Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
henryk

Rockkonzert im Wohnzimmer?

Recommended Posts

Hi Henryk,

 

hhburgers Eindruck zur Coherence kann ich auch nur voll bestätigen.

Habe mir das Teil vor kurzem bei Andreas anhören können.

 

Zwei Sachen vielen mir auf, ich versuche es mal zu umschreiben:

 

- das Bühnenbild steht extrem "fest", super Ortung in Tiefe und Breite, "da bewegt sich kein Instrument, solange es nicht wirklich soll"

 

- Tolle Dynamik / Ansprechverhalten, das Ding rockt !

 

 

Als weitere Eigenschaft noch eine hohe Richtcharakteristik, evtl ja auch daher dieses superexakte Bühnenbild.

Wer lieber mehr Streuung mag müsste lt. Andreas wohl eine breitere Schallwand bauen.

 

Seine Website ist zwar nicht wirklich prickelnd, aber er gibt sehr gute Auskünfte zu den Produkten wenn du dich mal direkt per mail bei Ihm meldest.

Service und Support 1a

 

Gruß

Udo

Share this post


Link to post

>hallo!

>

>mein tipp: sparen, auto verkaufen, tief durchatmen,

>kreditkarte zücken und sich eine duo von avantgarde acoustic

>holen. mehr live geht meiner ansicht nach nur noch mit der

>trio aus dem selben hause.

>liegt am wirkungsgrad (103db/m bei der duo) und am

>kugelwellenhorn, das die vorteile des horns ohne seine

>nachteile nutzt.

>keine verfärbungen (wirklich keine) und wenn william kennedy

>auf der "yellowjackets live wires" auf die snare haut, lösen

>sich die tapeten ab. herrlich.

>bei einem schwierigen raum ist auch der hohe

>direktschallanteil von vorteil. ich habe selbst zwar noch

>keine, aber nachdem ich die dinger einmal intensiv hören

>konnte, bin ich infiziert. irgendwann muss eine her.

 

 

+++Falls jemand eine Avantgarde UNO (da ist nur das MT horn etwas kleiner als bei der Duo, außerdem wurde sie in einer fachzeitschrift als besserklingend getestet als die Duo) günstig sucht, 1,5jahre alt ca. halber Neupreis:

bitte an mich ,mailen:

 

sonofzen@t-online.de

 

Gruß,

Ralf Stegmueller

 

 

Ansonsten denke ich, daß, wenn mans richtig krachen lassen will an einen Satz: Membranfläche ist durch nix zu ersetzen, außer durch noch mehr Membranfläche.

 

Von lautsprechern, die es über den Hub machen sollen bin ich nur bis zu einem gewissen Grad einverstanden:

Vergleicht man zwei Lautsprecher, der eine hat ne Membranfläche von sagen wir 100qcm, der ander 1000qcm. Schalldruck ist dann irgendwie Fläche mal Hub.

Wenn der 100er in seinem grenzbereich arbeitet, hat er ne große Wegstrecke zurückzulegen, der 1000er dagegen fast nix zu tun.

Aus phsikalischen Gründen wird die Basswidergabe beim 1000er i.d.R.sauberer sein.- Bei gleich hochwertigen lautsprechern..

 

 

Ralf

 

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich habe die Coherence seit einigen Monaten und bin äußerst zufrieden!! Die Dynamik ist wirklich beeindruckend, einen solchen Fokus kenne ich sonst nur von BB. Der HT löst sehr gut auf, die Mitten sind sehr realistisch. Ich finde die Balance zwischen der Leichtfüßigkeit und dem Druck genau richtig, so muß das sein!!

 

Ein wirklich feiner LS, der sich zudem hervorragend mit meinen Buscher Monos verträgt. Ich kann nur hoffen dass Andreas Guhde uns (first off all mich *gg*) auch weiter mit solchen LS versorgen wird!!

 

 

Gruß

 

Peter

Share this post


Link to post

Hallo Peter,

 

schön das dir die Lautsprecher gefallen-so soll es auch sein.

 

Unkraut vergeht nicht! ;-)

Ein paar verrückte Ideen schwirren mir im Kopf herum, aber eher unkommerzielle Hochwirkungsgrad-Projekte jenseits 95dB/2.83V.

Werde mich jetzt mehr mit Hörnern und ganz abgefahrenen Entwicklungen/Kundenaufträgen beschäftigen. Das wird dann später in hoffentlich für die DIY´ler interessanten Bauvorschlägen einfliessen.

 

Hast du denn noch mehr Stellfläche? :-)

 

Grüsse

 

Andreas

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Andreas,

 

 

auf deine Ideen bin ich schon gespannt!! Dürfen ruhig verrückt sein, Wirkungsgrad kann man auch nie genug haben. Stellfläche habe ich noch reichlich, außer Musikhören habe ich hier auf den 20m² nichts weiter vor :) Ich stelle die LS da auf, wo sie am besten klingen, hier ist alles dem Wohlklang untergeordnet.

