Jump to content
HiFi Heimkino Forum

knopfler

Aufsteiger
  • Content Count

    19
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About knopfler

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo, ich habe vor einiger Zeit mal die AMV V2 und M2 probegehört und werde mir die Kombi nun zulegen. Nun habe ich aber gehört, dass es davon noch eine Sonderversion, nämlich die "Jublilee"-Version gibt. Hat die jemand schon im Vergleich zur normalen V2/M2 gehört? Sie die Unterschiede groß? Falls ja, würde ich die noch mal probehören, bevor ich die Komponenten kaufen. Gruß, Knopfler
  2. Hallo, ich bin auf der Suche nach den AVM Evolution M2 in Alu natur. Als bisherige Plattformen sind mir highendmarkt.de, audio-markt-auktion.de und natuerlich e-Bay bekannt. Kennt vielleicht noch jemand andere Maerkte, um nach Geraeten zu suchen oder Inserate aufgeben zu koennen? Ich bin fuer jeden Hinweis dankbar! Danke & Gruss, Michael
  3. Hallo, danke für die Antwort. Der SAM V2 (den alten gibt es ja nicht mehr) kostet aber auch tausend Euro mehr als er T+A. Meinst du wirklich, dass das Geld gerechtfertigt ist? Ich dachte eigentlich, dass auch ein Verstärker für immerhin knapp 2.500 Euro schon ganz solide sei... Und es geht mir auch nicht um audiophile Musikwiedergabe, das sei noch gesagt. Kannst du vielleicht noch was zum AVM A2 sagen? Der kostet nur 1.700 Euro.
  4. Hi! Ich such nen guten Allround-Vestärker für die nächsten Jahre. Aufgabe: Einfach alles verstärken, was man ihm gibt. Und bitte nicht zu dünn und zu hell. Die Quellen sind verschieden - DVD, CD, TV, PC, MD. Der T+A 1230PA gefällt mir so ganz gut. Ist schön unauffällig und soll auch gut verarbeitet und solide sein (das ist mir wichtig!) Kann mir jemand dazu was sagen? Danke!!!
  5. Hallo, ich bins noch mal. Der, dem sein Yamaha Verstaerker mit dem Yamaha CD Player mehr gefaellt. Vor Allem die Optik dieser Geraete. Nun isser auf der Suche nach einem neuen Verstaerker und CD-Player. So, ich habe mich nun schon etwas umgeschaut und mich ueber Geraete von AVM, Creek und Cambridge informiert. Die gefallen mir optisch alle sehr gut. AVM A2 / CD2 Creek A50i / CD50 Cambridge A500 /D500 Cambridge scheidet fuer mich nun aus. Habe etwas ueber einige Konstrukionsmaengel gehoert, die mich stoeren wuerden (fehlende Relais verursachen beim Einschalten des Verstaerkers ein "Plopp" in den Lautsprechern und die Schublade des CD Players faehrt nicht ein, wenn man auf "Play" drueckt.) Bleiben noch AVM und Creek. Das ist fuer mich ne sehr schwere Entscheidung, zu der ich jetzt mal Eure Hilfe heranziehen moechte. Folgendes geistert zur Zeit in meinem Kopf herum: Creek: Gefaellt mir optisch einfach am besten. Die Geraete sind neu, die Upsampling-Technik des CD Players sogar besser als die des AVM CD2. Sorgen bei Creek mache ich mir aber ueber die Leistung: 50 Watt an 8 Ohm sind ja nicht gerade viel. Meine Lautsprecher (die Kappa 600 von Infinity) haben zwar einen relativ hohen Wirkungsgrad (90db/m). Bei einer Leistung von 150W/6Ohm habe ich aber Angst vor Clipping. Schliesslich hoere ich auch gerne mal etwas lauter. Ausserdem habe ich gehoert, dass Creek nicht fuer alle Musikrichtungen zu gebrauchen sein soll. An