Jump to content
HiFi Heimkino Forum

KM

Mitglieder
  • Content Count

    318
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About KM

  • Rank
    Stamm-Mitglied
  1. Hallo Christoph, oje, da hätte ich wohl mal öfter hier reinschauen sollen....man müsste mehr Zeit haben... Dann stehen die Chassis also schon länger fest und die Forumsbox hier wird (nach dem Wunsch der Abstimmenden) eine reine Veravox? >>>Focal hat eine sehr leichte Polyglass-und ist eigentlich ein Nachteil. Beim Bass. Wenn ich das richtig sehe, dann verwendest Du aus den Abstimmungen nur den Mitteltöner. :-) Klaus
  2. Hallo Marko, mal generell: pegelstarke Chassis haben natürlich nicht nur Vorteile... und in Zeiten billiger Watts ist dann auch die Frage, ob man da für 2 oder 3 dB überhaupt die Chassisauswahl entsprechend schmalspurig durchführen soll. Da würde ich schon eher aus dem Vollen schöpfen und den AMP einen Millimeter nach rechts drehen. 20er, kommt der TIW200 in Frage? Oder der Al200 (habe ich 2 Stück über) oder in Klang&Ton März 2004 wurden 20er getestet. In der Preisklasse sehe ich den Mivoc als reinen Basstreiber für sehr gut an. Preis 65 Euro. Ach ja, heißt Mivoc XAW210HC. Vom Gewicht und der Verarbeitung her erste Wahl. ich habe ihn noch nicht gehört. Die BEurteilung in KT ist aber OK. 30 Hz in 20 Liter. :-) Klaus
  3. Hallo, wo bleibt die Abstimmung zum Tieftonabteil der Audiomap-Forumsbox? Wie soll Schimmi die Box bauen (ich meine gelesen zu haben: "ich baue die Box auf jeden Fall") wenn er nicht weiß, welchen TT er nehmen muss!?!? Warum ist die Abstimmung für den Hochtöner verschwunden/gelöscht? :-) Klaus
  4. und zwar unter: http://klamadu.bei.t-online.de :-) Klaus
  5. OK, dann legt mal los! :-) Klaus
  6. >Das sie es nachher auf einmal besser wissen, entäuscht mich. Was soll ich davon halten? das wirds immer geben, aber bis jetzt hat doch keiner gesagt, er wüßte es besser! Wenn ja, zeige mir wo! Ich sags hier nochmal, entweder man darf seine Meinung dazu sagen, und zwar wann man will. Oder Du sagst deutlich: wir sind eine abgeschottete Gemeinschaft (wer macht das eigentlich) und bauen was, und teilen zwischendurch unsere Ergebnisse mit. Also ich bitte mal hier um eine klare Stellungnahme: soll man zwischendurch was schreiben oder nicht? Oder dürfen nur die Erbauer der Box noch über diese Box schreiben? :-) Klaus
  7. Hallo Klaus, OK, dann beobachte ich mal weiter und melde mich dann. Zur Chassis-Auswahl gibts dann ja nix mehr zu sagen. :-) Klaus
  8. was ist denn, wenn man dazu kommt und aus Zufall (Urlaub oder so) einige Wochen nicht mitlesen konnte? Wenn ich das vorher gewußt hätte, dass hier so strenge Regularien beachtet werden müssen. Habt Ihr das vorher abgesprochen, daß Seiteneinsteiger nicht mehr zu Postings zugelassen werden? Bist Du der Koodinator der Forenbox? Ich finde Dein Verhalten gelinde gesagt recht hochnäsig! Solange der Webbi hier Postings für andere nicht sperrt, darf jeder seine Meinung sagen. Oder ist das nicht gewünscht? :-) Klaus
  9. Hallo Wattwürmchen, ich sage doch auch gleich konstruktiv dabei was ich haben möchte: nämlich gute 10er oder 17er. Zunächst wollte ich die Frage klären, wer denn und arum diese Treiber ausgewählt wurden. Das sieht mir ziemlich einseitig und willkürlich aus. Calvin hat zur Zeit ein Stratement abgegeben indem die Verfahrensweise als schleht beurteilt oder falsch wird. Die Wahl zunächst eines Chassis ist auch m.E. der falsche Weg. ! Selbst wenn man zunächst die Chassisauswahl voranstellt: da die Bandbreite so groß ist, könnte man um eine neutrale große Auswahl zur Verfügung zu stellen, die gängigsten Treiber auflisten. Also von A bis Z alles was an 10ern bis hin zu 17ern zur Zeit käuflich ist. DAß ein Chassis irgendwo schlecht beurteilt wird (Cantare) halte ich nicht für einen Grund hier drüber zu streiten. Dieses Chassis wird vermutlich in einer durchdachten Kombi ganz anders aussehen. Man kann eben mit drei oder mehr guten Chassis auch Mist bauen! Ich wünsche der Forumsbox jedenfalls alles Gute, sonst hätte ich dazu nix geschrieben. Das sollte keine negative Kritik sein, sondern vielmehr konstruktive Mitarbeit. Schade dass Du das anders siehst. :-) Klaus
  10. Hallo, warum nur diese eingeschränkte Auswahl, da gibts doch genügend fertige Beispiele (Boxen) zu. Beispiel: der 10er Eton ist einfach sein Geld nicht wert. Nicht in der Konkret, nicht inder EOSII. Warum sollte der in einer Forumsbox besser sein? :-) Klaus
  11. Dieses Thema wurde vom Moderator des Forums verschoben. Es kann nun hier gefunden werden: http://www.audiomap.de/forum/index.php?az=...29&topic_id=250
  12. Hallo, bei all dem Negativen im Moment - das brauche ich hier wohl nicht ausführlich erläutern! - : ich habe gerade mit Heinz Schmitt, Klang und Ton gesprochen. Resultat: am 14. - 15. Juni 2003 da findet bei Klang und Ton in Duisburg das nächste Forumstreffen statt. Das soll ablaufen wie im letzten Jahr. Einzelheiten folgen nach, sobald die Gastgeber Zeit dazu haben. Im Moment stehen die alle unter Redaktionsstress. Da ich aber NUR diese Ankündigung in einigen Foren publik mache, bitte ich weitere Infos im "AudioAvid.de" zu verfolgen. Klaus
  13. Hallo, der wesentliche Unterschied liegt im System. 2weg gegen 3weg. 17er in der BlackJoe von 20 Hz bis 2.500 Hz und der 10er Visaton von rund 500 Hz bis 3.500Hz. Elektrisch bekommt der 17er also die volle Wucht der Verstärker zu spüren, während der 10er sich auf die Mitten konzentrieren kann. Im übrigen muss der MHT12 nicht die gleiche Schwerarbeit leisten wie der ER4. ER4 hat aber wieder Vorteile durch seine geniale Konstruktion. Insgesamt gesehen ist das schwer zu vergleichen, vielleicht sollte man allein den erlebten Klang entscheiden lassen. Und hier scheiden sich wie immer die Geister. Einer mags präsent (nicht im Sinne von Fehler) mit einer riesigen Menge Details (dann VisaTom), und der andere mags das eben nicht so. Also um einen Hörtest kommt man nicht herum. Bis dann Klaus
  14. KM

