Jump to content
HiFi Heimkino Forum
Sign in to follow this  
Markus P.

Mythos Nr. 2: Dolby Digital ist ein Surroundsystem und dts klingt besser

Recommended Posts

Meinen zweiten Mythos widme ich dem Missverständnis, das Dolby Digital ein Mehrkanalsystem/Surroundsystem ist. Diese Fehlauffassung macht es der Industrie leicht mit dem Unwissen der Verbraucher "zu spielen".

 

Zunächst die Auflösug, Dolby Digital WAR ein Datenkomprimierungssystem, welches auch! mehrkanalfähig ist. Bis zu 6 diskrete Kanäle/5.1 (seit wenigen Wochen im Kino auch bis zu 8 diskrete Kanäle/7.1)

Zunächst hies Dolby Digital "AC-3" (Audio Codec 3), danach wurde der besseren Vermarktung wegen Dolby Digital benutzt. Somit gab es weiterhin Dolby Digital 2.0 und auch 5.0 des öfteren, sehr selten sogar DD 1.0 oder 3.1 und ähnliche Möglichkeiten.

 

Mit Dolby Digital EX kamen dann bis zu zwei Kanäle rückwärtig hinzu. ABER: Diese wurden so wie zuvor bei Dolby Surround Pro Logic (ein 2+2 Mehrkanalsystem im ursprünglichen Sinne, marketingmässig aber als 5.1 vermarktet) im Centerbereich mittels "Matrix" generiert. Eigentlich hätte somit das EX nie 7.1 heissen dürfen, sondern 5(+2).1 Ähnlich verhält es sich dann mit DPL II und DPL IIz.

 

Das Pendant von dts hies "ES". Hier gab es allerdings wirklich einen Unterschied. Bei ES discrete gab es "echtes" 6.1. Diese Möglichkeit hatte DD EX technisch nicht vorgesehen.

 

Klingt jetzt dts besser als DD? Grundsätzlich kann man hier sagen, das es viele meinen. Allerdings ist das auch! dem Marketing geschuldet. Es bleibt festzuhalten, das dts bei der Audio-Auflösung (Möglichkeit!!) theoretische Vorteile hat. Immense Vorteile, diese müssen aber nicht ausgereizt werden. Wurde auch nicht immer, dennoch meinte man einen Unterschied zugunsten von dts zu hören.

 

Gab es diesen Unterschied wirklich? Partiell schon, weil bei dem ein oder anderen Film wurden die Möglichkeiten schon besser ausgereizt. Leider war es aber manchmal einfach der höheren Lautheit bei der Produktion geschuldet. dts wurde zumeist lauter aufgenommen als DD. Unser Ohr lässt sich nunmal gerne austricksen: Auf einen kleinen Nenner gebracht: Lauter = Besser.

 

Nichtsdestotrotz nutze ich lieber dts als DD, da ich auch wenig Lust habe einen Film mir einmal in DD und einmal in dts anzuschauen oder, was ich auch kennengelernt habe, am Besten auf der DVD die optimalen Klangeinstellungen per Edding zu vermerken. Es sollte immer noch der Spass im Vordergrund stehen. Und hoffentlich passiert im Heimkinobereich nie das was im Hifi Bereich passiert ist. Hier gibt es "Fans" die auf CDs bestimmte Stellen kennen, um Vergleiche anzustellen, aber diese CD noch nie komplett gehört haben.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...