Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Peter K

Mitglieder
  • Content Count

    85
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Peter K

  1. Hi Stefan, meine "kleine Zusatzheizung"/Topas-Trenntrafo funzt weiterhin prima. Hast Du zwischenzeitlich die Kondensatoren im Trafo verbaut? Meiner läuft derzeit noch ohne. Meine neue T + A Digitalvorstufe ist klanglich eine Offenbarung. Hier läßt sich die klangliche Einstufung bei Digitalanschluß lt. Stereoplay (ausnahmsweise) sofort nachvollziehen (insofern auch ein Preishammer). Grüße Peter
  2. LETZTE BEARBEITUNG AM 12-Aug-2001 UM 23:00 (GMT)[p]Hi Stefan, habe Deine E-Mail-Adresse leider nicht, Mein Brenner ist im Moment defekt - habe Dich aber nicht vergessen. Gruß Peter
  3. Hi Stefan, altruistisch wie ich bin, wasche ich den Strom - müsste dafür von E-on eine Vergütung erhalten? ;-() Gruß Peter
  4. Hi Stefan, "grosse Schnauze" stört mich nicht, wenn das "Hörgerät" eingeschaltet ist. Auch wollen sich einige nicht mit etwas auseinandersetzen, wofür sie vorab keinen wissensch. Beweiß geliefert bekommen. Bevor die nen Wein trinken, verlangen die ne chemische Analyse - wenn die paßt, ist der Wein in Ordnung...und vielleicht trinkbar. ;-)) Gruß Peter
  5. Hi Hermann, vielen Dank für Dein Posting. Das Ding war wirklich ne Superanschaffung. Ich find es toll von Dir auch Andere, für nen sauguten Preis profitieren zu lassen. Aber ehrlich, das Teil ist auch den mehrfachen AWE-Preis wert! Wer das nicht hört, hört nix. Und die Heizung fürn Winter gleich inklusive. Gruß Peter
  6. Lieber Stefan van der Ven, Lieber Hermann Schmidt, der Topas-Trenntrafo ist am Netz. Davor ein Industrie Line-Netzfilter 3x24 Amp (aus dem gleichen Grossrechner). Super Verbesserung des gesamten Klangbildes. Mit Erde ausgangsseitig besser als ohne - auch wenn nicht logisch erklärbar. Herzlichen Dank an Euch! Vielen Dank auch an Stefan für die freundliche Hilfe am Telefon! Frage an H. Schmidt: Der Trenntrafo läuft z.Zt. bei mir ohne die Kondensatoren. Was war bei Dir der Unterschied mit und ohne Kondensatoren? Welche hast Du verbaut? An Stefan: Der Trafo läuft bei mir leider nicht ohne Einschaltstrombegrenzer. Wegen den CDs dauerts noch etwas. Die Postings gegen Dich im Audio-Treff sind m.E. eine Schweinerei, da jegliche Sachlichkeit verlassen wurde und es deutlich wurde, daß bestimmte Personen nur Ihre Meinungen durchsetzen wollen. Schade daß die Dein Angebot nicht angenommen haben ;-)), deren Weltbild wäre dann eingestürzt...aber wenigsten wissen wir was wir an unserem Trafo haben :-) Liebe Grüße Peter
  7. Hallo Stefan, ich hoffe Du hattest einen schönen Urlaub. Über Dein Angebot, Dich anrufen zu können, habe ich mich sehr gefreut. Ich werde es heute mal versuchen. Bin schon ganz wild auf den Trenntrafo, zumal ich mir gerade auch ne Vor-/Endstufe von T+A gekauft habe, das war mein Urlaub... Bis dann, und einen guten Tag... Gruß Peter
  8. Hi Werner, die haben die "schwarzen Löcher", "Engelsmächte" etc. vergessen :-)), das ist ja selbst nichts mehr für "Hai-Enter" schon eher für Zwölfender. Bei den Preisen kauft sicher gleich jede Reiki-Tante oder -Onkel. Alles nur ne Frage det Glaubens, nech? Beim kauf is dann ne Verrechnung mit Kirchensteuer möchlich? So is dat halt wenn spirituelle Hai-Ent-Erleuchtung mit monetärer Erwartungshaltung einhergeht. Kennste schon mein neuestes Projekt - da Du mich jetzt schon erwischt hast ? - Ne Hai-Ent-box mit Türe, ...reinsitzen, meditieren bei vollem Pegel und Du hörst garantiert anschließend Stimmen oder die Englein singen... für gerade mal 260000,-- DM, funkioniert natürlich auch gleichzeitig als Orgon-Engel-Akkumulator...hihi ;-) ...echt spassig, sollten es mals Audio anbieten... Gruß Peter
