Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
Murphy

Rehdeko Lautsprecher

Recommended Posts

Es geht mir hier nicht um intelligente Statements, sondern um eine klare Absage an schlechten Stil und Unverschämtheit.

Es sei Dir aber unbenommmen, das anders zu empfinden . . . . :-).

 

Gruß, KLaus

 

P.S.: an den "in der Tonmischung Tätigen": (Vorsicht: Ironie!!) bei CBS hatten wir eine Putzkolonne, die waren auch abends immer in der "Tonmischung tätig". Die waren sogar richtig gut . . . .

 

Share this post


Link to post

Hi MLS,

 

>>Auf eine Antwort oder sonstige Reaktion von Dir lege ich

>keinen Wert.

>

>Ob solche Statements nun unbedingt intelligenter sind?:-(

 

...käme mir gar nicht in den Sinn ihm zu antworten...der Typ hat eine gestörte Erwartungshaltung... :D

 

Sein Gefasel geht mir vollkommen am Anus vorbei.

 

Mein erstes posting galt lediglich benne, sonst hätte ich nicht reagiert.

 

Höre übrigens gerade Walter Trout "out of control" über die 115, in der nächsten Woche werden wir ihn wieder live geniessen. Freue mich drauf. :)

 

 

Share this post


Link to post

<...käme mir gar nicht in den Sinn ihm zu antworten...der Typ hat eine gestörte Erwartungshaltung.

 

ungefähr das hatte ich erwartet . . :-)

 

Sein Gefasel geht mir vollkommen am Anus vorbei.>

 

immerhin deckt sich Dein Stil mit dem Gehalt Deiner sonstigen Aussagen . . . . .

 

Klaus

 

Share this post


Link to post

>

>P.S.: an den "in der Tonmischung Tätigen": (Vorsicht:

>Ironie!!) bei CBS hatten wir eine Putzkolonne, die waren auch

>abends immer in der "Tonmischung tätig". Die waren sogar

>richtig gut . . . .

>

 

Ironie ist die Zuflucht schwacher Geister.

Share this post


Link to post

Hi,

 

o.k., ich will versuchen, die Geschichte wieder auf eine sachliche Ebene zu bringen: grundsäztlich ist KEIN Breitbänder, auch wirklich hochwertige und durchdachte Konstruktionen wie Fostex, Lowther Horn etc., in der Lage, Musik im Sinne neutraler Reproduktion wiederzugeben. Umgekehrt haben diese LS durchaus Vorteile gegenüber Mehrwegkonstruktionen, die aber m.E. bei wirklich modernen Mehrwegkonstruktionen ebenfalls erreicht werden können (sinngemäss gleiches gilt für den ebenso müssigen Streit "Elektrostat vs. dynamischer LS" - schau´Dir einmal die Sprungantwort digital entzerrter LS an). Wenn es Dir wirklich um hornmässige Impulsivität, "Schnelligkeit", "Zeitrichtigkeit" etc. geht, dann wirst Du mit einem digital entzerrtem und phasenkorrigierten Aktiv-LS glücklich werden, ohne dass Du massive Abstriche bei Klirr, Amplitudengang, Bass und Spitzenpegel machen musst.

Ich glaube aber, die Rehdeko-Fans schätzen an diesen Kisten, dass die, böse gesagt, ungefähr so lausig klingen wie eine billige P.A-Box. Mag´ sein, dass Blues/Rock damit sehr viel Spass macht, aber was die Musiker und der Toning ursprünglich gehört haben, wirst Du damit nicht hören. Den "Spass" kann man billiger durch Verwendung eines EQ und eines Exciters/Vitalizers/was auch immer haben ;-). Ergo: Rehdeko mag Spass machen, hat aber mit Hifi rein gar nichts zu tun. Ob man für konstruktiv wie materiell so simple LS soviel Geld abdrücken will, muss jeder selbst wissen.

 

>>Manche Leute sollten öfter mal ins Konzert gehen, um nicht den Bezug zur Musik zu verlieren.

JA! Da bin ich absolut Deiner Meinung - ich verstehe nur nicht, wieso ich, um dann eine Konserve zu geniessen, ich diese "Livehaftigkeit" durch massive technische Mängel der LS herstellen muss? Insbesondere Kammermusik, aber logischerweise auch jedes orchestrale Werk mit ordentlich Spitzenpegel KANN auf den Rehdekos gar nicht funktionieren - mir ist kein ähnlich teurer LS bekannt, der dermassen verfärbt!