 

Hörner und ganz abgefahrene Projekte hört sich sehr gut an. "Mainstream" finde ich ausgesprochen langweilig. Nicht das ich Berufsoppositionell wäre, aber die Ergebnisse sind doch irgenwie alle die Gleichen, mehr oder weniger.

 

 

Gruß

 

Peter

Share this post


Link to post

Hallo Jungs,

 

da hier alles angefangen hat, möchte ich auch hier mal das vorläufige Ergebnis präsentieren.

 

Nach fast eiem Jahr hab ich es jetzt geschafft und hab mir vom Andreas eins der letzten Pärchen

Coherence 12 ergattern können. Die geilen Chassis werden ja nun leider nicht mehr hergestellt....

 

Ich habe dann erstmal zwei Testgehäuse aufgebaut, um ein wenig herumprobieren zu können:

 

http://www.dicht-dran.de/zeug/c12fin.jpg

 

Und ich kann nur bestätigen was hier bereits gesagt wurde - WAHNSINN!!!

Eine Räumlichkeit, die einen bei geschlossenen Augen nicht erahnen lässt, wo die Lautsprecher

stehen; wunderbar detailreiche und saubere Höhen; sehr realistisch wirkende Mitten und die

Bässe sauber und straff bis in die untersten Lagen.

Und das Ganze zusammen mit einer Dynamik, die einen einfach vom Hocker haut! Mann kann eine

unglaubliche hohe Lautstärke fahren und trotzdem klingt alles noch völlig sauber und unverzerrt!

DAS bring wirklich das Rockkonzert ins Wohnzimmer! :-)

 

Hat denn jemand schonmal eine aktive Ansteuerung an den C12 ausprobiert? Bringt das noch

deutliche Fortschritte oder ist man mit einer hochwertigen Passivweiche und einem vernünftigen

Verstärker gut bedient? Ich benutze derzeit einen geborgten Marantz PM7200KI und mit dem

rockt es schon sehr ordentlich. Da ich aber für den endgültigen und passenden Verstärker

sowieso noch ein wenig sparen muss, kann ich mir hier die Option passiv/aktiv offenhalten.

 

 

Nochmal vielen Dank für alle Tips, die mich in diese Richtung gebracht haben und viele Grüße

 

Henryk

 

 

 

Share this post


Link to post

Hi!

 

wenn Du eine korrekte Weiche hinbekommst, ist eine Aktiviereung IMMER vorteilhaft.

Liegt ja auf der Hand!

 

 

Share this post


Link to post

richtig - aber das ist bei ´ner passiven Weiche nicht anders.

Und konstruktionsbedingt ist aktiv IMMER besser, weil genauer und weniger verlustbehaftet.

Der wirklich einzige "Nachteil" ist die Notwendigkeit einer zusätzlichen Endstufe.

 

Die Vorteile überwiegen aber eindeutig!

Share this post


Link to post

Servus Hendryk,

 

rockt ganz nett die Coherencene, was?

 

Aktivierung ist sicherlich DIE Maßnahme, gerade bei einem 2wege Konzept, da bleibt der Aufwand "in Grenzen". Nur hinbekommen muss man es halt.....können (lassen).

 

Gruß

 

Peter

Share this post


Link to post

Hi,

 

ja, die Coherence rockt sogar sehr nett! :-) :-) :-) }(

 

Und die passive Weiche war ja nicht so das riesen Problem, da die ja zum Glück

vom Andreas vorgegeben war. :-)

 

Na ich werd mal etwas mit der Behringer liebäugeln - ist dann nur noch die Frage,

was für Endstufen man nehme...

 

 

greetings - H.

Share this post


Link to post

Hi,

 

Class D von Hubert Reith kann ich dir wärmstens empfehlen, klingt unglaublich GEIL das Teil, das wird dir die Zehennägel hochrollen!!

 

Theoretisch könntest du dir mit dem Digi Amp auch die Behringer sparen, aber da wird dich der Hubert sicher besser informieren können.

 

Aber auch mit einem Stereoamp und der Passivweiche wird es schon richtig gut! Huberts Hifi-Akademie Amp löst sehr fein auf und klingt sehr sauber, sollte dir das zuviel des Guten sein kannst du die Coherence mit Manganinwiederständen, gibbet bei Schuro, für den Spannungsteiler bändigen.

 

Das kesselt dann RICHTICH!!

 

Gruß

 

Peter

Share this post


Link to post

Hi Henryk,

 

meine Empfehlung:

# 2-Wege-System mit lautem Breitbänder + Bassunterstützung z.B. etwas von Bert Doppenberg (der mit den ORIS-Hörnern) oder ein VISATON B200 + Bassunterstützung. Bert Doppenberg wird auf der [A HREF=http://www.hifi-music-world.de]HiFi-Music-World[/A] austellen. Dort wird das [A HREF=http://www.hifi-selbstbau.de]HiFi-Selbstbau ONLINE-Magazin[/A] auch ein System mit B200 + Bassunterstützung vorstellen.

 

# 3-Wege-System mit 2x25er + 13er + Bändchen (93 dB/W/m) wird es wohl im Juli im Magazin geben. Chassiskosten sind ca. 600 €/Seite.

