Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
listener

Schwarze CD-Kanten und das Thema Voodoo

Recommended Posts

Hallo Markus,

 

nee, keine Resignation. Ich glaube einfach, das es so ist, zumal ich selbst ein wenig Musik mache und im Freundeskreis Saxophonisten,Drummer, Gitarristen. Keyboarder etc sind.Sie sind alle derselben Meinung und haben teilweise diese Versuche auf meinen Tip hin auch mal gemacht. Meinen CDP hatte ich ihnen geliehen.Aussagen von "nur hörenden" und nicht selbst musizierenden haben da natürlich nicht so viel Gewicht. Dazu zählen z. T. auch Musiker, die sich durch Lautstärke das Gehör selbst ruiniert haben, die sind hier aber nicht vertreten. Einem Nichtmusiker traue ich Duchhörbarkeit der Musik erst mal nicht zu.Das Gegenteil kann nur durch fachlich und musikalisch begründete Statements zum Gehörten bewiesen werden. Mit welchen CDP´s hast du denn Unterchiede gehört? Waren das Soundmaschinen a la Linn, Phonosophie u.ä.

Dann bist Du verschaukelt worden. Erklärung hiefür findest du in vielen Beiträgen zum Thema.

 

 

 

Ps: Meine Anlage findest Du in meinem Profil.

 

Gruß Dirk

 

Share this post


Link to post

Hi Robeuten,

 

beklag' Dich bei denen, die hier die Automobilvergleiche ins Leben gerufen haben!

 

Wenn man ein System immer als perfekt ansieht (vgl. herkömmliche Bremsanlage) und sich damit zufrieden gibt, wird sich wohl kaum eine Entwicklung von Verbesserungen (vgl. Keramikbremsanlage) einleiten lassen. Soweit dieser Vergleich, ansonsten geht's hier um HiFi!

 

Selbst wenn es so wäre, dass hier nutzlose Psychohypothesen gebildet und Grundlagen verweigert werden - was bringt Dir dieses Statement, wenn es Fakt ist, dass es Anlagenkonstellationen gibt, die in der Lage sind, CD-Manipulationen hörbar zu machen?

 

Ob Du nun frustriert bist oder nicht - ich hoffe, Deine wissenschaflich fundierte Ignoranz erlaubt es Dir neben nachzudenken auch für neue Wege offen zu sein (brauchst Du sonst eigentlich nachzudenken?)

 

Soviel zum Thema "Selbstbeschiss"!

 

Grüße

Markus

 

Share this post


Link to post

Hi Markus,

 

wenn Du diese Unterschiede hörst, bist Du ja eigentlich ein Glücksfall für die Wissenschaft. Warum machst Du dann nicht (auch um Dich selber zu vergewissern) einen Blindtest. Laß einen Freund in einer vorher ausgewürfelten Zufallsreihenfolge die CDs auflegen, und Du sagst (oder notierst schriftlich) welche CD jeweils die angemalte ist.

 

Bei z.B. 10 Durchgängen und mindestens 8 bis 9 Treffern, haben wir (das kann man leicht genau ausrechnen) vermutlich bereits über 99% Wahrscheinlichkeit daür, daß keine Einbildung vorliegt, bzw. einfach geraten wurde. (Nebenbei kannst Du vielleicht noch ein paar tausend Mark verdienen - mich wundert eh, daß niemand bisher die an dieser Stelle übliche Wette angeboten hat.)

 

Also, wie stehts mit einem Blindtest? Es gibt doch eigentlich nichts, was dagegen spricht. Die Vorraussetungen müssen natürlich stimmen: genaues Kennen der Anlage, der Musik, und die nötige Ruhe und Konzentration...

 

Gruß, gh

 

 

Share this post


Link to post

Hi Dirk,

 

bis vor 1,5 Jahren hatte ich einen CDP von Sony (ich glaube CDP-XS55, oder so...) und habe mir dann einen Wadia 830 geleistet. Dieser Unterschied war schon heftig.

 

Erkläre doch mal wieso man ggf. verschaukelt wird, falls man Besitzer der von Dir genannten "Soundmaschinen" ist.

 

Grüße

Markus

 

P.S.: Meine Anlage steht ebenfalls im Profil.

 

Share this post


Link to post
Guest

es scheint in der tat KEINE aber auch absolut KEINEN sinn zu machen. hier beisst sich die katze in den schwanz. du erklärst, wieso ein mensch eben KEIN kalibrierbares messgerät ist und die anderen leugnen diesen fakt einfach. sie sind nicht in der lage, zu kapieren oder zuzugeben, dass ihr hörvermögen eben NICHT vergleichbar ist und schwankungen unterliegt.