  9. Hallo Hermann, vielen Dank für Deine Hilfe. Für das auswechseln von Bauteilen gegen andere bzw. höherwertigere reichts bei mir. Darüber hinaus wirds tatsächlich eventl. etwas schwierig. Weiß im Moment noch nicht sicher wie der Topaz anzuschließen ist. Jemand hat auf der innenliegenden Schaltskizze handschriftlich Änderungen vorgenommen - im Moment blick ichs jedenfalls nicht wirklich. Werd das freunliche Angebot von Stefan annehmen und dann direkt fragen. Es gibt anscheinend auch fertige Einschaltstrombegrenzer für Schweißgeräte, etc. - werd mir vorher die mal ansehen, sofern notwendig. Nochmals many thanks :-)) bin natürlich schon ganz gespannt wie sich das Topaz-Monster in meiner Kette macht. :-)) Gruß Peter
  10. Hallo Stefan, vielen Dank für das Angebot. Bin leider erst wieder ab 20.00 online gewesen. Wann kann ich Dich unter dieser Rufnummer wieder erreichen? Gruß Peter
  11. Hallo Stefan, mein (gedrucktes) Anschlußbild sieht wie folgt aus: PRI SEC H1 X1 H3 X3 H2 X2 H4 X4 S1 S2 SL Im gedruckten Plan sind H3 und H2 gebrückt. X3 und X2 sind ebenfalls gebrückt. -------------- Der Plan ist handschriftlich geändert. H1 und H3 gebrückt. H2 und H4 gebrückt. Phase auf H1. Nullleiter auf H4. Ausgang: X1 und X4 (hier wurde nichts gebrückt). ------------- Habe ich Dich richtig verstanden?: Eingang (PRI): H3 und H2 gebrückt? Phase (hot) auf H1, Nullleiter (cold) auf H4 ? Erde auf Erdanschluß? Schirmung (schwarzes Kabel) auf Erdanschluß? --- Ausgang (SEC): Spannung jeweils auf X1 und X4 abgreifen? Nichts brücken? Schirmung (schwarzes Kabel) auf Erdanschluß? Erdungskabel am Ausgang nicht anklemmen? --------------- Herzlichen Dank für Deine Hilfe. Ich hoffe, daß ich keinen Kurzschluß produziere. :-)) Gruß Peter
  12. Lieber Stefan, Lieber Hermann, zuerst einmal herzlichen Dank für Eure immer konstruktiven, hilfreichen Beiträge im Forum! Ich habe ebenfalls den grauen "Topaz-Trenntrafo". Da ich leider elektrisch bzw. elektrotechnisch ein Nullpeiler bin hätte ich an Euch ein paar Fragen bzgl. des Netzkabelanschlusses. Eingangsseitig/primär: H1, H3, H2, H4, S1 Ausgangsseitig/secundär: X1, X3, X2, X4, S2 Wo habt Ihr die Phase (hot), Nullleiter (cold), Erde, am Ein- und Ausgang angeschlossen? Wie den Einschaltstrombegrenzer? Klangliche Veränderungen dadurch? Ich habe auch noch nen riesigen Industrienetzfilter. würdet Ihr den vor oder nach dem Trenntrafo anschließen? Für Eure Hilfe vorab ganz herzlichen Dank :-)). Grüsse Peter
  13. Hallo Stefan, Hallo Hermann, erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Eurem Trafo, und herzlichen Dank auch für viele hilfreiche Tipps und Anregungen. Ich habe mir vor einigen Tagen ebenfalls den grauen "Topaz" von MIR nach langer Suche gekauft. Da ich elektrisch bzw. elektrotechnisch ein absoluter Nullpeiler bin hätte ich an Euch zum Anschluß des Trafos ein paar Fragen. Eingangsseitig auf dem Schaltbild: H1, H3, H2, H4, S1 Ausgangsseitig: X1, X3, X2, X4, S2 Wo habt Ihr Phase, Nullleiter und Erde Ein- bzw. Ausgangsseitig angeschlossen? Bei Benutzung eines Einschaltstrombegrenzers, wird dieser parallel oder in Reihe vorgeschaltet? Bzw. Hermanns Lösung würde mich ebenfalls sehr interessieren? Klanglich irgend eine Beeinflussung durch Begrenzer? Vielen Dank für Eure Mühe und Hilfe.:-)) Grüsse Peter
  14. Hi Piktor, ich hab den - und würd ihn wieder kaufen. Lass Dir doch vom Vertrieb erst mal 5 CD´s Deiner Wahl fasen. Z.B. auch gebrannte und dann Blindtest gegen ungefaste und entscheide dann. Grüße Peter
  15. Hallo Thomas, vielen Dank für Dein umfangreiches Posting. Der DSP- E 800 wirds wohl werden. Gruß Peter
  16. Hi Sourroundianer, hat jemand schon Erfahrungen mit o.g. Zusatz-Decoder-Amp gemacht? Wenn ja welche? Vielen Dank! Gruß Peter
  17. Peter K

