Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Otto Normalverbraucher

Neueinsteiger
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Otto Normalverbraucher

  • Rank
    Newbie
  1. Habe vor, mir die Canton Ergo 92DC Lautsprecher zuzulegen. Nach zahlreichen Hörproben gefielen mir diese am Besten. Nun möchte ich wissen, ob es irgendwelche Probleme bei den Boxen mit einem Sony TA-FB920QS Verstärker (passen diese zusammen???) und einem Sony CDP-XB920QS CD-Player gibt. Reicht die Leistung von 2x 120 Watt Sinus an 4 Ohm des Verstärkers für die Lautsprecher aus?
  2. Will mir ein paar neue Boxen zulegen, da ich mit meinen vorhandenen Magnat Vector 77 nicht zufrieden bin (klingt im Mittelton etwas komisch und überbetont und hat zu wenig Tief- bzw. normalen Bass). Ist es nun sinnvoller, zwei Regalboxen (z.B. Canton Ergo 32DC) mit einem Subwoofer (z.B. einem Canton AS25) oder wieder zwei Standboxen (z.B. B&W DM604 S2 oder Canton CT 920) zuzulegen? Als Verstärker hab' ich einen Sony TA-FB920QS und als CD-Spieler einen Sony CDP-XB920QS. Bevorzugte Musikstile sind Trip-Hop, U2, manchmal Drum'n'Bass. Auch sollten die Boxen was aushalten können!! Die Boxen sollten recht dynamisch, druckvoll, sauber und präzise klingen... Was meint Ihr dazu? Und was haltet Ihr von den genannten Modellen (vor allem B&W)??
  3. Zurzeit hab' ich die Magnat Vector 77 Standlautsprecher an einem Sony TA-FB920QS Verstärker und einem Sony CDP-XB920QS CD-Player. Da mir bei den Magnat aber das gewisse etwas fehlt, würde ich gerne ein paar neue Boxen zulegen (mit mehr und knackigerem Bass bzw. mehr Tiefbass sowie besserem und neutralen Grundton). Ich wäre froh, wenn ihr mir einige Tipps geben könntet, die ich mir mal anhören könnte. Bevorzugte Musik ist Trip-Hop, Pop und manchmal Techno (sollten also belastungsfähig sein!). Preis ca. 2000 - 3000 DM das Paar. Was haltet ihr von der neuen Canton CT920 DC (ist ganz neu) oder der B+W DM 604 S2?
×
×
  • Create New...