Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
KebMo

welcher CD Spieler ?

Recommended Posts

Moin gh,

 

da hast Du es ja mit einer erschlagend einfachen Formel doch tatsächlich geschafft, über 120 unterschiedliche Beiträge schlüssig unter einen Hut zu bekommen. Wirklich Klasse!!!

Das Leben kann manchmal so einfach sein.

 

Zu 2 ) Wir Norddeutschen haben es zwar nicht so heiss wie im SW, aber es ist trotzdem natürlich viel schlimmer für uns, weil wir Temperaturen >30°C für längere Zeit ( länger als 2 - 3 Tage ) nicht gewohnt sind ;-)

 

Viele Grüße

 

Wolfgang

 

Share this post


Link to post

Hallo

 

"Legt den Schluß nahe, daß Geräte mit derartigen analogen Stufen, wenn unterschiedlich aufgebaut, auch unterschiedlich klingen können. M.E. schließt das z.B. CD-Spieler mit ein."

Ich denke, Du gehst zwei Schritte auf einmal.

 

Der Vergleich analog-digital sagt aus, ob das entsprechende Format "reicht" oder nicht, UND dazu alle für digital notwendigen Stufen genügend artefaktefrei sind. Ab 48kHz reichts. Soweit ok?

Der "schlechte" Wandler 44,1kHz rauscht zu stark, deswegen konnte er eindeutig erkannt werden.

Wenn man zwei CD-Player vergleicht = digital-digital, so hat man in beiden Fällen alle Stufen der Signalaufbereitung zu durchlaufen (analoge Eingangsstufe, anti-aliasing, AD, Digitalfilter, DA, Analogfilter, analoge Ausgangsstufe.....ganze Menge, nicht?...und trotzdem nicht hörbar gegen pur analog? ;) )

 

Man kann jetzt nicht darauf schließen, wenn man im einen Fall (analog-digital) geringfügige Unterschiede hört, daß man im anderen Fall (digital-digital) ebenso Unterschiede hört.

Ich wiederhole mich, man müßte es testen.

Wenn dagegen eine Ausgangstufe rauscht, die andere nicht, dann ist es müßig über CD-Playerklang zu diskutieren.....

 

 

"hier wolltest Du noch einige Fundstellen posten, die das untermauern?!"

ach ja, ich warte noch auf die von Dir angekündigten Fundstellen, die die "Techniker" ja alle ignoriert haben.

 

Zum Thema Hannilein, Wilm, Peter Krips und Physik.

Wo haben Hannilein und Wilm unhaltbare Äußerungen zur Leitfähigkeit gemacht? Hab ich scheinbar überlesen.....

P. Krips hat, obwohl die "Nullwahrscheinlichkeit" für Stöße nicht gerade der Fall ist (DAS ist der Widerstand), prinzipiell absolut recht, daß die Energie(!) bei weitem nicht ausreicht.

Grundaussage korrekt. Also?!

Was gefällt Dir daran nicht, bzw warum sollte ich hier einschreiten?

 

Meine Aussage bleibt auch weiterhin, daß "Kabeleinspielen" reine Phantasie ist. Punkt.

Am atomaren Gefüge ändert sich absolut nichts! Wieder Punkt.

 

gruß

Andi

Share this post


Link to post

Moin Wolfgang,

 

>> Wir Norddeutschen haben es zwar nicht so heiss wie im SW, aber es ist trotzdem natürlich viel schlimmer für uns, weil wir Temperaturen >30°C für längere Zeit ( länger als 2 - 3 Tage ) nicht gewohnt sind <<

 

... und mehr als 2 - 3 Tage ohne Regen sicher auch nicht ;-) ;-)

 

Gruß, gh

Share this post


Link to post

Hallo Klaus

 

"Da der MSW ab 170Hz (-6dB) angekoppelt wird"

Da haben wirs doch.

Mit 6db Weichen kriegt man natürlich eine schöne Sprungantwort hin, vollkommen klar.

Das geht mit 3Wegern auch :-)

 

ABER: Wie schauts mit dem vertikalen Abstrahlverhalten aus, und der Abstrahlung des MSW über seiner Bündelfrequenz (die er zweifelsohne hat, entgegen allen Behauptungen von wegen kleiner werdender Abstrahlfläche usw.)

Der MSW ist ein quasi Breitbänder, der einen Sub braucht, richtig.

Das Zeitverhalten geht aber mit anderen Breitbändern absolut genauso!!!

