Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
Calvin

Hat schonmal jemand die »Tocaro«-Lautsprecher gehört?

Recommended Posts

Hi,

 

kaum vorzustellen, daß eine Box, die mehr als ein 7,99€ Aldi-Uhrenradio kostet, schlechter sein soll als die Tocaro!

Das ist imho die mit Abstand am schlechtesten verarbeitete und die klanglich grottigste Kiste oberhalb der 500€ Grenze.

 

jauu

Calvin

 

getting more and more amused :-)

Share this post


Link to post

Hallo,

 

mit welchen Attributen hättest du denn gerne eine Klangbeschreibung? Rehdeko war ja untypisch, wie soll man was untypisches mit typischen Worten beschreiben?

 

Gib mal bitte eine Hilfestellung!

 

Markus

Share this post


Link to post

Hallo - habe die neue Tocaro bei einem Bekannten gehört, der vorher die kleine und die mittlere Rehdeko sein Eigen nannte. Im Vergleich zu beiden kann ich keine wesentlichen Änderungen feststellen, die neue liegt irgendwo dazwischen, überzeichnet die Höhen nicht mehr so gnadenlos wie die mittlere Rehdeko, ist auf der anderen Seite nicht mehr so dumpf wie die kleine Rehdeko, bietet etwas mehr Räumlichkeit und ist zweifellos extrem schnell. Ansonsten meiner Meinung nach nur was für Individualisten, die sich wirklich nur an dem rasanten Tempo ergötzen und denen das Gesamtklangbild wirklich schnuppe ist. Blues z.B. geht gar nicht, hier fehlt jegliche Tiefe.

Bemerkenswert finde ich auch, dass der Hersteller dauernd neue Membranen zum Nachbessern anbietet. Möglicherweise ein Qualitätsproblem ? Ich höre die Tocaros beim Bekannten regelmäßig, und bin der natürlich subjektiven Meinung, dass sich der Klang nach ca. 1 Jahr Nutzungsdauer nicht zum Besseren entwickelt hat. Der Preis, auch für die Boxenständer ist m. E. eine Frechheit.

Share this post


Link to post

Lustig - ich bin gerade mal auf die Seite von Tocaro gegangen: der Hersteller oder Vertrieb sitzt in Gütersloh . . . wie unser Freund guetsel auch . . . :-)

 

Und da er sich des Öfteren hier ellenlang über die unglaublichen und einzigartigen Meriten seiner Rehdekos ausgelassen hat, in Gütersloh vielleicht nur mal um die Ecke gehen müßte um die Tocaro zu hören . . . . da frage ich mich ernsthaft, was seine Frage eigentlich soll . . .

 

Nix für ungut, guetsel ;-) !

 

Gruß, Klaus

Share this post


Link to post

>Lustig - ich bin gerade mal auf die Seite von Tocaro

>gegangen: der Hersteller oder Vertrieb sitzt in Gütersloh . .

>. wie unser Freund guetsel auch . . . :-)

>

 

Na sowas. :)

 

Grüße

Speedy

 

Share this post


Link to post

>Hallo - habe die neue Tocaro bei einem Bekannten gehört, der

>vorher die kleine und die mittlere Rehdeko sein Eigen nannte.

>Im Vergleich zu beiden kann ich keine wesentlichen Änderungen

>feststellen, die neue liegt irgendwo dazwischen, überzeichnet

>die Höhen nicht mehr so gnadenlos wie die mittlere Rehdeko,

>ist auf der anderen Seite nicht mehr so dumpf wie die kleine

>Rehdeko, bietet etwas mehr Räumlichkeit und ist zweifellos

>extrem schnell. Ansonsten meiner Meinung nach nur was für

>Individualisten, die sich wirklich nur an dem rasanten Tempo

>ergötzen und denen das Gesamtklangbild wirklich schnuppe ist.

>Blues z.B. geht gar nicht, hier fehlt jegliche Tiefe.

