Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
Serious33

Tonwiedergabe über PC:*WÜRG*

Recommended Posts

Hallo liebe Leute,

 

bin ja eigentich kein "PC"-Hörer, nur in letzter Zeit wo ich viel mit meinem Messystem herumgespielt habe, ließ es sich auch nicht vermeiden, den einen oder anderen Song über den PC abzuspielen, d.h. entweder über die eingebauten CD/DVD-Laufwerke oder über iTunes und dann raus über die Creative Audigy 4-Soundkarte.

Tja, was soll ich dazu sagen? Mit "einfachen" Musikmaterial, sprich üblichen Pob-Krimskrams gehts ja einigermaßen. Aber sobald ich "richtige Musik" abspielen will, z.B. als Extrembeispiel sei das Musikstück von Jette Torp "Only a Woman´s Heart" genannt (zu finden auf der B&O-Demo-CD), das ich sehr gerne für Boxen-Vergleichszwecke heranziehe und mir auch sonst sehr gut gefällt, über den PC anhöre, muss man fast davonrennen, das klingt nämlich über den Computer total verfehlt, im Gegensatz dazu ein richtiger Genuss vom Sony-CDP und Benchmark DAC1....

 

LG Walter

 

Share this post


Link to post

Hallo liebe Leute,

 

zuerst mal ein *Glückseliges Neues Jahr 2007*

 

Dann habe ich gerade was getestet: Die Musikwiedergabe über meinen PC und als Quervergleich dieselben Dateien über ein Mac Book Pro.

Die Hardwareausstattung im PC ist diese Creative Audigy 4 Grafikkarte mit 24bit/96kHz, im Notebook findet die eingebaute Soundkarte verwendung. Welche Bitrate/Abtastfrequenz diese hier im MacBook verwendet, weiss ich nicht. Habe allerdings die Einstellungen so konfiguriert, dass über den AKG K701 eine angenehme Lautstärke wiedergegeben wird, sowohl am PC als auch am Mac.

Wenn ich mir jetzt die eine oder andere Audio-Datei auf beiden Systemen anhöre, dann kann ich folgendes ganz eindeutig verifizieren:

Der PC klingt schauderhaft, siehe obiges Posting

Der MAC klingt recht gut, keine Verzerrungen und ein sehr fein aufgedöselter Hochtonbereich der über Kopfhörer richtig gut zur Geltung kommt. Natürlich klingts über den CD-Player in Verbindung mit dem Benchmark DAC1 -Wandler noch feiner. Aber das ist ja eine ganz andere Kagegorie.

Zumindest kann ich festhalten, dass die Musikwiedergabe über den Mac im Vergleich zum PC eine Klasse für sich ist.

 

 

LG Walter

 

Share this post


Link to post

>Die Hardwareausstattung im PC ist diese Creative Audigy 4

>Grafikkarte mit 24bit/96kHz

 

Moin Walter,

 

was sich nicht alles in deinem PC findet ;)

Ich denke generell kann man deine Postings so nicht stehen lassen.

Du vergleichst zwei Systeme mit unterschiedlichen Soundkarten und machst daran die Qualität fest.

Gerade Creativ würde ich nicht als Maß aller Dinge im Bereich Stereoklang auf einem PC nehmen. Diese Soundkarten sind fast ausschliesslich Gamerkarten und dem entsprechend auf deren Anforderungen konzipiert. Würdest du an Stelle der Creative eine ESI Juli@ oder eine M-Audio Delta Audiophile 24/96 nehmen, würde die Welt sicher schon ganz anders aussehen.

 

Gruß, Timo

Share this post


Link to post

Hi Timo,

 

natürlich hast du recht. die "Grafikkarte" Creative Audigy 4 ist natürlich ein Schmarrn. Dafür habe ich am Mac mal nachgeforscht, was da so drinnen steckt: Es handelt sich hier auch um ein Audio-System mit 24bit/96kHz sowohl für Wiedergabe als auch für Aufnahme.

