Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
dorswal

Chassis für Subwoofer

Recommended Posts

Liebes Forum,

 

Für einen kleinen portablen Subwoofer mit trotzdem möglichst tiefem Bass bin ich auf der Suche nach einem Gespann Chassis+Passivmembran.

 

- ca. 6-8 Zoll Durchmesser

- ca 6-10 Liter Volumen

- leicht (Neodym)

- Parameter für sehr tiefe Abstimmung (dass ein Reflexrohr zu lang ausfallen würde)

 

Ein Kandidat wäre z.B. der Tangband W8-1363SB (fs 30Hz, Vas 19L, Qts 0.29); von TB finde ich aber keine Passivmembranen.

 

http://www.tb-speaker.com/detail/1208_03/w8-1363sb.htm

 

Kennt jemand eine geeignete und erprobte Kombination, die ungefähr meine Anforderungen erfüllt?

 

Vielen Dank,

Martin

Zürich

Share this post


Link to post

Liebes Forum,

 

Für einen kleinen portablen Subwoofer mit trotzdem möglichst tiefem Bass bin ich auf der Suche nach einem Gespann Chassis+Passivmembran.

 

- ca. 6-8 Zoll Durchmesser

- ca 6-10 Liter Volumen

- leicht (Neodym)

- Parameter für sehr tiefe Abstimmung (dass ein Reflexrohr zu lang ausfallen würde)

 

Ein Kandidat wäre z.B. der Tangband W8-1363SB (fs 30Hz, Vas 19L, Qts 0.29); von TB finde ich aber keine Passivmembranen.

 

http://www.tb-speaker.com/detail/1208_03/w8-1363sb.htm

 

Kennt jemand eine geeignete und erprobte Kombination, die ungefähr meine Anforderungen erfüllt?

 

Vielen Dank,

Martin

Zürich

 

Tach Martin,

 

(bürgerlich, als Personal, teile ich den Vornamen mit Dir)

 

Solche Fragen wie deine waren hier und nicht nur da schon sehr oft. Ich weiß gar nicht mehr, ob ich dabei oder anders auf diesen Link gestoßen bin:

 

http://www.svsound.com/products-sub-box-pb12nsd.cfm

 

Wenn der Link zu einem 12"er führt, die haben auch 10"er.

 

Fazit:

Klar, kann man auch heute noch n Sub selber bauen. Habe selber mal vor Jahren den Audio Elevation Attack 300 mit 2x 12" Audax (91 dB / W / m) Chassis gebaut, die ich vom Hersteller in F bezogen hatte, da der Vertrieb für D meinte, speziell die, die ich wollte, mit der geringen Bautiefe, könne man nicht mehr liefern, und rate: natürlich einen fürchterlichen Preisaufschlag zum Listenpreis für alle lieferbaren Audax Chassis haben wollte.

 

Angetrieben wurden die zuerst von 2 Endstufenmodulen von je 150 W, später von einem billig geschossenen Technics von Springair oder so, aktiv getrennt von einer img Xover mit 24 dB / Oktave also 4. Ordnung.

 

War ne mächtige Arbeit: streichen, schleifen, polieren etc. Er sollte am Ende s/w aussehen, wie auf den Bildern. Jedenfalls für 1 Sub würde ich das wohl nicht mehr tun, da alles gut was kostet. Wenn ich es doch nochmal selber machte, nähme ich ACR Fostex 200er ohne Passivmembran. Aber richtig teuer im Vergleich zum Link oben sind die Endstufenmodule der bekannten Hersteller. Das US-Teil oben hat n Chipamp / Gainclon, und ist prima auf alles Beteiligte abgestimmt.

 

Wozu das Rad neu erfinden?

 

Grüße, Carl

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...