>Bemerkenswert finde ich auch, dass der Hersteller dauernd neue

>Membranen zum Nachbessern anbietet. Möglicherweise ein

>Qualitätsproblem ? Ich höre die Tocaros beim Bekannten

>regelmäßig, und bin der natürlich subjektiven Meinung, dass

>sich der Klang nach ca. 1 Jahr Nutzungsdauer nicht zum

>Besseren entwickelt hat. Der Preis, auch für die Boxenständer

>ist m. E. eine Frechheit.

 

 

Hi...

 

seltsam, seltsam - dein Bekannter hatte vorher eine Rehdéko und jetzt eine Tocaro ????????????

 

Der dürfte nicht mehr frei rumlaufen, eine derartige Blödheit muß mit Knast in verschärfter Form (Einzelhaft etc.), nicht unter 5 Jahren bestraft werden. Soviel dazu.

 

...die Tocaro kann in keiner Weise einer Rehdéko, egal welcher, das Wasser reichen - wie man die 115 als dumpf, wenig räumlich, und die 125/145 als "in den Höhen überzeichnet" bezeichnet, kann ich nicht im geringsten nachvollziehen - es sei denn mit schlechter Elektronik - diese wird von einer Rehdéko gnadenlos bloß gestellt....

 

Diese LS zeigen dir ungeschminkt ob Elektronik was taugt! Vielleicht solltest Du mal zum Lauscherchen-Doktor gehen.

 

 

Der Preis für die Tocaro - und erst recht für die Ständer - sind allerdings in der Tat eine Frechheit.

 

Ich glaube da hat ein Rehdéko-Fan mit wenig knowhow gedacht, die mache ich mal eben nach. Daran habe sich schon viele die Zähnchen ausgebissen.

 

Die Intention mag sympathisch sein, das Resultat ist schlicht ein Desaster. Leider.

Share this post


Link to post

"Der dürfte nicht mehr frei rumlaufen, eine derartige Blödheit muß mit Knast in verschärfter Form (Einzelhaft etc.), nicht unter 5 Jahren bestraft werden. Soviel dazu"

 

Super,

das verspricht mal wieder einen spannenden Verlauf zu nehmen.

 

Share this post


Link to post

Wer so eine Aussage trifft,

hat es nicht verstanden!

Diese Firma hat sehr harte Arbeit in dieses Projekt investiert!

Das Ergebniss ist heutzutage atembraubend!

Ich bin seit über 30 Jahren Musiker, war Besitzer verschiedener( angeblich Top-Hifi Komponenten) habe selber Rhedeko in verschiedenen Formen betrieben.

Dein schlechter Ton über dieses Produkt ist einer neutralen Bewertung nicht

Würdig!!!

Du solltest vielleicht heute noch mal die neuesten Versionen und die Große Tocaro hören. Stell doch Dein Equipment dagegen und bild dir dann eine angemessene Beurteilung!

Natürlich ist dieser Lautsprecher nicht jedermanns Geschmack,

aber du gehst zu weit!!!

 

Share this post


Link to post

Mich interessiert ein Vergleich mit der 115er Rehdeko – ich will bitte nichts Grundsätzliches über Rehdeko, Breitbänder oder sonstige Ansichten hören. Ich will nur wissen, ob die Dinger an die 115er ’rankommen oder nicht ...

Share this post


Link to post

>Wer so eine Aussage trifft,

>hat es nicht verstanden!

>Diese Firma hat sehr harte Arbeit in dieses Projekt

>investiert!

>Das Ergebniss ist heutzutage atembraubend!

>Ich bin seit über 30 Jahren Musiker, war Besitzer

>verschiedener( angeblich Top-Hifi Komponenten) habe selber

>Rhedeko in verschiedenen Formen betrieben.

>Dein schlechter Ton über dieses Produkt ist einer neutralen

>Bewertung nicht

>Würdig!!!

>Du solltest vielleicht heute noch mal die neuesten Versionen

>und die Große Tocaro hören. Stell doch Dein Equipment dagegen

>und bild dir dann eine angemessene Beurteilung!

>Natürlich ist dieser Lautsprecher nicht jedermanns Geschmack,

>aber du gehst zu weit!!!

