Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
-redaktion-

EMM Labs DCC2 Digital to Analog Converter

Recommended Posts

Der DCC2 ist ein hochwertiger Stereo D/A-Wandler mit integriertem Vorverstärker, der direkt von EMM Lab´s Vorverstärker- und Wandlersystemen der professionellen Studiotechnik für SACD-Mastering abstammt. Die Wandlersektion verarbeitet eine Vielzahl digitaler Eingangsformate bis 96 KhZ zu perfekten Analogsignalen und die Vorverstärkersektion besitzt zwei analoge Eingänge und einen Stereoausgang. Ein weiterer Direktausgang umgeht den Vorverstärker und stellt das Wandlersignal am Ausgang zur Verfügung. Zeitsignalein- und Ausgänge ermöglichen die jitterfreie Kopplung mit hochwerten SACD- DVD- und CD-Laufwerken. Zusätzliche optische Anschlüsse ermöglichen die galvanische Trennung. Die mitgelieferte Infrarot-Systemfernbedienung steuert auch das zum DCC2 passende Laufwerk EMM Labs CDSD.

 

EMM Labs wurde 1998 in Calgary von Ed Meitner gegründet und ist mittlerweile ein renommiertes Unternehmen insbesondere im Studiobereich. Die Ursprünge von EMM Labs liegen in der Zusammenarbeit mit der Firma Sony, für die EMM Labs an der Entwicklung der Basistechnologie für die SACD beteiligt war. 140 Prototypen eines frühen SACD-Wandlers gingen an Sony zur Prüfung in Tonstudios auf der ganzen Welt.

 

Entscheidend für den Durchbruch des SACD-Formats war die Verlängerung des Vertrags zwischen Sony und EMM Labs, die Ed Meitner und seinem Team die Möglichkeit gab, Konstruktion und Funktionalität des Wandlers zu verbessern und ihn dadurch im Highend-Audiobereich zu positionieren. Dank dieser Technologie konnten Sony und Philips auch preisgünstigere SACD-Systeme für den Heimbereich entwickeln.

 

Das Achtkanal-Wandlersystem von EMM Labs ist gegenwärtig die De-facto-Referenz vieler Aufnahme- und Mastering-Studios und für die Verwendung mit vielen gängigen digitalen SACD-Workstations geeignet. Aufgrund seiner unerreichten Klangqualität und Funktionalität (zu der Sampling-Raten von bis zu 24 Bit/96 kHz gehören) wird das Wandlersystem auch in zahlreichen Studios für CD- und DVD-Produktionen eingesetzt.

 

Während der Entwicklungsphase des SACD-Wandlers hat EMM Labs außerdem einen einzigartigen Vorverstärker und Surround-Quellen-Umschalter für A/B-Tests gebaut. Der „Switchman“ klang so transparent, dass viele Fachleute und "goldene Ohren" feststellten, er komme einem "Kabel mit eingebauter Verstärkung am nächsten". So wurde er zur Vorverstärker-Referenz für das Stereo- und Surround-Mastering im professionellen Bereich.

 

 

http://www.audiomap.de/forum/user_files/824.jpg

Share this post


Link to post

Jetzt hab` ich mir die Kisten gekauft, den dcc2 und den CDSD in der SE Version. Gebraucht für 30% vom Neupreis. Sehen noch aus wie neu ... :i5595_jubel2:

 

Im Vorfeld sind einige Hörsessions ins Land gegangen. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass die Geräte besser Musik machen als

der dcs puccini oder die ps audio Kombi (PWT/PWD). Lediglich der von mir gehörte playback design Player msp-5 mit einem Ladenpreis von >15 K EUR war geringfügig besser (besseres Bassfundament)

 

Jetzt stehen die emm labs bei mir, und machen tolle Musik. Anfassqualität ist bestens. Die Optik ... wer`s mag ... :Talk to the Hand:

 

Einen Wehrmutstropfen hat die Geschichte. Meinen Mac kann ich nicht direkt z.B. via Airport Express über den Lichtleiter-Ausgang (TOS-Link) an den Wandler anschliessen. Hierzu werde ich mir noch einen USB-SPDIF-Konverter zulegen müssen. Da habe ich schon einen im Auge .... im asynchronous mode .... ähnlich wie dcs oder Ayre ... nur deutlich günstiger ...

