Jump to content


Foto
- - - - -

CD-Rohlinge für Audiodaten


  • Please log in to reply
31 replies to this topic

#1 Speedy

Speedy

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 364 Beiträge:

Geschrieben 10 Mai 2004 - 18:19

Gegen das Licht gehalten sind alle Rohlinge leicht durchsichtig.

Aussage von mir (gerade geblendet wink.gif)

Speedy

#2 Uwe M

Uwe M

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 510 Beiträge:

Geschrieben 10 Mai 2004 - 11:12

Vergoldete Rohlinge reflektieren sogar noch schlechter als versilberte. Das liegt zum einen an der Farbe, zum anderen daran, dass Gold schwerer zu handhaben ist und daher viel dünner aufgebracht werden muss. Gegen das Licht gehalten sind die goldenen Rohlinge sogar leicht durchsichtig.

Aussage eines Philips-Technikers während der CeBit,

Uwe

#3 Robeuten

Robeuten

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.529 Beiträge:

Geschrieben 09 Mai 2004 - 12:28

Hi Bernd,


>>bei kritischen Laufwerken am besten wegen der höchsten Reflektion goldfarbene Rohlinge nehmen

Ist es wirklich so, dass diese besser reflektieren? Ich hatte vor einigen Jahren einen 400x-Wechsler von Sony, der bekanntermassen in Europa mit einer kastrierten firmware verscherbelt wurde, die absichtlich bei CD-R/CD-RW streikte, und habe seinerzeit gemerkt, dass keine RWs, teilweise aber "goldene" CD-R laufen, aber oftmals völlig erratisch dann auch mal wieder nicht gingen... Würde Deine Aussage stützen ;-).


#4 berndn

berndn

    Newbie

  • Neueinsteiger
  • PIP
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 08 Mai 2004 - 13:16

Hallo,

bei kritischen Laufwerken am besten wegen der höchsten Reflektion goldfarbene Rohlinge nehmen(z.B. Traxdata Gold), Audio-Rohlinge sind reine Geldschneiderei. Die schlechtesten Reflektionseigenschaften haben die von der Brennseite blauen Rohlinge. Und möglichst 4-Fach brennen, dann sollte es gehen.

Das Audio 10CD Werksradio von Mercedes gilt als CD-Radio was angeblich keine CD-Rs abspielen. Goldene Rohlinge haben bisher immer funktioniert, ohne springen.

Gruss

Bernd

#5 Micha L

Micha L

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.213 Beiträge:

Geschrieben 23 April 2004 - 18:20

Eure Beratung ist optimal.
Was ich nicht verstehe, ist daß man einen veralteten Brenner, also Hardware, mit Software verbessern kann.
Werde jetzt einen Spezi im Bekanntenkreis hinzuziehen, der richtet mir das ein.

Nochmals vielen Dank

Micha L


#6 Edward

Edward

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 208 Beiträge:

Geschrieben 22 April 2004 - 23:45

Läuft der Brenner denn auch im DMA-Modus, oder läuft er trotzdem nur im PIO-Modus (steht unter der Einstellung DMA,wenn verfügbar)?
Hast du evtl. noch andere ASPI-Treiber installiert? Bei einem Freund läuft der Brenner seit Installation von ASPI4.60 in Windows 2000 nur noch im PIO-Modus.

#7 Werner

Werner

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.885 Beiträge:

Geschrieben 22 April 2004 - 23:34

Ja gibt es:

http://www.cdfreaks.com/drive/brand/1

Das Update auf 1.31 gibts hier:

ftp://aoaftp3.aopen.com/pub/driver/cdrw/c...2/1232_f131.exe
Oh Mann auch diesen Link musst Du kopieren und dann in die Adresszeile eintragen -ist halt der audiomap bug =0(((

wobei die CD Freaks Seite: http://www.cdfreaks.com/ eh hochinteressant für alle CD/DVD Laufwerke Fragen und Diskussionen ist.

Allerdings empfiehlt es sich bei solchen Updates mal das CD Freaks Forum durchzuackern -Suchbegriffe wie AOpen 1232 lassen sich da auch eingeben- und sich die Erfahrungen Anderer anzuschauen.

Was auch hilft, ist das NERO Info Tool, sollte bei jeder NERO Installation beisein. Falls nicht, gibts das hier:

ftp://ftp6.nero.com/InfoTool.zip
Diesen Link musst Du per Copy and Paste in die Adresszeile Deines Browsers kopieren -leider macht die Audiomap Software beim Direkt anklicken daraus einen ungültigen Link- und dann kannst Du die runterladen und öffnen...

und so sieht das aus:

http://www.computerb.../article/269/1/

Da kriegst Du alle Informationen, die die Laufwerke liefern.

