Jump to content
HiFi Heimkino Forum

jdot

Aufsteiger
  • Content Count

    42
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About jdot

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo zusammen, mal eine Frage in die Runde. Da ich mir schon die Finger im Netz wund gesucht habe: Ich würde gerne meine aktive Box passiv betreiben, doch leider hat der Basstreiber einen zu hohen Wirkungsgrad gegenüber des MT und paßt nicht zusammen. Da HT und MT mir absolut zusagen, bin ich nun auf der Suche nach einen TT, 12" bzw 30cm, mit ca. 87db. Die "Autoteile" kommen nicht in Frage! ( z.B. der Monacor Raptor oder so)... Wäre schön, wenn ich einen passenden Treiber finden würde. Danke für eure Hilfe
  2. Hallo zusammen, nach Arbeitsplatz- Wohnortwechel und einem überlebten Tauchunfall kann ich mich nun doch wieder meinem Hobby und Projekt widmen. Bin nun so weit, dass ich die ersten Bilder hochgeladen habe, die die Formgebung zeigen. Vielleicht habt ihr ja Interesse und schaut mal rein/ drauf!
  3. jdot

    Nautilus 4

    ...bei Spachtelarbeiten und Formgebung meines Projekts NAUTILUS.
  4. jdot

    Nautilus 3

    ...bei Spachtelarbeiten und Formgebung meines Projekts NAUTILUS.
  5. Hallo Hubert, das mit den 10 min Tauchlack ist ne gute Idee ;-) Aber von dem "Geigenlack" oder 36er oder wie er auch im Internet überall heißt hab ich auch gehört.. war das ncht der C37..er soll die Schwingung des Holzes beeinflussen....z.b. bei Geigen.... Boxengehäuse solle doch eigentlich gar nicht klingen, oder?... Desweiteren gibt es welche, die die membran damit einsuddeln, sie werden dann steif und fest und sie hören sie anders an...ah, mach sachen?!?!?! na ja, wie dem auch sei... Grüße
  6. Hallo Udo, klar melde ich mich, wenn es mir die Zeit erlaubt und gebe Infos....und nach meinem Urlaub auch neue Bilder vom Stand der Dinge. Zu deinem Beitrag: Die meisten MDF Rippen sind überzogen, aber manche sind nach dem Schleifen wie der frei… Ich wollte zwei 80er benutzen…habe hier Köper…40er hätte ich nicht als Köper bekommen. Ich wollte es, wie du schon gesagt hast, trocken auflegen…“Lammfellrolle“…dann gleich zweite Lage drauf. ….muß mir überlegen, ob ich die Erste trockenen lasse…mhmmm Im Gegensatz zu deinem Vorschlag wollte ich gleich nach dem Laminieren Spachteln und als aller letztes Spritzspachtel verwenden. Grund: Der Füllspachtel, den ich selbst in rauhen Mengen verarbeitet und selbst angerührt habe(Epoxi und Glassbubbels), läßt sich nicht sooo dolle schleifen und bearbeiten wie ich dachte. Habe ein recht viskoses Harz genommen, da ich in den Wintermonaten um die null Grad in meiner Werkstatt über Nacht hatte. Glücklicherweise hatte ich ein Harz gefunden, dass schon ab -5 Grad !!!!!! klebefrei aushärtet!!! Somit habe ich eine Spachtelmasse mit realtiv hohem Harzgehalt, was sich auf die Schleifbarkeit auswirkt. Ich habe meine grobe Form ausgearbeitet, wollte nach dem letzten Laminieren mit der Zahnspachtel 2mm Spachel auftragen, nach Trockung, die Rillen auffüllen. So hätte ich eine Grundlage für die ersten Feinformgebungen..an bestimmten Stellen muß ich natürlich dicker „ausspachteln“ und formen…als letzte dann den Spritzspachtel und feinschleifen…ich denke, so würde das Gewebe bestimmt auch nicht so schnell durchschlagen… Wenn ich mir es aber recht überlege, ist deine Variante auch nicht schlecht…mhmmmm, muß ich mal drüber schlafen… Zum Thema Lackieren…ich werde sie dann zu einem Lackierer bringen, weil ich zeittechnisch mit allen Vorbereitungen zu Hause nicht mehr hinkomme…der soll sie füllern, lackieren, Schwarz Hochglanz , grrrrrr… und er soll dann auch noch eine oder zwei Schichten Klarlack drauf machen. Wie die Betonfüße, die Oval bzw. 8förmig sind, farbtechnisch werden kann ich noch nicht sagen… Lackieren lassen wollte ich sie erst, nachdem das mit Weichen usw abgeschlossen ist…(werden ja Dank Hubert aktiv werden…will aber dann noch ne richtige passive Variante für „normale“ Verstärker bzw mein Röhrenverstärker (hoffe er „packt“ sie..grins) Außerdem müssen sie bei Hubert ja noch in den zweiten Stock, dann noch der Transport usw. @ Hubert, du wirst sie in deinem Wohnzimmer also nicht in voller schwarzer Pracht sehen können.  Denke bzw. hoffe , dass das Resonanzverhalten sich nicht sooo viel ändert nach dem lackieren….nicht das Huberts Filter vom Lack außer Betrieb gesetzt werden, bzw nicht richtig arbeiten wie gewünscht…. @ Hubert, was meinst du? So meine lieben, werde jetzt Koffer packen gehen…bis die Tage
  7. Hallo, das meinte ich, man sieht immer die Fugen, wenn man keine "besondere Maßnahme" ergreift. Um KEINE Fugen zu sehen, hier mein Tipp, welcher auch bei meinen letzten Boxen zu einem perfekten Ergebnis beigetragen haben. Boxen aus MDF Bauen...ganz normal Stoß auf Stoß.....dann die Box mit Epoxi einstechen und 80er Glasgewebematten drauf...zwei mal, um 45 Grad verdreht....dann leicht anschleifen, oder wie ich mit Trenngeweben belegen (dann hat man sich das anscheifen erspart)...Dann Spachelmasse drauf......spiegelglatt schleifen..lackieren....Schwabbeln, fertig ist die "Klavierlackbox"....relativ Aufwendig, aber das Ergebnis war genial!!!!!!! So, melde mich in 1 1/2 Wochen wieder.....geh jetzt erstmal Tauchen...
  8. Hallo.... na ja, irgendwie muß man ja Abwechslung in Lebens bringen, aber das kennst du ja ;-) in den 2. Stock?...geht klar....zum einen Trägt man sie (Box , Fuß) getrennt, zum anderen werde ich zum Transport den Bass ausbauen und gegen eine Platte mit Griff austauschen....besser zu tragen. Eins Noch, meine "Stachel" gehen bei der Box nicht so weit nach hinten wie beim Orginal...also auch noch eine Verbesserung im Punkt "Beweglichkeit".. So so, sie sollen stehen bleiben...grins. Nehme das als Kompliment, wenn du meine Selbstbauboxen wieder für dich haben willst. ;-) Ich habe mir schon überlegt, wenn sie nochmal bauen würde, dann würde ich einen "Abdruck" Anfertigen....und mit diesem Abdruck dann die Box ohne Holzgerippe, komplett aus "Kunststein" bauen. Desweiteren wäre dann das GEstallten, schleifen auf ein Minimum geduziert. Da meine ja jetzt absolut Handgefertig sind, ist keine genau wie die andere, und keine Seite wie die andere (auch nicht Spiegelbildlich)...finde die Tatsache chamant..hat, was, oder?
  9. Du hast Recht, ich war lange nicht mehr hier….nachdem ich ja Jobtechnisch mich umorientieren musste, ich nun ich einer kleinen Stadt namens Northeim bei Göttingen eine neue Teamleiterstelle habe, war ich Zeittechnisch etwas „eng“, du verstehst. Nun stehen auch nur wenige Stunden am Wochenende zur Verfügung, da meine Werkstatt ja 190km von hier entfernt ist…schnief… Mein Zeitplan ist um Monate nach hinten gerutscht. Das mit dem Lack habe ich bei anderen Boxenprojekten gemerkt und habe da meine Erfahrungen gemacht. Hab ja schon alles hinter mir, von natur, über furniert, über matt bis glanz und zum Schluß geschwabbelten Hochglanz…..Es sind ja bis jetzt so 22 Paare ich bis jetzt gebaut habe…. Wie war es eigentlich bei deinen weißen Boxen, die ich ja auch für dich gebaut habe? Waren da dann die Fugen zu sehen? Zu meinen „Schnecken“…was für eine Arbeit….bin da noch nicht am lackieren… Habe da im anderen Thread was dazu geschrieben!