Dann kann ich meine gerippte Musik auch über den hervorragenden Wandler in meine Anlage schieben.

 

Eine Antwort nach fast 7 Jahren auf diese Meldung, das ist doch mal was, oder ... ? :alter_mann:

 

Gruß

Edited by Pumuckel

Share this post


Link to post

Jetzt hab` ich mir die Kisten gekauft, den dcc2 und den CDSD in der SE Version. Gebraucht für 30% vom Neupreis. Sehen noch aus wie neu ... :i5595_jubel2:

 

Gruß

 

Na, dann mal herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich schon darauf, die Geräte einmal bei Dir zu hören.

Und wenn Du Dich an die Optik nicht gewöhnen kannst :wacko:...30% vom Anschaffungspreis und Du bist die Dinger wieder los Big%20Grin.gif

Share this post


Link to post

...na dann mal Glückwunsch, scheinen ja wirklich exzellente Geräte zu sein im%20Not%20Worthy.gif

so und der Wolf sieht sich jetzt im Zugzwang, oder wie Nail%20Biting.gif

Share this post


Link to post

...na dann mal Glückwunsch, scheinen ja wirklich exzellente Geräte zu sein im%20Not%20Worthy.gif

so und der Wolf sieht sich jetzt im Zugzwang, oder wie Nail%20Biting.gif

 

Kreist da ein Geier über meinem HiFi-Akademie-Player?:Secret:

Share this post


Link to post

Mit den emm labs hatte ich Anfangs so meine Probleme. Die PCM-Eingänge gaben keinen Ton von sich ....

 

Nach 3 Tagen bin ich zu Rolf, um meine Kisten mit seinen zu vergleichen. Ich hatte alles richtig verdrahtet, und die Schalter auf der Rückseite standen auch richtig .....

Nach einiger Zeit funktionierten die Eingänge, warum weiß ich bis heute nicht ... :Whew:

 

Der Vergleich der SE-Version mit der "alten" Version hat keine nennenswerten Unterschiede ergeben. Die S-Laute waren bei der SE-Version weicher. Räumlichkeit, Musikalität lagen annähernd auf einem Niveau.

Vielleicht der Unterschied zwischen einer CD und SACD ist bei der SE-Version etwas kleiner.

 

Für die Anbindung meines Rechners (Mac) habe ich mir den Weiss int202 bestellt. Der weiss greift am Mac auf die Fire Wire-Schnittstelle zu. Soll besser klingen als der M2Tech hiface evo über usb. Des weiteren denke ich, dass auf Apple-Software-Updates, weiss schneller und professioneller reagiert.

 

Übrigens, jetzt läuft auch meine Airport Express-Anbindung des Rechners an den dcc2 über TOS Link. Die PCM-Eingänge haben mir den letzten Nerv gekostet. Das Problem habe ich immer im Mac vermutet :im Not Worthy:

 

 

 

Gruß in die Runde

Edited by Pumuckel

Share this post


Link to post

Liebe Leute, schön dass noch mehr von den Emm Labs so begeistert sind wie ich. Die mechanische Qualität wie die der Servoführung etc. ist allerdings amerikanisch. Aber der Klang lässt mich das seit 5 Jahren vergessen.

Liebe Grüße - Rolf

Share this post


Link to post

In der Tat, das Laufwerk arbeitet etwas langsam beim Einlesen der "Startsequenz". Aber gemach, gemach ... , wir haben doch Zeit :alter_mann:

 

Gruß - Lothar

Edited by Pumuckel

Share this post


Link to post

Ich konnte vor einiger Zeit dem Museatex Idat hören. Ist ja auch eine Entwicklung von Edd Meitner. Aufällig war die lebendige Mittenwiedergabe. Das hat mich schon beeindruckt. Bei den DCS Wandlern der älteren Generation war die Dynamik herausragend. Tonal fand ich die Stimmwiedergabe etwas harsch. So ein Problemchen kann mit Chinchkabeln beseitigt werden.