Share this post


Link to post

Hi Klaus,

 

>>Allerdings ganz klar gesounded, vergleicht man sie mit diversen anderen Gerätschaften

 

Eben, könnten wir uns darauf einigen, wäre die Diskussion müssig ;-). Für den einen ein Spasslautsprecher erster Klasse, für den anderen - Klassikfan - eine akustische Vergewaltigung :-).

Mag´sogar sein, dass jemand, der diesen LS sehr gut kennt, damit gewisse Musik abmischen/beurteilen kann, aber es ist m.E. definitiv kein High Fidelity-LS, oder?

Share this post


Link to post

Hi,

 

>>Höre übrigens gerade Walter Trout "out of control" über die 115, in der nächsten Woche werden wir ihn wieder live geniessen. Freue mich drauf

 

Komisch, dass man sich bez. der Software so einig und bez. der Hardware so uneinig sein kann :-). Ich finde nicht, dass diese Musik bei Wiedergabe über digital entzerrte, phasenkorrigierte und impulskorrigierte LS etwas von ihrem Innersten verliert, ganz im Gegenteil ;-).

Share this post


Link to post

Hi Klaus,

 

WENN die Rehdekoisten einfach nur verstehen wollten, warum ihre Tröten so klingen, wie sie halt klingen, DANN könnte man miteinander reden. DA sie aber zum Grossteil allen Ernstes glauben, der LS würde wg. irgendeiner TECHNISCHEN ÜBERLEGENHEIT so "livehaftig" klingen, und nicht, weil er bez. Klirr und Amplitudengang so ziemlich das lausigste, was man jenseits von 50-Euro-Media-Markt-LS einkaufen kann, darstellt, ist eine Diskussion wohl nicht möglich. Ich habe auch null Probleme mit Leuten, die vollkommen bewusst eine soundende Röhrenvorstufe verwenden - nur kämen die nicht auf den Gedanken, zu erzählen, dass wäre nun die überlegene Vorstufe schlechthin; es macht ihnen einfach nur mehr Spass so, mir machen die Apogee´s mehr Spass, so kann jeder zufrieden sein ;-)...

Share this post


Link to post

Hi,

 

echt cooler Einstand - die dummdreisteste Klappe seit langem im Forum, herzlichen Glückwunsch!

Im Gegensatz zu Dir äussert sich andi grundsätzlich zu Dingen, die er VERSTEHT.

Ob Du die Toiletten bei McDoof putzt, oder gerade Deinen 3. Nobelpreis für theoretische Physik abgeholt hast, interessiert hier niemanden; sehr wohl aber, was Du schreibst - und das ist leider nur eine Ansammlung übelster ad-hominem Anmache und Dummgeschwafel unterster Schublade.

WENN DU SEXUELL UNZUFRIEDEN BIST ODER MUTTI DIR WIEDER DAS MÄULCHEN IN DER ÖFFENTLICHKEIT ABGEPUTZT HAT ODER DIE FREUNDIN SCHON WIEDER MIT DEM TYPEN AUS DER MUCKIBUDE RUMMACHT, LASSE DEINE FRUST AN DEINER ARMSELIGEN EXISTENZ AUS, ABER MACHE HIER NICHT DIE LEUTE BLÖD AN, VON DENEN DU NOCH SO EINIGES LERNEN KÖNNTEST!!!

Share this post


Link to post

Dass sein Stil nicht gerade von Objektivität und Wohlgefallen anders Denkender geprägt ist, will ich hier nicht bestreiten.

 

Aber ist es notwendig, sich dann auf die gleiche Ebene zu begeben, noch dazu wenn man zu den "in der Tonmischung Tätigen" bei CBS gehört(e).:)

 

Psychologisch auch recht bedenklich.:)

Share this post


Link to post

Hi,

 

>Ob Du die Toiletten bei McDoof putzt, oder gerade Deinen 3.

>Nobelpreis für theoretische Physik abgeholt hast, interessiert

>hier niemanden; sehr wohl aber, was Du schreibst - und das ist

>leider nur eine Ansammlung übelster ad-hominem Anmache und

>Dummgeschwafel unterster Schublade.

>WENN DU SEXUELL UNZUFRIEDEN BIST ODER MUTTI DIR WIEDER DAS

>MÄULCHEN IN DER ÖFFENTLICHKEIT ABGEPUTZT HAT ODER DIE FREUNDIN

>SCHON WIEDER MIT DEM TYPEN AUS DER MUCKIBUDE RUMMACHT, LASSE

>DEINE FRUST AN DEINER ARMSELIGEN EXISTENZ AUS, ABER MACHE HIER

>NICHT DIE LEUTE BLÖD AN, VON DENEN DU NOCH SO EINIGES LERNEN

>KÖNNTEST!!!