 

Fakt ist, hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Man kann nicht die Sprungantwort eines Mehrwegers mit Filtern höherer Ordnung (vermutl. 4.) gegen die eines einzelnen Treibers setzen, und sagen, schau her, wie toll der ist.

 

Deswegen auch mein Hinweis auf die Sprungantwort eines beliebigen Mitteltöners, oder auch eines Breitbänders, wenn Du willst.

An der Gegenüberstellung haperts!

 

"dem solltest Du es eigentlich glauben können"

Warum?

Walter Fuchs alias Volpe .

Sicherlich kompetent in vielen Bereichen, zweifelsohne!

Aber warum warte ich nach mehrmaligen Aufrufen immer noch auf eine einigermaßen sinnvolle Begründung zur Aktivweiche der Duetta in Subraktivtechnik. Im Speziellen wollte ich eigentlich eine Erklärung für die Falschaussagen im dazu gehörigen Text der K&T.

Man kann nicht Besselfilter mit LR-Filtern vergleichen, und für das korrekte Summationsverhalten die Subtraktivtechnik verantwortlich machen. Insgesamt schräger Inhalt. Warum? Hat das W.Fuchs nötig?

Auch die Kabelaussagen, wenns um Kabel seiner Firma geht. ....

(was aber nicht Thema hier ist)

 

 

gruß

Andi

 

Share this post


Link to post

ich höre mit Breitbändern und Subwoofer ;-)

 

Ich sag nciht, daß der MSW ein schlechter Treiber ist.

Aber die Zusammenhänge sollten richtiggestellt werden.

 

 

 

gruß

Andi

Share this post


Link to post

Hallo

 

Zum Thema Rassismus kann ich mich nur Hannilein anschließen....etwas befremdlich, Deine Anschauung.

 

Grundsätzlich ist es schon gut, wenn man alles etwas lockerer sieht, aber man kann auch Gefahr laufen, diese teilweise absolut unerträgliche Oberflächlichkeit dieses besagten "Kontinents" zu adaptieren.

 

 

Und zum Thema hier....wenn was falsch ist, ist es einfach falsch. Da hilft keine laxe Einstellung drüber weg. Leider.

 

 

 

 

grüße auf den anderen Kontinent

 

Andi

Share this post


Link to post

Hallo Günter,

 

>... und mehr als 2 - 3 Tage ohne Regen sicher auch nicht ;-)

>;-)

 

 

Absolut! Nicht zuletzt stellt das auch schon ein "wirtschaftliches" Problem dar. Durch das ungewohnt beständige gute Wetter treiben wir uns nun nur noch in Biergärten rum. Die ersten Brauereien mussten ja schon Lieferschwierigkeiten einräumen, weil die riesigen Hochregalläger aussehen wie leere Flugzeughangars.

Allerdings munkelt man auch, dass die Rum und Tee Absätze in den letzten 2 Monaten, speziell in den traditionell absatzstarken nördlichen Bundesländern, dramatisch eingesackt sind ;-)

 

Viele Grüße

 

Wolfgang

Share this post


Link to post

Hi Wolfgang,

 

>> Allerdings munkelt man auch, dass die Rum und Tee Absätze in den letzten 2 Monaten, speziell in den traditionell absatzstarken nördlichen Bundesländern, dramatisch eingesackt sind <<

 

Haja! (wie man hier sagt), das ist ja ganz logisch, daß es noch soweit kommt. Was sicher auch ein großes Problem ist, was soll man denn nur jeden Tag neues anziehen, wenn der ganze Schrank voll mit Regenklamotten und warmen Anziehsachen praktisch nicht genutzt werden kann? Da sind die Frauen bei euch jetzt sicher jeden 2. Tag am Waschen! Es dürfte hier einige Probleme mehr geben, als was im Fernsehen so berichtet wird.

 

Gruß, gh

Share this post


Link to post

Hi Günther,

 

""Es dürfte hier einige Probleme mehr geben, als was im Fernsehen so berichtet wird.""

 

Du hast es durchschaut! Selbst die hartgesottensten Nordlichter fangen so langsam an, sich von der klassischen gelben Öljacke zu trennen. Sogar der Elbsegler wird zumindest in der Mittagssonne nicht mehr konsequent von allen männlichen Hamburgern getragen. Die ersten jungen Wilden preschen in kleinen Gruppen vor und tauschen die Gummistiefel gegen leichteres Schuhwerk, wie Sicherheitsschuhe und Turnschuhe. Selbst in alteigesessenen hamburger Straßen, wie dem Jungfernstieg trauen sich versprengte Minderheiten in t-shirts auf die Straße.

