Das rote Kabel an die rote Buchse, das schwarze Kabel an die

>schwarze Buchse. Und das bei beiden Lautsprechern gleich!

 

Frage: Wieviel Buchsen hat eine teilaktive Fuga??? ;-)

>

 

>Wo bleibt eigentlich das versprochene Nackt-Photo ???

>

Schaut, ganz ehrlich, nicht so gut aus. Ich habs nicht vergessen und bin, bzw. war auch noch immer dran. Ich hab's allerdings vor ein paar Monaten übertrieben: Die Sabrina hat einen neuen Freund. Aus Spaß hatte ich ihr gesagt, in Anwesenheit ihres neuen Stechers, dass ich das Nacktphoto wie vereinbart von ihr noch bräuchte...

War keine so gute Idee.

 

 

>>- Bitte drückt mir die Daumen, dass mein Gehör wieder wie

>>gewohnt funktioniert.

>Schließ Du mal Deine Lautsprecher richtig an, dann ist

>wieder alles Gut *tätschel*

siehe oben

 

 

 

Share this post


Link to post

>Hi Horst!

Servus holli,

>

>Was meinst du mit "Alleinstellungsmerkmal"?

Ganz einfach: Mathematik ist wertlos. Ich kenne keine andere Wissenschaft, die sich so vorzüglich als Hobby eignet.

Ich habe einige Mathematiker im Freundeskreis. Sie alle sind Angeber. Das fing schon im Studium an: man traf sich in der Mensa. Irgendwann fing das Spiel an: der Mathematiker schaute im Gespräch mit mir immer öfter auf seine Uhr. Irgendein Programm würde schon seit gestern laufen und müsste demnächst fertig sein. Meistens ging es um Fragen wie "ist 1=1, und wenn ja, warum?". Unsereins war ganz neidisch: ein Programm, das seit gestern schon läuft! Wahnsinn!

 

Mathematiker leben in ihrer eigenen Welt und genügend sich selbst. Wie Altphilologen oder gar Sinologen.

Sie finden erst in die Realität, wenn ein Nichtmathematiker sie an die Hand nimmt und sie mit einer sinnvollen Aufgabe betreut. Z.B. mit der Erfassung eines Zwei-Kammer-Resonanzsystems oder der Logistik von Straßenbahnen. In solchen Augenblicken kann es passieren, dass Mathematiker ernsthaft werden. Manchmal.

 

>

>Und auch im Ernst: Was mischt sich ein Ingenieur in den

>Streit zwischen Geistes- und Naturwissenschaftlern ein? ;-)

>:7

Geistes- und Naturwissenschaften sind mir als Anwender zum Teil durchaus vertraut. Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, zu welcher der Wissenschaften ein Mathematiker gehört ***g*** Die Antwort zu dieser Frage werde ich wohl auch heute nicht finden.

 

 

>

>holli :-)

 

Horst

 

 

Share this post


Link to post

Guten Tag Horst,

 

jetzt folgt ein Zuruf aus dem Publikum:

"Die moderne Mathematik, seit 1900, versteht sich als Strukturwissenschaft. - Es gibt auch zwei Sorten Mathematiker, die einen hängen an den Grundlagenkrisen, die anderen kümmern sich in Rechnungen und Rechenprozessen einen Deut um undefinierte Begriffe. Das Dogma der prinzipiellen Differenz zwischen Natur- und Geisteswissenschaften ist längst überwunden. Die Einheit der Wissenschaften in neuer Sicht (ja, es gibt auch eine Einheit der Wissenschaften in alter Sicht, Schelling!) zeigt sich darin, daß die Wissenschaften notwendigerweise von der gleichen eine historische Situation als Epoche kennzeichnenden Menge apriorischer Grundsätze ausgehen, wobei diese Menge nicht homogen oder widerspruchsfrei sein wird.