Bin schon mal gespannt, ob sich diese Hardware auch für Hobbybox nutzen lässt. Werde mal Win-XP in einer VM-Umgebung auf dem Mac installieren und dann versuchen über Hobbybox (das ja leider ein Windows-Programm ist) auf die Soundhardware so einfach zugreifen kann. Mal sehen, fein wärs jedenfalls. Dann könnte ich meinen alten Windows-PC endlich einmotten ;-)

 

LG Walter

 

Share this post


Link to post

Übrigens, der Klangvergleich über den Kopfhöhrer AKG K701 ist wirklich als eine akustische Lupe zu bezeichnen. Mit diesem Hörer wird jeder kleinste Fehler in der Aufnahm etc. mit dem Silbertablett serviert. Da entgeht einem wirklich nichts. Und mit diesem Gerät sind die Unterschiede in der Wiedergabe zwischden der Audigy 4 und dem Mac-System wirklich eklatant.....

 

 

LG Walter

 

Share this post


Link to post

Daß der Windowsrechner mit einer Creative Soundkarte gegenüber dem Mac so schlecht abschneidet, möchte ich auch gar nicht in Zweifel stellen.

Wie gesagt, ist eine Creativesoundkarte noch lange nicht daß Maß der Dinge unter Windows, sondern eher vielleicht gute Durschnittsware für den Ottonormalverbraucher. Ich habe die Erfahrung gemacht daß diese Qualität leicht anderen Soundkarten zu toppen ist, nur haben diese dann meist nicht die Spieleunterstützung die ein Windowskiddi für seinen Shooter oder anderes Spiel benötigt.

 

Gruß, Timo

Share this post


Link to post

 

. . . und insofern absolut vergleichbar mit dem serienmäßig eingebauten Audio im MacBook - der ja ein Laptop ist.

 

Natürlich kann man in jeden Rechner dezidierte Audiohardware reinstecken oder eine dranhängen. Aber im MacBook ist das eben serienmäßig eingebaut - und dafür ist das schon klasse.

 

DAS ist der springende Punkt.

 

Wenn man mehr will oder braucht kann man ja auch da was Professionelles dranhängen.

 

Gruß, Klaus

 

 

Share this post


Link to post

Moin Klaus,

 

ich will nicht abstreiten daß das Ergebnis für den Mac mehr als ok ist, aber von Windows Seiten ist halt eine Gamersoundkarte drinnen oder unterstützt die Macsoundkarte EAX Adv. HD 5?

Nein? Vielleicht fällt dir nun was auf.

Nimm von mir aus nen Onboardchip von nem Mainboard welches ebenfalls 192kHz/24Bit unterstütz und schon passt der Vergleich, aber ne Creativkarte wird niemals gut klingen. Creativ ist und bleib eine Soundkartenhersteller für Spielerkiddis und die Anforderungen sind ungefährt genauso leicht zu realisieren als wenn du mit einem Bulldozer ein Formeleinsrennen gewinnen wolltest.

 

Gruß, Timo

 

Share this post


Link to post

Hallo Timo,

 

natürlich kann der Mac keine EAX-Effekte oder anderen Krimskrams. Braucht er auch nicht. Der Mac ist ja schließlich kein Spielerechner für Kiddis sondern ein Arbeitsinstrument.

Habe den Mac gerade eben mal an die Hifiakademie-Vorstufe rangehängt und über die S24-Lautsprecher spielen lassen. Muss gestehen, langsam muss ich meine Bedenken über diese MP3-Dinger etwas revidieren ;-) Insbesondere die Höhen kommen über diese Konfiguration sehr fein, Mitten recht transparent, Tiefton etwas füllig aber doch sehr angenehm.

Muss mir mal ein optisches Digitalkabel mit Miniklinke besorgen, dann könnte ich meinen Benchmar DAC1 mit 24bit/96kHz Signalen füttern, das wird dann spannend, wie das dann klingen wird....

