Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
Marco15

Mundorf Kondensatoren

Recommended Posts

hallo erstmal ..

 

ich suche jemanden der die mundorf kondensatoren öl/silber und die silber/gold kondensatoren getestet hat...

 

ich hab ein vierwege akitvesystem...

für hochton einen röhrenverstärker sonst transistor ...

ich hatte seit jahren die mundorf supreme kondensatoren im signalweg gehabt..

nun hab ich mir letzte woche alles neue kondensatoren gekauft und zwar die mundorf gold/silber kondensatoren für den hoch und mitteltonbereich .......

für den bass und tiefmittelton die öl/silber kondensatoren ....

 

was soll ich sagen es klingt alles tot ...

keine action mehr drin vorallendingen im mittel und hochtonbereich

der bass und tiefmittelton geht noch .....

 

ich will nicht sagen das die kondensatoren schlecht sind

an räumlichkeit hat das ganze zugenommen aber begeistert bin ich nicht ..

idee von mir ist jetzt ob ich nicht noch einmal die öl/silberkondensatoren kaufe für den hoch und mitteltonbereich in der hoffnung das das leben zurückkommt .....

kann jemand dazu was sagen da die action nicht gerade günstig ist ca 270 euro

 

vielen dank und gruss marco

 

Share this post


Link to post

Hallo Marco,

 

ich kenne zwar die teuren Mundorfs nicht, aber erfahrungsgemäß benötigen metallisierte Folien wie die Mundorf MKPs ca. 50 - 100 Std. Einspielzeit.

Also erst mal abwarten und Tee trinken, vielleicht wirds ja noch!

 

Gruß,

Peter

Share this post


Link to post

Hallo,

 

einspielen lassen ist sicher wichtig.

 

"Action" ist nicht immer was Postives,

manchmal machen einfache Bauteile auch gewisse Effekte

die nach mehr ( z.B. Action ) klingen.

 

Erst mit der Zeit erkennt man dass es mit weniger ( z.B. Action ) echter klingt.

 

Also lass auch Deinen Ohren etwas Einspielzeit ;-)

 

Ein sehr umfangreicher Test aller Kondies mit Rang und Namen findest Du hier:

http://www.humblehomemadehifi.com/Cap.html

 

Noch einen weiteren Grund kann es geben,

den Einsatz in passiven Weichen kannst Du nicht mit dem Einsatz in aktiven Vergleichen.

Hier geht es um ganz andere Ströme und Spannungen.

 

Der Klaus kann Dir hier sicher noch ein paar Tipps geben.

 

Grüße

mm²

Share this post


Link to post

"Erst mit der Zeit erkennt man dass es mit weniger ( z.B. Action ) echter klingt."

 

Stimmt, ein kluger Kopf sagte mal: "Musik ist das, was sich zwischen den einzelnen Noten abspielt."

 

Peter

Share this post


Link to post

Hi Marco,

 

Aktivsystem - welche Werte hast Du im Einsatz, welcher Strom fließt hierüber bzw. welche Spannung liegt an?

 

Fette Metallfolien-Cs mögen es scheinbar nicht immer, wenn sie nur mA´s einer Aktivweise sehen - sie brauchen "Ladungsmengen" und Dämpfung einer umgebenden Schaltung, um gut zu klingen.

 

Ein Bekannter schmiß mal bei seiner "dynamisch tot" klingen Pass P1.7-Vorstufe die gutgemeinten Supreme 10uF raus und tauschte sie gegen billige Panasonik-Elkos, da war der Klang wieder da. Ein noch so gutes Bauteil klingt falsch eingesetzt einfach nur schei*e...

 

Gruß

 

Klaus

Share this post


Link to post

vielen dank erstmal für die antworten....

 

ich denke ich muss erstmal klarstellen

 

das ich nicht die kondensatoren in meiner aktiveweiche eingesetzt habe

 

sondern es sind die eingangskondensatoren für die endstufen ( pro endstufe ein kondensator ausser für den röhrenverstärker 4 stück pro kanal )

 

vor einem jahr habe ich mir einen röhrenvorverstärker gebaut und hatte anfangs auch nur mundorf supreme drin.

ca ein monat später hatte ich mir für den verstärker die silber/gold

kondensatoren besorgt und war begeistert.

 

der klang war dermassen direkt wie ich es liebe und jetzt nach meinem jetzigen umbau als wenn das ganze klangbild 5 meter weiter nach hinten gerutscht ist.

 

gruss marco

 

Share this post


Link to post

Hallo Klaus,

 

Du "bypassed" ja gerne mit 10nF ERO MKP 1837.

Meiner Erfahrung nach sind 10nF zu wenig. Ich habe bessere Ergebnisse mit z.B. Wima FKP1 0,1 bzw. 0,22µF erzielt, zumindest wenn der Hauptcap eine Folie und >1µF ist.

Wie sind Deine Erfahrungen hierzu?

 

Gruß,

Peter

Share this post


Link to post

Hallo Marco,

 

also, einen guten Bass ohne guten Mittel/Hochton gibts i.A. nicht, d.h. wenn der Hochton nicht gut rüberkommt,ist auch der Bass im Ar... ;-)

Was die Silber/Gold-Kondis anbelangt: M.E. sind die Vorteile gegenüber einem guten MKP eher vernachlässigbar bzw. den Mehrpreis dieser Teile nicht wert. Ich betreibe seit mehreren Jahren einen Audyn Plus 22uF vor dem Hochtöner meiner ER4 und das geht richtig gut, da nervt nix, da bleiben keine Hochtoninformationen auf der Strecke und von tot ist auch keine Rede. Nun gut, du hast die Edelkondis ja als Koppelkondensatoren in den Aktivendstufen drinnen. Ob das dort sinnvoll ist, diese Teile da einzusetzen lass ich mal dahingestellt. Von der Strombelastbarkeit sind diese dicken Kondensatoren ja für ganz andere Einsatzzwecke designt....

 

LG Walter

 

Share this post


Link to post

>Hallo Klaus,

>

>Du "bypassed" ja gerne mit 10nF ERO MKP 1837.

>Meiner Erfahrung nach sind 10nF zu wenig. Ich habe bessere

>Ergebnisse mit z.B. Wima FKP1 0,1 bzw. 0,22µF erzielt,

>zumindest wenn der Hauptcap eine Folie und >1µF ist.

>Wie sind Deine Erfahrungen hierzu?

>

>Gruß,

>Peter

 

Hi Peter,

 

für Foliencaps über 1uF nehme ich auch Beipässe in dieser Größe, wie Du sie nennst. Welcher paßt und "schnell genug ist" und klanglich nicht stört kann man nur nach Gehör ermitteln. DER Hammer ist der 0,1uF Supreme. Der öffnet dermaßen das Klangbild - muß aber selber per 10-22nF beruhig werden. um ihm das letzte bischen Kratzen zu nehmen.

 

Gruß

 

Klaus

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...