Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
Klaus R.

Was tun, wenn's brummt ?

Recommended Posts

Hallo,

 

wenn ich am Vorverstärker auf den Eingang "Plattenspieler" schalte, brummt's. Der Brummteufel ist mein CD-Rekorder. Sobald ich den Rekorder an eine Steckdose im Nebenraum anschliesse (per Kabelrolle), ist das Brummen weg.

 

Frage : wie ist das möglich und was kann ich tun (ausser natürlich den Rekorder ständig im Nebenraum anzuschliessen) ?

 

 

Klaus

Share this post


Link to post

Hallo

 

Hast Du den Plattenspieler mit der Masse des (Phono)Preamps verbunden?

Wenn man das vergißt, brummts unweigerlich. Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß.

 

Dreh mal den Netzstecker des CD-Recorders um, das kann evtl. >etwas< lindern.

 

gruß

Andi

Share this post


Link to post

Hallo,

 

Phonostufe ist geerdet am VV. Die Phono-Vorstufe hat auch einen symmetrischen Ausgang, kann das helfen ? Wie sieht's aus mit speziellen Steckdosenleisten, könnten die hier Abhilfe schaffen ? Momentan habe ich eine Leiste (mit Schalter) aus dem Elektro-Fachhandel.

 

 

Klaus

Share this post


Link to post

Hallo

 

Der Plattenspieler muß geerdet sein am PhonoVV! Das ist der Punkt.

 

Ob symmetrisch oder unsymmetrisch, die Verbindung zwischen Phonoteil und VV ist sicherlich nicht die Ursache der Störung, obwohl natürlich symmetrische Verbindungen systembedingt weniger empfindlich sind.

 

An der Steckerleiste liegts sicher nicht :-) . Die kannst Du guten gewissens weiterverwenden.

 

 

 

 

gruß

Andi

Share this post


Link to post

Hi Klaus.R,

 

ohne zu weit auszuholen- mögliche Ursachen sind direkte Störeinstrahlung durch zu dicht verlegtes Netzkabel des CD-Recorders (zu dicht am Phonoamp, dem Tonarmkabel etc.), oder Netzrückwirkung von Störungen, die als Träger für Brummfrequenzen wirken; falls die Geräte 3-pol-Netzleitungen haben, wären natürlich auch Störungen auf dem Schutzleiter eine denkbare Ursache.

 

Im ersten Fall (bei 220V reichen auch bei 50Hz schon sehr kleine Koppelkapazitäten zur Störung des Phonoamps) würde eine andere Verlegung helfen; bei den anderen Fällen helfen Versuche mit Netzfilter, Schutzleiterdrosseln oder gar Ferriten :) etc.

 

Grüsse

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...