 

 

LG Walter

 

Share this post


Link to post

Moin Walter,

 

nix für ungut, aber du solltest dich vielleicht ab und zu mal drüber informieren welche Software auf deinem Mac auch so alles läuft.

Also wenn Programme wie Call of Duty, Dome, Halo, Unreal Tournament oder World of Warcraft keine Spielesoftware sind, dann frage ich mich was man mit den Programmen sonst machen soll? ^^

Du magst vielleicht deinen Mac nicht für Spiele nutzen, deswegen ist er aber dennoch ebenso dafür nutzbar wie ein Windowsrechner.

Genau so kann man mit einem Windowsrechner arbeiten.

Der einzige wirklich markante Unterschied ist daß es für die Microsoft-OS mehr Spiele gibt.

 

Schön ist es aber zu lesen daß du deine Bedenken gegenüber der Klangwiedergabe von Losyformaten geändert hast.

 

Gruß, Timo

Share this post


Link to post

hallo

versuch mal den aqvox zur tonwiedergabe.

hat ein usb eingang und mit den asio treiber klingt das ganze meiner meinung nach voll gut.

 

was ich mich noch frag ob es klangunterschiede zwischen den usb kabeln gibt?

wenn das jemand wüsste !?

 

gruss marco

Share this post


Link to post

Hallo Marco,

 

jaja, den konnte ich mir nicht verkneifen.

Ich wollte damit aber schon auch zum Ausdruck bringen, daß man bei USB-Kabeln <5m außer mech. Stabilität, EMV-Verträglichkeit und Preis nichts zu beachten braucht, auch wenn mancher "Kabelspezialist" sicher anderer Ansicht ist.

 

Gruß, Ulli

Share this post


Link to post

Hallo Marco,

 

>>ich gehe mal davon aus das du es auch nicht genau weisst wa

 

 

Hm, ich gehe 'mal davon aus, daß Ulli SEHR genau weiß, was er sagt :-).

 

Umgekehrt, hast Du eine ernsthafte Hypothese, wie ein USB-Kabel den Klang beeinflussen soll? Ich, ehrlich gesagt, nicht - wie auch?

Beste Grüße,

Rob

Share this post


Link to post

hallo KARL

 

war nur eine idee

weil fast alles beeinflussbar ist

warum auch nicht dieses kabel

aber wenn ihr der meinung seit

das es kein unterschied gibt

dann ist es ok

hätte ja sein können das es ein besonderes kabel gibt

wo zb die abschirmung besser ist

und das sich auf den klang auswirkt

oder so was

 

gruss marco

 

Share this post


Link to post

Hallo Kleinschreiber,

 

1) ich heisse hier Rob, Karl Krauss sollte man kennen....

2) war nur eine Idee - aber eine, die man vielleicht einmal zunächst gegen sich selbst stellen sollte?

3) es ist viel weniger beeinflussbar, als es die meisten Menschen glauben; umgekehrt sind deterministische Systeme absolut "beeinflussbar"=steuerbar, WENN man sie versteht - und genau das ist technisch beschlagenen Menschen bez. USB-Kabel durchaus gegeben...

4) MEINUNG ist interessant bez. Eis, Pulloverfarbe, Automarke, Rotwein, was weiß ich - aber nicht bez. TATSACHEN.

5) die weiteren Ausführungen bez. Klang kann man sich ersparen, wenn man sich überlegt, WAS über das USB-Kabel geht - oder machst Du Dir etwas Gedanken über Marke der Festplatte und des IDE/S-ATA-Kabels, wenn Du z.B. CD-PCDM-Daten auf der Festplatte ablegst?

>>oder so was

 

Ja, genau das ist das Problem - wer in der Beliebigkeit der Ahnungslosigkeit gefangen ist, der kann weder die richtigen Fragen formulieren, noch sinnstiftende Antworten auf was auch immer geben

Sorry, das klingt hart - aber wer überhaupt keinen Plan von den Dingen, über die er schwadroniert hat, verliert im www nur Zeit - vielleicht sollte man einmal ganz altmodisch zu einem Buch greifen, das einem die Grundlagen von NF-Elektronik einerseits, und andererseits der digitalen Signalkodierung vermittelt? Ich weiß, das tönt jetzt megaarrogant, aber es entspricht nachprüfbaren GRUNDLAGEN.