    Sub Osiris

    Hallo Alle, leider scheint die Verarbeitung von dem 2.0 nicht einheitlich gut zu sein. Bei einem Bekannten ging das Relais für die NF-Einschaltautomatik kaputt. Das wäre das erste und einzige Mal seit .... Bei einem andere waren bei einem 2.4 die Verbindungsstangen zwischen den Platinen locker: Brummen! Bei Thommessen hat man die Muttern einfach angezogen und fertig wars. Solche häufige Fehler sind Zeichen einer schlechten Qualitätskontrolle. Das muss nicht sein, sind die Teile doch nicht gerade geschenkt! Mit intaktem 2.0 wird sich das ändern, da bin ich sicher! Bis dann Klaus
  15. KM

    Aktiv Subwoofer

    Hallo, das Problem sehe ich exakt so wie Michael. Passiv ist nur drittklassig! Aktiv und erstklassig wirds, wenn man Regelmöglichkeiten erhält, um den Bass an die Restanlage einschl. Hörraum anzupassen. Also Pegel, Übergang und Bassanhebung sollten sinnvoll sein. Ebenso ein regelbarer Ausgang für die SATs zur Endstufe. Beim Proteus 2.0 ist das vorhanden. Im Vergleich zeigt sich durch die Entlastung der Mitteltöner (17er in zB BlackJoe oder Morphy) dass das gesamte Klangbild an Feinzeichnung und Durchsichtigkeit gewinnt. Es geht leicht in Richtung 3weg, wo ja der MT die arbeitsinteniven langen Hübe nicht ausführen muss. Ein weiterer Vorteil der aktiven Beschaltung ist: man kann in gewissem Masse Raumresonanzen umgehen, indem man den Sub bei 60 Hz auslaufen lässt, den Sat aber erst bei 90 Hz einkoppelt, um eine 75Hz Raumresonanz zu ärgern! Da jeder Hörraum seine eigenen Gegebenheiten ausweist, sollte hier aber zunächst eine Messung im Bassbereich Aufschluss über die Probleme geben. Bis dann Klaus
×
×
  • Create New...