Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
roeri

Thorens gg. Linn

Recommended Posts

LETZTE BEARBEITUNG AM 03-Sep-2001 UM 10:27 (GMT)[p]Das musste ja wieder kommen, eigentlich einen neuen Thread wert - ich kann mir mein Statement hier und jetzt aber nicht >>verkneifen<<:

 

Grade die CDs(und -Player) in den ersten Jahren waren doch wohl KEINESWEGS klanglich überlegen und viele der von Dir genannten Eigenschaften sind eben mehr theoretisch/messtechnisch vorhanden (und wurden auch marketing-technisch ausgeschlachtet).- Auf dieser Ebene ist aber auch kein Unterschied zwischen Modern Talking und >>richtiger<< Musik :-) !

 

Klar muss man für guten Vinyl-Klang mehr Aufwand treiben (Hardware, Aufstellung, Pflege), so gesehen hat die CD natürlich in die durchschnittlichen Haushalte besseren Klang gebracht (denn der >>Otto-normal-Hörer<< treibt diesen Aufwand halt nicht) - trotzdem ist mir Deine Charakterisierung zu einseitig !

 

In der >>breiten Masse<< hat sich CD sicherlich durchgesetzt, weil sie >>idiotensicherer<< und praktischer ist und die Industrie eben ein neues Medium verkaufen wollte.

Meiner Meinung nach ein Geist, der sich bis heute fortsetzt und auch nicht aufzuhalten ist - mit den entsprechenden Konsequenzen für die Musikwelt unserer Zeit, dies beklagst Du (Trancemeister) ja selbst auch, z.B. in Deinem Beitrag über das Safri-Duo.

 

Deshalb denk ich auch nicht, dass die neueren (klangbetonten) Audio-Medien (SACD, DVD-Audio oder wieauchimmerwasweissich) sich duchsetzen werden. Die breite Masse braucht kein Medium mit besserem Klang als CD (aber das wär schon wieder ein eigener Thread).

 

mit schwarzen Grüssen

BrunoB

 

Share this post


Link to post

Hallo Bruno

 

Ja, man könnte einen neuen Thread aufmachen...wobei das Thema nicht neu ist.

 

Du brauchst Dir natürlich kein Statement verkneifen, ich diskutiere gerne drüber.

 

Ich denke alle meine erwähnten Parameter sind Systembedingt und mühelos

erreichbar....auch wenn manches ungeeignete Plattenmaster einfach nur auf DigitalAudio portiert wurde.

Das Medium als solches - auch bei den ersten Playern- eiert, knackst, rumpelt...usw usw

aber trotzdem nicht...All das genannte kam zusätzlich vom Plattenspieler/der Scheibe!

Ein minderwertiges Masterband kann CD natürlich nicht aushebeln...das ist klar.

Egal welchen Aufwand Du betreibst: besagtes lässt sich nur mindern, nicht aufheben.

Insofern denke ich, daß es angemessen war die unvollständige Liste zu erweitern.

Ich denke meine Plattenspieler durfte man damals durchaus als Audioviel *g* bezeichnen.

Auch ein Dynavector 17D am Tangentialarm & Plattenansaugung mochte mir

nicht den Eindruck vermitteln Konkurrenzfähig zu sein - komisch!

Noch schlechter waren meines Erachtens Thorens 126, Koshin-Arm und Zen oder EMT & Tondose.

 

Schön, daß die Punkte Reinigung und Wartung sowie Bedienbarkeit bei Dir

offensichtlich auf offene Ohren gestossen sind...ein Plattenspieler hatte ich nie im Auto!

 

Zum Safri-Duo: Solche Auslenkungen sind mit Vinyl schlicht unmöglich :D

So peinlich dieses Produkt ist...es belegt auf unangenehme Weise die Vollkommenheit der CD!

Tatsächlich ist aber "vermastern" eine Medienunabhängiger Prozess, der

insbesondere bei diesem Thema keinerlei Bedeutung hat - oder siehst Du das anders?

 

Alles in allem sehe ich kein einziges Argument, welches Du nun abgeschwächt hast...

 

Musikalischer Gruß

 

      Michael

 

 

Share this post


Link to post

> Ja, man könnte einen neuen Thread aufmachen...wobei das Thema nicht neu ist.

Im Internet muss man allerdings damit rechnen, dass manche Neuankömmlinge hereinschauen, die sich mit dem Thema noch nicht auseinandergesetzt haben und auch keine alten Beiträge zu diesem Thema suchen wollen.