 

bitteschön, was ist denn das?

Rob, das muß nicht sein, oder?

Das wäre auch gepflegter möglich!

 

Ciao

Webbi

Share this post


Link to post

Hey Rob!

 

 

HiFi im Sinne hoher Wiedergabetreue sicher nicht. Und zum Abmischen sicher auch nicht - es sei denn, man vermerkt auf dem Cover die Empfehlung, der geneigte Hörer möge den Inhalt vorzugsweise über besagte LS anhören.

 

Aber (Vorsicht: ironische Boshaftigkeit aber nicht bös gemeint!!!!):

vielleicht ist´s ja eher ein HighEnd-Produkt :-) :-) ?

 

Was mir schwerfällt nachzuvolllziehen - mal abseits jeder Hitzigkeit, die sich letzte Nacht eingeschlichen hatte (bei mir auch):

die in meinen Augen schon extreme Empfindlichkeit gegenüber so gut wie JEDER Kritik an den Lautsprechern oder der Kette.

Gepaart mit einer bierernsten Humorlosigkeit gegenüber Ironie oder Sarkasmus.

 

Ist es denn dermassen unerträglich, seine geliebten Schätzchen hinterfragt zu sehen, daß man so reagieren muß:

 

 

Bei seinen Ergüssen bekommt man schon virtuell die Krätze.>

 

????

 

Oder auch so gekonnte Formulierungen wie:

 

<...käme mir gar nicht in den Sinn ihm zu antworten...der Typ hat eine gestörte Erwartungshaltung...

 

Sein Gefasel geht mir vollkommen am Anus vorbei.>

 

 

lassen derartige Äußerungen nicht eher auf eine fundamentale Unsicherheit über den eigenen Standpunkt schließen, die jeden vernünftigen Dialog ausschließt - da es ja nichts, aber auch garnichts Infragezustellendes geben kann?

Wo sind die sachlichen Argumente? Wo sind die auch nur entferntesten Anzeichen sachlicher (!) Kompetenz?

Sich ständig auf "Musikalität", "Emotionalität" zu berufen statt auf Fakten impliziert das Fehlen von "Musikalität" oder "Emotionalität" bei denen, die anders empfinden.

Denn es kann ja nur so sein, daß den Andersdenkenden eben diese Fähigkeiten völlig abgehen - sonst wären sie ja in der Lage, die überragenden und alles andere deklassierenden Qualitäten der eigenen Komponenten zu erkennen und zu bejahen.

Stellen sie diese Qualitäten in Frage, so können sie ja nur "unmusikalsch" sein, keine Konzerte besuchen, nicht wissen wie es livehaftig klingt usw.

 

Als bekennender Breitbänder-Fan hab ich mich natürlich auch mit Rhedekos befasst und fand sie sehr interessant und ziemlich konsequent umgesetzt. Sie vermitteln m. E. ein gutes Gefühl von Dynamik und Raum. So, wie fast jeder etwas bessere Breitbänder das auch tut.

Es gibt etliche Punkte, wo sie wirklich "schöner" sind, als Vergleichbare - z. B. fand ich den Mittenbereich sehr schön knackig und rel. resonanzfrei, was ja nicht selbstverständlich ist.

 

Daraus abzuleiten es gäbe nichts "Besseres", "Livehaftigeres", "dem Original Näherkommendes" usw. würde ich eher unter der Rubrik: "verständliche Begeisterung für ein schönes Produkt, das man sich für viel Geld gekauft hat" einordnen.

Es ist die Polarisierung (einmal mehr), die Widerspruch auslöst. Polarisierung in "unübertroffen, einmalig usw" und den Rest der "HiFi-Schrott-Welt" finde ich ausgesprochen unproduktiv. Wenn sich einer damit in ein öffentliches Forum begibt, muß er mit Widerspruch rechnen. So einfach ist das. Und nicht jeder Widerspruch zeugt von Ahnungslosigkeit, Unmusikalität usw. usw.

 

Vielleicht kann man ja die wunderbaren Fähigkeiten der LS auch anhand von Details erläutern?

 

Gruß, Klaus

Share this post


Link to post

Hi,

 

leider geht keiner auf den neuen, noch unbekannten LS ein.

Darum ging es mir eigentlich.

 

Ich hatte gehofft, es melden sich Leute die ihn eventuell schon gehört haben oder was zu seiner Entstehungsgeschichte zu sagen haben.

 

Rehdéko/DNM war gar nicht mehr das Thema.

