Jump to content
HiFi Heimkino Forum

MeinKino

Aufsteiger
  • Content Count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About MeinKino

  • Rank
    Newbie
  1. 99.5% der käufer müssen die neuen formate haben, weil diese neu sind. da kann man auch 100 vergleichstests täglich machen, diese kriegen ja eh nur ein paar leute mit. nur die wenigsten haben die nötige zeit und/oder lust sich mit sowas wirklich kritisch auseinander zu setzen. witzig ist bei dieser sache eins: permanent wird überall geschrien, dass kaum einer mp3 dateien von einer CD im blindtest unterscheiden kann (was dann halt zu den üblichen 'kabelklang', 'endstufenklang' etc. pp. voodoo diskussionen führt...) auf der anderen seite wird wiederum von den meisten als selbstverständlich angenommen, dass die neuen HD-formate besser sein müssen, als die alten. dabei sind die hauptunterschiede eben bessere codecs, höhere abtastraten etc. pp. also alles, was von der 'alles voodoo' anhängerschaft längst als 'nicht hörbar' eingestuft wurde. wenn man das ganze halbwegs klar denkend angeht, dann ist's klar, dass die HD-formate durch den technologischen fortschritt durchaus besser klingen können, aber wg. der limitierung durch das menschliche gehör und das vorhandene equipment sicher keinen qantensprung darstellen können. die kompression bei Dolby Digital gilt und galt schon immer als sehr gut. bis heute hat niemand glaubhaft nachweisen können, dass DTS selbst bei 1.509 kbit/s besser als DD mit max. 640 (meist 448) kbit/s sein soll. was genau willst du vergleichen? eine 'alte' original-DD 5.1 tonspur mit der aktuellen TrueHD abmischung? oder den TrueHD-downmix?! ich bin mir übrigens auch sicher, dass viele aktuelle tonspuren besser klingen werden, als die alten DD/DTS spuren, weil diese neu und aufwendiger abgemischt wurden! und hier haben wir schon das problem... je nachdem welche filme wir herauspicken werden die unterschiede mal so und mal so ausfallen solange mir der termin passen wird werde ich aber sicher auch bei dem workshop dabei sein! bin mal gespannt, was für ein testsetup Du Dir überlegt hast...
  2. >bitte poste Deine Erfahrungen hier im Board; insbesondere, ob >auch Mehrkanal/Bassmanagement etc. funzt - meines Wissens hat >RME auf eine Anfrage seitens AVS-Forum in 2003 mitgeteilt, >dass sie kein Interesse hätten, die Treiber in Richtung HTPC >zu optimieren... das gute stück läuft nun seit einigen wochen in meinem PC. bassmanagment etc. gibt es leider nicht, mehr als die lautstärke der einzelnen kanäle lässt sich nicht regeln. vielleicht gibt es irgendwelche 3rd party tools dafür, aber mir ist soweit nix bekannt. ansonsten klingt die karte einfach supergenial! der windowseigene kmixer wird mit dem standardtreiber bereits umgangen, sodass alle stereo-aufnahmen gegenüber einer sb live/audigy wie aus einer anderen welt klingen! sogar digital mit AC3 & DTS ist ein fortschritt nachvollziehbar! ich kann hier einen sehr guten 1:1 vergleich durchführen, da der soundstorm chip des mainboards parallel zu der RME aktiviert bleiben kann. ich möchte keine digital=digital diskussion entfachen, die unterschiede sind klein, aber nicht zu unterschätzen. vor allem ist der bass vielerorts präziser, was sich ganz einfach aufzeigen lässt, denn mit der RME wummert es hier und da weniger, was man auch als absolut nichtaudiophiler deutlich merkt! (habe die leichten lautstärkeunterschiede der beiden digiausgänge natürlich soweit wie möglich abgeglichen) ich bereue jedenfalls keinen einzigen in die RME investierten cent.