    Teac VRDS 25

    Hi Marc, einen entscheidenden Nachteil hat der VRDS 25 x für mich - hat leider k e i n e vollwertige Lautstärkeregelung (wegen Direktanschluß an Endstufe). Gruß Peter
  18. Peter K

    Teac VRDS 25

    Hi Marc, der TEAC ist klanglich gut. Jedoch setzt er sich ungetunt klanglich wie viele CDPs der bis ca. 5000,-- DM-Klasse nicht sehr von z.B. einem Marantz CD 63 oder 67 SE ab. Wirklich größere Klangunterschiede waren erst ab z.B. Wadia 860 bzw. den großen Wandler - Laufwerkcombis von Wadia (viele 10.000,-- Märker)hörbar. Ein getunter Teac kann da m.E. mithalten. Und wie schon Werner gesagt hat, Dig. in/out,Sym.,... viel hochwertiges fürs Geld - aber klanglich extrem steigerbar. Ich würd mich nach nem gebrauchten umschauen (wenn Du dran schrauben möchtest - gibts öfter mal so für ca. 1800,-- DM - von Enttäuschten die sich eine weit größere Klangverbesserung erhofft hatten - meiner Meinung lohnen ( sich für Leute mit dickem Geldbeutel) aus klanglicher Sicht (ohne Tuning) nur die ganz teuren Kisten. Für Meinereiner läßt sich das gleiche nur bei einer so hochwertigen CDP-Kiste mit zusätzlichem Tuning erreichen. Nicht zu glauben was dann aus der Kiste kommt. Gruß Peter
  19. Hi Engert, CDs laden sich elektrostatisch auf. Die Aufladung erfolgt nicht erst beim abspielen. Die "Polung" beim abspielen ist M.E. absoluter Quatsch. Falls Du für deinen Computer nen Bildschirmreiniger hast, nimm den und putz damit Deine Scheiben. in einer hochauflösenden Kette meist gut hörbar - der Effekt bei manchen "Spezial-Hai-ent-wässerchen". Fettabdrücke wech, Staub wech, und de Laserabtastung wird nech beeinträchtigt..., ;-) Gruß ;-) Peter
  20. Peter K

