Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
vincent

Plattenspieler für Naim?

Recommended Posts

Hallo,

welchen Plattenspieler könnt Ihr mir empfehlen?

Der Dreher soll sich gut in meine Naim/Shahinian Kombi einfügen.

Also mit Rhytmus und Swing

Ein Testhören mit einem Transrotor Fat Bob S war mehr als enttäuschend.

Der CD-Sound vom Naim 3.5 war viel besser.

Der Naim 3.5 klang viel analoger der Transrotor Vinyl-Dreher.

Welche Tipps habt Ihr für mich?

 

Gruß Vincent

Share this post


Link to post

schau doch einfach mal auf ebay nach dem Plattenspieler, den Naim mal gebaut hat . . . .

 

Also mit Rhytmus und Swing >

 

ich liebe diese HighEnd-Euphemismen ;-) "also mit Rhytmus und Swing" . . . :-) :-) soll sich der Plattenspieler einfügen . . klar, sicher doch . .

Share this post


Link to post

 

Nicht umsonst habe ich im anderen Plattenspieler-Thread von einem Masselaufwerk abgeraten, egal ob Transrotor oder Acustic Solid und wie sie alle heissen...ich kenne keines, das Musik authentisch und mitreissend vermittelt.

 

Das hat aber nix mit der Elektronik zu tun, egal ob da nun Naim, Creek oder sonst was dranhängt.

 

 

Schau`mal in mein Profil...

 

...ich gehe davon aus, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, diese Lösung aus Laufwerk und TA ist ein bisschen sehr teuer...ganz abgesehen von der 52er...:)

 

Muss auch gar nicht sein, musikalisch begeisternde Resultate lassen sich mit nahezu jedem Project erzielen, oder dem neuen kleinen Reson-Dreher - die teuren DNM-Rota sind nicht erforderlich - der reicht völlig.

 

Noch eine Anmerkung zu Project, insbesondere dem 6.9.

Ein japanischer Freund hier in Luxemburg betreibt einen 6.9 mit einem in Europa nicht erhältlichen Sumiko Blue Point Special Limited ( irgendwie durch Beziehungen in Berkeley bekommen) an einer sündhaft guten Audionote -die japanischen, nicht die aus UK - Röhrenanlage...es ist ein Traum....der Typ kann sich jeden Dreher des Planeten leisten, er will aber nur den. Ich kann`s verstehen. Das Teil ist in Japan absoluter Kult.

 

Zumindest den Simon, glaube ich nach heutiger Erfahrung mit dem 6.9 nicht mehr unbedingt zu kaufen. Das will was heissen.

 

 

Die DNM-Rota sind dem 6.9 ähnlich, profitieren in einer DNM-Kombi aber sicherlich von der Abstimmung des Entwicklers, gerade auch im Hinblick auf die verwendeten TA und die unglaubliche Vorstufe des 3C Six.

 

 

Aber nochmals zu Project und Reson: Das ist Vinyl at its best, vorausgesetzt der Phonopre stimmt, falls ein integrierter Nait im Spiel ist, würde ich zur separaten Stageline mit Hi- oder Supercap raten...

 

Geeignete Aufstellung und professionelle Justierung natürlich nicht vergessen...;)

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

>schau doch einfach mal auf ebay nach dem Plattenspieler, den

>Naim mal gebaut hat . . . .

 

 

Hallo Klaus,

 

welchen Player meinst Du damit?

Etwa einen LP 12 mit Naim-Arm?

 

Gruß Vincent

 

Share this post


Link to post

Hallo Leo,

 

danke für Dein Posting.

Ich kenne den kleinen Reson-Dreher sehr gut(RS1).

Der RS1 lässt dem Transrotor Dreher keine Chance.Selbst mit verbesserter Tonarmverkabelung und Benz Ace System.

 

Meine Kombi vor Jahren war mal:Reson RS1,Crimson 610+630,Rehdeko 115.

 

Mir schweben jetzt eher Dreher von Linn,Well Tempered oder Phonosophie im Kopf rum.

 

Gruß Vincent

Share this post


Link to post

Habe auf der High-End zufällig an einem Vergleich diverser Plattenspieler im Hörraum von Audio teilgenommen. Da waren unter anderm folgende Typen zu hören:

- ein 50 Jahre alter Garrad mit Reibradantrieb (von Garrad neu restauriert), übrigens ein wunderschönes Gerät!