 

Diese Kombi ist über jeden Zweifel erhaben, dennoch betreibe ich nicht wie hier unterstellt einen Fetisch damit.

 

 

Ich sehe/höre das ganz entspannt und pragmatisch:

 

Mir gehts nur um Musik, die Dinger sind Mittel zum Zweck.

 

Sollte mir morgen was besseres begegnen, sind die Teile Vergangenheit.

 

Nur: Dat gibbet noch nich...

 

Allgemein: Es ist schlicht falsch, eine Rehdéko auf eine bestimmte Musikrichtung festlegen zu wollen.

 

Die meisten Rehdéko-Eigner die ich kenne haben mit meiner Musik nix am Hut.

 

Das sind Klassik-Fans oder Musiker wie Patrick Belargent, seines Zeichens Präsident des Internationalen Festivals für klassische Gitarre.

 

Jerry Hadley, ein Tenor welcher an der Met nicht ganz unbekannt ist ;)...hört mit einer Rehdéko.

 

Es ist erstaunlich, dass einer der bekanntesten Orgelbauer Frankreichs, Claude Berger, diese LS favorisiert...hätte ich persönlich eher weniger vermutet...

 

 

Ein LS der nur bei einer Musikrichtung gut wäre, würde nix taugen.

 

Wäre zumindest für mich völlig unakzeptabel, wenn nur einzelne Instrumente authentisch reproduziert würden.

Dann gäbe es schon innerhalb eines Musikstils massive Probleme, denke dabei an elektrische und akustische Instrumente.

Blues wäre beispielsweise gar nicht zu geniessen...

 

 

Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich durchaus mit viel Freude sehr gute konventionelle LS hören kann.

 

Nur, es gibt nicht viele, wenn man Live-Musik kennt. Sogar viel weniger als die meisten vermuten.

 

ELAC ist ein hervorragendes Beispiel und wohl auch messtechnisch ;) überzeugend, sowie gute Aktiv-Lösungen, wie eine DBL...

 

 

Oder Kugelwellenhörner à la avantgarde, respektive gute Elektrostaten.

 

Ebenso haben mich beim testen (motiviert durch zahlreiche Diskussionen hier) unlängst aktive Studio-LS wie u.a. K+H überzeugt, die was ihre Schlankheit und nicht aufgedickte, schlackenlose Wiedergabe bei gleichzeitig sehr guter Auflösung angeht, einiges gemein mit einer Rehdéko haben. Nur an Schnelligkeit, "Attacke" habe ich noch etwas vermisst. Das Resultat war aber Musik und kein HiFi-Science-Fiction.

 

Trotz völlig unterschiedlichem Ansatz. Bemerkenswert wie ich finde.

 

Es war nicht ganz einfach eine Hörsession mit Studioprodukten zu arrangieren, aber sehr aufschlussreich und hat sich in jedem Fall gelohnt.

 

Mein Fazit: Den allermeisten "HiFi"-LS weit überlegen und in jedem Fall eine echte Alternative für den wahren Musikliebhaber.

 

Ähnlich wie Creek, DNM oder Rehdéko aber nichts für die "Protz- und Design-Fraktion". ;)

 

Aber denen gehts ja eh nicht um Musik...gelle?

 

 

 

Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, dass doch jemand was zu den neuen LS beitragen kann...

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hi Klaus,

 

 

>>Was mir schwerfällt nachzuvolllziehen - mal abseits jeder Hitzigkeit, die sich letzte Nacht eingeschlichen hatte (bei mir auch):

die in meinen Augen schon extreme Empfindlichkeit gegenüber so gut wie JEDER Kritik an den Lautsprechern oder der Kette.

Gepaart mit einer bierernsten Humorlosigkeit gegenüber Ironie oder Sarkasmus.

 

Eben, und damit diskreditieren sich die entsprechenden Herren! Das hat schlicht pseudo-religiöse Züge und gehört somit ins Voodoo-Forum ;-).

 

>>Wo sind die sachlichen Argumente? Wo sind die auch nur entferntesten Anzeichen sachlicher (!) Kompetenz?

Sich ständig auf "Musikalität", "Emotionalität" zu berufen statt auf Fakten impliziert das Fehlen von "Musikalität" oder "Emotionalität" bei denen, die anders empfinden.

 

Hm, das wäre bei fetischoid motivierten HaiEnten das erste Mal...

 

>>Vielleicht kann man ja die wunderbaren Fähigkeiten der LS auch anhand von Details erläutern?

 

Das erwartest Du doch nicht wirklich ;-)?