Oohhgottohhhgott, wo soll dat man ja allns noch hinführn...

 

Viele Grüße

 

Wolfgang

Share this post


Link to post

Hi Wolfgang,

danke fuer Deinen Beitrag.

 

a) Meinung lassen. An einer festgelegten Meinung (sei es nun ein Radikaler oder nicht... im engen Sinne sind wir ja wohl alle irgendwo radikal) kann man normalerweise nichts aendern.. desshalb ist ja eine Person Radikal und nicht "andersdenkend".

Mach mal ein paar Schritte zurueck.... nehme mal an ich erklaere Dir wie schlecht Du in Deutschland wohnst.... was glaubst Du wird passieren....? Jeder Mensch lebt in seiner eigenen kleinen Micro-Realitaet..... jeder Mensch hat seine "Rationalisierungsgedankenmuster"...

Deine Schlussfolgerung, dass mich soche Dinge "kalt" lassen ist inkorrekt..... ist auch foellig unabhaengig davon ob ich jedem Menschen seine Meinung zu lassen versuche.. auch wenn sie STARK kontraer der Meinen ist... ich habe mit Neo Nazis geredet (reden=Bidirektinal), extrem rechten, extrem linken, Gruenen, alten und jungen.. Moslems, Juden, Protestanten, Roemisch Katholischen... jeder ist iergenwo extrem.. (schau mal wie Baptisten oder Zeugen Jehovas sind)

 

B) Bezueglich Deiner Schlussvolgerung auf dem "richtigen" Kontinent zu leben.. ist ein zu weiter Ausschlag... ich habe nicht davon geredet.. weiss nun auch nicht warum Du mit solchen Argumenten kommst?

 

c) Bezueglich verfolgung von Muslemen...

ich bin in den 70-ern und 80-ern in Norddeutschland aufgewachsen. da wurde eine Tuerkin in einen Jutesack gestekct und auf's Bahngleic geworfen... Tuerken hiessen (noch bis 97' als ich in die Staaten zog) "Kanacken"... Juden wahren immer noch "Schweine" Italiener immer noch "Scheiss Ittacker"..... als ich in der Grundschule war, haben mir meine Klassenkollegen ins Gesicht gespuckt weil ich ein "Scheiss Auslaender" war (bin Oesterreicher)...... hmmm ist schon bedrueckend.

Als ich dann nach Oesterreich zog wurde ich fuer 8 Jahre wegen meinem guten Deutsch die Hoelle heiss gemacht.. also war ich dann ein "Scheiss Nazi"......

Wir sind so geisting eingeschlossen dass wir im Eigenen Land diskriminieren.. schau mall was ein Hamburger uber die Beiern sagt... was wir von den Italienern halten, was ein Oesterreicher aus einem Tal (zB Montafon) ueber einen Oesterreicher aus einem anderen Tal (zB Bregenzerwald) zu sagen hat... da stellen sich einem die "Grausbirnen" auf.......

Ich staenkere NICHT!!!! Auch rede ich NICHT schlecht ueber Deutschland oder andere Laender.... moechte nur mal anregen einige Schritte zurueck zu machen, sich die Augen zu reiben und zu sehen...;)

 

d) reden ueber "freie Elektronen"(endlich jemand der wirklich frei ist ;) ) mist schon einfacher.. folgt aber leider auch den "grossen" Prinzipien.....

 

Gruesse, Mike

Share this post


Link to post

Hi Andi,

wegen dem Rassismus.. lies doch bitte meine Antwort auf Wolfgangs Post (moechte hier nicht doppelposten)

 

Locker sehen:

in meinem Leben habe ich xStunden bevor mein Herz aufhoert zu schlagen.. ich versuche diese Stunden fuer mich sinnvoll zu verbringen und nicht das unbiegbare zu verbiegen....

 

Bezueglich "Oberflaechlichkeit"

es ist meines Erachtens nicht richtig einen Kontient zu Kategorisieren (im engeren Sinne= Rassismus)... ich habe "Oberflechlichkeit" in den USA, Deutschland, Schweiz, Lichtenstein, Oesterreich, Frankreich, Kanada und Taiwan erlebt....

 

Falsch ist Falsch...... hmmm ich liebe die Philosophie..... fuer mich gibt es nur SEHR WENIG Absolute......alles andere ist fuer mich eine "Betrachtungsweise" oder "Standpunkt"

 

Liebe Gruesse, Mike

Share this post


Link to post

 

gehängt oder gestützt? wenn gehängt: Hanf? Wenn gestützt: Gold? Titan?