 

>Ich denke alle meine erwähnten Parameter sind Systembedingt und mühelos

>erreichbar....auch wenn manches ungeeignete Plattenmaster einfach nur auf DigitalAudio portiert wurde.

>Das Medium als solches - auch bei den ersten Playern- eiert, knackst, rumpelt...usw usw

>aber trotzdem nicht...

Das ist mir schon klar, aber ich hab meinen Eindruck formulieren wollen, dass diese Parameter allein noch keine Musik machen (deshalb auch mein Modern-Talking-Vergleich). Eine Ansicht, die manche in diesem Forum einfach nicht sehen können/wollen ! Das macht Diskussionen zum Teil recht schwierig (find ich) - so auch diese wieder.

 

>Insofern denke ich, daß es angemessen war die unvollständige Liste zu erweitern.

>Ich denke meine Plattenspieler durfte man damals durchaus als Audioviel *g* bezeichnen.

>Auch ein Dynavector 17D am Tangentialarm & Plattenansaugung mochte mir

>nicht den Eindruck vermitteln Konkurrenzfähig zu sein - komisch!

Sorry, aber dann hast Du irgendwas falsch gemacht ! Vielleicht hättest Du mal einen ganz einfachen Plattendreher probieren sollen !! Auch die >>böswilligsten<< Vinyl-Verächter kommen im Grunde zu dem Schluss, dass Platte zumindest nicht schlechter klingt als CD (wenn mans richtig macht) und halten sich an Dingen wie Knacksern oder Rumpeln fest, um überhaupt Unterschiede zu erkennen.

 

>Schön, daß die Punkte Reinigung und Wartung sowie Bedienbarkeit bei Dir

>offensichtlich auf offene Ohren gestossen sind...ein Plattenspieler hatte ich nie im Auto!

Ich bin ja nicht blöd ! Allerdings nehme ich diese Dinge billigend in Kauf, da ich eben sowieso sehr bewusst Musik hören möchte (was im übrigen im Auto sowieso nicht möglich ist). Das Auflegen, die vorsichtige Behandlung und das Umdrehen einer Scheibe ist mir überhaupt nicht hinderlich. - Die breite Masse sieht das allerdings anders - der Umgang mit Musik hat sich eben generell verändert: Ein Konsumgut, das praktisch im Handling sein soll - mehr nicht (Qualität spielt keine grosse Rolle) ! Daher meine Assoziation zu Deinem Beitrag über die mies gemasterte CD - die Erscheinung ist ebenfalls eine Folge der Betrachtung als Konsumgut.

 

>Zum Safri-Duo: Solche Auslenkungen sind mit Vinyl schlicht unmöglich

>So peinlich dieses Produkt ist...es belegt auf unangenehme Weise die Vollkommenheit der CD!

Wenn Du anprangerst, dass dabei Anlagen zerstört werden könnten, ist diese Eigenschaft alles andere als >>Vollkommenheit<< ! (ich weiss, das war jetzt unsachlich)

 

>Tatsächlich ist aber "vermastern" eine Medienunabhängiger Prozess, der

>insbesondere bei diesem Thema keinerlei Bedeutung hat - oder siehst Du das anders?

Ich sehe eben das Problem viel grundsätzlicher, nicht so sehr nur die Technik (einer der Gründe, weshalb ich mich im besagten Thread auch eher kritisch geäussert hatte, obwohl ich eigentlich nicht wesentlich anders denke): Mieser Klang und miese Musik fällt heute kaum auf. Die Leute kaufen im wesentlichen das, was die Industrie für sie zum Kauf vorsieht (Bsp. NoAngels). Da Klang (und Qualität allgemein !) dabei keine grosse Rolle spielt, passt das Thema >>neue audiophile digitale Medien<< sehr wohl in meinen Gedankengang. Ich vertrete sogar die Auffassung, dass schon das Vinyl nicht wegen Klangqualität abgelöst wurde, somit ist es logisch, dass ich behaupte: Der Markt braucht eigentlich kein Medium das (theoretisch) besser klingt als die CD (aber - wie gesagt, das wäre ein neuer Thread).

 

>Alles in allem sehe ich kein einziges Argument, welches Du nun abgeschwächt hast...

Weil wir aneinander vorbeireden.

