Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Orc1

Aufsteiger
  • Content Count

    22
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Orc1

  • Rank
    Newbie
  1. Orc1

    Onkyo A9911

    Hallo Serious Bin zufällig über deine Frage gestolpert, und vielleicht hat sich das Thema in der Zwischenzeit auch erledigt. Falls nicht, kann ich Dir nur empfehlen den VS zu kaufen. Ich betreibe ihn an Cabasse Iroise, und habe ihn an denen auch mit diversen anderen z.T. erheblich teureren Verstärkern verglichen. Im Hochtonbereich war der einzige der ihm das Wasser reichen konnte ein Accuphase E 210. In Stellung Direct (unter umgehung der Vorverstärkerstufe) wurde die Tonale Balance von keinem Konkurrenten übertroffen. Die Impulstreue ist ebenfalls exemplarisch. Der Bass ist präzise und schlank und zählt zum saubersten was ich in dieser Klasse (2500.-DM) gehört habe. Ein Kritikpunkt ist der etwas hakelige Eingangswahlschalter, ansonsten ist das Teil eine wahre Materialschlacht mit sehr guten Bauteilen. Leistungsmässig ist er ebenfalls so gut, dass Du dranhängen kannst, was Du möchtest. Der Verstärker war für 2500.- DM meines Erachtens ein Geheimtip. 450€ sind lächerlich wenig, und dürften erheblich unter dem Preis liegen, den Onkyo einst dem Einzelhandel abverlangt hat. Grüsse Thomas
  2. Hallo Habe seit ca. einem Jahr den Vollverstärker A 9911 von Onkyo, und bin bis auf eine Kleinigkeit völlig zufrieden. Der Eingangswahlschalter rastet nicht sehr präzise, und es kommt gelegentlich zu Verzerrungen, die wohl an schlechtem Kontakt liegen. Wählt man die nächste dahinter liegende Quelle, und geht dann zurück, ist das Signal einwandfrei. Meine Frage ist ob sich jemand mit diesem Verstärker auskennt, ob der Schalter ein Standardbauteil ist, den man durch ein höherwertiges ersetzen kann. Das wäre mir durchaus etwas wert, da der Rest des Verstärkers sehr solide gemacht ist, und ich ihn auch nicht austauschen möchte. Grüsse Thomas
  3. Hallo Leute Guckt Euch doch zur Abwechslung die alten Fotos an. Schlaghosen mit Blumanborte, unsägliche Bärte (Jason King), Blümchenhemden, alles Orange und Braun, Cloggs.... Und wir sollen schlauer gewesen sein? Starke Zweifel Thomas
  4. Hi Werner Das wird leider nix "unser Angebot richtet sich ausschliesslich an Gewerbetreibende" mit einem Gewerbe kann ich nicht dienen. Trotzdem Danke. Grüsse Thomas
  5. Hallo Suche eine günstige Quelle für 10m RG 223, und 12 Neutrikstecker. Auch Tips für fertig konfektionierte Kabel sind willkommen, wenns nicht zu teuer ist. Grüsse Thomas
  6. Hallo Habe während einer Vorführung bei der World of HiFi in Freiburg, keine Unterschiede zwischen beiden Medien feststellen können. Vorgeführt wurden Musikbeispiele aus Klassik und Jazz von einem Sampler (Multilayer) den Marantz dem SACD-Spieler beilegt. Der Vorführende versuchte zwar Unterschiede zu suggerieren, stiess aber auf einhelliges Unverständnis. Fairerweise muss man allerdings sagen, dass nur ein Spieler vorhanden war, und sich relativ lange Schaltpausen ergaben (ca. 40 sec.) Gruss Thomas
  7. Hallo Compilatus Danke für dein Info. Habe mal alles durchgecheckt.Über den Dämpfungsfaktor finde ich aber auch nur, grösser als 40. Mache mir ein bisschen sorgen, wie das im Oberbass bei meinen Boxen ausgehen könnte, da die Impedanz in diesem Bereich um Faktor 5 ansteigt. Grüsse Thomas
  8. Hallo Daniel Habe bisher keine vernünftige Technische Infprmation, ausser dürren Leistungs- und Verzerrungangaben über den Mc. Wohne in Deutschlands HiFi Outback, südlichstes Süddeutschland. Hast du weitergehende Informationen? Insbesondere interessiert mich der Dämpfungsfaktor. Bzw. hast du Dir, auch den MA 6400 bei Deiner Vergleichstour angehört. Meine Lautsprecher haben einen sehr guten Wirkungsgrad, so dass leistungsmässig schon der kleine der volle Overkill ist. MfG Thomas
  9. Hallo, bin auf der Suche nach einem Vollverstärker, über ein Foto des McIntosh MA 6400 gestolpert. Das Design gefällt mir sehr gut, Frage ist nur wie klingt es. Gibt es jemanden der Erfahrungen mit diesem Verstärker hat? In diesem Zusammenhang wüsste ich auch gerne welche Boxen betrieben werden. Und noch eine Frage, was kosten die Teile gebraucht? Thanks a lot, mates Thomas
  10. Hallo Suche einen CD-Spieler mit regelbarem niederohmigen (bis O.5kOhm akzeptabel) Ausgang. Hatte mir den Kenwood DP 7090 ausgeguckt, aber der wird wohl nicht mehr angeboten, Suche nach Alternativen bis ca. 1000.- DM. Ach ja das Gerät sollte die Einstellung beibehalten, nach aus-und wiedereinschalten. Danke im Voraus für evtl. Tips Thomas
  11. Hallo Jon Ich will der Epos nicht zu nahe treten (unter anderem weil ich sie nicht kenne), denn das war von mir eine Verwechslung. In Freiburg lief keine M12, sondern eine D 12, und die war von Tannoy, und kostet satte 25000 Mark. Klang wirklich unter aller Sau. Grüsse, Thomas
  12. Hi jon Hatte vor knapp drei Wochen das zweifelhafte Vergnügen die M12 bei der World of Hifi zu hören. Für den Preis klanglich ein schlechter Witz. Die Verarbeitung ist allerdings erste Sahne, was man bei dem Preis aber auch voraussetzen darf. Gruesse, Thomas
  13. Orc1

