Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Renestimpfl

Neueinsteiger
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Renestimpfl

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo Waaoo!! Dachte nicht, dass sich so viele fuer dieses Thema speziell aber fuer MSW interessieren. Herzlichsten dank an alle und speziell an Hubert(h reith) fuer die profunden und hochtechnischen Erklaerungen. Damit kann ich was anfangen und dafuer geb ich Ihm eine Eins im Erklaeren. Danke nochmals und wuensche allen noch viel Spass Gruesse Rene
  2. Hallo H. Reith:-) Waaoo!! Du kennst dich aber gut aus! Danke fuer die umfangreiche info. Wollte eigentlich nur wissen wo die Schallwellen entsteht. Soweit ich dich verstehe entstehen die Schallwellen an der tiefsten Stelle der Membran bis zur Begrenzung und geben sie an die Luft weiter. Die tiefste Stelle ist nach meinen Vorstellungen die Klebestelle von Membran und nach vorne gewoelbter Staubkappe bei Tieftoenern und nicht die dahinter liegende Verbindung zwischen Membran und Schwingspulentraeger, oder? Genau genommen koennen wir gar nicht von einer Punktschallquelle sprechen, denn die Membran hat eine art konusfoermige Flaeche. Sie muesste wie ein Flaechenstrahler, eben sein und trotzdem eine runde Form aufweisen, wie z.B: Manger Schallwandler um Punktfoermig bzw. zeitlich Richtig am Hoerplatz anzukommen. Das ist wirklich eine grosse Herausforderung nicht nur fuer die chassis Hersteller sondern noch viel mehr fuer die Lautsprecherhersteller allen Anforderungen gerecht zu werden. Der beste Lautsprecher waere dann das Aufnahmemikrophon nur hat es leider eine viel zu geringe Membranflaeche. Wie man sich dreht und wendet, alles ist staendig verlustbehaftet durch die fast ueberall auftretende Reibung. Es gibt nichts was wirklich Vollkommen ist. Ja der Erhaben Buddha war Vollkommen und hat alles durchschaut, aber das ist eine andere Geschichte. Danke nochmals und wuensche dir ein schoenes Wochenende Gruesse Rene:-)
  3. Hallo Selbstbauer Bloede Frage vielleicht, aber wuerde gerne genau wissen, an welcher Stelle sich die Schallwellen eines kalotten Hochtoeners, eines Mitteltoeners mit Phase plug und eines Tieftoeners ausbreiten. Wo ist diese Stelle?? Wuensch euch weiterhin viel Spass beim Selbstbau Rene:-) P.S: Warum ist das Forum jetzt in English und zur Verwirrung noch in Franzoesisch?
  4. Hallo an alle:-) Moechte mich recht herzlich bei allen fuer Eure Beitraege bedanken. Die eigentliche Frage waren ja nur die Plaene zum Bau der LSP, was allerding in einer Elektronikdiskussion muendete. Ja stimmt schon, um einen qualitativ hochwertigen LSP zu geniessen braucht man den entsprechenden Raum, die dazu gehoerige Elektronik, die Tontraeger, die Stromversorgung, die Verkabelung und das noetige "Kleingeld:-)" Wenn ich mir was kaufe oder baue, dann muss es eine spitzenqualitaet sein. Mit halbherzigen Geschichten gebe ich mich einfach nicht zufrieden. Das ist mein Naturell. Entweder perfekt oder sonnst lass ich es bleiben. Fuer mich muss ein LSP folgende Punkte erfuellen: 1. Schall stellt eine Punktschallquelle dar 2. Zeitlich richtige Abstrahlung (z.B:Utopia,CUB2,MAXX,800 Nautius) 3. Hoher Wirkungsgrad _>91dB/W/m 4. 13er, 15er oder 17er Mitteltoener 5. 