Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
funny1968

CD Player Meridian, Naim, Creek, Cambridge Audio oder?

Recommended Posts

Gucke mich derzeit nach einem neuen CD Player um.

 

Leider kann man wohl fast nirgendwo alle oben angegebenen Player im Vergleich hören.

 

Vor Jahren (da reichte meine Portokasse nicht) fand ich den Meridian 508-24 absolut überragend. Ein Sony CDP 50 ES war ein Witz dagegen.

 

Wer hat mal o.a. Player gegen den Meridian gehört?

 

 

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG am: 20-Apr-03 UM 17:42 Uhr (GMT) [p]Hallo,

 

wenn du viel Geld sparen willst, nimm nen Cambridge. Die Unterschiede zu den Naim-Playern sind nicht sehr gross und auch Creek kann nicht zaubern.

 

Der Meridian 508.24 ist schon ein Traumplayer, aber ob er im Vergleich zu den anderen noch was draufpacken kann?

 

Man müsste es wirklich im DBT testen, aber du hast das Problem ja selbst erkannt.;)

 

IMHO ist der Unterschied einer Nap 140 zur Nap 90 aber grösser als der zwischen Cambridge D 500 und Naim CD 2.;)

 

Grüsse

 

MLS

 

 

 

Share this post


Link to post

>LETZTE BEARBEITUNG am: 20-Apr-03

>UM 17:42 Uhr (GMT)

>

>

>IMHO ist der Unterschied einer Nap 140 zur Nap 90 aber

>grösser als der zwischen Cambridge D 500 und Naim CD 2.;)

>

 

 

Das mit den Verstärkern ist eine Welt, habe ich selber gehört.

Die Basskontrolle ist völlig unterschiedlich.

 

Der CD2 ist m.E. schon sehr, sehr alt. Warum sollte ich den mit dem D500 vergleichen?

 

Gibt ja den CD3 und CD3.5 schon nicht mehr.

 

Der CD3.5 ist etwa so alt wie der D500 und der Meridian 508-24.

 

Ich würde nur Geräte gleicher Generation vergleichen.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG am: 21-Apr-03 UM 12:45 Uhr (GMT) [p]Hallo,

 

>Der CD2 ist m.E. schon sehr, sehr alt. Warum sollte ich den mit dem D500 vergleichen?

 

>Gibt ja den CD3 und CD3.5 schon nicht mehr.

 

>Der CD3.5 ist etwa so alt wie der D500 und der Meridian 508-24.

 

>Ich würde nur Geräte gleicher Generation vergleichen.

 

Neuer muss nicht zwangsläufig immer besser sein.;)

Grüsse

 

MLS

 

Share this post


Link to post

Hallo !

 

Also das steht schon mal fest, sollte unser 3.5 mal einen Deffekt haben und die Reparatur lohnt sich nicht mehr, kommt der Neue von Naim. Nicht der ganz große sondern der Kleine für ca. 1600 Euro.

Der Cambridge ist zwar wirklich gut, kommt aber an den Naim nicht ran.

Creek oder Meridian habe ich bis jetzt leider noch nicht gehört.

 

Gruß Barbara

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

der alte CD 3 macht IMHO mehr Spass als der 3.5.

 

>Der Cambridge ist zwar wirklich gut, kommt aber an den Naim nicht ran.

 

Ich kann dir nur empfehlen, das im DBT zu testen. Ich habe es getan.;)

 

Grüsse

 

MLS

 

Share this post


Link to post

Hi,

 

bestes Preis-Leistungsverhältnis hat M.E. der Cambridge. Mir persönlich gefällt der Creek CD53 am besten. Die kleineren Modelle kann ich nur bedingt empfehlen. Hier übertreibt die Presse meiner Meinung nach mit Lobhudelei.

 

Gruß meikii

 

Share this post


Link to post

Hi,

 

Hol dir doch die Player von verschiedenen Händlern übers WE nach Hause, da kannst Du sie allemal in Ruhe vergleichen. Zwar musst Du bei nem Händler der dich nicht kennt und bei dem Du nachher nicht kaufst eventuell ne kleine Gebühr zahlen. Aber ein Fehlkauf aufgrund der wirklich "sehr sachdienlichen" Hinweise im Forum ist allemal teurer!

 

Gruß Oli

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG am: 29-Apr-03 UM 20:43 Uhr (GMT) [p]Hallo Barbara,

 

 

>Also das steht schon mal fest, sollte unser 3.5 mal einen

>Deffekt haben und die Reparatur lohnt sich nicht mehr, kommt

>der Neue von Naim. Nicht der ganz große sondern der Kleine

>für ca. 1600 Euro.

>Der Cambridge ist zwar wirklich gut, kommt aber an den Naim

>nicht ran.

 

 

 

Ich habe u.a. ja auch einen Naim... ;)

 

 

>Creek oder Meridian habe ich bis jetzt leider noch nicht

 

In der DNM/Creek/Rehdéko-Kette hatte ich zunächst eine Digital-Kombi von resolution-audio (USA über Reson). Da gab es aber einige Probleme.