PVC? könnte man nicht auch den Schlauch mit Wasserstoff füllen und ihn schweben lassen? Zeppelinmäßig? Die "Zeppel-Leitung"?

Werde Deine Formel mal zum Anlass nehmen, diesen Dingen auf den Grund zu gehen - Wetter ist ja eh´ schlecht genug, sodaß man lieber drinnen bleibt . . . .

 

Gruß, Klaus

 

P.S.: eben hab ich gelesen, daß da einer mit ´ner Wünschelrute (HighEnd-Ausführung und selbstverständlich voll enhanced) die Veträglichkeit der Kabelverlegung/-hängung mit Wasseradern aufspürt.

Hab mir schon die Nummer aufgeschrieben (Telefonnummer).

Share this post


Link to post

 

gehängt oder gestützt? wenn gehängt: Hanf? Wenn gestützt: Gold? Titan?

PVC? könnte man nicht auch den Schlauch mit Wasserstoff füllen und ihn schweben lassen? Zeppelinmäßig? Die "Zeppel-Leitung"?

Werde Deine Formel mal zum Anlass nehmen, diesen Dingen auf den Grund zu gehen - Wetter ist ja eh´ schlecht genug, sodaß man lieber drinnen bleibt . . . .

 

Gruß, Klaus

 

P.S.: eben hab ich gelesen, daß da einer mit ´ner Wünschelrute (HighEnd-Ausführung und selbstverständlich voll enhanced) die Veträglichkeit der Kabelverlegung/-hängung mit Wasseradern aufspürt.

Hab mir schon die Nummer aufgeschrieben (Telefonnummer).

Share this post


Link to post

Hi Wolfgang, Trance!

 

. . . . . hatte mir schon gedacht, daß es unkomplizierter wäre, an der Oberfläche zu bleiben.

 

 

mfG, Klaus

Share this post


Link to post

Hi kestudio,

 

>> Werde Deine Formel mal zum Anlass nehmen, diesen Dingen auf den Grund zu gehen - Wetter ist ja eh´ schlecht genug, sodaß man lieber drinnen bleibt . . . . <<

 

Also ich habe die Formel jetzt mal an diversen unterschiedlichen Kabelkonstruktionen überprüft. Was soll ich sagen: Die Ergebnisse sind absolut korrekt, und auf etwa 3-4 Stellen hinter dem Komma genau.

 

Es wurde aber auch höchste Zeit, in dieser strittigen Sache endlich einmal völlige Klarheit zu erreichen. Gott sei Dank, daß es nun offenbar soweit ist.

 

Gruß, gh

;-)

 

Share this post


Link to post

Andi!

horizontale und vertikale Abstrahlung sind absolut gleich. Bei der Addition mit einem TT gibt es aufgrund der tiefen Ankopplung auch keine vertikale Veränderung bei der Richtwirkung.

Abstrahlung bei "Bündelfrequenz" ergibt sich aus dem oben Gesagten.

 

 

Da hatte ich Dich gebeten, das zu belegen ;-). Bis dahin: Falsch!

 

 

Auch falsch :-). Hier werden funktionierende Lautsprecher verglichen, die nach unterschiedlichen Konzepten konstruiert wurden.

 

 

 

Ebenfalls falsch. Wenn der "Mehrweger" als kompletter Lautsprecher auftritt (was sonst?) . . . .

 

Um es nochmal (!) zu verdeutlichen:

elektrische Trennfrequenz für den 6dBHochpass: ca. 350Hz. Konstruktionsbedingt steigt der Schalldruck beim MSW zu niedrigen Frequenzen hin an. Der 6dB-Hochpass linearisiert das und ab 170Hz beginnt der Schalldruckabfall zum TT hin.

Die Sprungantwort wird also durch die des lediglich TT ergänzt, aber kaum verändert (Zeitbereich). Daher ist der oben genannte Vergleich durchaus ok.

Abgesehen davon, daß ja die Sprungantwort des kompletten Lautsprechers

(3MSW/Kopf+2oder3TT in korrektem, geschlossenen Gehäuse) für sich spricht.

Zu vergleichen mit den anderen Monitoren wäre dann das vollaktive Studio-System von Manger. Dessen gemessene Daten waren mal in PP veröffentlicht (im Fall des Vorbehalts gegen Herstellerdaten). Müßte ja zu finden sein.