 

Den vermeintlichen Streit zwischen Geistes- und Naturwissenschaften gibt es nicht mehr. Auch den Streit um den Ort der Mathematik gibt es seit der französischen Gruppe, die unter dem Namen N. Bourbaki veröffentlicht, nicht mehr. Mathematik ist - auch im Selbstverständnis - Strukturwissenschaft.

 

Woher ich das überflüssigerweise weiß? Aus der wiederholten Lektüre: Geisteswissenschaften in 3, Spalten 211-215 A. Diemer; Naturwissenschaften 6, 642-650 G. König; Struktur (Mathematik) 10, 334-341 H.G. Steiner; dazu 5, 926-938 Mathematik: K. Mainzer; Mathematik (positive): K. Mainzer; Mathesis universalis: R. Kauppi - sämtlich in Historisches Wörterbuch der Philosophie, Band, Spalten, Autor. Und anderes mehr."

 

 

MfG

Albus

 

 

Share this post


Link to post

Tag Thomas,

 

Beethoven musste in zerfleddertem Zustand von den Weibern geholt werden. - Und noch mehr Beethoven, der, seit 1816 völlig taub, danach noch die Klaviersonaten ab op. 101, die 9. Sinfonie, die letzten Streichquartette, op. 127-133 u.a.m. schrieb - seinem inneren Gehör vertrauend. Quel malheur! Welche Erfahrung - jetzt diese Werke aus der Taubheit Beethovens zu hören!

 

MfG

Albus

 

Share this post


Link to post

>Tag Thomas,

>

>Beethoven musste in zerfleddertem Zustand von den Weibern

>geholt werden. - Und noch mehr Beethoven, der, seit 1816

>völlig taub, danach noch die Klaviersonaten ab op. 101, die

>9. Sinfonie, die letzten Streichquartette, op. 127-133

>u.a.m. schrieb - seinem inneren Gehör vertrauend. Quel

>malheur! Welche Erfahrung - jetzt diese Werke aus der

>Taubheit Beethovens zu hören!

 

Salve Albus!

 

Ein durchaus interessanter Gesichtspunkt auf den ich jedoch verzichten könnte und -gottlob- werden muss. Meinen Ohren geht's wieder wesentlich besser.

Aber trotzdem: Ich hab mir heute abend nochmals einen Termin bei meinen HNO-Mädels geben lassen. ;-)

 

Und morgen genehmige ich mir die 5.

 

Liebe Grüße

Thomas

 

 

 

Share this post


Link to post

Hi Horst,

 

hm, mir is' jetzt nicht ganz klar, ob du den Unbelehrbaren oder den Provokateur spielst *kopfkratz*

 

Aber stell' dir mal vor, die ach so mit sich selbst beschäftigten Mathematiker würden euch Ingenieuren die Sache mit dem kleinen Einmaleins nicht schon vorgekaut haben, und ihr müßtet euch das alles im Rahmen eurer eigenen "Wissenschaft" selbst erarbeiten. Es gäbe dann ein E-Technik-Einmaleins, ein Informatiker-Einmaleins, ein Architekten-Einmaleins, ein Mechaniker-Einmaleins und vielleicht sogar ein Zwei-Kammer-Resonanzsystem-Einmaleins.

Das wäre aber ein großers Jammern und Wehklagen, wenn ihr euch dann gegenseitig die Wertlosigkeit eurer Einmaleinsen vorwerft .... ;-)

 

Holli :7

 

Share this post


Link to post

>Hi Horst,

Servus holli,

>

>hm, mir is' jetzt nicht ganz klar, ob du den Unbelehrbaren

>oder den Provokateur spielst *kopfkratz*

Solange ich Beide nur spiele, droht Dir kein Ungemach *g*

 

>

>Aber stell' dir mal vor, die ach so mit sich selbst

>beschäftigten Mathematiker würden euch Ingenieuren die Sache

>mit dem kleinen Einmaleins nicht schon vorgekaut haben, und

>ihr müßtet euch das alles im Rahmen eurer eigenen

>"Wissenschaft" selbst erarbeiten. Es gäbe dann ein

>E-Technik-Einmaleins, ein Informatiker-Einmaleins, ein

>Architekten-Einmaleins, ein Mechaniker-Einmaleins und

>vielleicht sogar ein Zwei-Kammer-Resonanzsystem-Einmaleins.

