Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Loufi

Neueinsteiger
  • Content Count

    8
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Loufi

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo Marc, warum einmischen??? ich bin für jeden Tip dankbar. Kannst du mir noch einen Tip bzgl. des Netzteils der Endstufe geben? Ich plane so ca. 200 Watt an 4 Ohm. Ist der Klang mit dem Betrieb eines Zusatznetzteils (so wie es im Thel-Katalog steht) soviel besser als ohne? Welche Erfahrungen mit den Netzteilen hast du gemacht? Bzgl. Vorverstärker werde ich erst mal deine Variante ausprobieren. Bin für jede Information dankbar :-) Gruß Wilfried
  2. Hallo Josef, ich plane eine Vor-/Enstufenkombi zu bauen. Als Enstufe stand von vornherein fest, die Accusound zu nehmen. Bei dem Preamp tendiere ich zwischen Thel-Vorstufe (VX-PRO) und dem aktuellen Bausatz in der Elektor. Seit deinem Beitrag geht meine Tendenz mehr zu VX-PRO von Thel. Wenn ich diesen Vorverstärker nehme, stelle ich mir ein "schlichtes" Bedienungskonzept vor (Ein/Aus, Quellenwahl, Poti für Lautstärke). Das Gehäuse ganz in Schwarz (hochglanz) mit ein paar Chromverzierungen. Als Anzeige vielleicht noch ein paar LEDs zur Anzeige der Quelle. Dazu habe ich einige Fragen: - welches Netzteil benutzt du? - Welcher Poti (Kohle, Leitplastik, Stufenschalter) - und welchen Schalter zur Quellenwahl Vielleicht kannst du mir Erfahrungen zu diesen Bauteilen zukommen lassen. Danke im voraus Wilfried
  3. Hallo, du hast da was überlesen. In dieser Ausgabe wird die Hauptplatine beschrieben, in der nächsten Ausgabe der Rest (sie roter Kasten "das Projekt") Mfg Loufi
  4. Hallo Stefan, ich plane auch die Anschaffung dieser Module von Thel. Bin mir aber mit der Stromversorgung von Thel nicht sicher, da sie meines erachtens überteuert sind. Was für eine Siebung (Eigenbau oder gekauft) benutzt du? Welchen Kühlkörper hast du eingebaut? Vielen Dank Loufi
  5. Moin, die Firma Hoerwege (www.hoer-wege.de) bietet Drehknöpfe mit den Durchmessern 30,45 und 55mm aus Alu, Messing oder Edelstahl an. Diese sind jeweils 20mm dick. Desweiteren bietet die Firma auch Gehäuse und Frontplatten an. Bzgl. der Frontplatten habe ich vor kurzem ein paar Proben von Schilder-Benz (www.Schilder-benz.de) bekommen. Sehen sehr professionell aus. Hoffe, weiter geholfen zu haben Loufi
  6. Hallo, ich plane den Bau einer Vor-Endstufenkombi. Ich möchte bei der Elektronik fertig aufgebaute Baugruppen einsetzen, da ich weder Lötkolben noch Messgeräte besitze. Die Elektronik für den Vorvertärker habe ich mir bereits ausgesucht. Jetzt fehlen noch die Endstufen. In der Zeitschrift Hobby Hifi habe ich mal was über den IQ-Amp von Thel gelesen. Deshalb möchte ich hier im Forum mal anfragen, ob schon jemand Erfahrungen mit dem IQ-Amp von Thel gemacht hat. Gibt es Alternativen zum IQ-Amp? Mfg Loufi
  7. Ich auch! Danke Bitte an W.Luttermann@T-Online.de
  8. Hi Marc, ich meine mal in der K & T gelesen zu haben, das Afken-Audio die Produktpalette von MKL übernommen hat. Ich habe bereits eine Vor- Endsufenkombination von Afken gehabt. War mit dem Klang sehr zufrieden. Vielleichz mal bei Afken-Audio anrufen. Gruss Loufi
×
×
  • Create New...