- ein aktueller Garrad-Direktriebler

- ein Technics SL 1200

- ein profesioneller, nicht mehr erhältlicher Denon-Direkttriebler

- ein Rega Planar

- und der sagenumworbene Transrotor Artus

Alle mit Denon DL103-Tonabnehmer ausgestattet, bis auf den alten Garrad, der mit einer Spezialversion des DL103 (eine -R-Version)

 

Das ganze spielte an einer noch eher vernünftigen Anlage bestehend aus einem Accuphase-Vollverstärker und Sonics-2-Wege-LS.

 

Verglichen wurde mit ein und derselben Schallplatte, die von einem Dreher zum nächsten wanderte und jeweils das gleiche Musikstück angespielt wurde. Nun ja, ich würde meine Hand nicht ins Feuer legen um zwischen obigen Teilnehmern im Blindtest reproduzierbare Unterschiede herauszuhören. Der Technics klang in diesem Zusammenhang auf keinen fall 100-mal schlechter als der dicke Transrotor! Da waren, falls überhaupt, nur Nuancen dazwischen.....

 

Übrigens, nach der Vorführung hat einer aus dem Auditorium dem leidgeprüften Herrn Lothar Brand vorgejammert, dass er sich immer auf die Audio verlassen hat bei seinen "Einkäufen" und mittlerweile etwa 80k€ in die Anlage gesteckt hat und jetzt irgendein Kabel nicht klingt :-) und er weiss nicht mehr was er tun soll.... Hat was von "Verars..." durch diese Zeitschriften gesprochen. Lothar Brand versuchte auszuweichen, indem er die Unterschiede zwischen Kabeln herunterspielte und darauf hinwies, dass z.B. die Position der LS im Raum den wesentlich grösseren Einfluss ausüben im Gegensatz ob nun Cinch-Kabel nun um 100 Euro oder um 2000 Euro zwischen den Komponenten stecken......

 

In diesem Sinne,

 

LG Walter

 

p.s. möchte aber nicht behaupten, dass es unter den Plattenspielern keine Unterschiede gibt. In den eigenen vier Wänden mag das ganz anders ausschauen, als in einem Messe-Hörraum, wo auch Hintergrundlärm unvermeidlich ist. Im obigen Auditorium waren für mich die Unterschiede allerdings sehr magrinal.....

 

Share this post


Link to post

Etwa einen LP 12 mit Naim-Arm?>

 

stimmt - der Arm war von Naim, das Laufwerk von Phonosophie . . bzw. von Thorens, wenn ich nicht irre.

 

Übrigens zu den Masse-Laufwerken - es gibt Leute, die behaupten: Masselaufwerke klingen "tot" - oder "nicht musikalisch", oder "die swingen nicht" . . . usw. was des Unsinns noch ist. Die haben leider überhaupt keine Ahnung und beten Allgemeinplätze nach. Geschwätz.

 

Ein Masselaufwerk klingt nicht per se "toter" oder "lebendiger" als ein Subchassis.

 

Diese oberflächliche Eintelung ist ungefähr so intelligent als würde einer sagen:"alle Bayern tragen Lederhosen" . . . .

Share this post


Link to post

Hi Vincent,

 

bei dieser Ex-Anlage verstehe ich den Wechsel zu Naim nicht so ganz - vom Lautsprecher mal ganz zu schweigen - ;), welche Elektronik hast Du denn genau?

 

 

DNM ja, aber Naim als Nachfolger einer Crimson?

 

 

Den RS1 gibts nicht mehr, der Neue ist jedoch sehr ähnlich.

 

Wie um Himmels Willen soll ein Linn (LP 12???)o.ä. dagegen ansticken.....?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

mich haben die Rehdekos einfach nur noch genervt.

Bei Musik mit kleineren Besetzungen war die 115 super.Aber ich höre mehr Rock und da gefiehl mir die 115 nicht mehr so gut.Vor allem im Hochtonbereich!

Vielleicht hätte ich noch mehr mit der Raumakustik experimentieren sollen.

Mit dem kleinen Creek(4330) gefiehl mir die 115 auf jedem Falle besser als mit Crimson.Ich hätte vielleicht statt der Crimson gleich eine DNM-Start nehmen sollen.

Auf jedem Falle gefällt mir die 72/140 Kombi um Welten besser als Crimson.Und an den Shahinians sowieso.

 

Aber definitiv ein Fehler war den RS1 zu verkaufen.

Aber jeder macht mal Fehler.

 

Gruß Vincent

Share this post


Link to post

 

>Vielleicht hätte ich noch mehr mit der Raumakustik

>experimentieren sollen.