 

# Wenn Aktivweiche, dann frei konfigurierbar mit BEHRINGER DCX2496. Kostet bei Thomann nur noch [A HREF=http://www.netzmarkt.de/thomann/behringer_dcx2496_ultradrive_pro_lautsprechermanagement_prodinfo.html]240 €[/A] und ist genial. Vor- und Nachteile und wie man sie einsetzt steht [A HREF=http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?s=read&id=11]hier[/A] und [A HREF=http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?s=read&id=50]hier[/A].

 

Gruß Pico

Share this post


Link to post

Hi Pico,

 

danke für die Tips, aber meine Traumlautsprecher hab ich ja bereits

gefunden -> Coherence 12

 

Es geht halt jetzt "nur" noch um Weiche und Verstärker. Aber die

DCX2496 werd ich mir wohl wirklich mal genauer ansehen.. :-)

 

 

greetings - H.

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Alle,

======

die internetseite macht só den Eindruck als

gibt es die Teile noch garnicht.

Interessiert hätten die mich schon.

 

Oder kennt hier jemand mehr als nur die Seite?

 

Gruß,

Axel

 

Share this post


Link to post

Hi Axel,

 

ich habe die Coherence Ende 2003 auf einem Forentreffen in Wetzlar gehört und darüber auch einen "Messebericht" mit Messungen verfasst:

 

[A HREF=http://www.picosound.de/BerichtForumstreffenPico.pdf]Bericht Forumstreffen (PDF, 711 kB)[/A]

 

Die Sculpture wird auf Seite 12 beschrieben. Kurzversion: das Teil knallte extrem!

 

Gruß Pico

Share this post


Link to post

Hi Axel,

 

bei mir klappt es (und ich drücke auch nur auf den Link). Hat sonst noch wer Probleme damit?

 

Ggf. über die [A HREF=http://www.picosound.de]Homepage[/A] unter [A HREF=http://www.picosound.de/D_neu.htm]Was ist neu[/A] versuchen (etwas runterscrollen bis "Neu seit 05.09.2003 (Stand 19.12.2003):").

 

Axel, wenn Du nach wie vor Probleme hast mail ich Dir das PDF gerne zu ("Bitte-Bitte-Schreiben" bitte an info ät picosound.de).

 

Gruß Pico

Share this post


Link to post

Hi Henryk,

 

das kommt auf Deinen Leistungshunger an ! Mir genügt eine sine PA 460 vierkanal Verstärker + Behringer Weiche!

 

http://www.music-town.de/

 

letztens da gekauft und bin zufrieden. Direkter link zum Produkt funzt nicht!

 

MfG

Peter

Share this post


Link to post

Hallo Henryk,

 

wie weit bist du denn?

 

Grüsse

 

Andreas

 

 

PS: Bei mir hören die Kunden gerne die "Drum & Track Disc" mit dem Coax ;-)

Share this post


Link to post

Hallo Andreas,

 

sie stehen immer noch mit den passiven Weichen da und werden vom KI angetrieben - ist ja nicht so, dass sie so keinen Spass machen würden... :-)

 

Ich bin grad eher dabei, mein ganzes Geld für neue CD´s und DVD´s rauszupulvern. :D

AC/DC - Stiff Upper Lip oder Rammstein - Live aus Berlin -> einfach unglaublich was da abgeht :-) :-) :-)

Nur schade, dass nicht alle Produktionen so fett abgemischt sind - manchmal kommt es einem im direkten Vergleich fast so vor, als wäre es ein Mitschnitt vom Digtiergerät.... :(

 

So wird es mit der aktiv-Weiche noch etwas dauern, aber sobald es losgeht werd ich auch darüber berichten!

 

nochmal vielen Dank und beste Grüße

 

Henryk

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Henryk!

 

Um so besser die Lautsprecher sind, desto häufiger fallen schlechte Produktionen/Aufnahmen ins Gewicht.

 

Grüsse

 

Andreas

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Andreas,

 

ich bin mir dessen schon bewusst, ich find es halt nur immer wieder zum k.... wenn Bands eigentlich gute Mucke machen, die dann aber einfach schlecht aufgenommen oder abgemischt ist.

Da frag ich mich immer, ob die nicht wollen oder nicht können - das kann doch nicht so schwer sein - oder etwa doch..!?

 

 

greetings - H.

Share this post


Link to post

Hallo Henryk,

 

es kann 4 Gründe haben:

 

->die Abmischung erfolgte für Ghettoblaster und Kompaktanlagen mit mieser Qualität (Mainstream)

->das Budget reichte nicht für ein gutes Aufnahmestudio/Equipment

->der Toningenieur taugt nix

->die Band wollte den "rauen" oder verwaschenen Sound

 

Das erste Album von Rage Against The Machine hört sich auf günstigen Anlagen dynamisch und fetzig an. Um so besser die Anlage wird, desto schlechter wird der Gesamteindruck...

 

Grüsse

 

Andreas

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...