Na, vielleicht hilfts ja....



#8 sveswi

sveswi

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 943 Beiträge:

Geschrieben 22 April 2004 - 20:16

Hi!
Sieht wohl so aus. Vielleicht gibts ein Firmware-Update?

#9 Micha L

Micha L

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.213 Beiträge:

Geschrieben 22 April 2004 - 17:50

Also, ich bin Euren Anweisugen gefolgt:
1. "DMA, wenn verfügbar" war schon eingestellt.
2. Bei Nero "Recorderauswahl" gibts unter meinem AOPEN CRW1232 keine Optionen, nur Angaben, und dabei "Schutz vor bufferunterrun: nicht unterstützt". Das heißt doch wohl, das Gerät machts nicht?

Gruß

Micha L

#10 Micha L

Micha L

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.213 Beiträge:

Geschrieben 22 April 2004 - 16:30

Hallo Jungs,

Ihr seid großartig - vielen Dank.
Ich druck mir Eure Texte erst mal aus und probiere. Gegebenenfalls schicke ich Sven meine Geräteangaben.

Bis bald

Micha L

#11 sveswi

sveswi

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 943 Beiträge:

Geschrieben 22 April 2004 - 13:41

Hallo Michael!
Würde dir gerne helfen,benötige aber dafür eine Auflistung deiner Hardware,im Gerätemanager zu finden. Oder mit Sisoft-Sandra auslesen lassen. Wahrscheinlich ist dein Brenner zu alt(kein Buffer_underrun-Schutz),dein CD-Rom zu langsam,oder der IDE-Bus(daran hängen die Festplatten und optischen Laufwerke) überlastet/schlecht konfiguriert/besagter DMA-Transfermodus nicht aktiviert.

#12 Edward

Edward

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 208 Beiträge:

Geschrieben 21 April 2004 - 23:11

DMA steht für DirectMemoryAccess, dadurch wird für das Lesen und Schreiben auf dem Laufwerk kaum noch Prozessorpower benötigt. Wie du es aktivieren kannst hat ja Werner schon soweit erklärt. Ich bin allerdings nicht sicher, ob das bei allen Windowsversionen so funktioniert, also bei Unklarheiten nochmal fragen.
Der Bufferunderrunschutz muss vom Brenner unterstützt werden. Die bekannteste Variante nennt sich BurnProof.
Bei Nero5 findet man es unter: Rekorder>>Rekorderauswahl>>Optionen>>Schutz vor Pufferleerlauf aktivieren
Es sollte jedoch im Regelfall aktiviert sein, soweit unterstützt. Im Brenndialog kann man auch den Haken für BurnProof setzen.

#13 Werner

Werner

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.885 Beiträge:

Geschrieben 21 April 2004 - 21:17

DMA?

rechtsklick auf "Arbeitsplatz"> "Eigenschaften"> jetzt öffnet sich ein Fenster "Systemeigenschaften" da auf "Hardware"> "Gerätemanager"> da klick auf das + bei "IDE/ATAPI Controller" es erscheint "Primärer" und "sekundärer" IDE Kanal.

Auf den sekundären doppelklicken - einen Moment warten - dann öffnet sich ein neues Fenster. Da auf "erweiterte Einstellungen" gehen.

Jetzt solltest Du ein Fenster sehen mit "Gerät0" und "Gerät1". Mal vorausgesetzt, dass Brenner und CD ROM an dem sekundären Anschluss sind, siehst Du eine Auswahlmöglichkeit "DMA, wenn verfügbar" bzw. "Nur PIO Modus" und darunter entweder "PIO Modus" oder "Ultra-DMA Modus 2". Falls Nur PIO Modus da steht, dann das auf "DMA, wenn verfügbar" ändern.

Danach alles schließen und Neustarten. Jetzt kannst Du kontrollieren, ob sich was geändert hat und die neuen Einstellungen übernommen wurden.

Für Brenner und CD ROM gibt es nur maximal UDMA 2. Die Festplatte(n) laufen auf UDMA5, wenn Du also ein Gerät mit dieser Angabe findest, dann ist es die Festplatte. Die NICHT ändern.

Falls entweder Brenner oder CD ROM auf dem "primären" Kanal hängen, dann wechselst Du auf diesen und änderst das entsprechend.

Kurz zusammengefasst: Alles was auf "Ultra-DMA Modus5" steht ist eine Festplatte. NIX ändern!

Alles, was auf PIO steht ist ein CD ROM oder Brenner, dann ändern.

Hoffe, es ist zu verstehen....