 

Muss so sein, denn ich mache diametral andere Erfahrungen mit der 115 - und das bei meinem Musikgeschmack...mehr Strat-Power gibbet nich... ;) -

 

Klar, der 4330 ist ein Killer von ganz besonderem Kaliber, das habe ich schon oft genug hier gepostet, von daher kann ich das Empfinden vs. Crimson gut nachvollziehen.

 

An einer DNM-Kombi zeigen alle Rehdékos ihre wahres Potential, wenn man nur die Creek- oder Crimson-Ansteuerung kennt, schwer vorstellbar, weil eben schon exorbitant gut...von daher wäre es sicher der richtige Schritt gewesen.

 

Was solls...

 

 

 

 

Share this post


Link to post

 

doch doch . . . . :-) - keine Angst. Ich besitze inzwischen vie Strats - zwei originale von 65 und eine von 67 - und zwei Schecter-Strats aus demn 80ern. Dazu einen Twin, einen Bassman59 und einen Boogie. Im Herbst krieg ich noch eine Pre-CBS-Strat in CandyAppleRed . . :-)

 

Glaube mir bitte: ich weiß, wie sich Strats anhören . .

 

So, wie über die Rehdékos jedenfalls definitiv nicht . . . da kämen erst noch einige andere Lautsprecher wie Altecs Duplex oder Tannoys. Und einige JBLs nicht zu vergessen. Da erfährst Du dann mal, wie ´ne Strat ´rüberkommen KANN . . . :-) :-)

 

Egal, ob von Stevie, Ry Cooder, Keith, Jimmy, Ritchie, David usw. gespielt und egal, über welchen Amp - von Marshall über Boogie bis Soldano oder Rivera. DEN Druck und DEN Biss und DEN StratSound der Kombination von Bridge- und Middlepickup, aber auch den bissigen Sound das Bridge allein oder den Twangy-Sound des Mittleren allein oder den Surf-Sound des Neck-Pickups . . . da kacken die Rehdéko aber sowas von ab, geht denen dermaßen die Luft aus.

 

Da kommt nur noch Mitleid auf für die armen Dingerchen . . ;-) - für sowas müssen richtige Männer-Lautsprecher ran . . :-)

Share this post


Link to post

><

>

>Da kommt nur noch Mitleid auf für die armen Dingerchen . . ;-)

>- für sowas müssen richtige Männer-Lautsprecher ran . . :-)

 

Solche wie Shahinian natürlich!!

 

Gruß Vincent

 

Share this post


Link to post

Forums-Tarzan (unser Dschungel-Held der niemals auf die Schnauze fällt) hat sich wie üblich ins Geschehen rein penetriert....;)... und wenn die Liane noch so kurz ist, wer hat die Schmierseife vergessen...

 

....diesmals verzapft der Becher ohne Henkel, der Rächer von Witwen und Waisen, als Novum nicht nur bereits hinreichend gewohnte wurmstichige Kacke im Bereich der Musikwiedergabe ( Beispiel Tannoy, als wenn die keiner kennt in diesem hohen Hause :7 :7), nein, diesmal zählt er gar ein paar Musikanten und Gerätschaften auf.... dat importiert :) vielleicht Vatter Koslowski in Dortmund-Applerbeck..

 

 

Vor allem Cooder macht sich im Kontext prima, Ritchie und Keith auch, letzterer aber versucht wenigstens verzweifelt noch bei Hubert Sumlin richtig das Gitarrenspiel zu erlernen :D...

 

(Übrigens ganz toll, dass er erheblich dazu beigetragen hat, Hubert die lebenswichtige OP zu zahlen, ebenso Clapton. Danke an dieser Stelle, Jungs.)

 

 

Ronnie, Buddy, Hubert, Jimmy D. zupft`dem Forumstarzan mal einen, damit der mitkriegt wo der Nagel für ne Strat in der Wand hängt....oder die Domos für die Rehdékos stehen !!!

 

 

Gez is Schluss und ab dafür. Mann doh.

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

 

Liebe Jane!

 

das liegt daran, daß die Clowns und Großmäuler hier mit ihren spätpubertären Sprüchen manchmal schwer erträglich sind.

 

 

ich schätze mal - ohne natürlich Dein omnipotentes Genie zu kennen - Du könntest Dich glücklich schätzen, wie Keith Gitarre spielen zu können. Kannst Du Gitarre spielen? Hast Du eine Strat zu Hause? Kannst Du die "Strat-Power" aus eigener Erfahrung beschreiben? Oder redest Du nur so dahin, weil sich das cool anhört?

