Jump to content
HiFi Heimkino Forum
DC

Infinity Liebhaber Thread

Recommended Posts

Seit Sie nicht mehr im Keller sondern im Wohnzimmer stehen, bleiben Sie bei Tropenhitze aus.

Share this post


Link to post

Natürlich werkeln die. Da wird sich halt schwitzend vor die Anlage gesetzt. Opfer müssen gebracht werden. Das ist wie der, der den Marathonlauf oder den Ironman zu seinem Hobby erklärt hat. Den hält auch nichts von seinem Hobby ab. :i5595_jubel2:

Share this post


Link to post

richtige, güldene endstufen werden nicht heiss, nur betriebswarm!

  • Like 1

Share this post


Link to post

richtige, güldene endstufen werden nicht heiss, nur betriebswarm!

:Applause::Applause::Applause:

 

Apropo: bringst Du Deine wieder mit zum WS?

Share this post


Link to post

:Applause::Applause::Applause:

 

Apropo: bringst Du Deine wieder mit zum WS?

 

 

Ja, ist so besprochen.....

Share this post


Link to post

Bilder vom Ausseneinsatz - cool!

 

Was hat es eigentlich mit den weißen Infinities auf sich? Volker IIs Epsi und Gunters Beta sind ja schon 2 Vertreter dieser Gattung - gab's die original in weiß? ist das ne limitierte Serie?

Share this post


Link to post

Und hier ein paar Bilder dazu

 

 

Also das mit der weißen Epsilon hat was, meinst Du nicht auch, Gunter?

 

Und das mit dem Molton sieht auch klasse aus! Werd mich auch dran machen...!

Share this post


Link to post

Und hier ein paar Bilder dazu

 

 

 

ich glaube mit solchen Vorhängen könnte ich auch noch leben! Aber obs die bessere Hälfte kann???

Share this post


Link to post

Die Boxen sind sehr aufwendig von einer Firma lackiert worden, die Schleiflack Oberflächen für Küchen macht. Mit der Lackierung einer Autowerkstatt auch nicht annähernd vergleichbar. Ein billiger Spass wars sicherlich nicht, das Ergebnis ist jedoch perfekt.

Natürlich zuckt man, wenn man hört Epsi in weiß. Hier jedoch sieht man, dass ein Konzept konsequent umgesetzt wurde. Und das passt prima!

schaut gut aus, gefällt mir :)

 

ich steh ja total auf weiße Gerätschaften :Drooling:

 

MercedesBlueTecKelly-08.jpg

Share this post


Link to post

Die Boxen sind sehr aufwendig von einer Firma lackiert worden, die Schleiflack Oberflächen für Küchen macht. Mit der Lackierung einer Autowerkstatt auch nicht annähernd vergleichbar. Ein billiger Spass wars sicherlich nicht, das Ergebnis ist jedoch perfekt.

Natürlich zuckt man, wenn man hört Epsi in weiß. Hier jedoch sieht man, dass ein Konzept konsequent umgesetzt wurde. Und das passt prima!

 

@ Hartmut: danke für die zutreffende Beschreibung zur Lackierung der LS.

Diese Arbeiten wurden vor ca. fünf Jahren durchgeführt.

 

Nachfolgend soeben erstellte Fotos, bei denen die Umgebung bei zurückgezogenen Bühnenmoltonvorhängen zu sehen ist.

Vielleicht hilft dies dem einen oder anderen bei seiner "Überzeugungsarbeit" gegenüber seiner Frau oder gar der Familie.

 

Im Nachgang zu dieser Nachricht mache ich ein paar aktuelle Fotos "bei voller Anwendung der Vorhänge".

 

volker

post-104138-0-93843200-1374577158_thumb.jpg

post-104138-0-61201200-1374577168_thumb.jpg

post-104138-0-51551500-1374577179_thumb.jpg

post-104138-0-41008600-1374577187_thumb.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post

@ Hartmut: danke für die zutreffende Beschreibung zur Lackierung der LS.

Diese Arbeiten wurden vor ca. fünf Jahren durchgeführt.

 

Nachfolgend soeben erstellte Fotos, bei denen die Umgebung bei zurückgezogenen Bühnenmoltonvorhängen zu sehen ist.

Vielleicht hilft dies dem einen oder anderen bei seiner "Überzeugungsarbeit" gegenüber seiner Frau oder gar der Familie.

 

Im Nachgang zu dieser Nachricht mache ich ein paar aktuelle Fotos "bei voller Anwendung der Vorhänge".