 

Übrigens will ich keinem die CD madig machen, jeder soll mit seinem Medium glücklich werden. Ich konnte allerdings diese >>das nicht sein kann, was nicht sein darf<<-Argumentationsweise nicht unwidersprochen lassen.

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG AM 03-Sep-2001 UM 12:10 (GMT)[p]

Hallo Bruno :D

 

Grundsätzlich verzeihe ich Dir, daß Du "an mir vorbei" argumentierst.

Ich denke vom Ausgangspunkt (Komplettierung der CD-Vorteile) driftete es etwas weg.

Nungut...lebendige Diskussionen sind sicher nicht das falscheste.

 

Ob ich damals etwas mit meinen Plattenspielern falsch gemacht habe,

können wir sicher offen lassen.... 3-4Tausend DMchen weniger auszugeben

wäre mE sicherlich nicht die Lösung....aber wenn Du meinst :D

Übrigens: Nach Deiner Theorie müßte ich der >>ALLERböswilligste<< Vinyl-Verächter sein,

denn (nach wie vor) halte ich nicht viel von Vinyl....und kenne kaum Freunde davon.

Ich glaube Deine statistische Erhebung diesbezüglich ist Träumerei.

 

Ob man wirklich "bewusster" Musik hört, weil man putzt, ansaugt, justiert und Scheiben dreht,

wage ich hingegen ebenso zu bezweifeln....ich höre eine Symphony(Sinfonie) gerne durch.

Wenn´s in ruhigen Passagen nicht prasselt und das Finale (Schade, daß es oft am Ende ist!)

nicht komprimiert wird oder schlicht verzerrt, dann bin ich ganz zufrieden.

Diese Systememinenten Nachteile merkt entweder kein Vinylfreak, oder ignoriert sie schlicht.

Schlußendlich weiß ich nicht was Du mit der Aussage andeuten willst....

Konsequent gedacht wäre für Dich eine leiernde Tonwalze das ideale, weil man

durchgehend schrauben muß - Bewusster kann man Musik wohl kaum erleben :D

 

Safri-Duo lassen wir dann mal fallen....Du hast ja Deine Aussage selbst als polemisch erkannt.

 

 

Musikalischer Gruß

 

      Michael

 

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG AM 03-Sep-2001 UM 13:41 (GMT)[p]Mahlzeit,

 

> Grundsätzlich verzeihe ich Dir, daß Du "an mir vorbei" argumentierst.

Oh toll, das ist aber nett von Dir.

 

>Ich denke vom Ausgangspunkt (Komplettierung der CD-Vorteile) driftete es etwas weg.

>Nungut...lebendige Diskussionen sind sicher nicht das falscheste.

Du kannst mir nicht schreiben, dass Du nicht ganz verstehst und mir - wenn ich dann erkläre, vorwerfen, es drifte weg. Zumal ich selbst darauf hinwies, dass das Thema nicht in diesen Thread passt - erinnere Dich, es ging irgendwie um Thorens !

 

>Ich glaube Deine statistische Erhebung diesbezüglich ist Träumerei.

Ich nicht.

 

>Ob man wirklich "bewusster" Musik hört, weil man putzt, ansaugt, justiert und Scheiben dreht,

>wage ich hingegen ebenso zu bezweifeln....ich höre eine Symphony(Sinfonie) gerne durch.

>Wenn´s in ruhigen Passagen nicht prasselt und das Finale (Schade, daß es oft am Ende ist!)

>nicht komprimiert wird oder schlicht verzerrt, dann bin ich ganz zufrieden.

Schade, dass Du mich wieder nicht verstanden hast: Solche Dinge treten in der Praxis für mich lediglich in seltenen Extremfällen störend in Erscheinung ! Hier nochmal ein Erklärungsversuch (obwohl ich weiss, damit mach ich mich wieder angreifbar): Wenn neben mir im Kino einer mit ner Chipstüte raschelt sag ich auch nicht, der Film war mies ! - Deine Art, Musik zu hören ist offensichtlich grundsätzlich anders als z.B. meine. - Is halt so, hab ich auch kein Problem mit. Du siehst das irgendwie >>technischer<<, möchtest mehr analysieren; ich geniesse Musik sehr emotional - Deshalb verstehst Du mich nicht (und viele andere, die meine Einstellung teilen) und stellst die Position als Irrtum dar - das wirkt provozierend und überheblich !

