Jump to content
HiFi Heimkino Forum

frankdrei

Neueinsteiger
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About frankdrei

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo Markus, ich wuerde nicht sagen das mich an den Enigmas etwas stoert, ich moechte nur das eine oder andere besser haben. Ich haette gern eine etwas bessere Mittendarstellung und raeumliche Darstellung. Ich hatte dummerweise die Vieta gehoert aber die ist etwas ausserhalb meiner finanziellen Moeglichkeiten (6400 Euro fuer das Paar). Gruss Frank
  2. Hi, vielen Dank fuer eure Vorschlaege. Ich habe einige Kondensatoren getestet und der Black Gate N hat dann das rennen gemacht. Da ist der Unterschied Kondensator oder nicht sehr gering. Gruss Frank
  3. Hi Jens, hi Andreas, danke fuer eure Antworten. Mein Wohnzimmer ist etwa 20m2 gross, ich habe dort Auslegware drin, grosse Fenster aber mit Vorhaengen, Couchgarnitur, einige Schraenke, an den Waenden heangen ein paar Bilder, ist ein rechteckiger Raum. Ich hoffe das hilft weiter. Ich bevorzuge eher eine warme Abstimmen aber ohne Details der Musik einzubuessen. Vielen Dank fuer Vorschlaege Gruss Frank
  4. Hallo, vielen Dank fuer eure Hilfe. Da werde ich wohl mal ein paar Kondensatoren ausprobieren muessen. Gruss Frank
  5. Hallo Leute, ich hoffe ihr koennt mir ein wenig bei der Vorauswahl des richtigen Lautsprecher helfen. Folgende Anlage habe ich im Moment; agile STEP Multidisk, agile VERVE Vorstufe, 2paar von Hubert Reith's Endstufen (im Bi-amping) und als Lautsprecher die Isophon Enigma. Ich suche nun neue Lautsprecher die etwas oberhalb der Enigma angesiedelt sind. Grundsaetzlich bin ich mit dem Klang der Enigma zufrieden, moechte es aber etwas besser haben. Ich wuerde so um die 5000 Euro ausgeben wollen. Vielen Dank fuer eure Vorschlaege. Gruss Frank
  6. Hallo Leute, ich habe ein Problem mit dem Tuning eines Hifi-akademie Verstaerkers. Folgendes habe ich gemacht: Ich wollte dir Eingangskondensatoren austauschen: habe die kleinen Platinen rausgenommen und ein paar Drahtbruecken direkt in die Steckerleiste gesteckt, 2 Mundorf Zinfolien-Kondensatoren (2,2microF) direkt an die Eingangsbuchsen geloetet. Der erwartete Klanggewinn war allerdings keiner, im Gegenteil. Speziell der Mittenbereich ist jetzt sehr anstrengend und Musikhoeren macht keinen Spass mehr. Nun meine Frage: Habe ich was falsch gemacht? Sind die Kondensatoren fuer die Aufgabe nicht geeignet? Welche Kondensatoren sollte man denn dafuer nehmen? Vielen Dank fuer eure Hilfe. Gruss Frank
×
×
  • Create New...