 

*auch frustriert*

 

Share this post


Link to post

Hallo Rob,

 

du sprichst mir aus der Seele. Wenn ich manchmal den haarstrübenden Mist höre, den sich Käufer und Verkäufer beim Musikhören in den Hifi-Läden oder auf Messen erzählen, kann man nur mit dem Kopf schütteln. Da fragt man sich nur, wer musikalisch bekloppter ist. Auf der anderen Seite muß ein Verkäufer manchmal mit den Wölfen heulen(Umsatz.....), selbst wenn er es besser weiß.

Allerdings: die meisten wissen es nicht besser.

 

Gruß Dirk

 

Share this post


Link to post
Guest

denn du hast dich doch entlarvt:

 

"wenn es Fakt ist, dass es Anlagenkonstellationen gibt, die in der Lage sind, CD-Manipulationen hörbar zu machen?"

 

also ist für dich doch fakt, was du GLAUBST wahrzunehmen.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Markus,

 

den Wadia kenne ich nicht. Die von mir genannte Firma "Phonosohie" z. B. fügt dem Signal per Schaltung künstlichen Klirr zu(wenn ich das richtig verstanden habe, bin kein Techniker), damit das ganze anloger(wärmer, wie Schallplatte)

klingt. Das ist natürlich Manipulation hoch drei.

Ist so ähnlich, als wenn du bei einem Transistor- Gitarrenamp ein Effektgerät vorschaltest, daß den Röhrensound imitiert. Bei E-Gitarristen ist das dieser Effekt allerdings erwünscht. Bei Musikreproduktion ist das einfach eine Schweinerei für viel Geld.

 

Gruß Dirk

 

Share this post


Link to post
Guest

beweist es. den technokraten wird vorgewurfen, wir wollten es gar net erst versuchen. bitte ich um eine einladung; ich biete den leuten damit den heimvorteil, damit es nicht heisst "ich kannte die kette nicht; bekomme ich keine antwort. das stinkt doch.

 

ALSO, NUR MUT!!!

 

Share this post


Link to post

Die Wadia-Player arbeiten mit anderer Filtercharakteristik die einen Höhenabfall von mehreren dB bei 20kHz bewirkt.

 

Phonosophie bietet Player mit einem eingebauten "Analogizer" an, eine Zusatzplatine, die gezielt Verzerrungen (Klirr) in erheblichem Maße beimischt.

 

Linn ist mir bisher nicht durch solche Dinge aufgefallen. Ich weiß nicht, warum diese Fa. in diese Aufzählung hereingekommen ist.

 

Wadia und Phonosophie erzeugen bewußt einen bestimmten Sound. Wenn dieser gefällt - prima, weiterhin viel Spaß.

Wenn man aber den Anspruch der möglichst unverfälschten Wiedergabe hat, dann liegt man mit diesen Geräten falsch.

 

Share this post


Link to post

Hi Andi,

 

sag mal lieber, was die Test zu dem MFB per 2. Schwingspule machen! Oder habe ich ein Posting übersehen?

 

MfG

Peter

 

Share this post


Link to post
Guest

ich glaube das nicht. schau dir nur an, wie weiter unten schon "durchhalteparolen" ausgegeben werden. ist doch lächerlich. ein shootout wäre dringend angesagt. dann könnte man hinterher auch schön einen trinken, damit künftige "schlachten" nimmer so verbissen geführt werden müssen

 

;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-)

 

Share this post


Link to post

Hallo Peter

 

Da hast Du mich aber eiskalt erwischt...

Das mit dem MFB liegt schon wieder ewig auf Eis, sozusagen.

 

Die Tests, bzw Versuche vor ca einem dreiviertel Jahr waren für mich damals nur der Beleg, daß es funktioniert. Hab Dir ja geschrieben, was rausgekommen ist. Das einzige, was noch fehlen würde, wäre eine Messung in einem Testgehäuse. Dazu hab ich aber ehrlichgesagt nicht die Motivation und auch nicht die Zeit. :-(

 

Bauen werde ich einen Sub mit dem Prinzip nicht, einfach weil ich momentan keinen Bedarf an einem Sub habe :-).

 

Was macht Dein Wohnzimmerhorn? Fertig?