  10. Hallo Hubert, Stand der Dinge… - Gerippe aus MDF gebaut - Innen mit Glasmatte und dann mit Harz laminiert - Gerippe mit „Kunststein“ aufgefüllt (Quartmehl, Quartsand, Harz……kann kaum noch bearbeiten, nach dem Aushärten!! ….super hart!!!)…..Stärke ca. 2cm - Außen mit Spachtelmasse (Epoxi mit Glashohlkugeln) gespachtelt…..geschliffen, gespachtelt, geschliffen…. - Bis dahin bin ich jetzt…….ich denke, das ich nächsten Monate (so hoffe ich, schnief) zum laminieren der äußeren Schicht komme …..(Spannungsrisse (da ja noch Holz im Spiel ist) werden so absolut minimiert, und die Steifigkeit ist „fast“ unendlich (grins), da ich dann GFK Sandwich mit „Kunsteinfüllung“ habe. Wenn das geschehen ist, geht es an das Feinspachteln mit Polyesterspachtel (Dank Ebay 15kg für 40€ ;-) ) ….erst dann geht es an das Lackieren… Im Übrigen, wenn ich die Boxen zu dir fahre, wird es schwer werden….die Boxen ohne den Betonfuß werden so um die 90kg pro wiegen…der Fuß kommt mit 50kg pro auch noch hinzu, wobei der vor Ort montiert wird. Im Gegensatz zum Original Nautilus, wird der Fuß Oval ohne Kanten werden. Passt besser zum Erscheinungsbild, finde ich… Bin jetzt schon gespannt, wie sie sich anhören werden….ach noch was, das Verbinden der MT Kammer mit der Hochtonkammer hat super funktioniert…der „Verbindungsquerschnitt“ ist sehr groß, sollte also keine Probleme geben….somit steht eigentlich genug Volumen für den Scan Speak MT bereit.
  11. Hallo, also STREICHEN kannst du eh vergessen. Zum einen Kannst du viele viele Schichten lackieren, schleifen, lackieren usw...oder benutzt sog. Schwappellack, diese wird eigentlich Klavierlack genannt. Schwappelack z.b. UPvorgelt wird gespritzt, dick gesprutzt und wird dann poliert....wie usw. kann du alles auf der Homepage von R&G nachlesen und auch die Sachen dort bestellen. Die Stoßkanten an den Boxen wirst du nach einiger ZEit fast zu 100% sehen, wenn du sie nicht Spachtelst....liegt am Ausdehnungskoeffizient von Quert und Stinholz....JA, spielt auch bei MDF ne Rolle (für die, die sich gleich wieder hier aufregen wollen...grins). Am besten aus Gährung arbeiten....und vor allem mit Wasserfestem LEim arbeiten....normaler wird beim lackieren angelöst und man sieht "die Naht" gleich... Hoffe ich konnte dir weiter helfen.. Grüße Jürgen
  12. Hallo, für den Boxenfuß (na ja, fast eine Boxenfußklotzt..grins) suche ich noch nach einer Gießmasse, aber da ich auch da einige Liter brauche ist die Variante Gießharz mir zu teuer.... Beton ist da ne ganze Ecke billiger. Oder hast du eine super günstige Quelle für Gießmassen, die müssen auch nicht durchsichtig sein, da Schwarz da Finish bestimmen wird. Grüße Jürgen
  13. Hallo, man kann dein "Verfahren" anwenden, wenn man z.B. kleine Löcher oder so ausbessern möchte... Ein großer Nachteil ist, das der "LEimspachtel" sein Volumen beim aushärten verringert, was ich auf gar keinen Fall möchte. Ich rede hier von größeren Flächen, wo es auch auf Härte usw ankommt. Leim und Mehl ist wirlich keine Ersatz für Epoxid und Mehl. Im übrige habe ich jetzt Epoxid und Quarzsand verwand....das wird suuuuuper Hart. Nachteil, man kann es kaum bearbeiten. Da es nur als unterfüllterung, als Masseträger und Stabilisator fungiert, ideal.Es wird wird dann mit Harz und Microbaallons verspachtel, welches siche gut schleifen läßt. Grüße Jürgen
  14. ..da in meinem Profil der "Fotolink" nicht funktioniert oder angezeigt wird, hier ein paar Schnappschüsse
  15. ..wenn es jemanden interssiert, in meinem Fotohome sind erste Bilder zu sehen,...
×
×
  • Create New...