 

Share this post


Link to post

Hi Leo,

 

>>Das sind Klassik-Fans oder Musiker wie Patrick Belargent, seines Zeichens Präsident des Internationalen Festivals für klassische Gitarre.

 

Jerry Hadley, ein Tenor welcher an der Met nicht ganz unbekannt ist ...hört mit einer Rehdéko.

 

Es ist erstaunlich, dass einer der bekanntesten Orgelbauer Frankreichs, Claude Berger, diese LS favorisiert...hätte ich persönlich eher weniger vermutet...

 

 

Hm, als jemand, der jahrelang auf doch ziemlich hohem Niveau klassische Gitarre gespielt hat, darf ich Dir sagen, dass es kaum schlechtere Instrumente als Orgel und spanische/klassische Gitarre gibt, um Verfärbungsarmut von LS zu beurteilen - ist so, und sollte man auch wissen.

Dass professionelle Musiker häufig mit den verücktesten Anlagen hören, ist bekannt - da gibt es Operndiven mit einem Einkommen im zweistelligen Millionenbereich, die auf Ghettoblastern hören - aber, was will uns das über Rehdeko sagen? Nur, dass sponsoring/product placement eben auch dort funktioniert.

 

>>Ebenso haben mich beim testen (motiviert durch zahlreiche Diskussionen hier) unlängst aktive Studio-LS wie u.a. K+H überzeugt, die was ihre Schlankheit und nicht aufgedickte, schlackenlose Wiedergabe bei gleichzeitig sehr guter Auflösung angeht, einiges gemein mit einer Rehdéko haben. Nur an Schnelligkeit, "Attacke" habe ich noch etwas vermisst. Das Resultat war aber Musik und kein HiFi-Science-Fiction.

 

Leo, dass, was Du vermisst hast, sind die massiven Verfärbungen und den Klirr - tja, da kann die K&H leider nicht mithalten ;-). Umgekehrt, was Dir zurecht an Breibändern wie Rehdeko gefällt, hast Du mit digital entzerrten Aktivlingen eben auch (wie immer man das dann benennen mag: "Schnelligkeit", "Zeitrichtigkeit", "klingt alles aus einem Guss"...) Vielleicht solltest Du Dir eine KS Digital oder K&H auf den Freifeldfrequenzgang einer Rehdeko einmessen lassen - dann noch etwas Klirr vom Exciter, und dem Rehdeko-Feeling steht nichts im Wege, aber für Klassik kann man dann immer noch die linearisierte Variante einschalten :-)...

Share this post


Link to post

Hey Rob!

 

 

Die Hartnäckigkeit meines Optimismus´ wird nur noch übertroffen durch die Hartnäckigkeit meines Reflexes, den Leuten auf die Nerven zu gehen :-) :-) !

 

lieben Gruß, Klaus

Share this post


Link to post

bitteschön, was ist denn das?

Rob, das muß nicht sein, oder?

Das wäre auch gepflegter möglich!

 

Ciao

Webbi

 

 

Hallo Webbi,

 

tut mir wirklich leid, aber Deine engelsgleiche Milde ist mir absolut unverständlich. Schließlich haben wir es hier mit einem Wiederholungstäter zu tun.

Ich kann nur dazu raten, im Interesse eines guten Forumsstils solche Typen ohne Ansehen der Person auszuschließen.

 

Freundlicher Gruß - Manfred

 

Share this post


Link to post

Tag Manfred!

 

 

 

Wen meinste denn damit? Robeuten? Falls ja, Wieso? Wann ist der "Forumsstil" gut?

Wieweit muß man sich anmachen lassen ohne sich zu wehren, damit man nicht zu "solchen Typen" gezählt wird?

Wie deutlich darf man werden, wenn man sich wehrt? So deutlich oder verletzend wie der "Angreifer"?

Nein?

Ach so . . .

 

Gruß, Klaus

Share this post


Link to post

Hi Manfred,

 

>tut mir wirklich leid, aber Deine engelsgleiche Milde ist mir

>absolut unverständlich. Schließlich haben wir es hier mit

>einem Wiederholungstäter zu tun.

 

sicherlich ist das nicht die Eisenhärte.

 

Aber Robeuten kann sich durchaus gepflegter ausdrücken und ich denke die letzte Konsequenz ist in diesem Fall nicht notwendig.

 

Oder sehen das hier noch mehr User so wie Manfred?

 

Ciao

Webbi

Share this post


Link to post

Hi Webbi!

 

 

 

NEIN! äh . . , also ich zumindest nicht. Nein, ganz bestimmt nicht.

 

Gruß, Klaus

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...