 

gruß

Andi

 

PS: solltest Du bald vorhaben, einen MFB-Bass zu bauen (trotz Wohnzimmerhorn), dann mail mich gerne an. Die Regelschaltung ist sicher fix entworfen.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hi Dirk,

 

wo Du schon die Medizin ins Spiel bringst: dort genau das gleiche Problem, die Leute verweigern sich gesichertem Wissen und zelebrieren ihr selbsverschuldetes Nichtwissen als "Erfahrungswissen" oder "uralte Kenntnisse der Chinesen, Tibeter, Indios, was weiss ich..".

Fazit: HaiEnten-Tests sagen mehr über die daran beteiligten Menschen als über die daran beteiligten Geräte aus ;-)

Beste Grüsse

 

 

Share this post


Link to post

Hi Dirk,

 

aha, schon wieder so ein elender Musiker, der doch wirklich glaubt, uns HaiEnten erzählen zu müssen, wie Musik zu klingen hat - impertinent! :-)

Naja, Deine Ausführungen zu Linn etc. sind hier in etwas anderen Worten xx-mal gebracht worden und auch schon xx-mal geflissentlich ignoriert worden - echte shut-eyes halt!

Beste Grüsse

 

 

Share this post


Link to post

Stimmt, der Wadia ist noch wählerischer mit Medien und hat eine noch lausigere Fehlerkorrektur - echt haient halt...

Nicht nur ich habe zu dieser Problematik x Doppelblindtests gemacht, z.T. sogar mit Sony Discman, alle negativ (anwesend u.a. Profijazzer, Leute, die mit klassischer Musik ihre Brötchen verdienen, Studiomusiker, Tonmeister, also lauter Leute, die wirklich überhaupt keine Ahnung haben ;-))

Mit kopfschüttelnden Grüssen

P.S.: Poste doch 'mal ein Audiogramm Deiner Goldöhrchen, dann hat der Arzt in mir was zu lachen!

 

Share this post


Link to post

Ahem,

 

langsam wird es lächerlich - ich arbeite in der Transplantationsforschung und bin von daher ein "visionärer Spinner" - allerdings unterwerfe ich meine Ideen strengen Prüfkriterien, und da fliegt dann halt viel auf den Haufen "Nette Idee, aber leider keine Evidenz für ihre Richtigkeit gefunden".

Vielleicht sollte man nicht mit seiner Anlage im Profil protzen, sondern mit seiner Ausbildung? Liess' doch vielleicht 'mal ein Buch zur (natur)wissenschaftlichen Methodologie und Methodik...

P.S.: Du hast meine Kritik nicht im Ansatz verstanden...

Mit nicht mehr freundlichen Grüssen

 

Share this post


Link to post

Hallo ob,

 

ja wirklich #####, diese Typen. Machen nicht nur selbst Musik, sondern wollen uns auch noch sagen, daß wir musikalisch doof sind. Wozu haben wir denn all die Jahre die ganze Kohle ausgegeben?? Wir liebn doch unsere Geräte, haben sogar teilweise eine erotische Beziehung zu Ihnen.Und jetzt diese Häme.Sauerei das :D :D

 

Herzliche Grüße

 

Dirk

 

Share this post


Link to post

Hallo Rob,

 

ich hab sogar mal einen Vergleich MD(Portable bzw Stat.) und CD gemacht. Selbst da konnte ich z. B. bez. Basspräzision bzw. Feinheiten (perc. u.ä.)nichts gravierendes feststellen. Wenn man sich allein den Freq.gang der MD´s anschaut, ist das auch nicht so verwunderlich, Bez. Linearität kann da jeder MC oder MM-Abtaster oder gar Cass.-Deck oder TB nur von träumen (Ausnahme vielleicht Nakamischi Dragon).Von der Dynamik mal ganz zu schweigen. Die High-Enten ahnen gar nicht, für wie wenig Geld man heute klasse Technik in die Hand bekommt. Ich hab für unterwegs nen Sharp-MD mit Koss-Porta-Pro. Das ist einfach nur begeisternd vom Sound. Wenn ich das mit den besten Cass-Walkmens früherer Tage vergleiche.

Schüttel,Schüttel

 

Gruß Dirk

 

Share this post


Link to post

Hi Michael,

 

hat echt Spass gemacht mal so einen großen Thread zu initiieren - jederzeit wieder :D

 

Schön, so die Reaktionen auf's Kitzeln zu sehen - die Gemüter gehen ja teilweise hoch }>

 

Sobald ich wal wieder was aus der Voodoo-Ecke parat habe, bin ich gerne dabei.

 

Grüße

Markus

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...