>Das wäre aber ein großers Jammern und Wehklagen, wenn ihr

>euch dann gegenseitig die Wertlosigkeit eurer Einmaleinsen

>vorwerft .... ;-)

q.e.d.: was ist ein Mathematiker ohne den Beweis seiner Sinnfrage?

Frage: was taugt das Einmaleins für einen Mathematiker?

Antwort: ein Thema für philosophische Selbstgespräche :-)))

 

Im Ernst, wenn wir - die User - nicht andauernd Eure ungescannten Definitionen beweisen würden, wären alle Mathematiker *hmmm* irgendwie unglücklich... (oder würdet noch mehr Fahradfahren)

 

 

>

>Holli :7

(D)ein Provokateur

 

 

Share this post


Link to post

>Ich bin auf der Suche

>>>nach einem neuen CD-Player und so verschiedene haben mich in

>>>Verzückung gebracht.

>>Das schafft kein CD-Player auf dieser Welt. In Verzückung

>>können mich nur gaaaaaz andere Sachen versetzen.

>>

>Horst, du musst auch in der Musik deinen Emotionen freien

>Lauf lassen, dann klappt's auch mit der Verzückung.

Ich bin zu schüchtern und verklemmt für sowas. Und frigide.

 

>>>-Andere wiederum nicht-

>>Bedenklich ...

>Nö.

Doch!

 

>>

>>>Aber: Seit letzter Woche ein wirklich großes Problem,

>>>welches allen von euch HiFi-Begeisterten (und ich bin

>>>sicher, alle audiomapper sind's) befallen könnte: Hörverlust

>>>im linken Ohr in den hohen Frequenzen. Bis zu -10 dB. :-(

>>>Der Gau eines jeden Musikliebhabers :-(

>>Hast Du deine Lautsprecher richtig angeschlossen?

>

>Ar.schl.och

Vielleicht haben die Mädles beim Ohren-Doc auch Dein selektives Sehvermögen aktiviert?

 

>

>>

>>>Seit heute bin ich, nach einigen Infusionssitzungen mit

>>>Trental und Kortison, möglicherweise auf dem Weg der

>>>Besserung.

>>Das rote Kabel an die rote Buchse, das schwarze Kabel an die

>>schwarze Buchse. Und das bei beiden Lautsprechern gleich!

>

>Frage: Wieviel Buchsen hat eine teilaktive Fuga??? ;-)

Zwei. *hihi*

 

>>

>

>>Wo bleibt eigentlich das versprochene Nackt-Photo ???

>>

>Schaut, ganz ehrlich, nicht so gut aus. Ich habs nicht

>vergessen und bin, bzw. war auch noch immer dran. Ich hab's

>allerdings vor ein paar Monaten übertrieben: Die Sabrina hat

>einen neuen Freund. Aus Spaß hatte ich ihr gesagt, in

>Anwesenheit ihres neuen Stechers, dass ich das Nacktphoto

>wie vereinbart von ihr noch bräuchte...

>War keine so gute Idee.

Du bist ein Tölpel!

 

>

>

>>>- Bitte drückt mir die Daumen, dass mein Gehör wieder wie

>>>gewohnt funktioniert.

>>Schließ Du mal Deine Lautsprecher richtig an, dann ist

>>wieder alles Gut *tätschel*

>siehe oben

Ich vermute, dass Du die Sache mit Deinem Gehör ganz bewusst auf die lange Bank schiebst. Vielleicht solltest Du die Mädels - äh - den Arzt wechseln ...

 

Alles Gute

Horst

 

 

 

Share this post


Link to post

>Hallo Horst!

>

>Ich wusste nicht, daß niederbayrischer Sarkasmus ebenso

>erfrischend sein kann, wie gallischer ;-).