>

 

Die Tocaro scheint ein ähnlich merkwürdiges Produkt zu sein wie die Rehdekos: vielleicht entziehen sich beide vernünftiger und vor allem sachkundiger Beurteilung und bedürfen eines gewissen Zauber-Bonus ebenso wie einer hohen Toleranz in Bezug auf das, was man als "richtig" erachtet und was nicht.

 

Ich bezweifle natürlich keine Sekunde, daß beide viel Spaß machen können.

 

Mir selbst vergeht allerdings bei beiden der Spaß wenn ich aufmerksam und mit meinem üblichen Anspruch hinhöre und das Gehörte nicht zuletzt am Preis messe.

Share this post


Link to post

Hi,

 

..erst recht vergeht der Spaß wenn so ein Vogel hier bei seinem ersten und bisher einzigen Post nicht nur im Thread rumkötert, sondern einen auch noch per pm zumüllt :(

 

jauu

Calvin

 

getting more and more amused :-)

Share this post


Link to post

Man muss nachsichtig sein, das Phänomen der blank liegenden Nerven bei den Tocarogeschädigten ist mir auch von meinem Freund gut bekannt, hat er doch nicht nur sehr viel Geld in diese LS versenkt, sondern auch noch, die soweit ich weiß - ebenfalls über Reson ( wie früher die Rhedekos ) vertriebenen DNM - Verstärker welche immer wieder "upgegraded "werden und meiner Meinung nach nicht nur miserabel aussehen /verarbeitet sind, sondern schlichtweg auch nicht annähernd so klingen wie man das für " nur" 4000 € und mehr erwarten kann...

 

Dass er noch ein Vermögen in Kabel,Sicherungskästen, teure Tinkturen usw investiert hat um eine Quantensprung ( wat is das eigentlich ) nach dem anderen zu versuchen, möchte ich nicht ganz unerwähnt lassen.

 

Aber der Tocarovertriebler hat mir ja auch gesagt, die Anlage wird am meisten von Musikern ( ich kenne leider keinen ders so sieht ) und Musiklehrern, also alles wahre Kenner der Materie, seeehr geschätzt.

 

Naja jedem das Seine, mein Freund will sich jetzt für die Niederungen des Mainstreams eine Zweitanlage kaufen - hab ihm gesagt er soll bloß nicht mehr als 500 € anlegen, ihr wisst schon warum...

 

Macht Spaß hier im Forum !

 

Mattes

Share this post


Link to post

"Aber der Tocarovertriebler hat mir ja auch gesagt, die Anlage wird am meisten von Musikern ( ich kenne leider keinen ders so sieht ) und Musiklehrern, also alles wahre Kenner der Materie, seeehr geschätzt."

 

eine von Veretrieblern immer gern benutzte Aussage . . . :-) - interessanterweise wechselt diese dann oft sehr schnell zu der Marke, die sie gerade neu im Vertrieb haben . .

Ich glaube es gibt wenig Branchen, in denen derart viel gequirlte Sch . . e erzählt wird, in der die Leute derart mit Begriffen um sich schmeißen, deren wirklliche Bedeutung sie weder kennnen noch sich die Mühe zu machen bereit sind, sie kennenzulernen.

 

Der Killerbegriff ist "Musikalisch" - was immer das auch heißen soll, aber plötzlich sind selbst Netzkabel "musikalisch" . . :-) :-) "Musikalisch" ist ein derart beliebiger und daher beliebter Begriff, daß man damit ALLES begründen kann: grottenmieserabel klingende Lautsprecher zu Horrorpreisen sind dann nicht einfach das, was sie wirklich sind: Müll - nein, sie sind "musikalisch" und wenn man das nicht auch so sieht ist man selbst halt nicht "musikalisch" . .

 

Aber es finden sich ja auch genügend Leute auf Käuferseite, die sich lieber pseudowissenschaftliches Geschwätz anhören als sich gründlich über die Zusammenhänge zu informieren.