 

Du betreibst hier ständig namedropping und extrem-superlativing der allerpeinlichsten Art - immer ist alles "das Größte", "der Weltbeste", "ultimativ", "unmatched in History" und überhaupt ist alles gigantisch, großartig, blah blah. Das läßt tief blicken . . . Ich hab mir mal erlaubt, Dich zu karrikieren.

Ist anscheinend gelungen . . . :-) - Deine Reaktion spricht Bände.

 

Gruß, Tarzan.

Share this post


Link to post

Moin Leute,

dieser "Faden" ist typisch für dieses Forum. Viele Diskussionen arten in einem persönlichen Schlagabtausch aus,

- der mit fast missionarischem Eifer geführt wird

- der mit dem eigentlichen Thema fast nichts zu tun hat,

- der dem Fragenden überhaupt nicht hilft

- der das Lesen und Herausfiltern hilfreicher Beiträge erschwert

- der furchtbar nervt.

 

Wieso regelt ihr sowas nicht per privater Nachricht? Oder trefft euch auf ein Bier, eine Prügelei, was auch immer? Braucht ihr Zuschauer? Streitet ihr euch mit euren Partner auch bevorzugt öffentlich vor Leuten, die es null interessiert?

 

Letztendlich ist dieses Forum zumindest von mir so selten angesteuert, weil ich diese Themen mit den brennenden Icons ätzend finde. Die sind durchsetzt von ausufernden Diskussionen, die nur persönliche Animositäten austragen und nichts zum Thema beitragen.

 

Letztendlich hat dieser "Faden" auch was Gutes: ich bin in meiner latenten Abneigung gegenüber dem Forum bestärkt. Klar kann ich wegbleiben (mach ich auch meistens), nur wenn das noch mehr Leute tun, habt ihr kein Publikum mehr vor dem ihr euch streiten könnt und mittelfristig auch kein Forum mehr.

 

Ach ja: Zum Thema Dreher für Naim:

Es gibt von Naim Tonarme und ein Tonrarmbrett für den Linn LP 12 sowie eine Motorsteuerung für den LP 12. Dann hat man sehr viel Geld ausgegeben und einen "naimigen"Linn Plattenspieler.

 

Und es gibt einen Plattenspieler von Phonosophie, der auf einem Thorens basiert und wohl auch mit Naimarm zu haben ist.

 

Und es gibt viele preisgünstige Plattenspieler mit denen man sehr zufrieden Musik hören kann ohne Digitalquellen immer besser zu finden. Und wenn man unbedingt die Naimpassung erhöhen will, kann man ein Naimsystem dranbauen und hoffen, dass das besonders gut zur Naim Phonostufe passt.

 

Beste Grüsse

Claus

 

Share this post


Link to post

----------------------------------------

> Moin Leute,>

> dieser "Faden"ist typisch für dieses Forum. Viele Diskussionen arten in einem persönlichen

> Schlagabtausch aus,

> - der mit fast missionarischem Eifer geführt wird

> - der mit dem eigentlichen Thema fast nichts zu tun hat,

> - der dem Fragenden überhaupt nicht hilft

> - der das Lesen und Herausfiltern hilfreicher Beiträge erschwert

> - der furchtbar nervt.

 

> Wieso regelt ihr sowas nicht per privater Nachricht? Oder trefft euch auf ein Bier, eine

> Prügelei, was auch immer? Braucht ihr Zuschauer? Streitet ihr euch mit euren Partner auch

> bevorzugt öffentlich vor Leuten, die es null interessiert?

------------------------------------------

 

ich muss hier leider voll Zustimmen, bitte kommt auf die sachliche, konstruktive

Ebene zurück oder regelt das direkt per privater Nachricht.

Danke.

 

Gruß

mm²

Share this post


Link to post

sehr konstruktiv!!!

 

wie schon von anderen Useren angemerkt, trägt dieses Verhalten nicht zum guten Niveau eines Forums bei.

 

Ciao

Chris

Share this post


Link to post

 

ok - ich entschuldige mich für die klaren Worte und mein Löken wieder den Stachel extremer Selbstgefälligkeit. Die hier inzwischen vielleicht besser ankommt als ketzerisches Hinterfragen und Bissigkeit. Ich gehöre hier nicht hin.