    Lautsprechersuche

    Hallo ihr beiden, das ist tatsächlich das Problem. Ich habe mir auf den Homepages diverser Hersteller von Studioequipment deren Modelle angeschaut. Die mir von den Leistungsdaten her gefallen, und gerade noch bezahlbar wären, sind leider so sperrig, dass ich meine Frau sicher nicht überreden kann, so etwas ins Wohnzimmer zu stellen. Die einzige die nach der Siebung übrig blieb, ist die Mackie HR 824. Die Frage ist nur, wie sich diese in einem 36qm grossen Zimmer verhält. Viele Grüsse Thomas
  14. Orc1

    Lautsprechersuche

    Hallo Marcel, hallo Bernd Ganz so dramatisch ist es tatsächlich nicht. Ich kann mit den Seitenwänden, einen Abstand von 50cm einhalten, die Schallwand befindet sich etwa 15cm vor der Schrankebene. Mehr toleriert meine Frau nicht. Vielleicht ist es auch nur so, dass ich nach 8 Jahren mit Dynaudio, mal wieder was anderes brauche. T&A Lautsprecher habe ich mir noch nie angehört, habe aber vor Ort die Möglichkeit. Marcel, Du schreibst: "nicht, dass die Dynaudios nicht zu übertreffen wären". Das hört sich so an, als hättest Du einen konkreten Tip. Nur raus damit! Viele Grüsse Thomas
  15. Orc1

    Lautsprechersuche

    Hallo Webbi Meine jetzigen Lautsprecher sind Dynaudios, und zwar die !.8 MKI. Wenn ich sie frei aufstelle, was nur zeitlich begrenzt möglich ist, da sie im Wohnzimmer stehen, und mit gehobener Lautstärke betreibe, treffen die von Dir, im Zusammenhang mit der Crafft genannten Atribute, auch auf sie zu. Am üblichen Platz aufgestellt,werden doch Details unterschlagen, und bei angehobener Lautstärke klingt es auch schon mal lästig in den Höhen. Als generelle Kritikpunkte würde ich den etwas zu dezenten Grund-Mitteltonbereich (Nuancen, ich weiss) und eine gebremste Dynamik (wiegt schwerer) ansehen. Viele Grüsse, Thomas
×
×
  • Create New...