Nichts für ungut, und

beste Grüße,

Rob

Share this post


Link to post

hallo

 

1) ich heisse hier Rob, Karl Krauss sollte man kennen....

warum ?

ist dieser mensch für die menschheit so wichtig? ( ich weiss das einige menschen gerne für die nachwelt ein denkmal setzen würden )

 

ach ich wollte erst ausführlich auf deine äusserungen eingehen.

ich denke es macht keinen sinn und es ist nur zeitverschwendung

 

ich wollte dich nicht verletzen und es sollte auch nicht persönlich gemeint sein

ich konnte ja nicht ahnen das du gleich hier durchdrehst und das thema

so super wichtig nimmst

vielleicht zu wichtig

ja ich hab nicht wirklich die ahnung von elektronik das gebe ich zu

( ich muss ständig arbeiten und hab leider nicht immer soviel zeit mich mit dingen auseinanderzusetzen

wie zb mit der datenübertragung von usb kabeln und ich weiss dafür sollte ich eigentlich erschossen werden.)

ich fahre auto und weiss auch nicht wie es funktioniert .

 

 

eins noch wenn man sich über andere menschen aufregt

sind das die fehler die man selber macht

aber weil man sich selber nicht gut betrachten kann

fallen diese dinge einem bei anderen menschen besonders gut auf

ich würde versuchen die fehler nicht bei anderen zu suchen

sondern bei mir selbst

und reg dich nicht so auf ist nicht gut für die gesundheit

ich weiss das ich gerade sehr persönlich werde

aber du bist es auch

wenn du dir aus deinem text nur mal deine anrede für mich anschaust

da hast du geschrieben kleinschreiber

damit wolltest du mich herabstufen

mich als menschen zweiter klasse darstellen ( ich übertreibe mal bischen )

 

ich gehe mal davon aus das du psychologie studiert hast

oder unterhälst du dich etwa mit menschen ohne ihre genaue funktionsweise zu kennen ?

man kann auch da viele fehler machen wenn man nicht genau weiss wie die psyche des menschen funktioniert !

 

eins würde mich noch interessieren

hälst du eine kabelfrage ansich für überflüssig ?

 

sei bitte lieb

es lohnt sich nicht

sich über dinge aufzuregen

dinge sind so vergänglich

und nicht wirklich wichtig

das zwischenmenschliche halte ich für wirklich wichtig

 

( obwohl wenn man sound schei..... ist :-)

 

 

gruss marco

 

Share this post


Link to post

Hallo Marco,

 

klar, man MUSS Karl Krauss nicht kennen - es hilft allerdings u.U., Dinge besser verstehen/einordnen zu können, und ist schlicht ein Bestandteil der Kultur des frühen 20. Jahrhunderts. Karl Krauss hat u.a. die "Fackel" publiziert...

 

>>ich fahre auto und weiss auch nicht wie es funktioniert .

 

Ja, das geht mir mit x-Sachen genauso - NUR, ich stelle dann keine Hypothesen über Dinge auf, von denen ich keine Ahnung habe, sondern benutze sie einfach...

 

 

>>und reg dich nicht so auf ist nicht gut für die gesundheit

ich weiss das ich gerade sehr persönlich werde

aber du bist es auch

 

Ich bin eine sog. Alpha-Persönlichkeit, auf dem besten Weg zum Herzinfarkt ;-) Allerdings rege ich mich auch sehr schnell ab, und wenn ich mich ins Bettchen lege, muß ich nicht, wie viele andere Menschen, den ganzen Tag abarbeiten. Gesundheit? Naja, ich "produziere" Gesundheit für andere, und das ist in dem momentanen Umfeld für die, die in diesem Bereich arbeiten, alles, nur nicht gesund... Ist aber gut für die Rentenversicherung; ich werde wohl nicht alt :-).