Share this post


Link to post

Leider bekomme ich keinen Thread zum Thema weiss int202 geöffnet, drum meine Erfahrung zum weiss int202 Konverter (firewire - spdif oder AES EBU) in Verbindung mit dem emm labs dcc2

 

Vorstufe: emm labs dcce se

Laufwerk: emm labs cdsd se

PC: iMac / itunes mit amarra junior

Firewire-Anbindung über 10m 9/6 (weiss int202 verfügt lediglich über einen firewire400-Anschluss)

Anbindung an den dcc2 über AES EBU

 

Nach dem Auspacken des weiss int202 war ich doch überrascht, wie klein der Konverter war. Auf Bildern wirkte er immer größer ... egal.

Ausschlaggebend für den weiss war ein Testbericht in 6moons. Ausleihen und Testen ist bei den Geräten leider nicht möglich. In der näheren Auswahl war auch der M2Tech evo über eine asynchrone USB-Anbindung.

 

Ausgepackt, angeschlossen und .... nix. Was habe ich falsch gemacht ? Im Audiomenü meines mac war der weiss installiert. Die Verbindungskabel waren auch alle richtig.

In den Testberichten habe ich von einem speziellen Menü gelesen ... in meiner Taskleiste war aber nix zu sehen. Kurz im Finder nachgeschaut und ahhhh, da ist doch was.

Tatsächlich, im weiss-Menü war eine falsche Taktrate eingestellt. Nachdem die Taktrate auf den dcc2 angepasst war (44,1 oder 88,2 bzw. 48 oder 96 KHz) kamen die ersten Töne aus meinen Lautsprechern.

 

Und was für welche. Musikalität und Räumlichkeit waren endlich da. Klanglich setze ich jetzt den Mac in Verbindung mit dem weiss int202 meinem emm labs Laufwerk cdsd gleich. Nach meinem Empfinden sind zwischen dem Abspielen von CD`s und gerippten Files von der Festplatte keine Unterschiede mehr zu hören.

Lediglich ausgewählte SACD`s gebe ich den Vorzug. Endlich hat der Computer CD-Niveau erreicht.

Für mich war es immer unverständlich, warum zwischen einer CD und einem unkomprimiert gerippten File klangliche Unterschiede bestehen. Jitter scheint doch größeren Einfluß auf die Klangqualität zu haben, als angenommen.

Und hier setzt der weiss int202 oder Konverter über asynchrone USB-Verbindungen an.

 

Der PC soll das CD-Laufwerk kurzfristig nicht ersetzen sondern ergänzen. Mittel- und langfristig sehe ich das Thema genau umgekehrt.

 

Über die Remote-App von Apple kann iTunes über ein iPad gesteuert werden. Wer diesen Komfort einmal genossen hat ...... :smoke:

 

Gruß

Edited by Pumuckel

Share this post


Link to post

Leider bekomme ich keinen Thread zum Thema weiss int202 geöffnet, drum meine Erfahrung zum weiss int202 Konverter (firewire - spdif oder AES EBU) in Verbindung mit dem emm labs dcc2

 

Vorstufe: emm labs dcce se

Laufwerk: emm labs cdsd se

PC: iMac / itunes mit amarra junior

Firewire-Anbindung über 10m 9/6 (weiss int202 verfügt lediglich über einen firewire400-Anschluss)

Anbindung an den dcc2 über AES EBU

 

Nach dem Auspacken des weiss int202 war ich doch überrascht, wie klein der Konverter war. Auf Bildern wirkte er immer größer ... egal.

Ausschlaggebend für den weiss war ein Testbericht in 6moons. Ausleihen und Testen ist bei den Geräten leider nicht möglich. In der näheren Auswahl war auch der M2Tech evo über eine asynchrone USB-Anbindung.

 

Ausgepackt, angeschlossen und .... nix. Was habe ich falsch gemacht ? Im Audiomenü meines mac war der weiss installiert. Die Verbindungskabel waren auch alle richtig.

In den Testberichten habe ich von einem speziellen Menü gelesen ... in meiner Taskleiste war aber nix zu sehen. Kurz im Finder nachgeschaut und ahhhh, da ist doch was.