#14 Micha L

Micha L

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.213 Beiträge:

Geschrieben 21 April 2004 - 20:30

Bin nicht sehr PC-versiert.
Was ist also DMA?
Ich kopiere mit Nero Enterprise Edition und mit Zwischenspeicher. Eine Funktion gegen underrun find ich nicht.

#15 Edward

Edward

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 208 Beiträge:

Geschrieben 21 April 2004 - 18:36

Läuft dein Brenner im DMA-Modus? Falls nicht solltest du es aktivieren!
Kopierst du on-the-fly, also ohne zwischenspeichern auf Festplatte? Viele CDROM-Laufwerke können AudioCDs nur langsam auslesen.
Mein Rechner ist ein Pentium3 mit 500MHz, also nicht topaktuell, ich kann von Festplatte ohne Probleme 40x brennen.

#16 andreasw

andreasw

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.798 Beiträge:
  • Art:privat
  • Geschlecht:Männlein

Geschrieben 21 April 2004 - 18:01

Ich brenn mit Nero 6 und da bricht nix ab. Entsprechende Funktion im Brennmenü angewählt, dann fängt Nero den bufferunderrun ab.
Vielleicht ist dein PC wirklich zugemüllt.
Ich mach während des Brennens nichts anderes mit dem Rechner. Bisher gabs keine Ausfälle (von Verbrennern wegen eigener Blödheit :+ mal abgesehen)




gruß
Andi

#17 Micha L

Micha L

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.213 Beiträge:

Geschrieben 21 April 2004 - 17:45

Nero bricht bei underrun ab und Du kannst den Rohling weghaun.
Die Schritte nach unten können zufällig und von den Originalen abhängig sein - oder auch nicht.
Könnte der PC "vermüllt" sein und Leistung für andere Sachen verbraten? (Andere Anwendingen schließe ich vorher).

#18 andreasw

andreasw

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.798 Beiträge:
  • Art:privat
  • Geschlecht:Männlein

Geschrieben 21 April 2004 - 17:38

Hallo

Daß mal der buffer leerläuft, das kann durchaus vorkommen. War bisher bei mir erst ein zweimal, soweit überhaupt mitbekommen ;-). Die CDs waren aber ok.
Ich brenn normalerweise 24fach.


gruß
Andi

#19 kestudio

kestudio

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.268 Beiträge:
  • Art:privat
  • Geschlecht:Männlein
  • Ort:Düsseldorf

Geschrieben 21 April 2004 - 17:22

Rob!



logisch!! ich hab dann erstmal die Standard-Kondensatoren gegen welche mit Ölpapier getauscht (schon viel räumlicher) und dann - und das war wirklich mühevoll - 2 SCSI und 2 S-ATA Kabel aus höchstreinem Kupfer mit Silberüberzug geflochten und gemeinsam Teflonisoliert . . . DAS hat´s aber sowas von gebracht, sag ich Dir!
Heute abend werd ich mal die Monitorkabel enhancen. Ich weiß nur noch nicht, wie ich sie auf den Claryfier kriege - vielleicht eng zusammenrollen? Und festkleben?



Hypothesen gibt´s einige. Ich schätze, es ist eine besseres oder nicht so gutes matching unterschiedlicher elektrischer Komponenten, das sich jedesmal anders darstellt. Selbst genormte verhalten sich nicht immer gleich.
Die Unterschiede sind aber Fakt. Die Frage wäre, wie sie zu bewerten sind.
Wir haben bei dem Laufwerkevergleich sogar mal alle Clocks an eine Masterclock gehängt - das Ergebnis war das Gleiche: es gab leichte klangliche Unterschiede die ich, wie gesagt, nicht einordnen möchte oder werten will - dafür sind sie zu subtil und sehr geschmacksabhängig.
Wir sind da in einem Bereich, der sich weder korrekt erfassen, noch messen, noch beurteilen lässt - die Meinungen gingen da auseinander. Gemeinsam ist aber die Feststellung eines Unterschieds, der sich eher im Deutungsbereich bewegt.
Aber er ist da - und ich bin wirklich kein Esotheriker oder Tweaker, sondern sehe das sehr nüchtern funtional.

Grüezi, Klaus

#20 Micha L

Micha L

    Stamm-Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.213 Beiträge:

Geschrieben 21 April 2004 - 17:17

Hallo Andi,

ich hab früher mit Maximalgeschwindigkeit gebrannt. Wegen plötzlichem "buffer underrun" mußte ich erst auf 8, dann auf 4x runter. Neulich passierte es auch dort und ich brenne jetzt mit 2x.
Das ist ärgerlich.
Was könnte da in meinem PC vor sich gehen?

Gruß

Micha L