Die Wiege DES Sarkasmus steht in meiner niederbayerischen Heimat Niederbayern. Sicherlich weil wir keine Probleme mit der Selbstverteidigung haben. Der Bayerische Wald beherbergt genügend Holzknüppel, die wir zur Not benützen könn(t)en.

 

>Schwach bin ich

>schon - das viele Reisen, weisst Du, das schwächt und ich

>bin ja auch schon älter.

Ich verstehe. Sehr gut.

 

>

>Dein Klaus

>

>P.S.: ich bin auch nicht glücklich, daß Battlepriest

>meinetwegen ausgetreten ist.

Dieser Satz freut mich sehr. Vielleicht hättest Du ihn schon früher einsetzen sollen?

 

Viel Spaß beim Musikhören

Horst

 

 

 

Share this post


Link to post

>Guten Tag Horst,

Servus Albus,

>

>jetzt folgt ein Zuruf aus dem Publikum:

>"Die moderne Mathematik, seit 1900, versteht sich als

>Strukturwissenschaft. - Es gibt auch zwei Sorten

>Mathematiker, die einen hängen an den Grundlagenkrisen, die

>anderen kümmern sich in Rechnungen und Rechenprozessen einen

>Deut um undefinierte Begriffe. Das Dogma der prinzipiellen

>Differenz zwischen Natur- und Geisteswissenschaften ist

>längst überwunden. Die Einheit der Wissenschaften in neuer

>Sicht (ja, es gibt auch eine Einheit der Wissenschaften in

>alter Sicht, Schelling!) zeigt sich darin, daß die

>Wissenschaften notwendigerweise von der gleichen eine

>historische Situation als Epoche kennzeichnenden Menge

>apriorischer Grundsätze ausgehen, wobei diese Menge nicht

>homogen oder widerspruchsfrei sein wird.

Meine Worte ;-)

 

>

>Den vermeintlichen Streit zwischen Geistes- und

>Naturwissenschaften gibt es nicht mehr. Auch den Streit um

>den Ort der Mathematik gibt es seit der französischen

>Gruppe, die unter dem Namen N. Bourbaki veröffentlicht,

>nicht mehr. Mathematik ist - auch im Selbstverständnis -

>Strukturwissenschaft.

OK, und wer sagt das den Mathematikern?

 

>

>Woher ich das überflüssigerweise weiß? Aus der wiederholten

>Lektüre: Geisteswissenschaften in 3, Spalten 211-215 A.

>Diemer; Naturwissenschaften 6, 642-650 G. König; Struktur

>(Mathematik) 10, 334-341 H.G. Steiner; dazu 5, 926-938

>Mathematik: K. Mainzer; Mathematik (positive): K. Mainzer;

>Mathesis universalis: R. Kauppi - sämtlich in Historisches

>Wörterbuch der Philosophie, Band, Spalten, Autor. Und

>anderes mehr."

Du bist klug.

>

>

>MfG

>Albus

 

VSbM

Horst

 

 

Share this post


Link to post

Hi Albus,

 

>> Mathematik ist - auch im Selbstverständnis - Strukturwissenschaft. <<

 

Jau. Nur, die Frage war und ist: Um welche Strukturen handelt es sich: Um Strukturen und Gebilde/Vorstellungen unseres Geistes, oder um Strukturen der Welt und Natur?!

 

Zu bedenken ist übrigens auch, daß es ja der GLEICHE Geist ist, der jeweils diese Strukturen aufdeckt und hervorbringt, insofern ist es nicht unbedingt verwunderlich, daß die Mathematik auf die Naturgegebenheiten (wie wir sie erkennen/erfassen) anwendbar ist.

 

Gruß, gh

 

PS: In (historischen) Wörterbüchern der Philosophie wird nicht selten bisher Übertroffenes geboten... ;-)

 

 

Share this post


Link to post

 

. . . . is dat ne Drohung :-) ?

 

 

Vielleicht. . . . er hätt´s nicht tun müssen, oder?

