Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Albanator

Mitglieder
  • Content Count

    80
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Albanator

  • Rank
    Aktives Mitglied
  1. Wie hast du denn die teile Zerschossen?? Ist die Spule durchgebrannt ---> Kratzt bei bewegung oder vielleicht gebrochen? Warum lässt du die teile nicht einfach reparieren?? S.Albanidis
  2. Also die Wellenlänge ist ca. 34cm bei 1kHz, somit beginnt der Abfall mit ca. 4-6dB/Oktave (von einer Stufe würde ich deshalb nicht reden, eher von einem Schalldruckabfall) bei 34cm Breite bei 1000Hz 17cm Breite bei 2000Hz Habe ich recht oder stimmts? S.Albanidis
  3. Warum meinst du geht der nicht so tief?? Die Parameter ähneln sich doch stark?
  4. Ein Passives Subsonicfilter ist praktisch kaum realisierbar, die Bauteile müsste gigantische werte besitzen, und selbst wenn man solche hat verhindert der impedanzverlauf des TT eine sauber Trennung. Der einzige gangbare weg ist aktiv.
  5. Das thema ist ja schon einbischen diskutiert worden. Die ergebnisse des Visaton MHT12 geben erneut anlass für fragen: Bei HH klirrt er mit K2 auch im übertragungsbereich, bei KT läufts ab 5kHz gegen NULL..... (vielleicht sollte B.T. die chassis vor dem messen nicht auseinander nehmen??? ggg***) Nach den letzten ergebnisse der Klirrmessungen in der HH habe ich entschlossen das mein nächster MITTELTÖNER ein 38cm Bass wird (3-weg box mit 25mm kalotte und 2x20cm als bass). Die niedrigen Verzerrungen die diese erzeugen übertreffen viele sogennanten Mitteltöner aus dem High-End bereich. interessanter weise ist der klirrfaktor selbst bei 10Khz unter 1% !!! Wie BT das wohl mißt?? Die meisten geben da nur noch 50-60dB ab und dann löst er noch auf unter 1% auf mit seinem Messequipment, alle achtung! (also noch mal -40 bis 60 dB und mehr). Wie macht er das nur? Bitte klährt mich auf? S.Albanidis
  6. >Bei Mitteltönern geht das >in der Regel nicht und >bei Tieftönern auf keinen Fall. > > >MfG Peter Klopp ...aber ob man dafür den Nobelpreis bekommt?? :-)
  7. http://www.albanidis-audio.de/bild_2.jpg Der selbe bass mit tiefpass LR-4order-150Hz
  8. Da hat Johansson ganz einfach zu schnell geantwortet... wer den schaden hat......
  9. Das muss der Punkt sein bei dem die Phasendrehung der Chassisbewegung zum Eingangssignal stattfindet.... nehme ich an.
  10. >Hi, > >zwei Punkte, die mir an der >Grafik auffallen: >1. 6 positive Halbwellen auf der >Eingangsseite stehen 9 positiven Halbwellen >am Ausgang gegenüber. >Oder, wie schon öfter beschrieben, die >Anlage ist schon längst aus, >man liegt derweil schon im >Bett und die BR-Box läuft >immer noch....*g* >Ich glaube, das ist das, was >Frog mit seiner Aussage "loser >statistischer Zusammenhang mit dem Eingangssignal" >meint. >2. Entweder sind die Layer nicht >sauber übereinandergelegt oder die Legende >hat die beiden Kurven vertauscht, >wie sonst soll am Ausgang >ein schnellerer Anstieg zum ersten >positiven Peak zu sehen sein, >wenn dieser am Eingang noch >nicht einmal anliegt? Nein das eine ist das Eingangssignal (Spannung) und das andere die Membranbewegung. Das sieht komisch aus, aber denk dir das Eingangssignal einfach kleiner (andere skalierung) dann passt das schon..... > >Joohoo > Juuhuu >Member of Forums-Elite