  3. >Hi, > >bitte poste Deine Erfahrungen hier im Board; insbesondere, ob >auch Mehrkanal/Bassmanagement etc. funzt - meines Wissens hat >RME auf eine Anfrage seitens AVS-Forum in 2003 mitgeteilt, >dass sie kein Interesse hätten, die Treiber in Richtung HTPC >zu optimieren... werde berichten, sobald die ersten tests angelaufen sind. eines kann ich aber jetzt schon beantworten: bei analoger mehrkanal ausgabe bieten die RME karten in der tat recht bescheidene einstell-möglichkeiten. es gibt jedenfalls kein ordentliches bassmanagment. ich brauche die karte lediglich für DD/DTS über XLR. auch wenn zumindest in der theorie digital=digital gelten soll klingen meine audigy und mein standalone eindeutig anders und zwar zugunsten des standalone. mein hauptziel ist es also erstmal einen möglichst hochwertigen digi-out an meinen PC zu bekommen, da ich diesen ja als bildquelle nutze. DVD-audio sowie SACD sind im moment noch kein grosses thema für mich.
  4. hallöchen! auch ich bin gerade auf der suche nach einer high-endigen audiolösung für den HTPC, denn die audigy kann sicher nicht das ende der fahnenstange sein. leider ist es schwer einen richtigen vergleich auf die beine zu stellen, weswegen man schon zu einem grossen teil auf die meinungen anderer angewiesen ist. >So hatte ich mir das auch gedacht; aber bei mir in der Nähe >hat niemand die 1010 vorführbereit... Hast Du Erfahrung mit >RME-Karten? einen wirklich interessanten vergleich findet man hier: http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread....threadid=236215 ich habe mittlerweile eine RME DIGI96/8 PAD bestellt. ausschlaggebend waren für mich die enorme erweiterbarkeit, die möglichkeit diese karte per XLR an die AES/EBU buchse meiner MAP anzuschliessen, sowie der 'günstige' preis gegenüber einer M-Audio 1010. sobald die karte bei mir ist werde ich noch diverse vergleiche gegen meine audigy und einen standalone fahren, um gegebenfalls das 14tägige rückgaberecht in anspruch nehmen zu dürfen.
  5. mit welcher nero-version hast Du gebrannt? ältere versionen hielten sich wohl nicht genau genug an den DVD-video standard. ausserdem soll die nero-DVD-video vorlage wohl ebenfalls nicht immer funzen, da ist es sicherer eine eigene anzulegen. UDF datenformat ist schon richtig. sehe mal nach, ob das häckchen bei 'joliet' gesetzt ist. falls ja: weg damit. ansonsten einfach mal RecordNow Max oder Instant Vob 6.5 ausprobieren!
  6. >Zwischen DTS und DD 5.1 hört man ja auch deutliche >Unterschiede. schlechter vergleich. das liegt meist am mix oder an anderer (meist höherer) lautstärke der DTS spur... wie weit die unterschiede an der manchmal höheren bitrate von DTS liegen lässt sich sehr schwer sagen. das thema, ob DTS ausser in der theorie wirklich ein besseren klang liefert zählt eindeutig zu dem 'voodoo' bereich. erst wenn es eine absolut identische tonabmischung eines films in DD und DTS parallel geben wird, dann wäre ein 1:1 vergleich vertretbar und fair. da DTS und DD aber keinen wert auf vergleichen legen, wird es nie einen fairen massstab geben. BTW gibt es genug DVD-beispiele, auf welchen die DD spur besser klingt wie der DTS pendant.
  7. hi zusammen! was mich noch ein wenig vom kauf des DP450 abhielt war die frage, ob der player auch codefree zu bekommen sein würde. ich sehe zu 50% RC1 DVDs, da ist das für mich ein sehr wichtiges kriterium! gott sei dank geht es endlich!!! habe mir dann auch gleich heute einen gekauft! codefree und gleich mit neuester firmware gibt es den bei benedictus-HiFi für 549 EUR. mal schauen wie sich der player so macht. falls es probs gibt werde ich natürlich berichten...
  8. man kann ja die F/W updaten... ob das allerdings für änderungen wie DIVX 6 reicht... wer weiss das schon. das wird dann wohl von den veränderungen abhängen, welche DIVX 6 mit sich bringt. wenn der chip des DP-450 das nicht mitmacht, dann ist nunmal sense. aber das kann man zu dem jetzigen zeitpunkt wohl alles nicht genau beantworten.
×
×
  • Create New...