AVM beeindruckt mich die elektronische Lautstaerkeregelung und der angeblich so tolle Dual-Mono Aufbau des Verstaerkers. Leistung gibts wohl auch genung und er ist zusaetzlich noch mit ner Reihe an Schutzschaltungen ausgestattet. Die technischen Daten insgesamt sind besser als bei Creek (abgesehen vom Sampling der CD Player). Nur find ich es etwas komisch, dass AVM Geraete z.b. von der Stereoplay so gepusht werden, Endnutzer aber offensichtlich gar nicht so zufrieden sind. Hell sollen sie klingen, manchmal sogar nervig den Eindruck von Verzerrungen erwecken. Tja, ich weiss einfach nicht was ich machen soll!!! Was Neues von Creek fuer EUR 2000,-. Oder eben AVM. Die wuerde ich allerdings nur als Vorfuehrgeraet kaufen, da mir EUR 3.500,- zu viel Asche ist. Fuer EUR 2.500,- wuerd ich beide Geraete (mit Garantie) bekommen. Koennt Ihr mir was schreiben zu: a) den Sorgen wegen des Clippings beim Creek? zur Kanaltrennung. Creek gibt beim A50i einen Wert von etwas ueber 60db an. Beim AVM ist das durch Dual Mono Aufbau deutlich mehr. Merkt man sowas stark, oder ist das eher zu vernachlaessigen) c) was ueber die Behauptung, Creek waere nicht fuer alle Musikrichtungen geeignet d) ueber Eure allgemeinen Erfahrungen und Meinungen ueber Creek/AVM. Danke Euch!
  6. Was wuerdet Ihr mit 2000 EUR machen? Lieber Cambridge A500/D500SE neu kaufen und den Rest in CDs investieren oder AVM A2/CD2 gebraucht?
  7. Hallo, jetzt moecht ichs wissen. Was haltet Ihr von Cambridge? Ist das nur Nepp, oder sind deren Produkte wirklich so gut? Ich spiele nun ernsthaft mit dem Gedanken, mit den Verstaerker A500 sowie den CD Player D500SE zu kaufen. Offensichtlich sollen die Cambridge Geraete ja musikalischer sein als so mancher Japaner. Und da ich gerade diesen Punkt bei meinem Yamaha-System etwas vermisse, bin ich jetzt an den Cambridge Prodkukten sehr interessiert. Zumal sie auch noch so guenstig sind. Wie sind Eure Erfahrungen und Eure Meinung? Gruss
  8. Ich hab mir gerade mal den Cambridge A500 und D500 angeschaut. Die sehen ja auch super aus. Und im Forum gibts auch nur Positives zu berichten. Der A500 scheint wohl auch musikalischer Natur zu sein. Das habe ich naemlich beim AX1090 (Japaner eben) etwas vermisst. Der klang sehr hart und kalt. Mal gucken. Wenn ich was Neues auch schon fuer EUR 1.000,- bekomme, waere das natuerlich noch schoener Nur hat der Cambridge natuerlich keinen Kopfhoererausgang... Naja, mal sehen. edit/ Kennt jemand eine Adresse im Web, wo ich mich genauer ueber die Cambridge Produkte informieren kann? Technische Daten etc.? Hat Cambridge ne Webseite? Google hat nix gefunden.... Danke
  9. Hi, danke fuer die Tipps. Dann hab ich noch mal ne Frage. Und zwar gefallen mir der AVM Evolution A2 und CD2 auch gut. Die sind zwar etwas teurer aber naja. Wie siehts qualitativ mit AVM aus? Gruss
  10. Hallo, weil mir mein Yamaha AX1090 sowie der CD Player Yamaha CDX993 nicht mehr gefallen, bin ich auf der Suche nach neuer Elektronik. Nicht gefallen ist vielleicht nicht ganz passend. Anders ausgedrueckt: Ich hab einfach Bock, mal was Neues zu kaufen. Meine Lautsprecher, die Infinity Kappa 600 moechte ich jedoch behalten. Optisch gefallen mir die neuen Creek Geraete ganz gut. Also der Verstaerker A50iR (inkl. Fernb.) und der CD Player CD50. Handelt es sich bei Creek um Qualitaet, die man bedenkenlos kaufen kann? Gibts in diesem Preisbereich aehnlich schicke Geraete? Gruss Knopfler