 

Bin dann zunächst auf den Creek CD 43-MKII übergangsweise während der Reparatur umgestiegen...und dabei geblieben.

Das Teil ist wie alles von Creek schlicht und einfach unglaublich.

 

 

 

Share this post


Link to post

der sony xa 50 es war ein witz dagegen?

wo hast du die beiden denn im dirketvergleich gehört?

meridian baut sehr gute dinge, vorallem sind sie eins: musikalisch.

sehr guter fluß. cambride ist auch nicht schlecht.

ich gebe dir aber den tipp, es doch lieber mit einem gebrauchten sony

zu versuchen, er spielt dynamischer, macht mehr drive und wenn du diesen von clockwork aufmöblieren läßt, kannst du player bis 10.000 DM

daneben stellen, sie spielen nicht souveräner und musikalischer!

ungetunt würde ich den meridian vorziehen.

 

Share this post


Link to post

Soweit ich weiß, kostet das clockwork-tuning für den Sony ca. 800,- Euretten. Diese Option halte ich eigentlich für die sinnvollste Verbesserung, die ich in Bezug auf meinen CD-Player erreichen kann....habe es aber bisher nicht testen können ;-) . Auch vor dem Hintergrund, dass die Verarbeitungsquali beim xa50 tip-top ist, fällt es mir schwer mich mit dem Gedanken anzufreunden, mich von ihm zu trennen.

 

Nun wurde mir von anderer Stelle empfohlen, auf dieses Tuning zu verzichten (da zu teuer) und stattdessen einen Rega-Player für das selbe Geld zu erwerben. Mal abgesehen von der unterschiedlichen Verarbeitungsqualität zum Sony, hat jemand die beiden schonmal im Vergleich gehört?

 

Ebenfalls einigermassen interessant finde ich folgenden Player:

 

http://www.musicconnection.de/seiten/dynastation.html

 

Allerdings kann ich mich nicht recht mit dem Gedanken anfreunden, auf ein Display und eine FB verzichten zu sollen. Ich vermute mal, dass dieses Teil noch keiner gehört hat, oder?

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

Clockwork-Tuning, ist das die Sache mit dem Lack? Da würde ich aber die weniger umstrittene und von Sony anerkannte Modifikation von Swoboda wählen. Die habe ich machen lassen und bin sehr zufrieden. Dabei ist das noch nicht mal die neueste Tuningversion dieses Geräts.

 

Gruß

 

Micha L

 

Share this post


Link to post

Beim Clockwork-Tuning bezüglich des xa50 wird mehr gemacht, als nur "lackiert". Dies ist nur ein Teil des ansonsten "ganz normalen" Tunings. Soweit ich weiß, führt Sony mitlerweile auf Messen auch mit Clockwork-Geräten offiziel vor. Also auch in so weit kein Unterschied zum Swob-Tuning. Preislich nimmt sich beides auch recht wenig.

 

Bleibt als Differenz eigentlich nur die klangliche Abstimmung, bzw. Präferenzen bezüglich der Tuning-Ansätze. Und leider kann ich genau bezüglich des wichtigsten Punktes nichts sagen, da mir der Vergleich fehlt bzw. ich noch keines der beiden getunten Geräte gehört habe.

 

Wie hast du das gemacht? Einfach hingeschickt und überraschen lassen?

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Gabor,

 

zunächst: auch Swoboda ist zusammen mit Sony auf Messen. Aber das weißt Du sicherlich.

Tja, wie lief das damals ab? Ich kannte nur die HiFi-Presse. Foren mit ihren Zweifeln waren mir unbekannt. So hab ich das Ding nach reiflicher Überlegung und intensivem Telefonkontakt mit Swoboda ins Ruhrgebiet geschickt. Der organisatorische Ablauf war bestens. Nach der Anmeldung ruft S. das Gerät erst bei Dir ab, wenn es dran ist. Außer der Modifikation im Innern bekommt es ein highendigeres Stromkabel und WBT-Chinchbuchsen verpaßt (Die Originalbuchsen sind nicht viel Wert und dieselben wie bei den Billigplayern. Ich hatte damit Ärger bei meinem alten Sony-Amp).

Trotz aller Versprechen hatte ich natürlich "Bammel".

Mein Eindruck: Am Anfang spielte er wie gehabt. Doch nach 3 Tagen gab es eine plötzliche Verbesserung und zwar so deutlich, daß es meinem ansonsten desinteressierten Frauchen ungefragt im Vorbeigehen aufgefallen ist. Insbesondere die dem "Splinefilter" zugesagte Eigenschaft, digitale Härten ohne hörbare Verluste "aufzulösen", trat erst jetzt ein. Da das für mich der Hauptgrund für die Modifikation war, bin ich sehr zufrieden. Vergleichstests konnte ich in Ermangelung eines Zweitgeräts nicht machen.

 

Gruß

 

Micha L

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...