Jump to content
HiFi Heimkino Forum

seychellenmanus

Mitglieder
  • Content Count

    215
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by seychellenmanus

  1. https://www.davidsaudio.com/rs2a-b-manual.pdf ich nehme alles zurück. Hier ist das Manual der 2b, es gibt wohl auch ne Anschlussmöglichkeit für ein Verstärker Betrieb. Bei zwei Amp Betrieb war meine Aussage aber schon richtig.
  2. Die aus Amerika scheint verkauft zu sein oder?
  3. Die "Scu" der zweier ist einfach nur ein eq der nur für die Anpassung des Bassbereichs gedacht ist. Dieser wird nur dem Amp der Bässe vorgeschaltet. Solltest du es anders geschaltet haben war es definitiv falsch und kann nur zu einem schlechtem Gesamtergebnis geführt haben. Steht alles im Manual der 2 B. Sie ist jedenfalls ein echter Traum. Mir hatte mal jemand einen Nachrichtensprecher darauf laufen lassen. Der Effekt war unglaublich, man dachte die Nachrichten werden im Zimmer vorgelesen.
  4. Der Fehler liegt wohl im inneren der Scu. Könnte eine offene Lötstelle oder mangelhafte interne Masseverbindung sein. In solchen Fällen öffne ich das Gerät und klopfe im Betrieb die Platine bzw. Bauteile etwas ab. Meist zeigt sich dann der Betroffene Bereich. Ein Oszilloskop ist bei der Fehlersuche auch hilfreich.
  5. 14 V Ac Netzteil ist nichts anderes als ein Trafo mit sekundär 14 V. Sonst ist da nichts weiter drin. Und solch ein Trafo sollte sich auftreiben lassen. Er muss halt auch den notwendigen Strom liefern können.
  6. Die 2b ist schon ein echter Hammer. Das beste was ich bisher gehört habe. Wenn da potente Endstufen drankommen ist es einfach nur erstaunlich wie sauber und exakt auch höchste Pegel wiedergegeben werden. Ist halt nicht so leicht aufzutreiben und 2500 muss man ca schon anlegen. Auch optisch ist sie eine echte Schönheit speziell die Ausführung in Eiche hell. Ein echtes Schmuckstück.
  7. In welches Forum ist Hardy denn abgewandert? Gabs da einen Grund für?
  8. Ich habe eine Rs2B im Haus und kann sagen das es das beste ist was bisher gehört habe. Bei mir läuft noch eine Ren90 die ist schon auch gut aber gegen die 2B keine Chance. Wo ist denn hier eigentlich der Hardy abgeblieben ? Hab ich was verpasst?
  9. Wo ist eigentlich der Hardy abgeblieben?
  10. Ja ok Ist aber schon ganz schön ruhig geworden hier. Na ja wird schon wieder. Gruß an alle
  11. Habt ihr den Betrieb hier vollständig eingestellt ?
  12. Was ist mit euch los? Alle in den Winterschlaf verfallen?
  13. Hallo, Ich komme beim Drücken auf den Infinity Thread seit einiger Zeit immer zum neuesten Eintrag. Früher kam ich immer zum letzten ungelesenen Beitrag. Ist das bei euch auch so? Wie kann ich das ändern? Gruß an alle
  14. Wie sind eigentlich die Abmessungen der Genesis 2.5 ? Hab's nirgendwo gefunden.
  15. Hallo an euch alle, Hier herrscht ja richtige Osterdrepession. Um. Mal wieder etwas sachlicher zu werden eine Frage an die Experten. Angenommen man brauch keinen Dreher und hat als einzige Quelle einen Streamer. Desweiteren benötigt man auch keine Klangregelung. Das könnte doch bedeuten das man auf eine Vorstufe komplett verzichten könnte. Analog aus Streamer raus und in die Endstufe rein. Welche Parameter müssen dann wie zusammenpassen damit man keine klanglichen Nachteile befürchten muss (Ausgangsimpedanz Streamer, Eingangsimpedanz Endstufe)?
  16. Das dieses Brummen eines Trafos von der Netzspannung kommt halte ich für eine Legende. Meist liegt es an der Konstruktion der Trafos . Bei allen Trafos dehnen sich die Blechpakete während der Arbeit aus und ziehen sich zusammen. Magnetische Restriktion. Je nach dem wie gut der Trafohersteller seine Blechpakete unter mechanischer Kontrolle hat hört man es halt mehr oder weniger brummen. Entscheidend für den Qualitätsanspruch IST auch wie dauerhaft dies dem Hersteller gelingt. Einen älteren brummenden Trafo kann man eventuell neu Tränken oder die Zwischenräume vergießen. Haben wohl schon einige gemacht, ich selbst habe aber keine praktische Erfahrungen damit gemacht.
