Jump to content
HiFi Heimkino Forum

loewe

Aufsteiger
  • Content Count

    47
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About loewe

  • Rank
    Newbie
  1. >Hi Joachim, > >ne ich hab noch nicht angefangen. Einzig den OPA 2132 habe ich >mal getestet und bleibt erst einmal im NAD. >Oft wird geschrieben das der 2134 ein wenig für einen >Loudness Effekt sorgt. >Dies kann ich nur bestätigen. In manchen Schaltungen ist es >schön den 134 einzusetzen. Doch den perfekten OPA für jede >Schaltung gibt es nicht und jeder hat seine Vorlieben. >Walter Fuchs benutzt aus Prinzip gar keine BB OPA´s (soweit >ich weiß). >Zu Hoerwege kann ich nichts sagen. >Folgende OP´s stehen auf meiner Liste: OPA 627, OPA 551, OP >275. AD 8610/20 hat mir bis jetzt in noch keiner Schaltung >gefallen. > >BTW: Wer AD8610 auf DIL Adapter gebrauchen kann - ich habe >hier noch 4Stk. liegen. > >Mehr kann ich leider noch nicht berichten... > > >Gruß >Daniel > Hallo Daniel, was ist beim OP tauschen letztendlich raus gekommen? Für welchen hast Du dich entschieden? LG Joe
  2. Hallo Zusammen, suche den Elektor 96-kHz-Upsampling-Converter. Hat vielleicht noch jemand einen Rumliegen und möchte ihn verkaufen? LG Joe
  3. oder SOMMER CABLE - Onyx 2008 http://www.sommercable.com/1__produkte/1__...__320_0061.html
  4. Hallo, habe was geeignetes gefunden: SOMMER CABLE - Cicada SO-D14 http://www.sommercable.com/1__produkte/1__...__200_0451.html
  5. Hallo Zusammen, ich suche eine gutes dünnes (2-3 mm) Koaxialkabel für die Innenverkabelung meines RIAA Amps. Ich dachte an ein Kabel wie das AIRCELL 7 (Innenleiter, eine 19-adrige Litze aus sauerstoffarmem Kupfer) von Firma Kabel Sterner http://www.ssb.de/products/koax/aircell.shtml das auch von Stephan Horwege empfohlen wird: http://www.hoer-wege.de/zubehoer.htm nur halt mit kleinerem Durchmesser. Kann mir vielleicht jemand einen Tip geben? Viele Grüße Joe
  6. loewe