 

Spass beim Musikhören: ich verfolge gerade hingerissen eine Serie in Bayern3 (Fernsehen) über die Entwicklung des Jazz. Bis jetzt sind sie beim jungen Duke angelangt, letztens über Bix Beiderbecke, davor über Louis Armstrong. Ungeheuer gut!

 

Grüße, Klaus

 

P.S.: Fernsehen tu ich über einen 38cm Sony und in Mono. Trotzdem klasse.

 

 

Share this post


Link to post

Guten Morgen gh,

 

Das HWdPh erscheínt seit 1971, der 1. Band, Gesamtumfang 12 Bände und ein Registerband, zuletzt, 2002, erschien der 11. Band. Das international gerühmte Wörterbuch enthält sämtlich eigene neue und neueste Forschungsresultate. Der genannte 10. Band stammt von 1999, der Autor H.G. Steiner berücksichtigt darin neueste Entwicklungen der Wissenschafts- und Erkenntnistheorie sowie der Modelltheorie. - Im Übrigen genügt unter Mathematikern für gewöhnlich der Hinweis auf Georg Kreisel, Jean-Louis Krivine: Modelltheorie - eine Einführung in die mathematische Logik und Grundlagentheorie (Übers. aus dem Franz. von J. Jung), Berlin : Springer, 1972 (in der Staatsbibliothek Hamburg nur Praesenzbestand), im Anhang wird die "(etwas altmodisch formulierte) Frage: Was ist Mathematik?" (S. 269) gestellt und beantwortet. Steiner berücksichtigt auch gerade die inzwischen berühmten Untersuchungen von J.D. Sneed (dar.: The Logical Structure of Mathematical Physics).

 

Bekanntlich hat Sneed ein für alle theoretisch und empirisch arbeiten Wissenschaften weithin akzeptiertes Modell entworfen; danach bestehen diese aus einer Kernstruktur und den intendierten Anwendungen (das so genannte KI-Modell), so für Philosophie, Ökonomie, Physik.

 

Sehr richtig ist die Bemerkung in Richtung auf Gemeinsamkeiten, die Begrifflichkeiten von Geist wie von Natur sind philosophisch, theologisch, geschichtlicher Bestand.

 

Der amerikanische Sprachraum kennt keine Geisteswissenschaften, dort sind es Humanities oder Social Sciences. In der tradierten Unterscheidung von Geisteswissenschaften und Naturwissenschaften drückt sich ein deutsches philosophisches Verständnis von Wissenschaft aus.

 

MfG

Albus

 

Share this post


Link to post

Guten Morgen Horst,

 

heutzutage ist es gemeinsames Vorverständnis der Disziplin Mathematik. Schon in Einleitungen (für Mathematiker) zu Einführungstexten kommt dieses Selbstverständnis vor.

 

Man kann nicht alles wissen (auch nicht als Mathematiker-Inividuum), denn auch in dieser Disziplin gibt es Fachidioten (sog. Experten).

 

 

MfG

Albus

Fachidiot ...

 

 

Share this post


Link to post

Hi Albus,

 

>> Das HWdPh erscheínt seit 1971.... berücksichtigt auch gerade die inzwischen berühmten Untersuchungen von J.D. Sneed (dar.: The Logical Structure of Mathematical Physics). <<

 

Das ist alles schön und gut. Und wenn man bedenkt, daß es über Grundlagen und Philosophie der Mathematik eine Unmenge an Literatur gibt, ist es natürlich nicht leicht, Wesentliches hier in ein paar Sätzen zu formulieren. Trotzdem: Für mich sind z.B. zwei "einfache" Kernfragen entscheidend bei der Haltung in dieser ganzen Diskussion:

 

a) Gibt es überhaupt noch mathematische Objekte (z.B. Zahlen), wenn es keine Mathematiker mehr gibt?

 

B) Was bleibt von Natur und Universum übrig, wenn man sich die Menschen (Lebewesen) einmal wegdenkt ?

