Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
h-wan

Pass Verstärker; tweaks für Netzteile???

Recommended Posts

Schon seit einiger Zeit schwebt mir vor, von Nelson Pass den Aleph2, Aleph-P1.7 und Xono zu bauen. Die Vorbereitungen und Bauteilankäufe laufen schon geraume Zeit, der Bau selbst ist aber aus Zeitmangel bis dato noch nicht passiert. Bevor es jetzt endgültig los geht, möchte ich noch einige Fragen zur Optimierung der Netzteile klären. Da ist gegenüber den Original-Schaltungen von Nelson Pass mit Sicherheit einiges an Optimierungspotential drinnen. Nelson verbaut in seinen heutigen Geräten wesentlich verbesserte Netzteile, wenngleich auch mit geringem Aufwand an tweaks.

Insbesonders beschäftigen mich die tweaking-Möglichkeiten, die vor allem Klaus Witte in den diversen Audio-Foren angeschnitten hat.

Hier die 3 Netzteile, in die ich die tweaks von Klaus eingezeichnet habe.

Das Aleph2-Netzteil basiert auf der veröffentlichten Schaltung von Christian Klucaric aus Kroatien, der durch seinen Verkauf der Pass-Printplatten (da gibt es wesentlich professionellere im Netz zu finden) bekannt ist.

Das Aleph-P1.7 Netzteil entspricht dem Original, gezeichnet von Christian Klucariz.

Das Xono-Netzteil basiert auf einem Entwurf von Ralph Stens (ganz tolle Infos zu den Pass Geräten im Netz).

Bin gespannt auf eure Erfahrungen, Kritik und Anregungen.

 

Beste Grüße

 

Helmut

  • Like 1

Share this post


Link to post

Mit den beigefügten Schaltungen ist leider etwas schief gelaufen.

Hier also das fehlende Aleph2-Netzteil.

 

Beste Grüße

 

Helmut

Share this post


Link to post

Hi Helmut,

 

mal wieder ein Pass-Fellow...

 

Also, hier meine (neuerlichen) Erfahrungen bzw. alten Tipps:

 

P1.7:

- ich habe 4 x 10.000uF als Vorpuffer, 100V BC-Elkos o.ä.

- diese vglw. lahmen Elkos profitieren von der Kaskade 1uF MKP + 0,1 Supreme + 10nF MKP/FKP. Der Vishay 1837 kann auch durch WIMA FKP2 ersetzt werden, aber Spannung prüfen (oft nur 63V DC). Als 0,1uF ist der Supreme wirklich DIE Geheimwaffe!

- man kann sicher auch neuere, low ESR-Elkos nehmen, z.B. 4 x 4700uF Panasonik FC o.ä. - dann entfällt der 1uF MKP.

- hinter dem U-Regler habe ich die 1000uF in 2200uF Pana FC gewandelt. Aber nicht zu groß machen.

- auf den PCBs habe ich auch 2.200uF

 

Aleph2:

- den Durchbruch bringen Pi-Filter-PSUs mit 2,2mH 120mOhm Torobar-Drosseln drin. Aus einigen hundert mV AC-Ripple werden nur 10-20mV. Bringt klanglich viel Ruhe. S. Aleph x-Tread.

- die Thel 63V ESN-Elkos sind klanglich der Bringer!!!! Außer einem 10nF Bypass stören sämtliche Kondis, der Klang wird gestört. Selbst die Supreme-Geheimwaffe bleibt in der Kiste...

- warum Kristian zwei Brückengleichrichter einsetzt, möge sein ewiges Geheimnis bleiben - ich sehe nur Nachteile. Auf Fragen dsbzgl. bei PassDIY vor Jahren antwortete er viel Stuß... Nimm "nur" einen, gebildet aus vier soft recovery Dioden, wie der Rest der Welt.

 

Warum baust Du Dir nicht Aleph X - etwas mehr Aufwand, klanglich um eine Welt besser.

 

Gruß

 

Klaus

Share this post


Link to post

Helmut,

meine Empfehlung :

eine eigene Spannungsversorgung für die Relais und Steuerelektronik.

 

Share this post


Link to post

Hallo Klaus, hallo Dieter!

 

Besten Dank für eure feedbacks.

 

Klaus:

Spule:

Bin froh über deine Rückmeldung zur Torobar-Spule. War bisher zu diesem Thema etwas verunsichert. Einerseits habe ich in der Netzteilsimulation (PSU-Designer) mit 2,2mH natürlich die gewaltige Verbesserung im AC-ripple gesehen, andererseits war ich bisher auch fehlinformiert, dass es unbedingt eine Luftspule sein muss. Da wäre von den Werten (geringer Innenwiderstand und hohe Belastbarkeit) nur die Tritec in Frage gekommen...........Geldvernichtung!

Tweaks Aleph2:

Die meisten Elkos sind als BC-Components schon da, daher müssen die Tweaks in der Form wohl sein.

Tweaks Aleph-P1.7:

Änderung auf 2200uF auf der Regelungsseite und dem Verstärkerprint werde ich sicher machen.

Aleph-X:

Habe leider schon so viel Vorbereitung und Bauteilankäufe (Trafos, etc.) für den Aleph2 investiert, dass er auch fertiggebaut wird. Aleph-X kommt aber bestimmt noch.

Aleph XONO:

Habe ich für dieses Netzteil die tweaks hier richtig angelegt?

 

Dietmar:

Die Steuerung für den Vorverstärker bekommt ein eigenes Netzteil.

Der P1.7 soll mit eigener Controller/Netzteileinheit ausgestattet sein. Der eigentliche Vorverstärker ist streng kanalgetrennt in Form von 2 Monoblöcken mit dem Xono als fix eingebautes Phonoboard aufgebaut. Die Lautstärkeregelung und Steuerung des Vorverstärkers werde ich mit den fertigen Prints von Dantimax bauen. Preis/Leistung unschlagbar.

Ich habe dazu ein Blockschaltbild gezeichnet. Kommt morgen zur besseren Veranschaulichung hinein (hoffentlich finde ich es auch).

 

Beste Grüße

 

Helmut

Share this post


Link to post

Hallo Pass Freunde!

 

Hier das versprochene Blockschaltbild für meinen Aleph-P1.7/Xono.

 

 

Beste Grüße

 

Helmut

Share this post


Link to post

Hi Helmut,

 

zu XONO kann ich leider so gar nichts sagen. Du wirst probieren müssen...

 

Ich glaube, Sättigung von Spulen wird hier, bei Class A Boliden, überbewertet. Schaue Dir in der PSUDesigner-Simu den Strom in der Drossel an - da fließt fast Gleichstrom. Somit sättigt da nichts, und selbst, wenn...

 

Viel Spaß beim basteln, lasse uns "später" Deine Erfolge lesen!

 

Gruß

 

Klaus

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...