Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
-redaktion-

Panasonic: DVD-Festplattenrekorder mit 400 GByte und LAN

Recommended Posts

Panasonic: DVD-Festplattenrekorder mit 400 GByte und LAN

 

Fünf neue Modelle mit Festplatte und DVD-Brenner vorgestellt

 

Panasonic Japan hat mit den Geräten DMR-E500H, DME-E330H, DMR-E220H, DMR-E250V und DMR-E87H fünf neue DVD-Festplattenrekorder vorgestellt, die je nach Modell mit Speicherkapazitäten von bis zu 400 GByte daherkommen. Das Spitzenmodell ist außerdem mit LAN und Breitbandanschluss ausgerüstet und kann über das Internet oder Mobiltelefone programmiert werden.

 

Im Langzeitaufnahmemodus bringt das High-End-Modell DMR-E500H auf 400 GByte Speicherplatz nach Herstellerangaben bis zu rund 710 Stunden Aufnahme unter. Mit der DVD-Brennfunktion kann man dann zu archivierende Aufnahmen von Festplatte auf DVD-RAM oder DVD-R speichern. Die Geschwindigkeiten, die Panasonic dabei angibt (40fach auf DVD-RAM und 64fach bei DVD-R), beziehen sich allerdings nicht wie bei DVD-Brennern üblich auf die DVD-Abspielgeschwindigkeit, sondern basieren auf der Videospieldauer. Durch die je nach Aufnahmemodus mehr oder minder große Datenmenge kommen so traumhafte Werte von unter einer Minute Brenndauer bei einer Stunde Video im Extended-Play-Modus zu Stande, die der Rekorder zum Speichern auf DVD-R benötigt.

 

Der DMR-E500H ist zusätzlich zu den Videoanschlüssen auch noch mit einem Ethernet-Port ausgerüstet, mit dem man MPEG4-Videos und JPEG-Bilder auf anderen Geräten im Netzwerk ansehen kann. Zwei DMR-E500Hs lassen sich so miteinander verbinden, dass das eine Gerät MPEG2-Video via Netzwerk vom anderen Rekorder holt und diese abspielt. Breitband-Internetanwender können die Geräte auch mit dem Internet verbinden und sie dann über Mobiltefone oder Windows-Rechner programmieren sowie Standbilder zwischen DVD-Rekorder und Mobilgerät austauschen. Technische Einzelheiten nannte Panasonic dazu nicht.

 

Zu guter Letzt verfügt der DMR-E500H über einen SD-Speicherkartenslot und einen PC-Card-Slot, mit dessen Hilfe man MPEG-Daten von anderen Geräten auf dem DVD-Rekorder anzeigen und abspeichern kann. Aufgenommenes MPEG4-Material lässt sich auch vom Rekorder auf diese Speichermedien zurückspielen. Bis auf den DMR-E250V und den DMR-E87H bieten alle Geräte diese Funktion an.

 

Neben dem DMR-E500H umfasst Panasonics neue DVD-Rekorder-Reihe vier weitere Geräte, die sich insbesondere in der Größe der eingebauten Festplatte unterscheiden. Der DMR-E330H bringt es auf 250 GByte, während DMR-E220H, DMR-E250V und DMR-E87H mit 160 GByte auskommen müssen. Der DMR-E250V verfügt zusätzlich über ein VHS-Bandlaufwerk. Mit Ausnahme des DMR-E87H bieten alle Geräte einen Twin-Tuner für den TV-Empfang, so dass man ein Programm sehen und gleichzeitig ein anderes aufzeichnen kann. Sämtliche Geräte spielen DVD-RAM, DVD-R, DVD-Video, DVD-Audio, CD-DA, VCD, CD-R/CD-RW und MP3 ab.

 

Die Panasonic-DVD-Festplattenrekorder sollen in Japan im September/Oktober 2004 auf den Markt kommen. Zu den Preisen und den Verfügbarkeiten in Deutschland wurden noch keine Angaben gemacht.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...