 

Vielleicht weißt Du ja die Antwort - oder zumindest, wo sie steht ;-)

 

 

Gruß, gh

 

 

Share this post


Link to post

Guten Tag gh,

 

ich nehme hier als Ausgangspunkt das, was ein gewöhnlicher Mathematiker unter Mathematik versteht (Schulmathematik und Universitätsmathematik und deren Anwendungen).

 

Antworten.

Zu a) (Was, wenn es keine Mathematiker mehr gibt?) : dann gibt es weiterhin mathematische Objekte insoweit, als es mathematische Praxis mechanisierbar/programmierbar gibt - Apparatemathematik, Mathematik in Technikform (Lit.: Wittgenstein, Philosophische Untersuchungen, Stichwort "Einer Regel folgen", Wiener Ausgabe, Band 11).

Zu B) (Ohne Menschen, was bleibt?) : Gott und die Schöpfung.

 

MfG

Albus

 

Share this post


Link to post

Hi kestudio,

 

 

 

>>. . . . . vielleicht das Gleiche wie vorher ?<<

 

 

Also: Auf der Erde weiterhin blauer Himmel, grüne Wiesen und duftendes Gras, tagsüber hell und sonnig warm (wenn es nicht regnet), des Nachts funkeln die Sterne...und die Bächlein plätschern und von weitem rauscht leise das Meer...usw...

 

Oder wie?

 

Gruß, gh

 

PS: Und wer (um wieder zur Mathematik zu kommen) zählt nun irgend-etwas? Wer kann überhaupt zählen oder kommt auf die Idee zu zählen? Wer kann multiplizieren und dividieren, bzw. wer erfindet und definiert das erstmal? Und wo sind, zum Beispiel, die interessanten Primzahlen geblieben?

 

 

Share this post


Link to post

Lieber gh!

 

. . . .genau so! Isses denn nicht idyllisch . . . ganz ohne HighEnd ;-) oder die/den HighEnder als solche/n ;-)?

 

 

 

. . . ja musses denn sein? All das Zählen? All das Definieren? Zählt das Bächlein seinen Durchsatz in Litern? Definieren die funkelnden Sternlein sich selbst? Hach ja .. . . . Seufz. Misst das Meeresrauschen seinen Amplitudenfrequenzgang, seine Sprungantwort (wo doch die Surfer fehlen . . .). Ich behaupte: Nein! :-)

Aber ich bin ja auch kein Mathematiker (da hatte ich immer ´ne 5).

Das Universum ist mir ein Rätsel. So soll es auch bleiben.

 

äonischen Gruß, Klaus

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hi kestudio,

 

>> Das Universum ist mir ein Rätsel. So soll es auch bleiben. <<

 

Das wird es wohl auch. :-)

 

Gruß, gh

 

 

Share this post


Link to post

 

. . . . ist das jetzt philosophisch gemeint, oder zweifelst Du nur an meiner Erkenntnisfähigkeit ;-) ? Immerhin bin ich ja kein Mathematiker. . .

 

MfG, Klaus

 

Share this post


Link to post

Guten Morgen,

 

aber Albus! dann gibt es:

 

Gott, den Teufel und die Schöpfung.

 

Wie konntest Du nur?

 

MfG

Albus

 

Share this post


Link to post

Guten Morgen gh,

 

dann: Die Wiederkehr des Gleichen. Die Mystiker und die Sänger er-zählen das Universum.

 

MfG

Albus

 

Share this post


Link to post

Da kommt ja richtig gute Stimmung auf hier.

 

>Hui, das artet ja mittlerweile in einen Veteranentreff

>aus... ;-)

 

Anscheinend lässt einen die Droge nicht richtig los, man muss immer wieder mal nachsehen, was läuft.

 

>Hi Andreas!

 

Da ist es bei den Spektren wieder mal langweilig?

 

>Fehlt nur noch RG selig....

 

Ehrlich gesagt, der fehlt irgendwie wirklich. Der Unterhaltungsfaktor war durchaus beträchtlich. Wenn er halt nicht so ungehobelt wäre.

 

Wilm

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...