  11. ...wie Yamaha, Technics, Sony, JVC etc. Genießen die hier einen schlechten Ruf? Hören die sich eurer Meinung nach viel schlechter an als AVM, Accuphase usw. ? Gruß
  12. Hallo, zum Thema Lautsprecherkabel kann ich auch noch was sagen. In meiner Highend-Phase habe ich mir damals 2x3 Meter Isophon Clearwater mit super Abschirmunge und trallala gekauft. Ich dachte mir damals, dass es wohl besser wäre wenn kein Schwachpunkt in der Anlage existiert. Viel brilliantere Höhen, mehr Dynamik etc. - "erst damit reizen sie ihre Anlage aus und kommen in den Genuss des ganzen Klangs" war die Auskunft des Händlers. Ja, denkste. Nix. DM 300,- zum Fenster raus. So im Nachhinein denke ich sowieso, "der hatte eine Klatsche". Einmal als ich bei ihm war, hat er mir seine neuen Styropor-Entkoppler demonstriert. Damit hat er das Lautsprecherkabel vom Boden entkoppelt und sich einen Wolf gefreut, wie locker und luftig das Klangbild doch jetzt geworden ist. Naja... Den einzigen Unterschied den ich beim Kabel wirklich mal gehört habe, war beim Umstieg von 1,5mm² NYM auf 2,5mm² "Lautsprecherkabel" von der Rolle. Ich finde diesen ganzen Mehrpreis für irgendwelche bescheuerten Highend-Geschichten sollte man lieber den Plattenfirmen spenden, damit die mal mehr vernünftige Aufnahmen produzieren. Denn das ist eine Sache, wo ich wirklich Unterschiede höre. Gruß
  13. Hallo, danke für die Antworten. Ich muss auch mal eins sagen: Auch "Über-High-FiFi-Anlagen" haben mich bisher noch nie vom Stuhl gehauen. Beim Händler habe ich auch schon sowas gehört, aber so richtig "live" hat sich davon noch nie etwas angehört. Also den Unterschied zwischen einer Aiwa Kompaktanlage und beispielsweise AVM + Isophon höre ich auch, klar, aber ich weiß nicht; ab einem gewissen Preisbereich kann man doch da gar nicht mehr so viel verbessern, oder?! Ich höre auch zwischen einer Isophon Enigma und Europa keinen großen Unterschied mehr, obwohl die Europa fast das Doppelte kostet(klar, in der Dynamik...aber das ist auch logisch bei dem Größenunterschied). Bis vor einiger Zeit hatte ich in meinem Wohnzimmer eine Aurum Vulkan von Quadral, die ich vor kurzem aus optischen Gründen gegen Infinity Lautsprecher für die Hälfte des Preises getauscht habe. Auch da höre ich keinen großen Unterschied. Im Großen und Ganzen ärgere ich mich nämlich, dass ich mal so viel Geld für einen "Referenz"-Lautsprecher bezahlt habe. Denn den Mehrpreis war sie nicht wert.
  14. Hallo, ab wann kann man eine Stereoanlage als High-End bezeichnen? Gilt das ab einem bestimmten Preisbereich oder nur für ganz bestimmte Hersteller? In Versandkatalogen werden ja oft Japaner angeboten, irgendwelche Technics-Vor-End Kombis mit nur einem Netzteil ;-), große mit vielen Treibern bestückte Lautsprecher etc. Wird dort nur versucht High-End vorzutäuschen?
  15. Hallo, ich habe das schon ausprobiert und keinen Unterschied gehört. Wollte aber mal wissen, wie das bei anderen so aussieht... ;-) Gruß
×
×
  • Create New...