  17. http://www.quoka.de/hifi-audio-tv-video-foto/boxen-lautsprecher-kopfhoerer/c7265a130193409/infinity-irs-woofer-towers-6.html?utm_source=mail_mailagent&utm_medium=Privat&utm_content=20225&utm_campaign=Mail_Mailagent&msid=228692756 Echt gutes Angebot oder ?
  18. Hallo Hardy, Auch von mir alles gute und vor allem viel Gesundheit wünsche ich dir zu deinem 60.
  19. Hallo Robert, Auch von mir alles gute zum Geburtstag und viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen ! Manfred
  20. Man kann den Antennenkabelschirm auch selbst trennen und dann an die beiden Enden einen Kondensator löten. Den Wert weis ich jetzt so adhoc nicht findet man aber auch im Netz. Suchen unter Mantelstromfilter selbst bauen. Hab gerade mal geschaut, es wird sogar die Signalführenden Seele des Antennenkabelschirm zusätzlich durch einen Kondensator getrennt. Der Mantelstromfilter kommt meines Wissens immer in Antennenkabelschirm eingeschleift. Prüfen ob es daran liegt ist einfach. Antennenstecker ziehen, alle Antennenstecker. Ist dann der Brumm weg müssen Mantelstromfilter rein. Es gibt außer dieser Lösung aber wohl noch andere Fehlerquellen die einen dauerhaften nervigen Brumm auslösen können.
  21. Das Brummen entsteht durch eine Masseschleife. Das heist es Fliesen zurückzuführende 50 Hz Netz Ströme teilweise auch über die Masseleitungen der Signalführenden Cinchkabel. Und diesen Strom nimmt man dann als Brummen war. Der Strom verursacht einen minimalen Spannungsabfall und dieser wird dann durch den Amp. Genauso mitverstärkt wie ein Musiksignal. In der Tat hilft in solchen Fällen hilft nur die galvanische Entkopplung durch ein Mantelstromfilter. Dieses unterbricht die direkte Verbindung des Antennenkabelschirms ,lässt aber gleichzeitig die höheren Signalfrequenzen der Antenne passieren. Das heist die 50 Hz des Stromnetzes die den Brumm verursachen werden ausgesperrt und die hohen Signalfrequenzen passieren weiterhin den Antennenkabelschirm. Es sollte ein qualitativ hochwertiger Filter eingesetzt werden. Das ist mal im groben was man zu dem Thema sagen kann, tiefergehende Infos findet man im Netz. Suchen unter Masseschleife oder Mantelstromfilter. Gruß Manfred
  22. Ja Klaus, das dachte ich mir schon. Irgendwo wird die elektrische Leistung einfach notwendig sein für die erstklassige Qualität. Habe bisher aber zu wenig Hörerfahrung mit Hornsystemen gehabt. Also ist, wenn man die Summe aller Eigenschaften berücksichtigt die Infinity, Genesis Oberklasse der bestmögliche und sogar auch der preiswerteste Weg um High End ins Wohnzimmer zu holen. Gruß Manfred
  23. Tolle Teile Norman. Herzlichen Glückwunsch. Da braucht's dann wohl ordentlich Verstärkerlleistung. Gibt es eigentlich einen Grund dafür das die Wirkungsgrade der infinites oder auch Genesis relativ bescheiden sind? Ist dies der hervorragenden Wiedergabequalität geschuldet? Es soll wohl Hornsysteme die mit wesentlich besseren Wirkungsgraden auftrumpfen können. Kommen diese Systeme auch an die brillante Wiedergabequalität unserer Schätzchen heran? Man könnte da ja dann beträchtlich Verstärkergröße reduzieren. Das Thema würde mich interessieren. Gruß manfred
  24. Momentan nutze ich den integrierten Dac der Touch. Andere externe Wandler habe ich noch nicht getestet. Der interne klingt aber auch schon hervorragend. Um so eine Touch in die Anlage zu integrieren ist außer der Touch nur noch eine Festplatte oder alternativ und auch Performanter, ein Nas nötig. Und dann natürlich die sauber gerippten und getagten Flacs. Zur Steuerung über Apfel sollte man dann noch ipeng haben, und schon ist's perfekt.
  25. Dein Bekannter hat recht Robert, das Teil ist der absolute Hammer aber leider wohl nur noch gebraucht zu bekommen. Die Touch ist nunmehr mein einziges Quellgerät und ich vermisse nichts.
×
×
  • Create New...