 

 

>>wenn du dir aus deinem text nur mal deine anrede für mich anschaust

da hast du geschrieben kleinschreiber

damit wolltest du mich herabstufen

mich als menschen zweiter klasse darstellen ( ich übertreibe mal bischen )

 

Nein, Marco, hier irrst Du - ich wollte Dich nicht herabsetzen; ich denke allerdings, daß es ziemlich absurd ist - Amis etc. beneiden uns um die Möglichkeit, Texte sehr schnell querlesen zu können eben weil wir Substantive und Satzanfang großschreiben - alles so zu schreiben, als ob der Compi keine "shift"-Taste hätte - ich finde das halt sehr mühsam zu lesen; außerdem ist es schlicht falsch.

 

>>ich gehe mal davon aus das du psychologie studiert hast

 

Nee, ich bin professioneller Aufschneider (Thoraxchirurg, mit einer stark wissenschaftlichen Ausrichtung; ich arbeite v.a. auf dem Gebiet der experimentellen Lungentransplantation/Transplantationsimmunologie/Gentransfer.

 

>>hälst du eine kabelfrage ansich für überflüssig ?

 

In meiner Anlage schon (Symmetrische Vorstufe, EMT-Plattendreher, Squeezebox etc., digital entzerrte aktive Studiomonitore).

 

Marco, ich will Dir sicher nicht ans Bein pissen; ich finde aber umgekehrt braucht es in einem Forum eine gewisse intellektuelle Redlichkeit, das heist für mich u.a., daß man sich Gedanken über das macht, was man so schreibt, und sich vielleicht auch erst einmal selber im www schlau macht, anstatt Fragen zu stellen, die schlicht müßig sind. Manchmal sollte man, um einen anderen großen (und von mir verehrten) Philosophen nur leicht sinnentstellend ;-) zu zitieren, über Dinge, über die man nicht reden kann, einfach schweigen...

Beste Grüße,

Rob

Share this post


Link to post

Hi Ulli!

 

 

daher sollte man auch unbedingt die Dinger im Gartenschlauchformat benutzen! Am besten die Linksdrehenden . . .

 

Hey Rob - alles klar? :-)

 

Gruß, Klaus

Share this post


Link to post

oder unterhälst du dich etwa mit menschen ohne ihre genaue funktionsweise zu kennen ?

man kann auch da viele fehler machen wenn man nicht genau weiss wie die psyche des menschen funktioniert !>

 

Entschuldige, wenn ich mich da einklinke: die Psyche eines Menschen "funktioniert" nicht. Und ein Mensch "funktioniert" nur in seinen vitalen Bereichen (hoffentlich). Wenn er im psychischen Bereich "funktionieren" würde wäre das einerseits praktisch, andererseits gefährlich, weil NOCH leichter manipulierbar als es z. B. den Herstellern von Kabeln, der Werbung generell oder auch manchen Politikern (zumindest temporär) sowieso schon gelingt . . :-)

 

Glücklicherweise ist die Psyche nicht so unflexibel und berechenbar, sondern eine Mixtur aus Rationalität und Irrationalität, Intuition, Ängsten und Trieben.

Auch Psychologen - oder GERADE Psychologen, wenn sie was taugen - glauben nicht zu wissen, wie die Psyche "funktioniert". Das macht die Psychologie ja so aufregend :-) .

 

Gruß, Klaus

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

immer wieder lustig, diese Kabeldiskussionen - v.A. wenn's um digitale Übertragung geht...

Neulich in einem Nachbarforum wollte mich auch so ein Schlaumeier davon überzeugen, wie grottenschlecht das Stahlkabel an meinem KH doch sei.

(Wahrscheinlich hat er den Käse nur bei head-fi abgeschrieben)

Zum Glück bin ich dagegen inzwischen absolut immun.

 

Gruß, Ulli

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...