    DAC PSU

    Hallo Manfred, es handelt sich um 12V Wechselspannung. Meinst Du man kann den Conrad Trafo verwenden? Vielleicht sollte man auch gleich noch einen Netzfilter mit vorsehen, z.B. den von Walter Fuchs aus der K+T? http://www.volpe.at/volpe/start_frame.php?...=12_42_45&BL=10 Viele Grüße Joachim
  7. Hallo all zusammen, ich habe einen Musical Fidelity X-24K DAC http://www.stereophile.com/digitalprocessors/825/ und möchte ihn noch ein bisschen verbessern. Der DAC hat ein Steckernetzteil, in welchen sich wahrscheinlich nur ein 12 V Trafo befindet (ich glaube 6 VA). Von MF gibt es ein Upgrade Power Supply, das X-PSU enthält einen Ringkerntransformator mit 4 x 12V AC 20VA http://www.musicalfidelity.com/products/archived/xpsu.html# Glaubt man den Reviews http://www.audioreview.com/PRD_116997_1586crx.aspx so lässt sich der DAC durch das bessere PSU noch mal deutlich verbessern. Auf meiner Suche nach einem geeigneten Ringkerntransformator bin ich bei Corrad (Artikel-Nr.: 550327 – 62) auf einen HALOGENRINGKERNTRAFO, 60VA gestoßen. http://produkt.conrad.de/45973183/halogenr...ntrafo-60va.htm Was halte ihr davon, ist der geeignet?
  8. Potential schein vorhanden zu sein: http://www.clockwork.de/pixpresse/technics_pg4.pdf
  9. Hallo alle Zusammen, ich fand die neuen Chassis von Newtronics ganz interessant. http://www.lautsprecher-shop.de/hifi/index...wtronics_ls.htm Bevor ich mich an was Größeres mache, habe ich um die Newtronics Chassis erst mal zu testen die Gate 5.1 gebaut (und zwar in die ungeschirmte Version). http://www.lautsprecher-shop.de/hifi/index...ifi/gate_51.htm Die Bausätze wurden von Strassacker prompt geliefert und ich war von der "Anfaßqualität" der Chassis eigentlich ganz angetan und mit dem Klang bin ich für den Preis auch ganz zufrieden - bis auf die Basswiedergabe, die war ein bisschen dünn , aber das wusste ich ja eigentlich vorher (stand ja schon im der K+T). Ohne Subwoofer kommt man halt nicht aus, entspricht ja auch irgendwie dem Konzept. Nach dem ich mich noch mal auf der Homepage von Strassacker umgesehen habe, beschlichen mich aber gewisse Zweifel ob man die Chassis einfach so austauschen kann ohne die Weiche und die Abstimmung anzupassen. Zumindest beim BM 13-4 und BMS 13-4 gibt es erhebliche unterschiede in den Chassisparametern. Eine Anfrage bei Udo Wohlgemuth - „Schon seit einiger Zeit ist es mir vergönnt, den neuen Chassis von Newtronics, im Selbstbau-Segment vertrieben vom Karlsruher Lautsprechershop Strassacker, in ihren seit Jahren bekannten Gehäusen mit eigenwilligem Design die Weichen zu stricken.(“ http://www.acoustic-design-magazin.de/html...e_3_sept06.html ) ergab folgendes: „…da erscheint mir einiges komisch, die Gate 5.1 hatte in der von mir entwickelten Version geschirmte Chassis. Die ungeschirmten 13er haben ganz andere Parameter und von mir wurde deren Eignung für die gleiche Weiche nicht geprüft.“ Das konnte meine Zweifel natürlich nicht ausräumen so das ich mich bei Strassacker erkundigt habe und folgendes als antwort erhielt: „Den Lautsprecher zur Gate 5.1 bekamen wir von Hn. Hecken / Fa. Newtronics in zwei Varianten: *************************************************************************** a) geschirmt - wir nennen sie MS 13-6, da es kein extremer Basslautsprecher ist ungeschirmt - wir nennen sie M 13-6, da es kein extremer Basslautsprecher ist, der ungeschirmt ist … Diese Chassis flossen in die Bauvorschläge ein; somit haben sie auch die gleiche Weiche wie von Udo Wohlgemuth vorgeschlagen.“ später dann „Herr Wohlgemuth kennt die ungeschirmten Chassis nach unserem Wissen nicht, da er sie nicht erhielt. … Die ungeschirmten Chassis die dem Bausatz beiliegen haben die gleichen Daten wie die geschirmten Chassis.“ Irgendwie widerspüchlich!!! Bei Udo war nach der ersten Auskunft Funkstille und Newtronics (Harald Hecken) hat sich sowieso die ganze Zeit tot gestellt. Udo hätte das Rätsel wahrscheinlich lösen können: „Ein wenig war auch ich in den Prozess der Chassisentwicklung eingebunden, denn einen Teil der Kontrollmessungen überließ Harald mir.“ ( http://www.acoustic-design-magazin.de/html/nt_52.html ) Muß ich mir Sorgen machen???
  10. Hallo mm², ich habe den K+T RIAA (MC) von Walter Fuchs und möchte ihn noch einwenig aufwerten. http://dedi262.your-server.de/analog1/wbbo...0895&boardid=16 Viele Grüße Joe
  11. Hallo alle zusammen! Ich habe man eine Frage bezüglich der Festspannungsregler 78xx bzw. 79xx, diese stehen ja bekanntlich im Ruf stark zu rauschen. Gibt es eine höherwertige Alternative gegen man diese einfach austauschen kann? Viele Grüße Joe
  12. Hi, der LT1124 würde mich interessieren, wird ja von Walter Fuchs als Tuningmaßnahme für den Volpe RIAA2 als Tausch für die NE5532 empfohlen. Gruß Joachim
  13. Hallo Daniel, ich habe einen DVD von Philips (DVP 720 SA), den habe ich mit einem hoer-wege Kit umgebaut. Die LM833 wurden dabei durch AD8620 ersetzt. Hat es aber irgendwie nicht so richtig gebracht, als Laufwerk aber ganz gut. Ich habe noch einen alten Audio Alchemy DITB, da ist ein OP275 drin … kling (wie ich finde) super. Viel Grüße Joachim
  14. Hallo Daniel, hast Du schon angefangen die OPs zu tauschen. Ich bin wirklich gespannt was da rauskommt. Stephan Horwege benutzt für seine Mods OPA604/2604 oder OPA627/2107 und in dem SAC Teac VRDS 25 Tuning vom Walter Fuchs http://www.sac.de/sac/Files/Download/Tests/Teac-up.pdf sind welche von Linear Technology drin (LT 1115/LT1124 ?) http://www.hinkel-elektronik.de/shop/2806.html . Viele Grüße Joachim
  15. Hi, habe noch 2 Fragen zur Schaltung: * sollte man für C3, C5 (10nF) Keramik-Vielschicht Kondensatoren nehmen, * welchen Wert sollte L2 haben?
×
×
  • Create New...