 

>Safri-Duo lassen wir dann mal fallen....Du hast ja Deine Aussage selbst als polemisch erkannt.

(aber nur die über Anlagen-zerstörerische CDs).

 

Ich finds unergiebig, in der Form zu diskutieren (fällt mir bei Deinen Beiträgen generell auf: Du hältst anscheinend alle anderen für blöd und Dich selbst für >>die Macht<< schlechthin). Remember: There's always an alternate view-poit !!!

 

(alt - F4)

 

Share this post


Link to post

Darum gings:

 

http://www.audiomap.com/cgi-local/forum/am...ForumID4&omm=46

 

Tut mir leid, wenn Du das inzwischen vergessen hast :D

 

Man hätte einfach Antworten können:

"Stimmt Michael...ich kann gegen keinen einzigen Punkt etwas sagen!

Offensichtlich hat Analog da einiges vergessen aufzuzählen!"

 

Thorens und Co interessiert mich nun fast 2 Jahrzehnte nicht mehr....

 

Wenigstens einmal kann ich aber zustimmen: Wir kommen nicht auf einen Nenner!

Ob das an mir liegt wage ich zu bezweifeln...ist aber kein Problem, wenn Du das so siehst.

 

 

Musikalischer Gruß

 

      Michael

 

 

Share this post


Link to post

HiDiHo Bruno,

 

 

Du zu zu Tranci :".. Du siehst das irgendwie >>technischer<<, möchtest mehr analysieren; ich geniesse Musik sehr emotional - Deshalb verstehst Du mich nicht (und viele andere, die meine Einstellung teilen) und stellst die Position als Irrtum dar - das wirkt provozierend und überheblich !

..."

 

 

leider habe ich da so auch meine Erfahrungen mit Tranci und muss dir da voll zustimmen. Letzlich habe ich da nur Mitleid. Ich kenne Trancemeister aus vorherigen Threads und er kennt mich. Es scheint so, als ob Ihm (ggf. durch seinen Beruf ?) die Fähigkeit abhanden gekommen ist, Dinge emotional zu erfassen, sämtliche sachlichen Aspekte mal auszublenden (...eben wie beim guten Sex zum Beispiel...). Eine typisch männliche "Macke" übrigends. Was nicht erklärbar ist "kann nicht sein".

 

Solche Menschen haben auch Probleme, die Emotionen andere zu respektieren, ja überhaupt anzunehmen, dass es auch eine emotionale Seite scheinbar nur technischer Abläufe gibt.

 

Herzlichen sonnigen Grüß trotz P..wetter

 

Daniel

 

 

Share this post


Link to post

Moin Daniel,

 

""Auch wenn ich mich heute zur Aussage hinreißen lassen kann, dass einige wenige CD´s unter ganz speziellen Umständen mit bestimmten CD-Spielern in Kombination mit höchstwertiger Umgebung ganz gut klingen können,..."

 

Hmm, ich muss schon sagen, Du hast ja schon wirklich Ansätze von Toleranz in Deinem Posting. Vor ein paar Monaten wäre Dir so eine klare Pro-CD Aussage sicher nicht so leicht zu entlocken gewesen.

 

"" so bin ich doch fest der Meinung, das damals (1984) ein CD-Spieler keine Schnitte gegen einen gut justieren Plattendreher hatte. Nicht zu vergessen der Klangbrei auf den damaligen CD´s.""

 

Das galt sicherlich in den Studentenbuden, wo nur kleine Anlagen standen. Zu der Zeit besass ich eine Anlage, die sicher als zart "HiEndig" definiert werden konnte. Auf solch einer Anlage war das Finale von Mahler's 2.Sinfonie, oder Beethoven's 9. von LP schier unerträglich, da die prinzipbedingten Verzerrungen nur noch Klangmüll produzierten.

Ein schönes Beispiel aus der Zeit ist der Sampler "The superiour sound of Elton John". Die LP Versionen waren im Vergleich einfach nur Mist gewesen.

 

Dass der Umstieg nicht nur des Rauschens wegen war, konnte ja Trancemeister schon ganz gut erläutern.

 

Gruss

 

Wolfgang

 

P.S. neben dem Plattenspieler habe ich zur gleichen Zeit auch meine ASC 6002 Super-Bandmaschine verkauft, da mich das Teil nie wirklich überzeugen konnte.