Tatsächlich, im weiss-Menü war eine falsche Taktrate eingestellt. Nachdem die Taktrate auf den dcc2 angepasst war (44,1 oder 88,2 bzw. 48 oder 96 KHz) kamen die ersten Töne aus meinen Lautsprechern.

 

Und was für welche. Musikalität und Räumlichkeit waren endlich da. Klanglich setze ich jetzt den Mac in Verbindung mit dem weiss int202 meinem emm labs Laufwerk cdsd gleich. Nach meinem Empfinden sind zwischen dem Abspielen von CD`s und gerippten Files von der Festplatte keine Unterschiede mehr zu hören.

Lediglich ausgewählte SACD`s gebe ich den Vorzug. Endlich hat der Computer CD-Niveau erreicht.

Für mich war es immer unverständlich, warum zwischen einer CD und einem unkomprimiert gerippten File klangliche Unterschiede bestehen. Jitter scheint doch größeren Einfluß auf die Klangqualität zu haben, als angenommen.

Und hier setzt der weiss int202 oder Konverter über asynchrone USB-Verbindungen an.

 

Der PC soll das CD-Laufwerk kurzfristig nicht ersetzen sondern ergänzen. Mittel- und langfristig sehe ich das Thema genau umgekehrt.

 

Über die Remote-App von Apple kann iTunes über ein iPad gesteuert werden. Wer diesen Komfort einmal genossen hat ...... :smoke:

 

Gruß

 

 

Hallo Lothar,

was lange währt ... wird endlich gut. :Batting Eyelashes: :Batting Eyelashes: :Batting Eyelashes: Herzlichen Glückwunsch. Das hört sich ja toll an !!

Ich kann von hier gar nicht glaube, dass kaum noch Unterschiede zu hören sind. Hab´ auch noch an Wochenende über den asynchronen Modus und dessen Vorteile gelesen. Ich muß mal recherieren, ob das bei mir mit der Squeezebox nicht auch gehen würde. Da zeigt sich natürlich auch der Vorteil eines Mac, denn bei Windows müssten wieder Treiber installiert werden...

Toll, dass du (erstmal) :prost2: zufrieden bist.

 

Gruß

Stefan

Share this post


Link to post

Habe gesehen, dass es für den cdsd eine aktuelle Laufwerkseinheit gibt. Hierzu habe ich emm labs kontaktiert und nach dem Preis gefragt. Beim deutschen Vertrieb kostet das Update rund 1.500 EUR.

Mal schauen, was das Set in Kanada kostet .... ;-)

 

Bin mir nur nicht sicher, ob ich das Teil selber einbauen kann.

 

Hat jemand Erfahrung und kann berichten ?

 

 

Gruß

Lothar

Share this post


Link to post

mmmh ..... keiner kann die aktuelle Laufwerkseinheit einbauen .... nun gut, mal schauen was ich jetzt mache.

 

Vielleicht lasse ich auch alles so wie es ist. Die Mucke kommt ja sowieso zu 90% vom Rechner .... warum noch in alte Technik investieren.

 

Gruß

Share this post


Link to post

mmmh ..... keiner kann die aktuelle Laufwerkseinheit einbauen .... nun gut, mal schauen was ich jetzt mache.

 

Vielleicht lasse ich auch alles so wie es ist. Die Mucke kommt ja sowieso zu 90% vom Rechner .... warum noch in alte Technik investieren.

 

Gruß

 

Übrigens, ein neues Laufwerk für den PWT kostet ca 40€, einige haben auch andere Laufwerke (Plextor) eingebaut; das kostet dann ca 100€. Und den Einbau kann man auch leicht selber machen, da es sich jeweils um originale PC-Laufwerke handelt.Big%20Grin.gifTatsächlich würde ich an Deiner Stelle auch kein Geld mehr in das Laufwerk stecken, außer es ist Defekt und muss repariert werden.

Share this post


Link to post

Reine Audio-CD-Laufwerke funktionieren leider etwas anders als Computer-Laufwerke. Nur zu gerne würde ich die PWT-Elektronik in meinen CDSD übernehmen. Vielleicht hat ja mal ein findiger Entwickler eine Idee.

 

Gruß - Lothar

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...