Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
EvaristeGalois

Der Kirmesbass

Recommended Posts

Hallo, mich bzw. meinen Bruder interressiert,welcher Effekt hinter diesem Kirmestypischen Bass steckt.

 

Habe mal eine Bassbox von Uhlenbrock , ub8 in einem Autoscooter gehört. Ich finde, egal bei welcher Musik,der Bass hört sich irgendwie immer gleich an. Immer tief und weich mit gewissen „Nachresonanzen“. Undifferenziert und „irgendwie anders“.Es ist schon ein beachtliches „Bassgewitter“. Es scheint nur mit dieser Art von Schaustellerboxen zu tun zu haben.

 

In dieser Anlage konnte ich keine Elektronischen Geräte finden, die für diesen Sound verantwortlich sein könnten. Es hört sich auch nicht nach einer Anhebung des Tiefbasses an.

 

Ich würde gerne eine Box bauen, die genau diesen Effekt hat. Sie muss nicht im herkömmlichen Sinne „Gut“ sein. Es kommt mir nur auf diesen Effekt an. Ich dachte an eine geschlossene Box mit evtl. 30cm Bestückung.Welche Chassis kämen in Frage, und wie sollte das Gehäuse beschaffen sein?

 

Gruß,

Timo

Share this post


Link to post

Hi,

 

Uhlenbrock ist einer der größeren Hersteller, die Mehrzahl der großen Geschäfte läuft aber mit Kort-Teilen. Kort stimmt seine Boxen praktish immer auf ein Qt von 0,5 ab. Die eingesetzten Treiber sind Eigenbauten, mit ~25Hz, Qts ~0,25 und ca. 95dB Wirkungsgrad. Dazu kommt ein Rack mit Effektgeräten und Endstufen -ebenfalls Kort. Bekamen wir die Sachen zum Servicen mal wieder wurde zunächst die Riesen-Staubmaus aus dem Rack entfernt und erstmal alle Regler wieder auf 0 gesetzt. Die Schaustellerbetriebe fuhren fast immer nach der Devise `Gib Ihm´ was der Regler hergibt. Das gab dann halt den typischen etwas weichen Kirmesbass.

Sauber eingestellt jedoch knallen die Teile jedes HiFiTeil weg ;-)

Kort baut vieles selber, die Chassis, die Gehäuse (gut versteiftes Holz, aber nix besonderes) und auch die Elektronik. Das besondere an den Bässen ist die präzise Verarbeitung der Schwingsysteme mit einem ungewöhnlich engen Luftspalt. Da wird die Membran zuerst kalibriert vor dem Einbau, die Spulen sind alle penibel handgewickelt, der Magnet wird in einer eigenen Maschine bis in die Sättigung aufmagnetisiert (ein recht namhafter deutscher Hersteller ließ seine Chassis dort ´nachmagnetisieren´), bis hin zum patentierten Bremsluftspalt, tempern, etc. etc.

Solche Chassis gibt es leider nicht von der Stange. Uhlenbrock kommen da imo bei weitem nicht mit.

 

jauu

Calvin

 

getting more and more amused :-)

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...