Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Mike@Home

Mitglieder
  • Content Count

    66
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

20 Excellent

6 Followers

About Mike@Home

  • Rank
    Aktives Mitglied

Profile Information

  • Art
    privat

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hy Martin, alles Guten zum Geburtstag!
  2. :Thinking: Auch von mir schöne Weihnachten
  3. Meine Lieblingssoftware! Absolut genial, einfach und effektiv! Blos muss man auch die passende Tiefe Achten, wie ich noch auf Windows unterwegs war hatte ich ein HFX. Das Teil ist mächtig tief!!!
  4. Das Teil geht sicher gut und das wollt ich damit auch nicht in Frage stellen. Messungen mit einer unabhängigen Software gehören für mich zur Beurteilung dazu um zu sehen was, wo, wie korrigiert wird. Ich finde sowas immer spannend, möchte eben kein Gerät bestellen nur um meine Neugierde zu stillen. (Da fehlt auch die Zeit aktuell.)Der spannendste Teil beim korrigieren ist die Zeitachse, bei Messungen wird offenbart wie weit sich das mit dem gehörten deckt.
  5. @ Boekelberger hättest Du die Möglichkeit für eine vorher / nachher Messung?
  6. So is es, genau da setzt ja der Zappiti an, günstig, einfaches Setup und auch noch mit "saugutklang". Nachdem ich die Zappiti - Lösung (Software) für meine Filme seit Jahren einsetze und einiges anderes oder ähnliches in den Fingern hatte ist Zappiti der absolute Favorit für mich. Und die neue Movie Wall im Dynamic sieht sehr gut aus und erinnert mich gleich wieder an die Oberfläche von Kaleidescape. Nur etwas günstiger ist der Zappiti. :Money Eyes:
  7. Du hast es auf den Punkt gebracht.
  8. Das stimmt und wenn man sich den Preis des M2tech ansieht ist es schon fast ein "must have". Der driver ist sowohl bei Win als auch auf OSX sauber gemacht. Noch eine gute Software dazu und die Sache läuft. Ich verwende das am iMac schon lange und möchte es nicht mehr missen. Stimmt schon. Win und OSX sind beide für die Masse gemacht. Jedoch hab ich die Erfahrung, das mein iMac nachdem mal alles eingerichtet war einfach stabil läuft. Mit dem Win 7 Vorgänger hatte ich immer wieder Probleme. So ne nette Linux Kiste auf Musik getrimmt hat auch was nur halt nix für Anfänger. Wer zum Thema Abspielsoftware etwas nachlesen möchte kann mal hier rein schauen. Zum Thema Zappiti und Oppo als Vorstufe: Ja das ist ok, für Stereo sogar überraschend gut, aber Mehrkanalbetrieb? Ich würde hier auf einen gute HT-Vorstufe zurück greifen. zB Tag McLaren AV32R 192kHz DP Version. Kriegt man für sehr wenig Geld mittlerweile, klingt RICHTIG gut und hat nebst par. EQ auch ein sauberes Bass-Management. Wandler sind da schon inklusive. + Zappiti oder halt Oppo. Ist eine stimmige Kombi die klanglich keine Wünsche offen lässt.
  9. Sicherlich nur damit die Novizen beim WS was zum schleppen haben Gunter, du Sadist! :Big Grin:
  10. REW auf deutsch Die Seite des "Erfinders"
  11. Ob da mehr geht ist eher eine Frage der Probleme im Raum. Entsteht durch das Material eine Überbedämpfung oder ist sie zu wenig, dann sollte man sich entsprechend umsehen. Wenn aber das verwendete Material genau den gewünschten Effekt erzielt dann geht da net "mehr". Deshalb sollte ZUERST eine Messung im Raum gemacht werden, dann überlegen und auswerten was zu tun ist und dann Material aussuchen. Molto ist deshalb so beliebt, weil er günstig ist und einen sehr weiten Frequenzbereich beeinflusst. Damit hat ein elektronisches System weniger zu rechnen. Die Zeiten wo man sich Kisten und riesige Schaumstoff - Elemente in den Raum gestellt hat sind längst vorbei. Im heimischen Wohnzimmer gibts da längst ne DSP Lösung. Statt Molto kann man auch entsprechenden Vorhangstoff verwenden. Dieses "da geht noch mehr" ist aus meiner Sicht net viel Wert. Mehr was? Mehr wovon? Akustik hat nix mit Esoterik zu tun, ist messbar und einfach aufzuzeigen. Bei der Kombi Vorhang / Audyssey kann man net viel falsch machen, selbst mit ner Daumenpeilung kann man ein super Ergebnisse erzielen kann. Ob Du das Spiel mit Molto, Auralex, Vicoustic usw spielst is für den ambitionierten HiFi Fan in der Kombination herzlich egal. Auch Audyssey ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Wer mal Trinnov mit 3D remapping gehört hat weiss wo der Hammer hängt. (auch vom Preis her) Fakt ist, das man mit wenig finanziellen Aufwand viel erreichen kann. Ich kann nur jedem empfehlen mit Messungen zu experimentieren.
  12. Das stimmt schon, allerdings ist die Akustik unabhängig von der Schallquelle. Leider machen viel Leute genau das, bevor sie sich mit der Verbesserung der Akustik befassen kaufen sie teurere Lautsprecher und noch teurere Kabel, sitzen dann da und hören trotzdem nur die Sauereien des Raums. Das ist das alte Leiden und wird seit x-Jahren gebetet. Komischer weise wird nichts anderes in der HiFi Szene so beharrlich ignoriert wie das Thema Akustik. Das kannst drehen und wenden wie Du willst. Ne Ren 90 spielt in nem optimierten Raum super. Ne getunte Beta im falschen Raum ohne Akustik, einfach nur ........! Geht mal zu Profis die Studios oder komplexe Anlagen bauen, rat mal womit die anfangen? PS: Wer mit schlechten Lautsprechern in einem super Raum hört kriegt einen Extraplatz in der High-End-Hölle.
  13. Guter Ansatz, allerdings spielt ein Superlautsprecher in einem schlechten Raum auch nicht. Erster Ansatz sollte daher der Raum (Akustik) sein, ist mit Abstand das Wichtigste.
  14. Stimmt schon, dass jeder Raum seine Eigenheiten hat. Durch die Größe (Volumen) sowie die Bauart (akustisch entsprechend angelegt) und den passiven Akustikbau gibt es da weit weniger Probleme. Die haben eher das Thema das Jeder Sitzplatz genug zu hören bekommt! Im heimischen Wohnzimmer hast Du schon allein durch die Größe frühe Reflexionen (direkter / Indirekter Schall) dann noch Raummoden. Das ganze wird durch eine Einrichtung begünstigt die zwar optisch "schön" ist, akustisch aber oft Probleme macht. Ein System wie Audyssey arbeitet im Fehlerbereich Deines Raumes. Den erzeugt auch nur Dein Raum auf diese Art. Es geht also darum die "Sauereien" der Umgebung zu korrigieren und nicht einen anderen Raum zu imitieren.
×
×
  • Create New...