30er oder besser 38erTieftoener 6. Mittelt- und Hochtoener muessen ein eigenes Gehaese besitzen 7. Abgerundete Kannten am Gehause wenn moeglich 8. Bei Hornlautsprechern nur Kugelwellenhoerner wie Avantgarde Acoustic 9. Keine Breitbaender in backloaded Hoernern 10.Keine Elektrostaten oder Baendchen (schlechter Wirkungsgrad) Im Selbstbau gibts wohl kaum Projekte die diese Anforderungen erfuellen. Ja der beste Lautsprecher ist kein LSP, denn keiner klingt so praezise und perfekt wie Kopfhoerer, denn hier nimmt der Abhoerraum keinen Einfluss. Nachteil ist keine 3D Klangbuehne und kein Koerperhafter- fuehlbarer Bass. Abhilfe kann ein Kopfhoererverstaerker mit crossfeeld Entzerrung schaffen (z.B:Corda). Herzlichen Dank nochmals fuer Eure Bamuehungen und alles Gute weiterhin! Schoene Gruesse von Rene:-)
  5. Hallo Ralf:-) Danke fuer die Info. Woow das klingt ja toll, dass Du CAD-gezeichnete Plaene der Grande Utopia besitzt. Auch Weichenplaene. Super!!! Entsprechen diese Pleane dem Original oder sind sie nur so Daumen mal pi gezeichnet. Besitzt Du Originalplaen, waere ich sehr dran interessiert. Bitte sende Deine Nachricht an meine e-mail adresse: reneact@yahoo.com , denn dann muss ich mich nicht immer im HiFi-Forum einloggen. Wuensche Dir weiterhin alles Gute und herzlichen Dank fuer Deine Bemuehungen. Gruesse von Rene:-)
  6. Hallo Markus:-) Danke vielmals fuer die Info. Ja das hab ich mir schon fast gedacht, dass es schier unmoelich ist zu Originalplaenen zu gelangen. Die Chassis die JMLab und Wilson Audio verwendet sind natuerlich auch nicht im Handel erhaeltlich. Waere sehr froh, wenn ich nur den Frequenzweichenplan haette, denn dann waere die Abstimmung etwas leichter. Werde weiter nach Plaenen suchen. Herzlichen Dank fuer die Info Schoene Gruesse von Rene:-)
  7. Hallo liebe Selbstbauer:-) Zuerst meochte ich mich vorstellen, denn ich bin neu hier im Forum. Mein Name ist Rene. Komme aus Oesterreich, besser gesagt aus Kaernten. Hab schon ein paar Lautsprecher selber gebaut. Sie klingen nicht schlecht nur bin ich mit dem klang nicht zufrieden. Auf der High End in Frankfurt im Hotel Kempinski hab ich die JMLab Grande Utopia und die Wilson Audio X-1 Grand Slamm gehoert. Wahnsinn, unglaublich, so soll ein Lautsprecher fuer mich klingen. Das problem ist lediglich "NUR" der Preis:-) Fuer mich unbezahlbar. Jetzt hab ich die Idee gefasst mir die JMLab Grande Utopia nachzubauen. Auch die JMLab Mini Utopia oder die Wilson Audio CUB 2 kaemen in frage. So nun liebe Selbstbauer suche ich nach Bauplaenen und den dazugehoerigen Frequenzweichenbauplaenen. Hat jemand Plaene ueber diese Lautsprecher oder kann diese Lautsprecher per hand vermessen und eine Zeichnung davon anfertigen? Fuer einen guten Bauplan mit Frequenzweichenschaltung wuerde ich natuerlich schon ein paar hundert Euro springen lassen. Koennte selber in ein High End Geschaeft gehen und fragen ob ich die JMLab Grande Utopia zerlegen und vermessen darf. Die wuerden mich fuer total verrueckt erklaeren:-) Bitte kann mir jemand weiterhelfe oder weiss jemand wie ich zu diesen Bauplaenen komme. Die fertigung dieser Lautsprecher stellt nicht das eigentliche problem dar, es ist vielmehr die Frequenzweichenschaltung bzw. Abstimmung. Ich bedanke mich schon im voraus fuer Ihre Bemuehungen und Informationen. Meine e-mail Adresse ist: reneact@yahoo.com Wuensche allen alles Gute, viel Glueck, viel Gesundheit und gutes gelingen. Schoene Gruesse von Rene:-) P.S:Bin zur zeit in Asien, desshalb kann ich kein "ae, oe, ue" schreiben. Bitte um nachsicht!
×
×
  • Create New...