  11. >Hallo, > >ehre dem bemühhen. Aber was hilft >das? > >a) harte bursts sind ungeeignet, die >membranbewegung von tiefsttonchassis zu beurteilen >- bei TMTs (der gute >17er in reflex-regal) ist's aber >korrekt Wieviel % der Boxen dürfte das ausmachen, ich tippe auf 30-50%. Darunter ein Haufen teuerer HiEnd 2-Weg-Br-Boxen. > der vergleich mit einer geschlossenen >fehlt mit aller macht *g*, Vielleicht nicht mehr lange....mal sehen >denn die ist NICHT besser, Hab weder ich noch Johansson behauptet! Das die BR-wenig auslenkt behaupten aber viele....oder nicht? >sondern schlechter, wenn sie die >gleiche tiefbassausdehnung haben soll Diese DOLLE Tiefbassausdehnung muß das Chassis aber mitmachen, und dass klappt eben nicht ganz so toll wie die meisten Simulationen uns glauben machen wollen. Wenn ich mir dann überlege das bei einer 2-Weg der halbe Mitteltonbereich da noch draufliegt...... würg... Der Traum der billigen Tiefbasserweiterung aus dem NICHTS ist ausgeträumt... Vielleicht sollten wir realistischer mit unseren ansprüchen an Tiefbass werden, die 2-Weg mit 20Hz f3 sollte aus unserem kopf raus...
  12. Hallo, Johansson hat mit eine Grafik geschickt.. http://www.albanidis-audio.de/BR-Chassi-Excursion.jpg Sein kommentar dazu: attached is the normalized cone excursion for a 12" Adire Audio Shiva in a 88l box tuned to 21Hz. The input signal is a 6 period toneburst with 21Hz frequency. Note that this is a simulation, in real life the first period may be suppressed because the excursion is simply too high and the driver becomes non linear. Fact of the matter is that, while a ported box can produce long notes at a much higher level at low frequencies than a closed box can, the ability to reproduce transient low bass music is not better for a proted box. Meine Frage an Ihn: >Doesnt this mean that the ported box is not better in terms of >powerhandling, and that the excursion plots are only the half trueth (not to say half >lie)?? >We all design ported boxes with this benefit in mind, and now I see >that this is not the reallity. So are we going back to closed ?? Seine Antwort: Actally this depends..., what music do listen to If you listen to gunshots then a ported box is no good, if you listen to organs then ported boxes are a good choise. Other music is in between the two extremes. Ich hoffe diese Info hilft bei einer sachliche Diskusion!! Wie eindeutig zu lesen ist behauptet Johansson nicht ein bestimmtes konzept ist das allein selig machende. jeder kann selber wählen! Bitte seit so nett und bomberdiert Ihn NICHT MIT MAILS zu diesem text!! Danke!! MfG S.Albanidis http://www.albanidis-audio.de
  13. >hallo peter > >danke ersteinmal für deine ausführliche anaylse! > > >ich habe das ganze mit dem >monacor mdt 41 und einem >6,8uF MKT-Audyn-Kondensator versucht. >und wie gesagt, es hat ziehmlich >beindruckt... >aber nach ca. einer stunde lauteren >hörens wurde das ganze sehr >unsauber. >ich nehme an das ferroflurid wurde warm und dünner -> dürfte dann wohl eine überhöhung bei fs gegeben haben. also sogesehen auch noch nicht ideal. Nach einer Stunde lauteren hörens könnte auch das Ohr meinen es hat genug für heute.... Es kann aber durchaus am HT liegen. >- werde es dann einmal mit >12dB versuchen. > >ich suche momentan einfach nach einer >HT - TT-kombination die räumlich >und tonal gut klingt und >auch etwas pegel verträgt - >wenn der morel hier die >bessere wahl wäre, wäre es >mir das schon wert.. > > >>>> auf einen Spannungsteiler für den Hochtöner zur Pegelanpassung (Nebeneffekt: Impedanzlinearisierung) solltest du aber keinesfalls verzichten. <<< > >bei mir hat der TT 4ohm >und er HT 8ohm - >eventuell hätte ich einen ca. >3ohm widerstand zur pegelanpassung sowieso >noch vorgeschalten. - aber zur >impedanzlinarisierung? - verstehe ich nicht >ganz.. Wenn du einen Spannungsteiler verwendest (R in reihe UND R parallel) dann linearisiert der Parallel R den Impedanzanstieg des HT. z.B. 8Ohm HT parallel R 8Ohm ergibt 4Ohm ingesammt. Bei resonanz 20 Ohm HT 8Ohm R ergibt 5,7 Ohm gesammt. Wie du siehst reicht ein Spannungsteiler um die Impedanzschwankung von 4-20 Ohm auf 4-5,7 Ohm zu begrenzen. MfG S.Albanidis http://www.albanidis-audio.de >danke und gruss >daniel
  14. Sind anfangs bei mir auch komisch aus, versuch mal die gewichte zu bewegen.
×
×
  • Create New...