 

Ihr habt alle Recht. Vor allem Leo und Gütsel - wo wir schon von "Niveau" reden . . . :-) :-)

 

 

Share this post


Link to post

 

 

Das bleibt auch so. Ich werde es wie bei dem aus der Schweiz machen und ihn künftig völlig ignorieren, was bis jetzt schon meist der Fall war.

 

Die letzte Penetration war jedoch too much, deshalb der Rückfall. Sorry.

 

 

 

...ach ja, zum wirklichen Thema: dem zuletzt gesagten über den LP 12 schliesse ich mich an.

 

"The Sound Gallery" (UK) rüstet den Linn gerne mit dem Naim Arro-Tonarm samt Armageddon Netzteil aus. Ich finde das Ergebnis nicht so prickelnd, vor allem angesichts des monetären und materiellen Aufwands.

 

Im Naim Forum gabs diesen link: www.soundgallery.co.uk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

..... wurde langsam Zeit das mal auszusprechen.

In anderen Foren ist es aber auch nicht viel besser.

Die Krönung ist AUDIOAVID. Da kann man als unregistrierter

Teilnehmer bodenlosen Stuss verbreiten.

Hier entwickelt sich das gelegentlich, wobei mich die Kondition von Klaus (kestudio ) überrascht, diese unendliche Geschichte immer neu aufblühen zu lassen.

Mir wäre das zu anstrengend.

 

Claus : bleibe uns erhalten:-)

 

Share this post


Link to post

Mir wäre das zu anstrengend.>

 

hast ja Recht . . ich hab bloß schon immer eine intensive Abneigung gegen sinnleere und inflationär angewandte Großkotzsprüche gehabt. Da reagiere ich manchmal vielleicht zu hartnäckig drauf . . . ;-) - man sollte das einfach nicht ernst nehmen. Fällt mir schwer weil ich dazu neige, eigentlich alle Menschen erstmal ernst zu nehmen.

Ich habe aber deshalb nicht vor, die Flucht zu ergreifen - da gehören schon andere Kaliber aufgefahren als Pumuckel und sein Gehilfe . . . . :-)

 

Gruß, Klaus

Share this post


Link to post

>>Ich werde es wie bei dem aus der Schweiz machen und ihn künftig völlig ignorieren, was bis jetzt schon meist der Fall war.

 

Schade; schon wieder eine Chance verpasst, etwas dazuzulernen ;-). Ich habe zwar in meinem Leben diverse Strats/Stratderivate gespielt, tue das auch immer noch gerne (über Marshall, MesaBoogie u. Line6), würde mir aber nicht zutrauen, Klaus zu erzählen, wie eine Blues-Strat zu klingen hat.... Wenn man schon der Fehleinschätzung aufsitzt, zu glauben, zur guten Wiedergabe von Blues müsse der Wiedergabeamp klirren u. die LS unbedämpfte Tröten sein, dann sollte man konsequent sein u. die Mucke z.B. über ein Päarchen Twin Reverbs oder Bluesmänner hören ;-).

 

>>...ach ja, zum wirklichen Thema: dem zuletzt gesagten über den LP 12 schliesse ich mich an.

 

 

Zurück zum Thema - gute Idee:

 

Da die LP so viele methodische Schwächen aufweist, ist extremer Aufwand nur zur Befriedigung fetischoider Neigungen sinnvoll. Die Aussagen zu Masselaufwerken vs. Wackelpudding-Subchassis sind schlicht falsch. Der LP12 hat nich allzuviel mit Thorens zu tun; ein sehr gutes Gerät zu einem absurden Preis.

Wer einfach nur gut Platten hören will, ist mit einem gebrauchten Thorens 125, 320, 520, 2001; einem Technics Direkttriebler, wenn etwas mehr kosten darf, mit einem EMT (seit ich den habe, ist der Transcriptor nur noch Designstück :-)), sehr gut bedient. Englische Brettchenspieler faszinieren v.a. durch ihre vollkommene Unbekümmertnis bez. Verarbeitungsqualität (eiernde Glasplattenteller, schief eingeklebte Tonarmlager) und fehlendes Preis-Leistungsverhältnis. Wer sich für einen Plattenspieler interessiert u. keine Ahnung hat, kann sich beim Analogforum schlau machen: http://dedi262.your-server.de/analog1/index.htm.

Beste Grüsse,

Rob

Share this post


Link to post

Hmm, ich habe bestimmt drei Jahre hier nicht reingeschaut, aber wie ich nun feststelle hat sich nichts geändert ... ;-)

 

Gruß Rainer

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...