 

Bei Musikern gibt es nach meiner Erfahrung - ich hab viele aufgenommen - drei Kathegorien in Bezug auf HiFi-Anlagen:

1) die, denen HiFi komplett am A . . vorbeigeht weil sie der verständlichen Meinung sind, daß komservierte Musik immer einen für ihre Auffassung zu großen Kompromiß gegenüber der Realität darstellt. Die hören dann mit Freude auf ihrer 30 jahre alten Grundig-Anlage - denen geht´s um die Musik selbst und nicht um die Wiedergabequalität.

2) die, die eine Anlage präferieren, die vorzugsweise IHR Instrument besonders gut rüberbringt . . denn andere interessieren nicht so wirklich . . :-)

Da gibt´s dann Pianisten, die Lautprecher von Bösendörfer kaufen mit der - von Hersteller und Vertrieb ja auch geförderten - Vorstellung, diese müßten ihren Flügel besonders gut wiedergeben können . . ;-)

3) die, die sich auch sehr für die Aufnahmetechniken interessieren in dem Bestreben herauszufinden, wie das alles "live-hafter" funktionieren könnte.

Das ist eine sehr interessante Kathegorie - im Austausch mit ihr kann man viel lernen über die und von der "Gegenseite", die auf der anderen Seite der Mikros.

Die beschäftigen sich dann mit Feinheiten wie Phasen, Ein- und Ausschwingen usw., weil sie das quasi als Erste mitkriegen, wenn sie ihr Instrument spielen.

So unmittelbar ist das in einer Aufzeichnung nicht möglich - daher ist das "Kraftfeld" dazwischen eben so interessant.

Diese Kathegorie betreibt ziemlichen Aufwand - und unterteilt sich dann in die, die alles möglichst objektiv hören wollen und sich mit Manger, K&H oder anderem professionellem Gerät umgeben und die, die das eher geschmäcklerisch sehen und eine bestimmte Klang-Ausprägung suchen, die ihren Vorstellungen entgegenkommt und die da auch schonmal 13 gerade sein lassen und sich bis hin zur kompletten Klangfilm-Kinoanlage mit einer Batterie Röhrenverstärker (ich kenn tatsächlich einen Musiker, der das so hat). Die aber auch sehr genau wissen, was sie tun und warum.

 

Die - glaubt man manchen Vertrieben - Legionen von Musikern, die mit den hier eben besprochenen überteuerten Wunderheilerkisten hören und "nie wieder etwas Anderes haben wollen" . . ich habe sie noch nie gesehen. Tatsächlich bin ich noch nie einem Musiker begegnet der ÜBERHAUPT bereit und/oder in der Lage wäre, Geld zum Fenster rauszuschmeissen . .

 

Um es klarzustellen: Rehdeko und Tocaro sind sicher keine schlechten Lautsprecher - man tut ihnen aber absolut keinen Gefallen, indem man sie zu wahrhaft einzigartigen und nicht zu übertreffend "musikalischen" Teilen hochstilisiert.

Im Gegenteil: man gibt sie der Lächerlichkeit preis in dem man ihnen Fähigkeiten attestiert die sie schlicht nicht haben.

Sie sind in bestimmten Bereichen gut - haben einen eigenen (ZU eigenen) Charakter, keine Frage. Besser als andere sind sie aber keinesfalls - wenn man mal etwas kritischer hinhört.

 

Gruß, Klaus

 

Share this post


Link to post

Guten Morgen zusammen.

Ich bin´s, der Neue...

 

Wir haben die Tocaro 40 ( also nicht die aktuelle Version 40C ) bei uns zu Hause ausgiebig mit der Rehdeko RK115 vergleichen können.Gehört haben wir über eine Reson/Crimson und über eine Röhrenkette.

Im Gesamtergebnis hat uns die Tocaro ein Stück besser gefallen, als die Rehdeko.

Interssieren würde mich, ob jemand schon einmal die ältere Tocaro 40 gegen die aktuelle Version mit Timbrierfeder hören konnte. Die Neue kommt ja inzwischen ohne Schwirrkonus aus.

 

 

Gruß,

Michiman

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...