 

volker

Volker, gefällt mir sehr gut! :im Not Worthy: :Applause:

Share this post


Link to post

@ Hartmut: danke für die zutreffende Beschreibung zur Lackierung der LS.

Diese Arbeiten wurden vor ca. fünf Jahren durchgeführt.

 

Nachfolgend soeben erstellte Fotos, bei denen die Umgebung bei zurückgezogenen Bühnenmoltonvorhängen zu sehen ist.

Vielleicht hilft dies dem einen oder anderen bei seiner "Überzeugungsarbeit" gegenüber seiner Frau oder gar der Familie.

 

Im Nachgang zu dieser Nachricht mache ich ein paar aktuelle Fotos "bei voller Anwendung der Vorhänge".

 

volker

 

hier jetzt die Fotos "bei voller Anwendung der Vorhänge"

 

volker

post-104138-0-16192900-1374578504_thumb.jpg

post-104138-0-13129800-1374578512_thumb.jpg

post-104138-0-90349600-1374578520_thumb.jpg

post-104138-0-80662500-1374578529_thumb.jpg

Share this post


Link to post

hier jetzt die Fotos "bei voller Anwendung der Vorhänge"

 

volker

Das würde mich mal klanglich interessieren...! Ich bringe auch meine Kabel mit! :Big Grin:

 

Wäre es nicht besser den Vorhang hinten links und rechts weg zu lassen und das Rack aus der Mitte heraus zu nehmen?

 

Ich hatte mein Eqipment ja ähnlich wie Du stehen. Hab's jetzt seitlich in einem Rack. Finde es klingt besser, insbesondere tut es dem Plattenspieler gut!!

 

Und von Hardy haben wir gelernt "von akustisch Hart nach akustisch Weich". Will heißen: die Vorhänge, zumindest hinten links und rechts sind für die Bühnenabbildung doch eher schlecht, oder? In der Mitte kann ich verstehen wegen dem Fernseher.

Share this post


Link to post

hier jetzt die Fotos "bei voller Anwendung der Vorhänge"

 

volker

 

Respekt! Das ist ja ziemlich konsequent und ohne Kompromisse ausgeführt!!! Sehr schön!!! :Applause:

Share this post


Link to post

Das würde mich mal klanglich interessieren...! Ich bringe auch meine Kabel mit! :Big Grin:

 

WI -BOT: ca 2,5 Stunden - Du bist herzlich wilkommen

 

 

Wäre es nicht besser den Vorhang hinten links und rechts weg zu lassen und das Rack aus der Mitte heraus zu nehmen?

 

Vorhänge: bei der Wahl der Anordnung habe ich mich sicherlich an Beispielen, z. B. dem "HiFi-Studio meines Vertrauens" orientiert.

Aber auch Hartmut hat im Zuge seiner "Ortstermine" verschiedene "Nutzungsumfänge" ( ... gemeint sind die Vorhänge! ...) ausprobiert und fand es, wenn ich ihn richtig verstanden habe, richtig gut.

Gern will ich dies aber noch einmal aufgreifen und im nächsten Termin, geplant ist der 14. August 2013, mit Hartmut diskutieren und vor allem mit ihm als "Hörer" probieren.

 

Rack: meinst Du wirklich das Rack oder den Plattenspieler?

ein anderer Standort für das Rack bringt m. E. erhebliche Mehrlängen bzgl. der Kabellängen und somit absolut nennenswerte Kosten mit sich.

Ob ein anderer Standort tatsächlich auch akustisch Vorteile bringt, vermag ich derzeit nicht zu beurteilen.

Einmal davon abgesehen, dass wohl jeder von uns (und alle High-End Händler, die ich kenne) das Rack zwischen den LS hat, käme es für mich auch aus optischen und Nutzungsgründen nicht in Frage.

Wenn der Plattenspieler (hier Rega P9) gemeint ist, so gab es ja erst vor wenigen Wochen ansatzweise eine Diskussion zu diesem Thema, als ein Forumteilnehmer seine neuen Wandhalterungen vorstellte.

Da es mindestens zwei verschiedene Grundtypen von Drehern gibt, gibt es auch mehrere Ansätze zu möglichen Standort.

Gerade hierzu haben Hartmut und ich uns in unserem letzten Ortstermin unterhalten und Hartmut meinte, dass dieser Dreher in seinem Aufbau (mit der zusätzlichen Kupferplatte) bei diesem Gesamt-Anlagen-Aufbau in Verbindung mit der Räumlichkeit keine nennenswerte Beeinflussung erfährt und somit ein "Standortwechsel" nicht wirklich notwendig sei.