Ich kann Dir versicherm daß ich so eine Sprungantwort noch nie woanders gesehen habe. Damit behaupte ich selbstveratändlich nicht, daß es nicht sie nicht geben könnte.

Nun sagt das natürlich weniger über den Klang aus. Aber der ist subjektiv.

 

Grüße, Klaus

 

P.S.: ich meine übrigens, daß Walter Fuchs zu der Handvoll deutscher Enrwickler zählt, die ihrem sehr guten Ruf noch immer gerecht geworden sind. Wenn Du ihn anzweifelst, solltest Du das belegen können. Im Detail, wenn´s geht.

Share this post


Link to post

Wolferl, Michel!

hier geht´s nicht um "Bestes" oder nicht. Auch nicht um Spielzeug.

Witzig immerhin, daß Du´s so auffaßt . . . .

Hier geht´s um unterschiedliche Wege zum Erreichen des Möglichen.

Ich finde eine Diskussion darüber immer interessant, kann aber verstehen, daß es Euch langweilt. Daher bitte ich um Verständnis, daß

mich nicht auf das bei Euch vielleicht beliebtere Trallala beschränken

möchte. Ihr müsst ja nicht mitlesen, gell.

 

trockene Grüße, Klaus

 

Share this post


Link to post

Hallo Klaus,

 

>Wolferl, Michel!

 

Hmm, ich weiss zwar nicht, wer die Beiden oben genannten sind, aber da Du ja auf mein Posting geantwortet hast, werde ich einmal stellvertretend antworten.

 

>hier geht´s nicht um "Bestes" oder nicht. Auch nicht um

>Spielzeug.

>Witzig immerhin, daß Du´s so auffaßt . . . .

 

Ja, mein Humor und meine Auffassungsgabe ist schon einmalig. Wenn es nicht "bestes" geht, können wir uns ja vielleicht auf ein bescheidenes bääässseerrr einigen. :-)

 

 

>Hier geht´s um unterschiedliche Wege zum Erreichen des

>Möglichen.

 

Ach soo, und ich dachte es geht darum, welches das tollste System von die Welt ist.

 

>Ich finde eine Diskussion darüber immer interessant, kann aber

>verstehen, daß es Euch langweilt. Daher bitte ich um

>Verständnis, daß

>mich nicht auf das bei Euch vielleicht beliebtere Trallala

>beschränken

>möchte. Ihr müsst ja nicht mitlesen, gell.

 

Nee iss gut, dann weiss ich ja bescheid. Ich hoffe aber für Dich, dass die Mangers bei dem Quartett-Vergleich gewinnen *drückdolldendaumen*

 

 

Viele Grüße

 

Wolfgang

Share this post


Link to post

 

Wozu? Immerhin: besser drücken, als lutschen ;-).

guckst immer "Deutschland sucht . . ." usw., was? ;-) scheinst so fixiert aufs "Gewinnen" und Wettstreit und so. Relax, Mann!

Lies mal Groucho Marx: "besides a dog, a book is man´s best friend.

Inside a dog its too dark to read . . . "

 

Gruß, auch an Deinen Bruder, Klaus

Share this post


Link to post

 

Hey Mike!

Deine Irritation über Wolfgangs Schlussfolgerungen kann ich gut nachvollziehen . . . . ;-).

 

 

Einem Radikalen seine Meinung nicht zu lassen, ist ebenso radikal.

Ich füge an: ich hasse Radikale in jeder Form. In Jeder!

Trotzdem gibt es sie und ich nehme sie zur Kenntnis. So schwer es fällt: wenn ich mich für aufgeklärt halte, muß ich anderen ihre Meinung und Haltung zugestehen. Teilen muß ich sie nicht. Und das heißt auch lange nicht, daß sie mich kalt lassen. Bloß: sie empört zu beschreien reicht eben auch nicht.

So verstehe ich Deine Äußerungen und so und in diesem Sinne verstehe (und respektiere) ich auch den "anderen" Kontinent. Das selbstgerechte und aus möglicherweise nur oberflächlicher Kenntnis genährte Herabschauen auf den "anderen" Kontinent vergisst gerne,

das "wir hier" Probleme gern kultivieren, während "woanders" zumindest

versucht wird, sie in die Hand zu nehmen und zu lösen.

 

 

ich weiß nur, was (manche) New Yorker über (manche) Texaner sagen - und, na ja . . . . , also . . .