 

 

 

Share this post


Link to post

HiDiHo Wolfgang,

 

ich akseptiere deine persönlichen Erfahrungen, und kann verstehen, wie es zu deiner persönlichen HiFi Entwicklung gekommen ist.

 

Ich habe aber vollkommen entgegengesetze Erfahrungen gemacht. Aktuelles Beispiel:

 

Eine von mir mit großen Erwartungen kürzlich gekaufte CD, Tschaikowsky 1812 mit echten Glocken und Böllerschüssen in neuster DSD Technik aufgenommen und auf CD umgesetzt.

 

Du glaubst nicht, wie groß meine emotionale Enttäuschung war. Gut, die Böllerschüsse kommen echt prall von der CD, der Rest enttäuscht mich sehr. Nun ist es so, das ich jetzt lieber als je zuvor meine nicht mal tolle Philipsplatte des 1812 höre. Die knister zwar ein wenig, Klangfarben und sogar Charakter der Glocken übertreffen die HighTech Aufnahme bei weitem.

 

Gruß

 

Daniel

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Moin Bruno,

 

ich will nun nicht auch die gleiche Geschichte durchkauen, wie Trancemeister es ja schon getan hat.

Nur ein kleines Argument von Dir hat es mir doch angetan:

 

""Mieser Klang und miese Musik fällt heute kaum auf. Die Leute kaufen im wesentlichen das, was die Industrie für sie zum Kauf vorsieht (Bsp. NoAngels). Da Klang (und Qualität allgemein !) dabei keine grosse Rolle spielt,""

 

Die Leistungsfähigkeit der CD an No Angels und dergleichen zu messen ist sehr einseitig. Solltest Du diese Art von Musik bevorzugt hören, so hast Du wohl tatsächlich ein Problem mit dem schlechten Sound. Übrigens Produkionen wie z.B. No Angels wären auf LP prinzipbedingt unmöglich.

Der wahre Musik / Klangliebhaber kann im Jazz oder Klassik Bereich Aufnahmen auf CD finden, die an Dynamik und Klangbalance kaum Wünsche offen lassen. Aufnahmen von Blue Note, ECM, oder auch überwiegend DGG haben ein sehr hohes Qualitätsniveau.

Durch die drohende SACD sind auch im POP Bereich einige Aufnahmen im HDCD Verfahren recht ansprechend. Clapton: Reptile, Neil Young: Silver and Gold usw.

 

Gruss

 

Wolfgang

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Daniel

 

Du vergleichst also unterschiedliche Einspielungen???

AHA - Klasse Geschichte das!

 

 

Musikalischer Gruß

 

      Michael

 

 

Share this post


Link to post

Schön, dass mich wenigstens einer versteht :-) !

 

Übrigens - dazu eine Beobachtung von mir: (komischerweise) grade auch Musiker können oft Musik nicht mehr richtig >>als ganzes<< geniessen, sondern hören bloss noch das jeweilige Instrument heraus, das sie selbst spielen (bemerken dann auch sofort Fehler und Unzulänglichkeiten).

 

Was an solchen Diskussionen stört, ist nicht die Meinungsverschiedenheit an sich, sondern die totale Ignoranz/Intoleranz gegenüber anderen Auffassungen/Erfahrungen (dazu kommt ein gewisses Maß an Profilneurose und Überheblichkeit).

Foren im Internet sind generell nicht zu ernst zu nehmen (alt-F4 und vergessen).

 

Meiner Meinung nach wäre dieses Forum interessanter, wenn manche Dinge >>unverkrampfter<< und mit mehr Offenheit gegenüber Erfahrungen der >>Gemeinde<< behandelt werden würden !

Technische Kompetenz an sich ist bestimmt jedem durchaus willkommen (auch die von Herrn Trancemeister) ! Aber HiFi hat eben nicht nur mit Physik sondern auch mit Musik/Emotionen zu tun.

 

Gruss

BrunoB

 

PS:

Bei mir scheint die Sonne :-) !!

 

Share this post


Link to post

Hallo Wofgang!

 

>>Übrigens Produkionen wie z.B. No Angels wären auf LP prinzipbedingt unmöglich.<<

 

Hä? Warum das denn???

 

Gruß, Holli.

 

 

Share this post


Link to post

>"Mieser Klang und miese Musik fällt heute kaum auf. Die Leute

>kaufen im wesentlichen das, was die Industrie für sie zum Kauf

>vorsieht (Bsp. NoAngels). Da Klang (und Qualität allgemein !)