 

volker

Share this post


Link to post

Vorhänge: bei der Wahl der Anordnung habe ich mich sicherlich an Beispielen, z. B. dem "HiFi-Studio meines Vertrauens" orientiert.

Aber auch Hartmut hat im Zuge seiner "Ortstermine" verschiedene "Nutzungsumfänge" ( ... gemeint sind die Vorhänge! ...) ausprobiert und fand es, wenn ich ihn richtig verstanden habe, richtig gut.

Gern will ich dies aber noch einmal aufgreifen und im nächsten Termin, geplant ist der 14. August 2013, mit Hartmut diskutieren und vor allem mit ihm als "Hörer" probieren.

 

Rack: meinst Du wirklich das Rack oder den Plattenspieler?

ein anderer Standort für das Rack bringt m. E. erhebliche Mehrlängen bzgl. der Kabellängen und somit absolut nennenswerte Kosten mit sich.

Ob ein anderer Standort tatsächlich auch akustisch Vorteile bringt, vermag ich derzeit nicht zu beurteilen.

Einmal davon abgesehen, dass wohl jeder von uns (und alle High-End Händler, die ich kenne) das Rack zwischen den LS hat, käme es für mich auch aus optischen und Nutzungsgründen nicht in Frage.

Wenn der Plattenspieler (hier Rega P9) gemeint ist, so gab es ja erst vor wenigen Wochen ansatzweise eine Diskussion zu diesem Thema, als ein Forumteilnehmer seine neuen Wandhalterungen vorstellte.

Da es mindestens zwei verschiedene Grundtypen von Drehern gibt, gibt es auch mehrere Ansätze zu möglichen Standort.

Gerade hierzu haben Hartmut und ich uns in unserem letzten Ortstermin unterhalten und Hartmut meinte, dass dieser Dreher in seinem Aufbau (mit der zusätzlichen Kupferplatte) bei diesem Gesamt-Anlagen-Aufbau in Verbindung mit der Räumlichkeit keine nennenswerte Beeinflussung erfährt und somit ein "Standortwechsel" nicht wirklich notwendig sei.

 

volker

Gut, eine wirkliche Notwendigkeit das Rack aus der Mitte zu verbannen ist vielleicht wirklich nicht gegeben, da die Epsilon kein wirklicher Dipol LS ist, obwohl sie schon, so wie Hardy sie konzipiert hat, einen gewissen Schallanteil auch nach hinten gibt. Wie Du schon geschrieben hast: müsste man ausprobieren! Optisch sieht es immer schöner aus das Rack mit allen Geräten in der Mitte zu haben, da hast Du schon recht.

 

Ob DEIN Plattenspieler von einer Verbannung aus der Mitte profitieren würde, weiß ich auch nicht. Meiner hat davon profitiert. Zumindest der Linn, den ich zu dem Zeitpunkt noch hatte.

 

Das erhebliche Kosten durch längere Kabel bei einem Rack seitlich entsteht ist natürlich richtig. Die Erfahrung habe ich auch leidvoll gemacht.

Share this post


Link to post

Durch die Vorhangschienen kann die Bedämpfung gut variiert werden. Der Abstand Vorhang Wand sollte 10-15cm betragen, direkt an der Wand ist sehr viel schlechter.

 

die Schienen hinter den LS (also vor der Wand, an der der Fernseher hängt) haben bei mir einen Abstand von 6 cm (Achse Schiene - Wand), somit hat die "hintere Welle" des Vorhanges teilweise Kontakt mit der Wand

empfiehlst Du mir, bis zu unserem nächsten Termin den Abstand korrigieren zu lassen

da wir wieder einmessen werden, sollten m. E. "ziemlich optimale" Voraussetzungen vorhanden sein - oder?

Share this post


Link to post

Natürlich ist es kein Argument, dass 95% aller Low/Mid/High Ender ihre Anlage auch falsch aufbauen. :Big Grin:

Wichtig ist, dass hier die Anlage ziemlich tief bleibt.

Du meinst damit, möglichst gleich oder unterhalb der Unterkante des Emit?

Share this post


Link to post

Je flacher, desto besser als Grundregel.

Je höher Du gehst, desto mehr untere Frequenzen werden "erwischt".

Also kann man Grundsätzlich sagen, möglichst kein Rack (oder nur ein ganz flaches) zwischen den LS. Dann kann ich auch gleich die Endstufen ohne Rack, auf Basen, vom Boden entkoppelt, auf den Boden stellen und fertig. So wie der Sascha es hat. So wäre es eigentlich Ideal?

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...