 

Das mit dem "richtigen" Kontinent: na ja, Hannilein . . . . ein paar schwache Minuten sind bei dem Wetter ja verständlich ;-).

 

Gruß, Klaus

Share this post


Link to post

Hi Klaus,

 

hmm, nun gar keine persönliche Anrede mehr? Ist Dein Posting denn nun an Wolferl, Michel, Michael, oder gar an mich gerichtet?

Ist schon klar, dass in diesem Forum mehr Namen vorkommen, als in einem gewöhnlichen Roman und man schnell durcheinanderkommen kann. Ein Mindestmass an Konzentration ist da recht hilfreich, um Verwechelungen möglichst klein zu halten.

 

Ansonsten ""Gruß, auch an Deinen Bruder""

 

Danke, werde ich bei unseren heutigen SitIn ums Grill weiterleiten.

 

Viele Grüße

 

Wolfgang

Share this post


Link to post

Hallo Michael,

 

Zu a ) an einer festgelegten Meinung kann man häufig sehr wohl etwas ändern. Es kommt ständig vor, dass Leute ihre Meinung ändern. Sicher gibt es unbelehrbare Radikale, die nie wirklich gelernt haben, sich in der sozialen Welt zu bewegen. Zum Glück ist diese Spezies ( sicher auch in Amerika ) eine sehr kleine Minderheit.

Speziell das rassistische Verhalten entsteht häufig aus dem sozialen Umfeld. Geschürt durch zB Neid und mangelndes Selbstwertgefühl. Besonders empfänglich sind da Jugendliche, weil sie sich leicht durch den Gruppendruck beeinflussen lassen. Und genau da ist eine große Chance, dieses Problem anzugehen und ihnen halt nicht "ihre Meinung" zu lassen.

 

Zu b ) Vielleich weil die deutsche Mentalität "Korrekt und recht haben" richtig angewendet auch heute noch keine zwingend schlechte Tugend sein muss, wenn sie richtig angewendet wird.

 

Zu c ) Es tut mir wirklich Leid, dass Du solche Erfahrung machen musstest. Und ich bin nicht so weltfremd zu glauben, dass es so etwas in Deutschland nun nicht mehr gibt. Aber in Deutschland konnte man in den 90ern sehen, dass die Gesellschaft die Angriffe auf Ausländer nicht kommentarlos hinnahm und zu großen Demonstrationen aufriefen. Sicher ein erster Schritt in die richtige Richtung.

 

Die Sachlage liegt in Amerika derzeit ein wenig anders.

 

Zu d ) auch die freien Elektronen sind nicht wirklich frei ( zumindest ein kleiner Trost ) ;-)

 

Viele Grüße

 

Wolfgang

Share this post


Link to post

Hallo

 

"Da hatte ich Dich gebeten, das zu belegen ;-). Bis dahin: Falsch!"

 

Du machst es Dir wirklich einfach! Einfach "Falsch", nicht wahr?

Schau Dir mal die Sprungantwort eines Breitbänders an. Was fällt auf? Genau! Auch "ein einziger Zacken", eben besagtes Impulsverhalten.

Was macht der MSW anders??

 

 

 

"Auch falsch :-). Hier werden funktionierende Lautsprecher verglichen, die nach unterschiedlichen Konzepten konstruiert wurden."

 

Na eben nicht.

Es werden Sprungantworten von Dreiwegern verglichen mit einem "Quasi"-Breitbänder, der ohne Bassunterstützung absolut nicht arbeiten kann. Fakt!

Oder würdest Du den MSW als Einzelsystem als "funktionierenden Lautsprecher" bezeichnen?

Ein ebensolches Konzept wie der Manger, also Breitbänder mit Subwoofer (oder niedrig angekoppeltem Bass) kann man mit vielen Breitbändern machen.

Hab ich übrigens zuhause, und es ist KEIN MSW, aber die Sprungantwort ist genauso schön. ;-)

 

"Ich kann Dir versicherm daß ich so eine Sprungantwort noch nie woanders gesehen habe."

Ich aber.

Reicht Dir dies als Begründung? ;-)

 

 

Zum Bündelungsverhalten hast Du überhaupt nichts geschrieben.

Der MSW bündelt praktisch wie jeder andere "handelsübliche" 20er Breitbänder.

DAS war meine Aussage.

 

Und um es auch nochmal zu betonen, die Gegenüberstellung der Sprungantworten in dieser Arbeit ist nicht aussagekräftig, weil eben besagte "Zusammenhänge" nicht stimmen.

 

gruß

Andi

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...