>dabei keine grosse Rolle spielt,"

>

>Die Leistungsfähigkeit der CD an No Angels und dergleichen zu

>messen ist sehr einseitig. Solltest Du diese Art von Musik

>bevorzugt hören, so hast Du wohl tatsächlich ein Problem mit

>dem schlechten Sound. Übrigens Produkionen wie z.B. No Angels

>wären auf LP prinzipbedingt unmöglich.

 

Hallo,

 

Du kannst Dir bestimmt denken, dass ich diese Musik nicht bevorzuge. Dass sie allerdings prinzipiell auf LP nicht möglich wäre, halte ich für Quatsch. Es gibt auch auf LP vergleichbare Musik.

 

Ich wollte mit meinem Beispiel von den NoAngels nichts über die Qualität des Mediums CD sondern über die Ziele der Musikindustrie aussagen: Die Musik-Industrie will hauptsächlich verkaufen, dabei wird selten auf Qualität geachtet, die Verkaufsstrategien werden bewusst hinsichtlich Gewinnoptimierung geplant - auch bei Planung und Durchsetzung des CD-Standards wurde mit Sicherheit nicht primär auf Qualität geachtet - wer das glaubt, ist blauäugig !

 

Wer bis heute Gebetsmühlenartig die theoretischen Vorzüge der CD herunterleiert, vergisst dabei, dass Qualität und Innovation nicht automatisch aus dem Medium an sich entsteht ! - Übrigens: viele BlueNotes gibts auch auf Vinyl und die klingen ebenfalls hervorragend, es kommt halt immer drauf an, dass mans ordentlich macht ! Und grad auch viele kleinere Labels und Künstler, die auf Qualität achten, veröffentlich auch LPs.

 

Share this post


Link to post

Hallo Holli,

 

Kompression ( Lautheit )ist das Zauberwort. Wie Du schon bei Trancemeisters demo "safri Duo" sehen konntest, wird selbst da bei einigen Aufnahmen bis ins bodenlose übersteuert. Stelle Dir nur mal spasseshalber vor, dass ein POP Stück eingeblendet wird (kommt eigentlich immer vor ), dann kann sich der Produzent aussuchen, ob die ersten 30dB im rauschen untergehen, oder ob er kreischend mit 30 dB übersteuert, bis sich dann das Tonabnehmersystem in die Bestandteile zerlegt.

Der Clou an modernen Produktionen ist nämlich, dass sie durch die geringe musikalische Dynamik (unter 6dB ) die gesamte Dynamik des Mediums voll ausschöpfen.

Bitte philosofiere mit mir nicht darüber, ob ein Fade über die volle Zeit hörbar sein muss. Fakt ist, so ist die Aufnahme!

 

Gruss

 

Wolfgang

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG AM 03-Sep-2001 UM 17:44 (GMT)[p]Hää !? NoAngels gehen nicht auf LP (also die SpiceGirls gabs)

 

Als nächstes behauptet jemand, auf LP gehen nur Harfenklänge (und nichmal die gescheit)...

 

Alles klar, träum weiter

 

Share this post


Link to post

LETZTE BEARBEITUNG AM 03-Sep-2001 UM 17:48 (GMT)[p]

Hallo Holli

 

Auch auf die Gefahr hin, daß Du es in Wirklichkeit SO genau gar nicht wissen willst:

Ein Schneidstichel kostet wirklich viel Geld.

Kein Produzent wird es darauf anlegen einen Hub anzusetzen,

der durchgehend 90dB S/N hat, zumal dann die Scheibe keine 3min mehr geht!

Nunja, WENN der Schneidstichel solange halten sollte!

 

Auch die Aufkleber "Vorsicht diese LP zerfetzt garantiert Ihr System"

kostet bei einer Auflage wie NoAngels relativ viel Geld und schützt im Zweifel

nicht vor bösen Reaktionen des Endverbrauchers (Systeme können auch teuer sein).

 

Fazit: Eigentlich alles eine Geldfrage :D

 

Mit Emotionen und so, kann man das aber alles ignorieren ;-)

 

 

Musikalischer Gruß

 

      Michael

 

 

Share this post


Link to post

""NoAngels gehen nicht auf LP""

 

Nöö, geht nicht!

 

""Als nächstes behauptet jemand, auf LP gehen nur Harfenklänge (und nichmal die gescheit)...""