    Teac VRDS 25

    Hi Marc, ich habe den VRDS 25 x. Sein Laufwerk wird bei den großen Wadia-Laufwerken eingebaut. M.E. besser gehts nicht. Schwer und stabil wie ein Panzerschrank. Ich habe den CDP als Tuning-Grundlage gekauft. Hier läßt sich ohne sehr großen Aufwand sehr viel erreichen (Wadia-Killer). Ohne Tuning wirst Du keinen großen Unterschied bei neutralen CDPs der oberen Preisklasse hören. Schau Dich mal ggf. bei www.SAC.de oder nach einem Test der Zeitschrift Hörerlebnis um. Die ganz großen Wadia CDP-Laufwerke bzw. -Wandler haben einen etwas genaueren Quartz und mehr Kapazitäten drin. Ein Filterallog. wie beim Wadia läßt sich z.B. durch auslöten eines IC-Beinchens bewerkstelligen (sofern gewünscht - ich finde die auch besser, läßt sich mit kleinem Schalter leicht umschaltbar gestalten). Gruß Peter
  21. Hi Klaus, da schauts bei Dir ähnlich wie bei mir aus. Bestes Ergebnis habe ich mit jeweils einem zusätzlichen Ferrit direkt vor der Lötanschlußfahne des HT und der MT. Jeweils einen für + und -. Noch feinere Auflösung, noch bessere Räumlichkeit (ähnliche Wirkung zusätzlich wie Dein Gleichstromfilter). Deutlich stärkere Wirkung wie Ferrite vor Frequenzweiche. Achtung: Ferrite vor den Basschassis war bei mir üble Verschlimmbesserung (Tiefbass deutlich eingeschränkt, sehr schlank um nicht zu sagen dünn - wäre aber einen Versuch wert für jemand mit Bassproblemen bzgl. der Raumakkustik - sofern alle sinnvollen Maßnahmen der Raumbedämpfung bereits ausgeschöpft und immer noch keinen sauberen Bass). Meine Netzzuleitungen CDP, AMP sind XLO ER 10 mit ca. alle 10 cm ein Ferrit (die übliche Lösung - ein Ferrit vor jedem Gerät brachte bei mir nichts). EisenpulverundSchraubergrüße Peter
  22. Peter K

    Trenntrafo

    Hi Werner, vielen Dank für Deine Hilfe. Gruß Peter
  23. Peter K

    Trenntrafo

    Hi Leute, kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für Trenntrafos und hochwertige Netzfilter (Siemens etc.)? Vielen Dank! Gruß Peter
  24. Hi Klaus, ich habe Deinen Gleichstromfilter nachgebaut. Das Klangbild hat sich wie von Dir beschrieben nochmals deutlich verbessert. Ich habe lange hin und her überlegt wegen der Kondensatorschaltung, habe es dann wie Du gemacht, 5 A träge Sicherung rein und Metallgehäuse. Die Verbesserung - wenn mit anderen Mitteln machbar im Hai-Entbereich viele Tausender...Nochmals vielen Dank - und ich hoffe Du läßt Dich zukünftig auch nicht abhalten, Deine PRAKTISCHEN Erfahrungen zu posten - ich jedenfalls freu mich auf jede neue Bastelei mit Klanggewinn. Grüsse Peter
  25. Hi Klaus, ich geb mein Audiodesk-CD-Anfasmaschinchen nie wieder her. Zumal jeder sich z.B. 5 CDs beim Hersteller kostenlos anfasen lassen kann - um dann zu testen und nicht vorab nach dem Motto "es darf nicht sein, was sich (noch nicht) erklären läßt. Zu Gallileos Zeit war die Erde flach ...Ich bin ganz froh über tolerante Theoretiker und glücklich über vernünftige Praktiker (die erst untersuchen bzw. testen und dann für sich selbst urteilen). Allerdings sollte die ganze Anlage doch vielleicht etwas teurer als das 900 DM-Fasgerät sein, damit sichs lohnt ;-)). Ich freu mich jedenfalls über jeden Erfahrungstransfer. Grüße Peter
×
×
  • Create New...