 

Hmm, in der Tat halte ich das Gesamtspektrum einer Harfe auf LP für problematisch.

 

"" Alles klar, träum weiter""

 

Lieber Bruno, Deine emotionale Vorliebe für die LP in Ehren, aber Du solltest Dich ein wenig mit der technischen Seite der Musikwiedergabe beschäftigen.

 

Gruss

 

Wolfgang

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Bruno

 

Eigentlich fast ALLES geht auch auf einem Radiowecker.

Kommt etwas drauf an, was man so erwartet und hier trennt sich

dann der Spreu von Weizen....Dir scheint alles egal zu sein.

Etwas Fachwissen könnte Dir nicht schaden...wir müßten dann weniger schreiben.

Aber solche wie Dich muß es hier auch geben, weil es langweilig wird,

wenn alle wissen worüber sie schreiben...Du bringst Schwung in die Hütte!

 

 

Musikalischer Gruß

 

      Michael

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Bruno,

 

dass Du meine Aussage als Quatsch bezeichnest, spiegelt nur Dein mangelndes Wissen wider. Eine CD hat 96dB, eine neue! hervorragend gepresste LP hat maximal 70dB. Nun ist sie natürlich nicht NUR ca 20% leiser. Wieviel 26dB als Faktor tatsächlich ist, kannst Du Dir aus dem Internet rausuchen, oder frage den Mathematiker Deines Vertrauens.

Weiter kann ich sicherlich davon ausgehen dass Dir der Fachbegriff "Lautheit" nichts sagt, oder?

 

Gruss

 

Wolfgang

 

Share this post


Link to post

Hi ihr zwei!

 

Also Wolfgangs Argument hab ich jetzt so verstanden: Weil morderne Popproduktionen eine maximale Dynamik von 6dB aufweisen, gehen sie nicht auf LP. Ich nehme mal an, dieser Widerspruch ist ein Mißverständnis meinerseits und bitte um Präzisierung.

 

Und Michael:

Das eine CD und eine LP unterschiedlich ausgesteuert werden sollten, ist ja sogar mir als Tontechnik-Laie klar. Und selbst die absichtliche Übersteuerung einer CD ist doch wohl eher weniger eine Kunstform als ein grober technischer Schnitzer eines inkompetenten Tongesellen, oder? Mir will also nicht recht eingehen, warum es also eine systembedingte Unmöglichkeit geben soll, eher seichte Lala auf Vinyl zu bringen.

 

Ach ja, zudem ist mir noch kein Abtaster unter die Finger gekommen, der von einer übersteuerter Rille zerfetzt worden wäre. Nun weiss ich natürlich nicht, welche Steinzeit-Nadeln du in den frühen 80ern so benutzt hattest, aber alle modernen Systeme, die ich so kenne, haben auch schadlos millimetertiefe Kratzer überstanden.

 

Mit Emotionen hat das alles natürlich nur peripher was zu tun...

 

Gruß, Holli.

 

Share this post


Link to post

Hallo Holli

 

Dir sind auch besagte Auslenkungen noch nie unter die Nadel gekommen.

So oder so: man muß ja nicht alles verstehen :D

Auch ich wollte es wenigstens mal versucht haben, wenn Du schon so lieb fragst.

 

 

Musikalischer Gruß

 

      Michael

 

 

Share this post


Link to post

HiDiHo BrunoB,

 

ernst zu nehmen ist der Erklärbär sicherlich nicht.

 

Vielen Dank für deinen Beitrag.

 

Gruß

 

Daniel

 

 

Share this post


Link to post

HiDiHo Erklärbär,

 

wenn ich DM 39,90 für eine TELARC DSD auf den Tisch lege, die alterhöchste Anerkennung der Klassikgemeinde bekommen hat, und sich das Ding dann als Lusche herausstellt, die noch schlechter klingt als meine DM 5,-- Second Hand Vinylplatte aus dem Jahre 1973 von Philips, dann darf ich mich wohl darüber aufregen.

 

Wie immer stellt sich dann für mich die Frage:

 

Wo ist der gravierende technische Fortschritt denn auch wirklich in dieser Musikreproduktion erfühlbar.... nämlich garnicht ! (Außer die Böllerschüsse) Der Unterschied ist nach fast 30 Jahren wie INTEL Pentium 133Mhz zu Pentium 166 Mhz...einfach genial die heutige Technik...welch ein Fortschritt.

 

Gruß

 

Daniel

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...